Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169

Diskutiere Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi, ich habe heute für meine Frau eine Kaffee-Mühle gekauft - genau genommen zwei. Eine Zassenhaus 154 und eine "La Paz" 169. Da ich morgens...

  1. #1 bergheimer, 30.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2020
    bergheimer

    bergheimer Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Hi,
    ich habe heute für meine Frau eine Kaffee-Mühle gekauft - genau genommen zwei. Eine Zassenhaus 154 und eine "La Paz" 169. Da ich morgens Espresso (Gaggia Classic Coffee + Fiorenzeta T80) und meine Frau liebe Filter-Kaffee trinkt, musste eine zweite Mühle her.
    Ich hab mich ein bißchen eingelesen hier (Kaffeemühlen - Infos rund um die Kaffeemühle) und konnte mich dann zwischen diesen beiden Modellen nicht entscheiden. Da beide sehr günstig waren (insgesamt unter 50 Euro) hab ich sie beide genommen. Die beiden Bilder der Maschinen hab ich eingestellt. Das erste Bild zeigt die La Paz 169, das zweite die 154. Beide müssten noch vor 2000 produziert sein, jedenfalls tragen sie den Stempel "made in Western Germany".
    Was genau ist der Unterschied der beiden Maschinen und mit welcher bekomme ich die besseren Ergebnisse für handgefilterten Kaffee?
     

    Anhänge:

  2. #2 S.Bresseau, 01.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Vermutlich sind sie im Kern gleich, beide haben die Verstellmutter unter der Kurbel und nicht im Widerlager unter dem Kegel. Die La Paz war recht teuer, soweit ich mich erinnern kann war sie solider, mehr Metall, ich tippe deshalb auf eine stabilere Konstruktion und würde sie vermutlich vorziehen. Aber: Welche tatsächlich besser ist musst du ausprobieren, das hängt auch vom Zustand bzw Verschleiß ab. Für Filterkaffee sollte das Pulver homogen und der fines Anteil möglichst niedrig sein.
     
    cup29 gefällt das.
  3. #3 bergheimer, 07.05.2020
    bergheimer

    bergheimer Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Hey danke!
    Also gestern kam die 154 an und ich muss sagen, ich bin begeistert. DIe sieht aus wie neu und mahlt hervorragend! Zumindest für Filterkaffee.
    Bin sehr gespannt, wie die La Paz im Vergleich ist, die sollte heute ankommen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass sie im Ergbebnis besser ist.
    Bei der 154 hat sich bisher der Mahlgrad beim Kurbeln niccht verstellt, obwohl es keine Kontermutter gibt. Oder hab ich die übersehen?
     
    S.Bresseau gefällt das.
  4. #4 S.Bresseau, 07.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    cup29 gefällt das.
  5. #5 Wrestler, 07.05.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.240
    Zustimmungen:
    2.570
    warum erst nach dem kauf hier posten?

    gerade für brüh kaffee sind die ansprüche an das mahlgut nicht unerheblich.
    die tchibo mühle für 70 € kann das sehr gut. mit rabatt gibt´s die teilweise schon für unter 60 €.
    das wäre eine brauchbare und günstige variante.
    ansonsten gibt man hier je nach anspruch auch schon mal 200 € für die C40 aus.
    bei den beiden o.g. handmühlen sehe ich eher das niveau einer herkömmlichen messerschlagmühle a la krups und konsorten gegeben.
    meiner meinung nach, taugen die noch als design objekte für die galerie.
     
  6. #6 S.Bresseau, 07.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Ah, ein Experte.
    Wieviele Zassenhaus made in Western Germany hattest du schon?
     
    cup29 und HansWurst gefällt das.
  7. #7 Wrestler, 07.05.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.240
    Zustimmungen:
    2.570
    Gar keine.
    Warum?
    Mein Arbeitskollege bat mich, seine zu justieren.
    Letztlich haben wir dann mal die Aergrind, die Feld2 und die C40 ausprobiert.
    Auch das made in Germany macht es mE nicht besser.
    Darf jeder selbst entscheiden. Ich fand es schön anzusehen, mehr auch nicht.
     
  8. #8 S.Bresseau, 07.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Tja.
    Das "Western Germany" ist genau der Knackpunkt.

    Es kommt immer darauf an, wie ausgenudelt sie ist - und ob man weiß, wie sie zu justieren ist.
    Referenz war und ist OE, lange bevor andere auf den Zug aufgesprungen sind. Einfach mal gucken, was Doug mit den alten Schätzchen so macht bzw gemacht hat. Sie mit Schlagmessermühlen zu vergleichen ist völliger Unsinn.
     
  9. #9 Wrestler, 07.05.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.240
    Zustimmungen:
    2.570
    Offenbar sind die Western Germany Produkte nicht mehr der Weisheit letzter Schluss.
    Was irgendwer irgendwann mal mit irgendwas getan hat mag ja damals der heiße Scheiß gewesen sein.
    Dank des Fortschritts gibt's nunmehr recht gute Alternativen, die auch zuverlässig funktionieren und vielleicht bessere Ergebnisse erzielen.
    Justierung, Handling und Haltbarkeit sind deutlich verbessert worden. Dafür braucht man nunmehr keinen Fachmann mehr.

    Nostalgie ist ja auch in Ordnung.
    Es gibt genug alte Schätzchen, die immer noch funktionieren und im Betrieb gehalten werden.
     
  10. #10 S.Bresseau, 07.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Jo. Der Papst ist katholisch.Wasser ist nass.

    Ist ja nicht schlimm, wenn man nicht alles weiß, aber wieso muss man erst einen auf Oberlehrer machen und sich dann hinter Allgemeinplätzen verstecken, wenn offensichtlich wird, dass man sich mit Handmühlen nicht wirklich auskennt und schlicht Blödsinn verzapft hat.
    Ich versteh auch nicht, wieso man überhaupt klugscheißern und jemandem ganz offensichtlich mit voller Absicht die Freude nehmen muss, wenn man sowas liest ,
    von jemandem, der als Referenz eine amtliche Gastromühle hat.
     
    HansWurst gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 07.05.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.240
    Zustimmungen:
    2.570
    Puh, ... da gibt's dann ja zumindest den Zeremonien Meister, der die Welt in Gut und Böse unterscheidet.
    Vielen Dank für die freundlichen Worte und deine eloquenten Ausführungen.
    Mit Deinem Fachwissen, Empathie und Einschätzungen der hier vertretenen Member kann ja eigentlich niemand mehr mithalten.
    Zum Glück gibt es noch solche Mitmenschen, die sich hier entsprechend qualifiziert äußern.
    Ganz ehrlich, großes Kino.

    Ich verneige mich und applaudiere !
     
  12. #12 S.Bresseau, 07.05.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Schönes Geschwurbel.
     
  13. #13 schwawag, 27.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2020
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    142
    Na ja, das Ergebnis einer Schlagwerkmühle ist dann schon auf einem anderen Niveau (oft genug Bohnen "geschlagen"). Ob die Tchibo dann wirklich die Barista Einstiegsmühle ist, da gehen hier die Meinungen ja auch ganz schön auseinander. Wenn der TE zufrieden ist, braucht zudem nicht in die Vollen gegangen werden.
    "Klugscheisser", "Oberlehrer" ist hier meine ich allerdings auch etwas fehl am Platz. Wünsche @bergheimer, dass er schönen Filterkaffee mit einer seiner Mühlen hin bekommt. Kenne diese nicht, aber meiner Ansicht nach ist bei Neumühlen eine Mühle auf dem Niveau einer Knock airgrind für Filterkaffee.

    Ist doch die airgrind und nicht die airspeed ("This minor change in profile narrows the adjustment range for espresso", siehe Aerspeed Grinder for Aeropress
     
  14. #14 S.Bresseau, 27.07.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Gut zu wissen.
    Handmühlen waren hier ein Thema über ein Jahrzehnt bevor sich der werte Herr angemeldet hat. An den Grundprinzipien und Erkenntnissen hat sich nichts geändert.
    Falsche Behauptungen in immer demselben anmaßenden Ton von immer derselben Sorte Leute, die ohne Ahnung vom Thema oder den Geräten ihren angelesenen Senf dazugeben müssen und doofe Ratschläge geben - da platzt mir ab und zu der Kragen.

    Es geht aber nicht um Espresso. Hast Du den Thread gelesen?
     
  15. #15 schwawag, 27.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2020
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    142
    hat mich etwas irritiert,

    Du hast recht. "Hast Du den Thread gelesen", kann man auch anders formulieren. So eine Formulierung ist für mich schulmeisterlich.

    Sei's d'rum. Persönlich braucht man trotz wahrgenommener Besserwisserei nicht werden. Und wenn @Wrester die angegebenen Mühlen nutzt, dann würde ich ihm durchaus Erfahrung unterstellen. Wobei er die bei den angegebenen Zassenhaus Mühlen nicht hat.
     
  16. #16 S.Bresseau, 27.07.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Welche wäre denn für dich persönlich angemessen gewesen?

    Es wurde doch sogar der entsprechenden Passus schonmal zitiert. Man liest halt oft nur das raus, was für einen selber relevant erscheint, geht mir ja auch so.

    Es geht nicht darum. dass jemand die Mühle nicht selbst besitzt, sondern dass derjenige nicht den Hauch einer Ahnung von den Modellen hat, die Verwendung außer Acht gelassen hat, ungefragt irgendwelche Alternativen empfiehlt und den TE obendrein anblufft, die Mühle würde nur "für die Galerie" taugen. Was für eine substanzlose Arroganz. Wenn ich anderen Usern Ratschläge gebe, dann weiß ich normalerweise ein bisschen was aus eigener Erfahrung. Ich schreib ja auch nichts zu Zeugs, das ich nicht kenne. Hab ich nicht, kann ich nicht ... wieso soll ich dann andern Usern irgendwas Abwertendes zu ihren Gerätschaften aufs Brot schmieren? Außer fürs Ego und um mich zu profilieren. Genau das hat mich genervt, und dann benenne ich die Dinge auch so, wie sie meiner Meinung nach sind.
     
    Old Boy gefällt das.
  17. #17 schwawag, 27.07.2020
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    142
    da gebe ich Dir recht. Mit Forumulierungen wie "substanzlose Arroganz" begibst Du Dich aber unter Dein Niveau, denn Dir liegt ja daran, anderen Kaffeeliebhabern weiter zu helfen.
    den Anspruch habe ich an mich nicht, aber dann gebe ich zumindest die Quelle incl. link an.

    Und wie schon geschrieben, an der Stelle von wrestler würde ich Mühlen, die ich nicht kenne, nicht in die Pfanne hauen. Wenn jemand von seiner China Handmühle für EUR 15 voll begeistert ist, würde ich allerdings von meinen fines Geschmackserfahrungen mit so einer Mühle berichten (auf dass jemand anders nicht dieselbe Erfahrung machen muss).
     
  18. #18 S.Bresseau, 27.07.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.030
    Ich helfe sehr gerne anderen, ja. Aber das hat doch nichts damit zu tun, wie ich die Kommentare anderer User einschätze.

    Das ist auch völlig legitim, weil es entsprechende Erfahrungen mit Billigmühlen gibt. Aber das ist ja auch was anderes, als a priori eine bereits gekaufte Mühle runterzumachen, die man nicht einschätzen kann. Die Zassenhaus waren zu ihrer Zeit mit die teuersten Mühlen. Der TE wollte doch nur Infos zu den Unterschieden zwischen den beiden Modellen.

    Na egal, der TE scheint ja zufrieden zu sein, und hoffentlich sind die Infos aus dem Thread hilfreich für Mitlesende.
     
Thema:

Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169

Die Seite wird geladen...

Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169 - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Zassenhaus Mühle

    Zassenhaus Mühle: Guten Morgen, Aus dem Hausstand meiner Großeltern möchte ich diese Zassenhausmühle gegen eine geringe Spende an die Kinderkrebshilfe Münster +...
  2. Zassenhaus Mokkaühle? unbekannt

    Zassenhaus Mokkaühle? unbekannt: Wie aus der Überschrift zu ersehen ist, habe ich am Wochenende eine Mühle der Firma Zassenhaus gefunden. Höhe 220 mm Breite 75 mm. Mahlwerk ist...
  3. Zassenhaus Lima zerlegen

    Zassenhaus Lima zerlegen: Hallo, ich nutze eine Zassenhaus Lima Mühle. Seit gestern mahlt sie nicht mehr, da der äußere Teil des Mahlwerks sich mitdreht. Jetzt würde ich...
  4. Zassenhaus Brasilia: Mahlgrad verstellt sich

    Zassenhaus Brasilia: Mahlgrad verstellt sich: Das soll ja wohl ein nicht ganz seltenes Problem dieser Mühle sein. Gibt es eine Abhilfe? Klebeband um die Rändelschraube? :-) Danke im Voraus für...
  5. Antike Zassenhaus Mühle - Suche Hilfe bei Modellbestimmung

    Antike Zassenhaus Mühle - Suche Hilfe bei Modellbestimmung: Hallo, ich suche Hilfe bei der Modellbestimmung einer alten antiken Zassenhaus Kaffeemühle. Ich glaube, es könnte das Modell 300 aus den Jahren...