Zubereitung mit Chemex ---- Probleme

Diskutiere Zubereitung mit Chemex ---- Probleme im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, seit ein paar Tagen besitze ich eine Chemex 6-8 Tassen und bereite damit den Kaffee. Die unzähligen YouTube-Video zur Zubereitung...

  1. #1 bernerdrive, 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    seit ein paar Tagen besitze ich eine Chemex 6-8 Tassen und bereite damit den Kaffee.
    Die unzähligen YouTube-Video zur Zubereitung habe ich mir alle angesehen, auch die von coffeecircle, dessen Kaffee ich beziehe.
    Sieht ja immer relativ easy aus - aber irgendwie will es bei mir nicht so richtig werden.
    Dabei, so glaube ich, mache ich alles richtig?!
    Mein Problem ist, dass wahrscheinlich der Filter zu schnell versetzt und der Kaffe zulangsam durchrinnt.
    Den Mahlgrad habe ich schon in verschiedenste Richtungen variiert. - der Kaffee soll ja eher grober gemachlen werden.

    Meine Zubereitung sieht so aus.
    Setzte Wasser auf und bringe es zum Kochen.
    Zwischenzeitlich wiege ich die Bohnen ab und mahle sie in meiner Handmühle.(Hario Skerton Kaffeemühle)
    Danach setze ich den Filter in die Chemex ein.
    Das Wasser ist nun am Kochen.
    Ich spühle den Filter ergiebig mit dem heißen Wasser und schütte das Wasser dann ab.
    Nun schütte ich den gemahlenen Kaffee in die Chemex.
    Einen kleinen Teil(70g) Wasser gieße ich nun langsam in das Kaffeepulver, so dass der Kaffee "entfalten" kann.
    Danach warte ich ca. 60 sec und gieße dann langsam in kleinen Kreisen das Wasser in den Filter.
    Versuche dabei immer den mittleren Bereich zu treffen.
    Das mache ich dann, bis die entsprechende Menge Wasser im Filter ist, ...in meinen Fall meist 600g.
    In sämtlichen Anleitungen die ich mir bislang angesehen habe, dauert der Vorgang ca.4 min - 4,5 min.
    Bei mir dauert es teilweise fast doppelt solang.

    Bin langsam mit meinem Latein am Ende und bräuchte ein oder mehrere Tipps - was ich so falsch mache.
    eine Idee ist: eventuell sind die Mahlbestandteile obwohl schon sehr grob gewählt, doch auch zusätzlich sehr fein.
    Bedingt durch die Mühle...


    Bernerdrive
     
  2. AlexB.

    AlexB. Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    192
    Die Hario Skerton mahlt durch die einseitige Lagerung gerade im gröberen Bereich sehr ungleichmäßig. Google mal nach dem "Lower Bearing upgrade kit" für die Skerton. Vielleicht bessert das Deine Probleme.
     
  3. #3 bernerdrive, 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo AlexB.
    vielen Dank für den Tipp. Das Teil ist sehr schlecht zu bekommen....
     
  4. #4 frankie_four, 07.12.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
  5. #5 bernerdrive, 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    das Teil kann man doch auch selbst basteln. Hat das schon jemand gemacht?
     
  6. #6 Aeropress, 07.12.2015
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    5.125
    Hast Du mal ein Bild wie der Filter nach dem Gießen (also ohne Wasser aussieht). Die Chemex verwendet ziemlich dicke Filter, wenn Du jetzt auch noch zu langsam gießt und sich nicht der typischer Hohlkegel im Filter formt hast Du auch noch ne massiv dicke Schicht Kaffeepulver. Da muss es dann lange dauern mit dem durchlaufen. Daher ruhig das volle Volumen des Filters nutzen und bei den ersten Aufgüssen ruhig etwas rustikaler und auch ein wenig durch die Mitte aufschütten damit sich alles gut verteilt, manche rühren auch mit nem Löffel ein wenig drin rum. Ansonsten eben noch gröber mahlen oder Feinstaub aussieben vor der Kaffeebereitung. Oder mal die V60 (mit den japanischen Filtern und nicht den holländischen) testen, da fließt es sehr viel schneller von Haus aus und man muss eher sehr fein mahlen, mundet mir auch besser als aus der Chemex aber das ist natürlich Geschmackssache.
     
  7. #7 bernerdrive, 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Chris,
    Ich mach bei nächsten Mal ein Bild.
    Aber die schöne Hohlkehle ist nicht wirklich da.
    Das mit dem schnelleren Gießen habe ich auch schon probiert - brachte auch nicht den richtigen Erfolg.
    Nächste Woche will ich mal zur hiesigen Rösterei, trinke dort mal Kaffee und lass ihn in der Chemex aufbrühen. Dann schau ich mal denen über die Schulter. Dann noch gemalenen Kaffee mitnehmen und zu Haus ausprobieren...
    An die V60 habe ich auch schon gedacht - aber mit der Chemex muss es ja auch funktionieren.
     
  8. #8 frankie_four, 07.12.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Die Schlussfolgerung ist richtig, bedingt aber eine andere Kaffeemühle.
     
  9. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    Ich tippe auf ungleiches Mahlgut, trotz Grobstellung zu viel Feinstaub vorhanden, der den Filter schnell zusetzt.
     
  10. #10 bernerdrive, 07.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    habe mal ein Foto gemacht.
    [​IMG]
    Wobei die 600g diesmal in 6,5-7min durchgelaufen sind.
    Der Kaffeesatz sieht etwas schlammig aus.:(

    PS. wie um alles in der Welt füge ich denn ein Foto ein?
     
  11. #11 mooniac, 07.12.2015
    mooniac

    mooniac Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    197
    Probiere es damit:

    http://picr.de

    Einfach das Bild hochladen und den Link hier im Text einfügen.
     
  12. #12 bernerdrive, 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo mooniac,
    danke für den Tipp
     
  13. #13 mooniac, 07.12.2015
    mooniac

    mooniac Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    197
    Das ist die meist genutzte Methode hier um Bilder hochzuladen.

    Ich ändere keine Einstellungen dabei, ist alles okay so, das einzige falls das Bild verkehrt angezeigt wird (Voransicht bevor der Link kopiert wird) gehe zurück und setze ein Häkchen für die Ausrichtung.
     
  14. #14 Pacamara, 07.12.2015
    Pacamara

    Pacamara Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    127
    Hallo,

    selbst gebastelt habe ich es zwar nicht sondern das gekaufte eingebaut,
    aber eine besondere Verbesserung hat es auch nicht gebracht.
    Ich würde mir den Aufwand schenken sondern einmal zum testen aussieben
    und danach eine bessere Mühle besorgen.

    Viele Grüße
     
  15. #15 Aeropress, 07.12.2015
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    5.125
    Dachte ich mir irgendwie, Dein Mehl konzentriet sich in der Mitte und verstopft den Auslass so wie eine Propfen, so kanns nur noch langsam durchsickern. Ob das nun am Kaffeemehl selber liegt oder Deinen Gießkünsten mag ich aus der Entfernung nicht beurteilen.
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    inhomogenes Mahlgut
     
  17. #17 bernerdrive, 07.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    ja so ähnlich sehe ich es auch.
    Ich habe das Gefühl, je grober ich die Mühle einstellle, um so mehr feinen Anteil habe ich.
    Ein "rumeiern" der Mühle: Auf der einen Seite die groben Bestandteile und im gleichen Augenblick gegenüber das feine Mehl.
     
  18. #18 Aeropress, 07.12.2015
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    5.125
    Dann würde ich wirklich mal die V60 versuchen, da muss man eh sehr viel feiner mahlen als bei der Chemex und so hast dann nebenbei Dein pot. Mühlenproblem auch gelöst oder zumindest abgemildert.
     
  19. #19 bernerdrive, 08.12.2015
    bernerdrive

    bernerdrive Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    werde heute das Mahlgut aussieben und damit testen
     
  20. #20 frankie_four, 08.12.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Eine Frage die noch nicht gestellt worden ist, schmeckt der Kaffee dir nicht oder warum willst du was ändern?
     
Thema:

Zubereitung mit Chemex ---- Probleme

Die Seite wird geladen...

Zubereitung mit Chemex ---- Probleme - Ähnliche Themen

  1. Fruchtige Bohnen - Zubereitung?

    Fruchtige Bohnen - Zubereitung?: hi zusammen, ich habe vor einiger zeit eine kaffeemischung entdeckt mir die mir recht gut gefallen hat: in der nase eher leicht und fruchtig und...
  2. Lelit Pl41TEM Milchschäumen Latte Art Probleme

    Lelit Pl41TEM Milchschäumen Latte Art Probleme: Ich habe seit einiger Zeit die Lelit mit der passenden Mühle, ich habe jetzt langsam den Dreh raus um einen guten Espresso zu ziehen , auch wenn...
  3. Probleme mit 2er Sieb Lelit Grace

    Probleme mit 2er Sieb Lelit Grace: Hallo, ich habe seit kurzer Zeit ein Problem mit dem 2er Sieb meiner Grace. Es wird einfach nicht genug Druck aufgebaut (maximal 8 Bar meist...
  4. Suche Chemex 8 od. 10 Tassen

    Suche Chemex 8 od. 10 Tassen: Alles gesagt :) Bin aus Stuttgart, in der Nähe wäre eine Abholung denkbar ansonsten eben per Versand! freue mich auf Angebote! lg Stephan
  5. Probleme mit Wilfa Classic CMC-100TC

    Probleme mit Wilfa Classic CMC-100TC: Hallo Leute :p In der Hoffnung einen Profi für mein Problem zu finden, wende ich mich an euch. Seit ca. 2 Wochen besitze ich die Wilfa Classic...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden