Zassenhaus 499 - seltsame Fehlkonstruktion?

Diskutiere Zassenhaus 499 - seltsame Fehlkonstruktion? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forum, ich habe vor ein paar Tagen eine gebrauchte Zassenhaus 499 "Favorit" erstanden. Äußerlich recht gut erhalten, mahlt auch noch sehr...

  1. #1 Kampfmuffin, 17.12.2017
    Kampfmuffin

    Kampfmuffin Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Forum,

    ich habe vor ein paar Tagen eine gebrauchte Zassenhaus 499 "Favorit" erstanden. Äußerlich recht gut erhalten, mahlt auch noch sehr gut. Einen kleinen Riss im Holz hat sie, wie das viele altere Mühlen haben, der wurde jedoch geklebt. Habe sie etwas poliert und gereinigt.
    Soweit, so gut.

    IMG_0399.JPG


    Jetzt bin ich draufgekommen, dass der Verstellmechanismus nicht so funktioniert, wie er sollte. Er steht in eine Richtung an.
    IMG_0400.JPG

    In die andere Richtung hat der Hebel knapp Platz.

    IMG_0402.JPG


    Von oben stellt sich die Situation folgendermaßen dar.

    IMG_0403.JPG

    Ich bin mir sicher, das Mahlwerk nach dem Reinigen wieder richtig zusammengebaut zu haben. Kennt das Problem jemand oder hat Tipps, dieses Problem zu umgehen?

    Beste Grüße
     
  2. #2 wiegehtlasanmarco, 17.12.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Hallo,

    ich nutze eine alte Zassenhaus Mokka mit Verstellung von oben, daher kann ich nur Raten.

    Wie ist das bei der Mühle, ist feiner stellen nach oben schrauben in Richtung Kurbel?
    Wenn ja hat das verstellen nie funktioniert, dann muss man den Hebel kürzen oder etwas Holz wegnehmen.

    Wenn feiner stellen so funktioniert, dass die Schraube nach unten muss, dann könnte die jetzige Einstellung zu grob sein und man muss vor dem Einbau des Mahlwerks die Schraube weiter nach unten drehen.

    Ich würde erst einmal testen wie fein die Mühle jetzt mahlt und dann weitersehen.
     
  3. #3 cup29, 17.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2017
    cup29

    cup29 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    552
    hi @Kampfmuffin ,

    Neuanmeldung - und direkt eine Frage zu alten Handmühlen: schön!

    Dieses feine Mühlerchen habe ich natürlich auch im Fundus und nutze es hin und wieder mal, soll aber beizeiten ;):rolleyes: endlich auch mal in die Überarbeitung gehen (klassische Zeitfrage).

    Unsere Modelle scheinen sich äußerlich sehr zu ähneln, wobei ich meine, dass es unter der Nr. °499° auch eine Ausführung mit anderer Bohneneinfüllmöglichekit gibt (rund).
    [​IMG]
    [​IMG]

    Bei meiner ist der Verstellhebel unter dem Mahlwerk anders geformt ( >> gebogen), so dass ich in beide Richtung ungehindert drehen kann - ohne Kraftanstrengung sogar bis zum Mahlwerksstillstand.
    Wenn Du da ohne weiteres dran kämest, könntest Du das ja nach dem Ausbau ebenfalls mal in's Auge fassen - aber gut einspannen und nicht mit Gewalt druppkloppen. Oder aber wie im Beitrag zuvor erwähnt: Holz bearbeiten.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Du wirst berichten?
    Viel Erfolg,
    bG
    der Stephen
     
  4. #4 Kampfmuffin, 17.12.2017
    Kampfmuffin

    Kampfmuffin Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Danke für eure Antworten!

    Feiner stellen geht so, dass man den Hebel Richtung Kurbel dreht. Mir gehts jetzt nicht darum, dass die Mühle möglichst fein mahlt sondern eher darum, dass es mich fuchst, dass die volle Funktion nicht gegeben ist. Holz wegnehmen würde ich nur ungern, da das Holz ja dazu dient, dass der gemahlene Kaffee nicht am oberen Rand der Lade landet.

    cup29: Ja, nachdem ich mich schon viel länger damit beschäftige, als ich angemeldet bin, ist mir auch schon aufgefallen, dass es die zwei Versionen mit unterschiedlicher Bohneneinfüllmöglichkeit gibt :). Aber was interessant ist: ist deine Mühle kugelgelagert? Weil man die Zapfen für die Halbschale nicht sieht und die Löcher dafür offenbar ausgespart worden sind (meine ist Halbschalen-gelagert).
    Hebel umbiegen wäre natürlich eine Idee! Ich werde berichten :)

    Grüße
     
Thema:

Zassenhaus 499 - seltsame Fehlkonstruktion?

Die Seite wird geladen...

Zassenhaus 499 - seltsame Fehlkonstruktion? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€)

    Kaufberatung: Handmühle für Frenchpress/Filterkaffee/Espressoherdkocher (ca. 100€): Hallo Kaffe-Nerds, ich suche eine Handmühle für ca. 100 - maximal 150 Euro, welche sich für Frenchpress/Filterkaffe/Espressoherdkocher eignet....
  2. Zassenhaus Barista Pro

    Zassenhaus Barista Pro: Hallo zusammen, mich interessiere mich für die Zassenhaus Barista Pro, finde aber nirgends Erfahrungsberichte.. hat jemand Erfahrung mit der...
  3. Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169

    Zassenhaus 154 versus "La Paz" 169: Hi, ich habe heute für meine Frau eine Kaffee-Mühle gekauft - genau genommen zwei. Eine Zassenhaus 154 und eine "La Paz" 169. Da ich morgens...
  4. Seltsames Channeling mit verschiedenen Tampern

    Seltsames Channeling mit verschiedenen Tampern: Hallo zusammen, wie anhand des Fotos zu sehen ist, kommt es bei mir seit einiger Zeit immer wieder zu "Channeling". Das Seltsame daran: das...
  5. Neuware in seltsamen Zustand

    Neuware in seltsamen Zustand: Ich habe gestern meine Profitec Pro 300 erhalten und musste feststellen, dass diese bereits Kratzer auf der Unterseite des Tankdeckels aufweist....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden