[Verkaufe] Xenia 2019

Diskutiere Xenia 2019 im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Habe ich die Bemerkung so verstanden, das Ihr Techniker seid und von Kaffee weniger Ahnung habt? ich denke nicht, dass Iskanda seine Aussage zum...

  1. MSL565

    MSL565 Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    ich denke nicht, dass Iskanda seine Aussage zum Expertentum im Bezug auf Geschmack so interpretiert sehen möchte. Geschmack ist etwas sehr individuelles, insofern ist Expertenwissen sicherlich nur begrenzt möglich.
    Hierzu bedenkt bitte, Iskanda und sein Team bauen eben nicht das was der Markt verlangt, sondern das, was der Kunde für nützlich erachtet und selbst (hinzu) konfigurieren kann. Das Iskanda sich nicht Hals über Kopf an Trends dran hängt sondern abwägt welches Kosten-Nutzen-Verhältnis nach seiner Erfahrung zu erzielen ist,, finde ich persönlich erfreulich.
    Die Xenia ist das Ergebnis eines langen Prozesses, der auf den Bedürfnisse der hier versammelten Kaffeetrinker basiert und zu dem ein immer noch reger Erfahrungsaustausch stattfindet. Durch die Weiterentwicklung des Projektes wird es Schnittstellen geben für Erweiterungen. Ob diese dann zu einem höheren Geschmackserlebnis beitragen, wird sich zeigen, bzw. muss der Kunde für sich selbst entscheiden.
     
    Americano und Senftl gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.687
    Zustimmungen:
    8.729
    Nee, das entscheidet letztlich der Kunde.

    Wobei auch das individuell ist. Du hälst PI „für eine Spielerei“ und Rota anscheinend für wichtig. Ich würde es tendenziell andersrum sehen...
     
    kusmi, helalwi, plox und einer weiteren Person gefällt das.
  3. plox

    plox Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    129
    Espresso Zubereitung ist keine Alchemie. Nur Geschmacksstoffe die auch in der Bohne sind können auch gelöst werden. Und das ist eher ein Thema des Mahlgrads/Wassermenge/Kontaktzeit.
    Daher macht meiner Meinung nach PI Sinn als Möglichkeit zum Experimentieren. Aber ob der Druck durch ne Rota oder Vibra aufgebaut wird. puh, da bin ich raus (geschmacklich, gibt ja noch andere Argumente)
     
    helalwi und cbr-ps gefällt das.
  4. atosch

    atosch Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    43
    Dass bei der Xenia kein Espresso Wasser im Boiler steht wurde ja gesagt.
    Bzgl. Der Leitung hatte ich zunächst auch bedenken. Dann hab ich nachgerechnet.
    Ich hab eine 1/4 Zoll Zuleitung. Die hat einen Innendurchmesser von 0,4318cm. Bei 2 m leitungslänge macht das ein Volumen von 29,29ml. Also ein Leerbezug einer Espressotasse leert die komplette Zuleitung.
    Das ist für mich frisch genug, da ich ja immer noch die Möglichkeit habe das Wasser in der Zuleitung bis zur Abzweigung zur Xenia über den parallelen Wasserhahn zu tauschen.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.687
    Zustimmungen:
    8.729
    Ich finde das eine ziemlich schräge Diskussion. Was meint ihr, wie lange das Wasser von der Quelle bis zum Wasserhahn braucht?
    Im Gegensatz zum Tank läuft das aber alles unter Luftabschluss ab.
    Einzig die Standzeit in einem Filter kann problematisch werden, da das je nach Filter irgendwann übersäuern kann.
     
    rebecmeer gefällt das.
  6. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Ja, lasst es uns hier abbrechen. Das sind alles Meinungen und können so stehen gelassen werden. OK ?
     
    Cairns, MSL565, langbein und einer weiteren Person gefällt das.
  7. atosch

    atosch Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    43
    Es geht nicht um problematisch. Ich finde es macht einen geschmacklichen Unterschied, ob ich direkt den ersten Schluck aus dem Hahn trinke oder für 10 Sekunden erst mal das Wasser laufen lasse. Kann mit den Hausleitungen zusammenhängen oder mit psychologischem Placebo. Je weiter man von der Wasserentnahmestelle weg ist umso mehr Grundlast ist auch im Wasserverbrauch. Es kommt also immer „frisches“ Wasser nach.... bei mir in der wohnung bin halt nur ich der Verbraucher, so dass mitunter das wassser lange in der Leitung stand.
     
    Brewbie gefällt das.
  8. #848 maik1967, 26.08.2019
    maik1967

    maik1967 Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kaffee-netz Freunde, lieber iskanda,

    im März erwarb ich eine Bezerra BZ09, nachdem ich mich über diverse Stationen dem Kaffee brühen angenähert habe. Von Filterkaffee über eine Bialetti und einem kleinen, günstigen Dualboiler.

    Der Sprung zur Bezerra war qualitativ bezüglich des Espresso Bezuges ein ziemlich gewaltiger. Im Grunde genommen ist die BZ 09 ein schönes Einsteigergerät. Aber jetzt nach einigen Monaten stören mich folgende Begebenheiten:

    1. Die Konstanz der Ergebnisse ist schon ziemlich stark schwankend. Das ich zwei gleich schmeckende Latte Machiato bei gleichen Bezugsparametern hinbekomme, ist eher ein Wunsch statt Realität. Das ist jammern auf hohem Niveau, da die Ergebnisse zwar unterschiedlich sind, aber nie wirklich schlecht. Trotzdem hätte ich gerne Vergleichbarkeit.

    2. Der Dampf aus der Lanze ist nie wirklich trocken, plus der klassischen Temperaturschwankungen, die es bei Einkreisern immer gibt. Milchschaum zu produzieren funktioniert. Es gibt aber bestimmt viel Raum für Verbesserungen.

    3. Hochheizen, abkühlen lassen bei mehreren Getränken nervt mich. Ich will einen eleganten Workflow und mehr Geschwindigkeit nebst Temperaturkonstanz.

    Nach Durchforstung diverser Optionen der Maschinenparkerweiterung bin ich schlussendlich bei der Xenia gelandet. Denn im Gegensatz zu anderen Maschinen, die anscheinend das bieten, was ich für mich gerne hätte. Erscheint mir die Xenia meine Wünsche erfüllen zu können, ohne preislich zu eskalieren. Auf jeden Fall, habe ich das so für mich herausgelesen.

    Lange Rede, kurze Fragen @Iskanda. Ist eigentlich PID von erhöhtem Vorteil, oder bei der Xenia eher egal? Oder ist das Basismodell jetzt schon technisch so ausgereift, dass man sagen könnte, hey, das reicht eigentlich schon, für alles, was du so anstrebst? Fragen über Fragen.
     
  9. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Schwer zu sagen. Ruf am besten einfach mal morgen an, dann versuche ich das im Gespräch mit dir herauszubekommen: 03304/5659370

    Bei uns ist morgen viel los, aber auf späteren Abend (17:00) wird etwas Ruhe einkehren. Ab 18:00 sind dann Besucher da.
     
  10. #850 maik1967, 26.08.2019
    maik1967

    maik1967 Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die schnelle Antwort. So werden wir es machen. Bis morgen.
     
  11. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Du kannst ja mal bis dahin folg. probieren für diesen Wunsch:
    Schau mal ob in der Dampflanze ein Rohr ist (zum Beispiel aus Teflon) und zieh da ggf. raus. Dann könnte es trockner werden.

    Deine Maschine hat einen stehenden Kessel. Per se geht es nicht trockner. ;)

    Wir schauen dann morgen mal, ob eine Xenia für dich passen könnte.
     
    maik1967 und Tokajilover gefällt das.
  12. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Wie liefs denn nach eurem Telefonat?

    Die Fragen fand ich auch sehr interessant.
     
  13. #853 Iskanda, 29.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2019
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Gut.

    Es ging um das Aufschäumen, da es vorwiegend um Cappuccino und da eine Maschine mit 2 Kreisen einen großen Vorteil.

    Das mit der Konstanz konnte so gedeutet werden: die Brühgruppentemperatur einer BZ09 schwankt prinzipbedingt. Das hat er wohl bemerkt/geschmeckt.

    Das sollte er wohl mit einer Xenia nicht haben.
     
    Enzzos und rebecmeer gefällt das.
  14. #854 faustino, 31.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2019
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    624
    > die Brühgruppentemperatur einer BZ09 schwankt prinzipbedingt

    Eigentlich ist die Gruppe der BZ09 aber ein Highlight: Keine passiv beheizte, ungeregelte Brühgruppe wie bei anderen Einkreisern, sondern elektrisch & geregelt, wie bei der Xenia. Falls die Originalregelung die Möglichkeiten nicht ausnutzen sollte (Thermostat?), müsste ein einfacher PID Besserung bringen - oder gleich ein 2-Kanal-PID für Boiler und Gruppe. Eventuell ist die Heizung zu schwach für eine agressive Regelung (oder es dauert nach dem Einschalten zu lange, bis man den Nutzen hat) – ich habe schon von Leuten gehört, die zusätzlich zum PID stärkere Heizelemente einbauen. Falls es das Material zulässt, die BZ09-Gruppe dauerhaft auf Brühwassertemperatur einzuregeln, wäre die Gruppe als Störfaktor praktisch eliminiert.
     
  15. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Wir setzen die Regelung anders ein.
     
  16. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Es gibt ja solche speziellen Tage im Jahr, wo der Durchschnittsbürger seine Steuern verdient hat und ab jetzt in die eigene Tasche verdient. Oder er hat seine CO-Bilanz überzogen.

    Gestern war so ein Tag für unsere Firma: ‚kalkulatorisch‘ ist mit der am 30.08. bestellten Maschine unsere ‚Bilanz‘ von Minus auf Plus gewechselt. Wir sind sehr zufrieden, dass wir diesen Punkt schon im August erreichen und wir erreichen ihn auch zum 1. Mal seit Produktionsbeginn (die Entwicklung und der Produktionsstart waren halt sehr teuer).

    Möglich wurde das aus 2 wesentlichen Gründen.

    Der Absatz blieb auch in den sonst schwachen Sommermonaten wirklich hoch. Wir vermuten, dass es daran liegt, dass wir bekannter geworden sind und dass es zunehmend Empfehlungskäufe (Verwandte und Freunde) gibt: es sind gut 20%.

    Neben dem konstanten Interesse in Mitteleuropa gibt es ein sehr hohes Interesse aus einigen Nicht-EU-Ländern. So schade es ist, dieses scheinbar enorme Potential (Made in Germany, gefälliges Design…) unserer Maschine nicht zu nutzen, erkennen wir schon, dass wir ohne massiven Ausbau auf vielen Ebenen dem nur schwerlich gewachsen wären. Aber vielleicht findet sich ja mal eines Tages ein passender Partner, mit dem man den sicher aussichtsreichen Vertrieb angehen kann.

    Der andere Grund ist, dass wir die Produktions-Erfahrung der verg. 3 Jahre ausgewertet und im Februar begonnen haben, die Organisation intensiv zu verbessern. Und wir haben (fast) alle Abläufe in unserer Software abgebildet und gestrafft.
    In 2018 haben wir pro gebaute Maschine gut 30 Stunden aufwenden müssen (alle eingesetzten Stunden aller Mitarbeiter gerechnet auf die Anzahl der Maschinen). Wir sind mittlerweile auf (grob geschätzt) deutlich unter 20 Stunden, ohne dass die Qualität gelitten hat. Wir haben in dem Zuge auch personelle Änderungen vorgenommen und das Resultat ist, dass wir mit statt ~240 verfügbaren Arbeitsstunden pro Woche nun mit ~150 verfügbaren Arbeitsstunden voraussichtlich 85% der Produktionsleistung erreichen.

    Nun kommt noch die interessante Herbst/Winter-Periode und am Ende wird es sehr wahrscheinlich ein gutes Jahr 2019 geworden sein. Zur Jahresmitte 2020 sollten wir auch die 1000. Maschine bauen – die nächste für uns wichtige Marke.
     
    simi, wurzelwaerk, Daniel77 und 19 anderen gefällt das.
  17. Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    244
    Glückwunsch, das hört sich nach einer tollen Quote bei der Erreichung klug gesetzter Ziele an. Kommt jetzt der Scheideweg? Wachstum und schnöder Mammon? Oder reicht es, wenn man tolle Maschinen baut und alle satt werden und zufrieden sind?
     
  18. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Für uns reicht es in dieser Form.

    Im Prinzip entstehen auch wieder Freiräume für neue Entwicklungen und die Zeit wird zeigen wohin es gehen kann und was sinnvoll ist.
     
  19. Cairns

    Cairns Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2011
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    3.250
    Das hört sich sehr gut, wenn man mal sich zurück erinnert wo ihr so manches Problem vor die Füße gelegt bekommen habt.

    Viel Erfolg auch weiterhin!
     
    Iskanda gefällt das.
  20. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.802
    Zustimmungen:
    8.952
    Uns fehlte auch die Erfahrung zu erkennen, wann jemand nur noch dachte, er kann das Teil fertigen. Mittlerweile wissen wir wie wir sowas im Vorfeld klären und haben deswegen dieses Jahr ganz gezielt weniger sichere Fertiger & Lieferanten ausgetauscht, die uns perspektivisch Probleme bereiten könnten.
     
    Cairns gefällt das.
Thema:

Xenia 2019

Die Seite wird geladen...

Xenia 2019 - Ähnliche Themen

  1. Berlin Coffee Festival 2019 und Treffen Berliner KNler

    Berlin Coffee Festival 2019 und Treffen Berliner KNler: Es ist nicht mehr weit zum Berlin Coffee Festival vom 01.-06.10.2019 und nachdem das Treffen der Berliner KNler den Sommer über pausiert hat, wäre...
  2. [Verkaufe] Xenia in schwarz eloxal

    Xenia in schwarz eloxal: Wir haben eine neue Xenia in (fast ganz) schwarz sofort verfügbar: [ATTACH] [ATTACH] Preis: 1980 zzgl Versand Die Ausstattung: [ATTACH]...
  3. [Veranstaltung] Cross Coffee Sommerfest 2019

    Cross Coffee Sommerfest 2019: Es ist wieder so weit, das zweite Cross Coffee Sommerfest steht an! Eine Menge rund um das Thema Kaffee. Kleine Workshops und Vorführungen, ihr...
  4. Review: 2019 Zambia, Lusaka, washed, AAA-Plus , SL28/Catimor von Fricke

    Review: 2019 Zambia, Lusaka, washed, AAA-Plus , SL28/Catimor von Fricke: Ausgesucht wegen den interessanten Parametern: a) SL 28 gehöret zu den Sorten mit dem höchsten Qualitätspotenzial paralell zu zb. Geshia störend...
  5. Review: 2019 Kenya, Nyeri, Gatomboya, washed, AA, SL28/34 von Fricke

    Review: 2019 Kenya, Nyeri, Gatomboya, washed, AA, SL28/34 von Fricke: Ebenso wie beim Lot 57: Ausgesucht wegen den interessanten Parametern: a) SL 28 und SL34 gehören zu den Sorten mit dem höchsten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden