Xenia X60 - Mühle, Erfahrungsberichte

Diskutiere Xenia X60 - Mühle, Erfahrungsberichte im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [ATTACH] [ATTACH] Hi. Heute habe ich nach fast einem Jahr mal wieder die Otto 860 komplett gereinigt. Die Scheiben ausgebaut und alles ausgesagt u...

Schlagworte:
  1. #181 Kuckuck24, 04.01.2020
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    208
    IMG_20200104_112739.jpg IMG_20200104_114618.jpg Hi.
    Heute habe ich nach fast einem Jahr mal wieder die Otto 860 komplett gereinigt. Die Scheiben ausgebaut und alles ausgesagt u geputzt. Ich war erstaunt, dass es garnicht so dreckig war. Der Totraum ist ja relativ groß, aber eigentlich dachte ich, dass mir da mehr Restkaffee entgegen kommt

    Hier ein paar Fotos :
     
    PhilR gefällt das.
  2. #182 nightblindness, 03.03.2020
    nightblindness

    nightblindness Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    64
    Hallo zusammen,
    seit gestern habe ich auch eine X60 und habe mir die Beiträge hier dazu auch durchgelesen, stelle aber fest, dass meine Einstellungen gänzlich abweichen. Ich weiß, dass die Skala nur ein Richtwert ist, der nur die jeweilige Mühle gilt und mit anderen nicht vergleichbar ist. Aber bei mir weicht auch die Zeit erheblich von allem ab, was ich bisher gelesen habe. Um 17 g zu mahlen, braucht meine Mühle 23,4 sek. Das erscheint mir schon mächtig viel, wenn andere hier von ca. 16 sek. berichten.
    Die Skala steht bei mir auf etwa 2,1 und bei 0,9 reiben die Mahscheiben aufeinander.

    Zuerst habe ich nach Anweisung eingemahlen und dabei ca 1kg Bohnen durchgelassen. Dann habe ich begonnen richtig einzustellen.
    Eingestellt habe ich folgendermaßen: immer (!) 17g abgemessen und 25 sek. Durchlaufzeit, bis am Ende 45g Espresso rauskamen.

    Was mich irritiert ist die lange Mahlzeit der Mühle. Oder mache ich mir einen Kopf wegen nichts?
     
  3. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.427
    Zustimmungen:
    14.235
    Das hängt von der Bohne und dem Mahlgrad ab. Und ich würde etwas abwarten bis die Mühle richtig eingemahlen ist.

    Die Skala ist mal so und mal so. Je nach dem wie das Dband mit den Zahlen aufgeklebt wird.
     
  4. #184 nightblindness, 10.03.2020
    nightblindness

    nightblindness Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    64
    So, nachdem die Mühle jetzt eine gute Woche in Betrieb ist und mehr als 2kg Bohnen durch sind, habe ich leider immer noch keine signifikante Verbesserung - weder bei der Zeit, noch beim Mahlgut. Meine verwendeten Bohnen sind Fausto Malabar. (Bei den alternativen Bohnen gab es da aber kaum einen Unterschied) Für 7g braucht die Mühle gut 10sek und für 17g bin ich bei knapp 24 sek. Dazu kommt, dass ich erhebliche Schwankungen bei der Extraktion habe. Mal rauscht der Espresso in 15 sek durch und mal geht es über 30 sek. Angestrebt wird eine Ratio von 1:2 - 1:2,5
    Da stimmt doch was nicht.
    Meine "alte" Lelit PL43 mahlt deutlich schneller und auch konstanter.
     
  5. Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.427
    Zustimmungen:
    14.235
    Die nutzen wir auch.

    Was ich mir noch denken kann (aber noch nie hatte): Die obere Mahlscheibe ist nicht parallel. Man könnte das Mahlwerk öffnen,
    upload_2020-3-10_8-21-32.png
    schauen ob zum Beispiel ein Metallspan einseituig für Absand sorgt:
    upload_2020-3-10_8-22-14.png
     
  6. #186 cantonada, 07.06.2020
    cantonada

    cantonada Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    25
    Hier ging es vor einer Weile mal darum die Mühle leiser zu machen. Hat da jemand mit Dämmaterial o.Ä. mal experimentiert? Würde einen Versuch wagen bevor ich es als Argument für ein Upgrade nehmen - eigentlich bin ich mit der Mühle nämlich sehr zufrieden.
     
  7. #187 Kuckuck24, 12.06.2020
    Kuckuck24

    Kuckuck24 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    208
    cantonada gefällt das.
  8. #188 braaamer, 26.06.2020
    braaamer

    braaamer Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    101
    Moin!

    Gibt es denn Erfahrungs- oder Erwartungswerte für die Lebensdauer der Mahlscheiben? Wieviele Kilogramm kann man vermutlich mahlen, bevor die Scheiben getauscht werden müssen?

    Grüße,
    Erik
     
  9. ecols

    ecols Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    41
    Also nach 60 kilo Kaffee sehen meine Scheiben (gereinigt) so aus
     

    Anhänge:

Thema:

Xenia X60 - Mühle, Erfahrungsberichte

Die Seite wird geladen...

Xenia X60 - Mühle, Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Abtropfschalenverkleidung spiegelnd für Xenia

    Abtropfschalenverkleidung spiegelnd für Xenia: Da ich mir eine schwarze Verkleidung gekauft habe, steht die spiegelnde aus 2017 mit den üblichen Gebrauchsspuren (keine tiefen Kratzer) jetzt zum...
  2. [Verkaufe] Xenia Rost

    Xenia Rost: Ein Kunde möchte seine Xenia wegen Umzug und Platzproblemen verkaufen. Die Maschine ist von Feb 2020. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Gehäuse...
  3. Xenia hat offensichtlich Leckage

    Xenia hat offensichtlich Leckage: Da es Wochenende ist, will ich Holger nicht so gerne via Email-Support nerven. Vielleicht ist hier jemand Kompetentes, der mir weiterhelfen kann....
  4. [Erledigt] Xenia Anthrazit eloxal

    Xenia Anthrazit eloxal: Hallo liebe Siebträgerfreunde, ich möchte meine Xenia B in Anthrazit eloxal in gute Hände weitergeben. Sie ist wie folgt ausgestattet: ·...
  5. [Verkaufe] Holzdeckel Eureka Atom / Xenia X60

    Holzdeckel Eureka Atom / Xenia X60: Hallo zusammen, ich biete Holzdeckel passend für die Mühlen Eureka Atom und Xenia X60 an. (Hopper Aussendurchmesser 175,5 - 176,5mm) Die Preise...