Zenith Express

Diskutiere Zenith Express im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe mir diese Maschine "andrehen" lassen: [IMG] [IMG] https://www.kaffee-netz.de/threads/zenith-express.95360/ Aus Angst vor...

  1. #1 rostpopel, 07.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Hallo, ich habe mir diese Maschine "andrehen" lassen:

    [​IMG]

    [​IMG]
    https://www.kaffee-netz.de/threads/zenith-express.95360/

    Aus Angst vor Transportschäden und Verlust (es sind ja auch reichlich Betrüger im Netz unterwegs) bin ich nach Reims gefahren und habe die Maschine selbst abgeholt. Ich bin auch davon ausgegangen, daß ich die Maschine vorher mal ausprobieren könnte was den aber irgendwie nicht stattfand.

    inzwischen habe ich das Gerät angeschlossen und mal ordentlich durchgespült, es kam eine stinkende braune Brühe aus dem Kessel, die erst Nach Katzenpisse und in weiterem Spülverlauf dann nach Entkalker roch.

    Dabei fiel mir dann auch auf, daß die Hähne für Dampf und Heißwasser undicht waren. Das ließ sich aber mit einem paar O-Ringen für die Gewindeflansche und Fermit in den Quetschbuchsen beheben.


    Die Dusche war mit Alufolie in die Brühgruppe geklemmt da die Gummidichtung wohl etwas locker saß. Die Alufolie habe ich dann erstmal durch Teflonband ersetzt, was auch ganz gut funktioniert.

    Angeblich sollten ja alle Dichtungen neu sein, ich habe aber nur 4-5 Bar Druck in der Brühkammer mit einem Siebträgermanometer messen können, der auch konstant über eine ganze Weile erhalten bleibt. Also gehe ich mal davon aus, daß die Feder müde ist.

    [​IMG]

    Wie misst man denn den Brühdruck korreckt bei einer Handhebelmaschine?
     
    irotier, quick-lu, antony und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 Sansibar99, 08.02.2016
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.960
    Zustimmungen:
    2.962
    Hallo,
    Schöne Maschine!
    Zenith Express Magic
    Es ist die von Vincent, oder? Den hätte ich schon als seriös eingestuft ;)

    Erstens: die alten Handhebelgruppen haben oft nur um 5bar Brühdruck - und machen trotzdem (!) guten Cafe!
    Zweitens: messen mit Siebträgermanometer und geringem Flow
    Drittens: es gab/gibt stärkere Ersatzfedern für die Zenithgruppe, TSE hat(te)die Restbestände
    Viertens: die Schwestermaschine stand/steht südöstlich von München

    Außerdem steht, glaube ich, die komplette Restaurierung Deiner Maschine in einem französischen Forum :D
     
    rostpopel gefällt das.
  3. #3 rostpopel, 08.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Ich auch, deshalb habe ich sie ja auch ungeprobt dann doch mitgenommen. Die Maschine macht sonst auch eigentlich einen guten Eindruck.
    Für die Flowmessung muß ich das Messgerät dann wohl ein wenig umbauen. Ja der Kaffee schmeckt auch tatsächlich deutlich besser als der aus unserer E61-Cuadra, obwohl die Crema noch ein wenig zu wünschen übrig lässt.

    Auf Grund der französischen Restaurationsbeschreibung war ich auch ein wenig von den "Mängeln" überrascht, obwohl die ja auch schon eine Weile her ist ...

    Ich werde mir mal die Feder und die Dichtungen dafür bestellen und bei Gelegenheit tauschen. Außerdem werd ich wohl auch ein Entlüftungsventil nachrüsten, um die Maschine per Zeitschaltuhr heizen zu können.
     
  4. #4 kailash, 08.02.2016
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    547
    Allgemein:
    Willkommen bei den Franzosen! Wenn sie einen Mangel verschweigen können, so machen sie das auch :D . Wieso konntest du die Maschine nicht testen ? Wenn Wasser im Kessel ist , so reicht doch einfach die Maschine unter Srom zu setzen und schon kann gehebelt werden.
    Braune Brühe im Kessel und Entkalkergeruch ? Drückt da die Feder gegen Kessel ? Undicht bei den Hähnen : da wurde einfach nichs gemacht oder irgendwas. Ich würde den Verkäufer aber auch anschreiben und im auch einen Beitrag im Restaurationsbeitrag hinterlassen . Schreib ihn an und frag was das soll : vermutlich wird er antworten dass du die Maschine doch hättest testen können . Was hat sie denn gekostet ? 1500-2000,-?
     
  5. #5 mr.smith, 08.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2016
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.604
    Zustimmungen:
    697
    Schau dir auf alle Fälle mal die Kolbendichtungen u. die Feder an !
    Braune Brühe könnte von den Federn kommen wenn die Kolbendichtungen hinüber sind
    od verkehrt eingebaut wurden.
    Dann rosten die nämlich dahin u. das kommt dann als braune Brühe heraus.


    äh... ja u. SUPERSCHÖNE Maschine !!!
     
    rostpopel und kailash gefällt das.
  6. #6 kailash, 08.02.2016
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    547
    Entweder sind O-Ringe verbaut, wobei es dann egal wäre wie sie eingebaut wurden oder es sind klassiche Lippendichtungen die falsch verbaut wurden, aber dann würde es bereits beim Aufheizen das Wasser aus der Brühgruppe drücken. Kann aber sein dass die Zenith total anders funktioniert als alle mir bekannten Maschinen die ich bereits revidiert habe. Aber ich gebe dir recht dass er die Dichtungen und auch die Feder auf Schäden kontrollieren soll.

    Ich würde aber das Wasserstandglas aus Sicherheitsgründen mit einem Metallmantel umgeben (sehe da nichts !) oder ein Plexiröhrchen verbauen. Da kannst dich gewaltig verbrennen wenn du mit dem ST das Glas schrottest .
     
    rostpopel gefällt das.
  7. #7 rostpopel, 08.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Die Maschine war nicht angeschlossen, der Verkäufer hatte mir noch zwei Tage vorher ein Video geschickt indem er einen optisch ansprechenden Espresso produzierte.
    Als wir hinkamen, war sie garnicht angeschlossen, wurde wohl nur mit einer Pumpflasche befüllt. Sie stand wohl schon einige Zeit nur rum. Augenscheinlich war auch alles i.O.

    Nach der Restaurationsdoku:

    http://machines.cafeslevier.free.fr/zenithexpresseng.html

    ist ja auch alles auseinander , verchromt und gereinigt, geschweißt und wieder zusammengesetzt worden, wurde also aufwändig mit kompetenter Hilfe restauriert.

    Wenn man die Maschine morgens aufheizt und noch Luft im Kessel ist, dann baut sich schnell ein Druck im Kessel auf und der Druckschalter schaltet die Heizung wieder ab, erst wenn man die Luft dann mittels Dampfventil raus lässt, heizt der Kessel weiter bis zur Brühtemperatur auf. Nun könnte ich ja einfach abends den Unterdruck im Kessel belassen, dann besteht aber die Gefahr, daß irgendwelcher Schmodder durch die Brühgruppe angesaugt wird und das Manometer schaden nimmt.

    Die Hähne wurden einfach nur dranngeschraubt, die Quetschhülsen waren falschrum drinn, ich vermute auch, daß da Druckfedern fehlen, die die Buchsen automatisch nachstellen würden. Die Kappen waren schon bis zum Anschlag draufgedreht und das Dichtmaterial halt verschlissen. Der Ventileinsatz war garnicht abgedichtet, da hab ich in die vorgesehene Nut einfach einen O-Ring eingesetzt. Er schien aber auch nur Espresso zu trinken, also wars ihm vielleicht nicht soo wichtig.

    Feder gegen Kessel?

    Er wollte 2000, war aber mit 1500 zufrieden.

    Die "Mängel" lassen sich ja beheben, mich würde nur mal interessiern wieviel Druck die Zenitgruppe normalerweise mit den neuen Federn aufbaut.
     
  8. #8 kailash, 08.02.2016
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    547
    Normalerweise sollte die Feder einer Gruppe dieser Grösse einen Anfangsdruck von +9 bar bringen. Druck lässt ja beim Bezug nach was ja auch zu einem anderen Geschmackserlebnis führt als bei Maschinen mit konstant eingestellten 9-9,5bar.
     
  9. #9 rostpopel, 08.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Es sind Lippendichtungen wohl der Faema verbaut, die zurechtgekürzt wurden. Wenn die falschrum drinnwähren würde sicher der Druck nicht halten bzw. die Soße überall rauslaufen, oder?. Das Glasrohr ist zur hälfte mit Metall ummantelt.
    [​IMG]

    Die braune Brühe kam aus dem Kessel, also auch aus dem Heißwasserventil.
     
  10. #10 Espresso doppio, 08.02.2016
    Espresso doppio

    Espresso doppio Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    419
    Am Kolben der Zenithgruppe sind 4 Lippendichtungen verbaut. Die beiden oberen nach unten geöffent , die Zweite von unten nach oben geöffnet, die Unterste nach unten offen. Da der Zylinder der Zenith ein Innenmaß von 55 mm im Gegensatz zu den 50 mm der Faema Zodiaco Gruppe aufweist, geht das vielleicht eine Weile gut mit den Faemanutringen. Aber eben nur eine Weile. Nichtsdestotrotz verwenden viele diese preiswerte Lösung.
    Passende Nutringe sollte TSE noch haben, ebenso wie Siebträgerdichtungen und Federn. Wenn nicht meld dich bei mir.
    Die originalen Federn bringen knappe 6 bar, die nachgefertigten über 9 als Anfangsdruck. Der Austausch ist lohnend, einigen Franzosen waren die zu kräftig(!).
    Das Duschensieb wird normalerwiese von der Siebträgerdichtung gehalten und ist nicht mehr erhältlich. Mich würde ein Foto deines Siebes interessieren.
    Im Wasser- und Dampfventil sitzen Hahnscheiben aus EPDM. Du findest passenden Ersatz, meiner Erfahrung nach ist aber Silikon entsprechemder Dicke besser abdichtend und langlebiger. Mit einem passenden Locheisen sind solche Teile schnell angefertigt.
    Die Stopfbuchsen benötigen Stopfbuchsenpackung in 3 mm Stärke, sollte lebensmittelverträglich sein. An deiner Stelle würde ich sämtliches Dichtmaterial, welches du nicht sicher zuordnen kannst, beseitigen und durch entsprechend lebensmittelkonformes Material ersetzen. Unsere westlichen Nachbarn sind große Freunde irgendwelcher Dichtschnüre, Teflonbänder ect.. Es ist erstaunlich, was man damit alles (temporär) dicht bekommt, wenn man nur genug hineinstopft oder drumherum wickelt.
    Dichtmaterial wie EPDM, Silikon oder auch Klingersil C 4400 (Gruppe, Heizung, Kessel) bekommst du im Zuschnitt zB bei Lux & Co in Köln.
    Ach ja: wunderschöne Maschine!
     
    rostpopel gefällt das.
  11. #11 rostpopel, 08.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Vielen Dank für die Informationen, ich hab die Teile mal bei TSE bestellt, obwohl ich mir vorstellen kann, daß sich die harten Federn auch deutlich schwerer spannen lassen werden. Hoffentlich packt das dann meine Frau auch noch, sonst muß ich ja immer den Kaffee machen..o_O

    Hier die Fotos vom Duschsieb, was mir aber auch nicht ganz original vorkommt:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    ...hier noch vom Siebträger, der sieht noch original aus, wurde aber wohl bei der Restauration vergessen: (man beachte die riesigen Löcher)

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Mit diesem lebensmitteltauglichen und hitzebeständigen Zeug hab ich mir die Quetschbuchsen erstmal provisorisch selbst gebastelt. Wenn man damit die Hahnwellen geschickt umwickelt, dann formen sich unter Druck ganz brauchbare Quetschbuchsen:

    [​IMG]
     
    Sansibar99 gefällt das.
  12. #12 Espresso doppio, 08.02.2016
    Espresso doppio

    Espresso doppio Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    419
    Na so heftig ist die Feder nun auch wieder nicht. Lass deine Frau doch jetzt schon mal etwas üben, dann wird das schon. Andere schleppen viel Geld in die Muckibude, dann doch lieber so, oder?
    Das Duschensieb scheint mir aus einer kleinen Serie von Nachfertigungen zu stammen. Die sitzen ungewöhnlich locker ( im Vergleich zu zB Faema) und werden lediglich durch die Siebträgerdichtung gehalten. Das funktioniert aber prima und erleichtert die Reinigung.
    Siebträger sind original recht selten. Wenn du passenden neuen Ersatz nebst Sieben haben möchtest, kannst du dich per PN an "zeb" wenden.
     
  13. #13 rostpopel, 08.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Ja ist halt alles eine Frage des Coachings;)

    ...deshalb war die Dichtung wohl auch mit Alufolie umwickelt, damit sie nicht rausfällt. Ich habe das Duschsieb lieber mit Teflonband umwickelt, das ist dann wenigstens geschmacksneutral und hält nun durch die strammere Passung sicher im Sitz. Allerdings riecht die Siebträgerdichtung auch ziemlich streng nach Gummi. Ich hoffe, daß das bei den neuen von TSE nicht so ist.
    Was auch ein wenig nervt, ist daß die Siebe nicht arretiert sind. Ich habe aber schon einen Siebträger von einer Bazzar A2 besorgt, der passt auch soweit ganz gut ohne daß was umgebaut oder abgefeilt werden mußte.

    [​IMG]

    ZEB War ja auch schon an der Maschinenrestaurtion beteiligt, hoffentlich versteht er mein Googlefranzösisch.
     
  14. #14 rostpopel, 13.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    So, wir hatten jetzt eine Woche lang Besuch aus McPomm und konnten die Maschine erstmal Hardcoretesten, 15 liter Milch wurden auf ca. 30l aufgeschäumt und auf 1/4- Litertassen aufgeteilt. Der Ausgangsdruck hat sich inzwischen auf 5-6 Bar erhöht (bin aber leider nicht dazu gekommen, das Meßgerät zu modifizieren). Der Kaffee schmeckt aber einfach fantastisch. Unsere alte Cuadra habe ich zwar noch ein wenig getunt bekommen, der Pumpen-Kaffee kommt aber trotzdem nicht an den Hebelgruppen-Kaffee ran -fanden auch die Tester-.

    Entlüftungsventil ist nun auch nachgerüstet und funktioniert einwandfrei:

    [​IMG]





    ...damit es nicht so rumspritzt hab ich ein halbes Teeei drübergestülpt:

    [​IMG]
     
    Antea, Espresso doppio und Sansibar99 gefällt das.
  15. #15 Espresso doppio, 13.02.2016
    Espresso doppio

    Espresso doppio Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    419
    Das mit dem Teeei( sicher, dass das mit drei "e"geschrieben wird?) hat was.
     
  16. #16 rostpopel, 14.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    ...hab nicht weiter drüber nachgedacht, aber bei WiPe stehts auch so:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tee-Ei

    Der Vorteil ist, daß beim Abkühlen nun kein brauner Schmodder in den Kessel gesaugt werden kann und das Manometer durch Unterdruck nicht beschädigt werden kann. Außerdem heizt die Maschine jetzt sauber bis zur Betriebstemperatur auf.
     
  17. #17 rostpopel, 15.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Hallo, ich hab nun mal das Messgerät modifiziert:






    Wenn ich das Ablassventil zudrehe bleibt der Druck stehen, also dicht ist der Kolben jedenfalls.
    und hier noch der dazugehörige Espresso im 7g-Sieb mit Tchibo Caffé Crema vollmundig als Material:



    Ich vermute mehr Crema geht wohl nicht bei dem geringen Druck oder? Andererseits- der Kaffee schmeckt einwandfrei der Hebel ist für meine Frau auch jetzt schon schwer zu bedienen. Ist halt die Frage was die Druckverdoppelung dann tatsächlich bringt?!?
     
  18. joewue

    joewue Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2015
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    151
    Frische Bohnen & 70/30 oder noch gutmütigere 50/50 Mischung aus Robusta und Arabica machen aus jedem Handhebler einen Cremabomber, wenn die Parameter Mahlgrad und Füllmenge stimmen.
    Habe bei meiner Cimbali Eleva nie gemessen, bin mir aber ziemlich sicher, dass da keine 9 Bar Druck anliegen.
    Tochibo kommt mir nicht in den ST....
     
    rostpopel gefällt das.
  19. #19 rostpopel, 15.02.2016
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Jetzt hab ich mal den Kolben ausgebaut. Mit bloßen Händen kam der aber nicht aus dem Zylinder. Die Dichtungen scheinen ein wenig zu groß gewesen zu sein. mal sehen, ob die TSE-Dichtungen besser passen. Meine Finger waren jedenfalls ganzschön von Schmiere schwarz. Den Kolben habe ich erst mal in Kaffeereiniger eingeweicht.
    Werden die einfach trocken eingesetzt? Oder wird da mit Schmiermittel nachgeholfen?
    [​IMG]

    Die Feder sieht aber eigentlich ganz OK aus.

    [​IMG]


    [​IMG]

    Der Zylinder ist schon ein wenig eingelaufen, hat aber keine Längsriefen.
    [​IMG]
     
  20. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    1.414
    Lebensmittelechtes Silikonfett dünn auftragen.
     
    dharbott und rostpopel gefällt das.
Thema:

Zenith Express

Die Seite wird geladen...

Zenith Express - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Olympia Express Maximatic

    Suche Olympia Express Maximatic: Hallo in die Runde, wer möchte mir seine Olympia Express Maximatic verkaufen. Gerne auch ältere Baureihen. Nur funktionstüchtig sollte die...
  2. [Verkaufe] Olympia Express Maximatic zu verkaufen

    Olympia Express Maximatic zu verkaufen: Hallo zusammen, ich hatte vor einiger Zeit in diesem Thread meine Maxi vorgestellt und um eine Einschätzung des Preises gebeten....
  3. [Erledigt] Olympia Express Cremina

    Olympia Express Cremina: Hallo zusammen! Ich verkaufe meine Olympia Express Cremina. Die Maschine ist Baujahr 73 und befindet sich in einem einzigartigen Originalzustand!...
  4. [Maschinen] Suche Olympia Express Moca Mühle + Maximatic

    Suche Olympia Express Moca Mühle + Maximatic: Bin auf der Suche nach einer (gebrauchten) Olympia Express Moca Mühle und einer Maximatic. Bitte nur jeweils die neueste Generation anbieten .......
  5. [Maschinen] Suche eine Olympia Express Maximatic

    Suche eine Olympia Express Maximatic: ich bin auf der Suche nach einer Maximatic zum Aufbauen/Überholen gerne etwas Altes. Mit freundlichen Grüßen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden