[Verkaufe] X e n i a - 2017

Diskutiere X e n i a - 2017 im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Wird es mal eine satinierte Tassenablage und einen satinierten Deckel der Xenia geben? Auch die zerkratzen. Irgendwie hab ich n Händchen dafür...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #4141 Iskanda, 03.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2018
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    7.226
    Auch die zerkratzen.

    Das ist Patina. Mein Tipp: Lass es einfach so.
     
  2. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    7.226
    Bevor der Thread die nächsten Tage geschlossen und ein neuer aufgemacht wird, wollte ich abschließend noch einige Worte zu der GmbH sagen. Im Prinzip ist es ja egal was wir wie intern machen, aber da gefühlt das halbe Kaffeenetz so mitgelitten und mitgefiebert hat, gibt es doch einige Dinge, die sicher den einen oder anderen Leser interessieren.

    Da es mittlerweile so aussieht, als ob die üble Zeit hinter uns liegt, haben wir nun begonnen einige der Pläne aus der virtuellen Schublade zu holen.

    Die fortdauernden Probleme mit den Brühgruppen in 2017 haben ja dazu geführt, dass wir nur noch das entschieden haben, was zwingend für den Betrieb notwendig war. Im Oktober 2017 erkannten wir aber, dass diese Zeit bald beendet sein wird und so haben wir die neue Produktionsfläche angemietet - jedoch erst einmal für 7 Monate um ggf. in den Sparmodus zurückschalten zu können. Man weiss ja nie :) Diese Entscheidung war richtig und kam auch nicht zu spät.

    Diese Tage wurden die ersten Bestellungen für die nächste Produktion rausgeschickt - für die Firmen, die in der vergangenen Runde besonders lange gebraucht haben. Diese 'Latenzzeiten' hatte ich mir damals notiert, denn wenn nur ein noch so kleines Teil fehlt, können wir die Produktion vergessen. Für viele Teile gibt es mittlerweile alternative Lieferanten, für einige jedoch noch nicht. Hierzu zählen in 1. Linie die wirklich guten und hochwertigen Kipphebelventile, für die wir nur einen gut ausgelasteten Hersteller kennen.
    Wir haben diese Tage sogar schon eine Lieferung der Abtropfschalen für die nächsten 1000 Maschinen bekommen, da sie in China gefertigt werden (weil sie nicht lebensmittelecht sein müssen und wir nicht noch einmal 10 000 Euro für eine Form ausgeben wollten und konnten).

    Auch die folgenden Brühgruppen sind beauftragt und werden im März angeliefert. Hier arbeiten wir noch in 100er-Losen, da es immer noch Brühgruppen mit Fehlern gibt (aber nicht mehr in der extremen Menge, wie wir das aus 2017 kennen). Hier sieht man so ein (trauiges Beispiel):
    upload_2018-2-3_20-41-14.png
    Das ist zwar nur ein kleiner 'Pupsel' unterhalb des lila Fehlerklebepunktes, aber man sieht es doch wenn man im entspr. Licht genau hinsieht.

    Mittlerweile ist es auch so, dass nur dieses Teil der Brühgruppe solche Fehler haben kann, während die runden Siebträger zu fast 100% fehlerfrei kommen.

    Personell wurden auch einige Entscheidungen getroffen. Einer der 3 Mitarbeiter hat uns angeboten von 4 auf 5 Tage zu erhöhen und wir haben das zum 1.1.2018 umgesetzt.

    Zum 1. Mal haben wir uns nun auch in der Verwaltung erweitert. Noch einen weiteren Monteur einzustellen erschien zum jetzigen Zeitpunkt nicht sinnvoll, da nun die Organisation ausgebaut werden muss. Und die ist im Moment noch zwischen '1 Maschine in unseren Räumen' und '3-4 Maschinen in den neuen Räumen'. Durch die Konfigurierbarkeit ist der Aufwand ganz schön groß und es wird Zeit, dass wir diese Aufgabe in die richtige Bahn zu lenken.

    Zu Montag beginnt unser neuer Mitarbeiter Carsten, der zu Beginn teilweise in der Produktion mitarbeitet und dann stückchenweise einige der Aufgaben übernimmt, die Petra und ich zZt haben. Bis sich das auswirkt, wird das dauern und bei der Umstellung ist Sorgfalt wichtiger als Geschwindigkeit. So wird es also erst einmal keine Auswirkungen auf die Produktionszahl haben. Das Ziel der o.a. 60 Maschinen pro Monat wird weiterhin Bestand haben.

    Carsten kommt mit viel Erfahrung aus dem Management und die Materie ist ihm nicht unbekannt (auch wenn er bisher in der Kaffeebanche nicht tätig war). Wir kennen uns seit dem frühen Sommer 2017 und haben in den unsicheren Monaten einen Plan ausgearbeitet, der nun realisierbar wurde.

    Auch wenn die Kapazitäten dadurch nicht nennenswert steigen werden, wird es aber wieder für uns Zeit geben, die anderen Dinge voranzutreiben, die völlig in den Hintergrund getreten sind. Dazu gehört mittelfristig die DP-Version bzw. der Prototyp des Dualboilers, die Flügelzellenpumpe und die Erweiterung und Straffung des Angebotes der Optionen. Und wie in den Vorführungsthread skizziert, werden wir diese Vorstellungstouren intensivieren. Sie bringen nach unserer Erfahrungen nicht einen Schwung Neubestellungen (es sind vielmehr Korrekturen bestehender Bestellungen), aber für eine so neue und kleiner Firma erachten wir es als essentiell, die Kunden und Interessenten direkt zu sprechen. Durch die Öffentlichkeit im KN ist das ganz Projekt auch vom Grundgedanken her auch so aufgebaut.

    Und es ist auch ein erster Schritt, Kompetenzen und Entscheidungen auf mehrere Schultern zu verteilen. Ab Montag mit dem 1. Arbeitstag von Carsten beginnt also eine Absicherung des jetzigen Zustandes und ich freue mich, dass das nun möglich ist.

    So, das war es dann mit den Internas :)
     
    lattaio, kevhen123, leedrag und 24 anderen gefällt das.
  3. braaamer

    braaamer Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    76
    Hallo Holger,

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Wird denn auch ein Vertrieb über Händler angestrebt? Dann vermutlich mit eingeschränkter Konfigurierbarkeit. Einige Eurer Vorstellungstermine fanden ja bei Händlern, also nicht nur bei Röstereien, statt.


    Viele Grüße,
    Erik
     
  4. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    7.226
    Ich arbeite an dieser Sache und versuche herauszubekommen, welche Händler gut sind und zu uns passen. Das Ziel ist im Sommer/Herbst ein kleines Händlernetz auf bauen zu können und wenn bis dahin alle dafür noch nötigen Aufgaben erledigt sind.

    Nein. Da würden wir auf eine sehr wichtige Sache verzichten. Unser Ziel ist es die Produktszeit auf unter 4 Wochen zu drücken und ganz eventuell einen Lagerbestand mit oft georderten Maschinen aufuzubauen.

    Das sind aber erst einmal alles nur Gedanken unseren Direktvertrieb und den Verkauf über Händler für alle Seiten sinnvoll zu gestalten.

    Mit Ausnahme von Stefan Klostermann waren das alle Röstereien. Der Termin in Zürich war auch ein Händler, aber der hat uns nur die Möglichkeit eingeräumt, ohne dass es da im Vorfeld oder im Anschluß weiterführende Gespräche gab.

    Röstereien sind für so eine Veranstaltung der ideale Partner. Eine Vorstellung ist da relativ losgelöst vom 'Finanziellen' und die Röstereien bekommen so potentielle Kundschaft aus der Region in ihre Räume. Und mich interessiert natürlich immer was die Röster über die Espressi aus unserer Maschine mit ihren Bohnen sagen. Das wird also auch in der Zukunft tendenziell so bleiben.
     
    chrijo und Laurent gefällt das.
  5. Selliman

    Selliman Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    In 2017 sollten 300 Maschinen gebaut werden. Nun, das Jahr ist rum. Hat das geklappt mit der Planung? Das wäre ja auch ein Hinweis darauf, wie es in Zukunft weitergeht, schließlich ist es auch beruhigend, wenn man weiß, dass es einen Hersteller noch eine Weile gibt, weil die Produktionsziele erreicht wurden und man viel Erfahrung gesammelt hat.
     
  6. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    7.226
    http://xenia.coffee/bestellung/status-der-produktion-2/

    Aber kein zwingender, oder ?

    Das haben wir.
     
  7. Yelop

    Yelop Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    177
    Nochmal meinerseits eine Frage zur Bedienung.
    Die Temperatur des Bezugs kann ja mit dem An/Aus-Hebel um ein Grad angehoben werden.
    Nach etwa 30s soll die Zieltemperatur erreicht sein. Soweit so gut.
    Wenn ich die Temperatur um 2 bis 3 Grad anheben möchte dann
    1. 2-3 mal den Hebel umlegen + 30s warten?
    2. Hebel mehrfach umlegen dabei jedesmal erneut, sobald die Heizung der BG laut Leuchte ausgeht?
    3. 2-3 Mal Schalter umlegen, Heizperiode + 30s warten, erneut umlegen...?

    Bin dazu aus der Anleitung nicht schlau geworden. Klar, auf Dauer verstell ich das über den Kesseldruck, aber zum Testen, ob es der Bohne gut tut? Danke:)
     
  8. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    7.226
    Das hier:
    Und dann 20-30 Sekunden warten.
     
    Yelop gefällt das.
  9. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    7.226
    haegar gefällt das.
Thema:

X e n i a - 2017

Die Seite wird geladen...

X e n i a - 2017 - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Mazzer Mini Electronic A schwarz

    Mazzer Mini Electronic A schwarz: ca. 4 Jahre Alt. Neue Original Mazzer Scheiben (mit Rechnung) vor 3 kg! Die alten waren noch völlig okay und werden dazu gelegt. Ich bin...
  2. la san marco SM 90/A - untere mahlscheibe

    la san marco SM 90/A - untere mahlscheibe: hallo freunde des koffeins, ich bin seit heute stolzer besitzer einer super kaffeemühle, meine erste, sie lag einfach so am strassenrand <3...
  3. Rancilio Silvia v5 e Abschaltung/Autostandby nach 30 min entfernen durch pid oder schalter?

    Rancilio Silvia v5 e Abschaltung/Autostandby nach 30 min entfernen durch pid oder schalter?: Hallo, kleine Frage, habe mich mittlerweile gut informiert und denke zum einsteigen zuhause ist die Rancilio Silvia eine super Maschine. Finde...
  4. Funktionsweise FAEMA Due E97 A

    Funktionsweise FAEMA Due E97 A: Moin, wie aus meinem Mitgliedsnamen erkenntlich besitze ich eine FAEMA Due E97 A. Als Praktiker habe ich diese komplett zerlegt und gereinigt....
  5. [Erledigt] Baratza Encore aus Dez. 2017

    Baratza Encore aus Dez. 2017: Verkaufe meine Filterkaffeemühle Baratza Encore. Gekauft im Dezember 2017 bei coffeeCircle. Neupreis € 139,- Versand kein Problem allerdings ist...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden