Zweikreis vs. Dualboiler

Diskutiere Zweikreis vs. Dualboiler im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, könnte mir jemand zum Thema Zweikreis- bzw. Dualboiler-ST mal genau den Unterschied bzw. die technischen Abläufe erklären? Soweit...

  1. #1 ST-Newbie, 29.04.2007
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    könnte mir jemand zum Thema Zweikreis- bzw. Dualboiler-ST mal genau den Unterschied bzw. die technischen Abläufe erklären?

    Soweit ich das ganze bei meinen Recherchen verstanden habe sind Dualboiler zwar bzgl. der Überhitzung weniger gefährdet, haben allerdings den Nachteil, dass wenn wenig Wasser/Espresso entnommen wird das Wasser "alt" ist, sprich immer wieder erhitzt wird.

    Für meinen konkreten Anwendungsfall bei täglich 4-8 Bezügen, hauptsächlich Cappu, mache ich den Kessel nicht leer?!, Einfach leerlaufen und dann mit Frischwasser auffüllen lassen möchte ich auch nicht zumal aufgrund der Wasserhärte Volvic und angesagt sein wird (Kostenfrage).

    Im Speziellen interessiere ich mich für eine Dalla Corte Mini, gibt es da außer den Problemen wie oben beschrieben etwas zu beachten?

    Wie gesagt prima wäre eine für einen Anfänger leicht verständliche Erklärung des Unterschieds. Vielleicht gibt es auch Anschauungsmaterial hierzu.

    Schon mal Danke im voraus.
     
  2. #2 Largomops, 29.04.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.707
    Zustimmungen:
    5.613
    Dualboiler: Dampf und Heißwasser werden in zwei verschiedenen Kesseln zubreitet. Für den Espresso wird Kesselwasser benutzt.

    Zweikreiser: Dampf und Heißwasser wird in einem Kessel zubereitet. Für den Espresso wird Wasser benutzt, das in der Leitung beim Durchfluss durch den Boiler, vom darin befindlichen heißen Wasser erhitzt wird genommen.

    Es wird in Deinem Fall wahrscheinlich egal sein welche Art von Maschine Du kaufst. Genug Dampf dürfte bei beiden Maschinen vorhanden sein. Wegen abgestandenem Boilerwasser beim Dualboiler würde ich mir aber auch keine Sorgen machen. Also: Geschmacksache.

    Die Mini ist garantiert eine sehr gute Maschine.

    1. Falls es eine Dualboiler werden soll, schau Dir auch noch die Expobar Brewtus II an.

    2. Zur Mini kann Dir nobbi-4711 weiterhelfen. (IN WÜRZBURG)

    3. Rafiffi hatte vor kurzem eine gebrauchte Mini zu verkaufen.
     
  3. #3 rafiffi, 29.04.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    DC Mini

    Meine DC Mini ist noch da. Ich hab allerdings auch keine besondere Energie in einen Verkauf hineingesetzt, irgendwie hängt mein Herz an der Guten. Ist wirklich nett, das Feature von aussen auf einen Dreh die Temperatur verstellen zu können . Absolut temperaturstabil ist sie sowieso ! Falls Du Interesse hast ST-Newbie, melde Dich .... :wink:

    Reinhold
     
  4. #4 ST-Newbie, 29.04.2007
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Habe ich das jetzt richtig verstanden?


    Dualboiler:a

    1 Kreislauf mit Boiler für Dampf
    1 Kreislauf mit Boiler für Wasser (Heißwasserdüse und/oder Espresso)

    Gespeist werden beide über den Frischwassertank, richtig?

    Wieviel Wasser befindet sich den in den entsprechenden Kreisläufen? Wenn ich nur ein paar Tassen pro Tag produziere, dann entnehme ich ja nur wenig Wasser aus den Kreisläufen und habe relativ viel "Altwasser" im Kreislauf z.B. wenn ich fast ausschließlich Espresso beziehen würde, ist im Dampfkreislauf immer wieder erhitztes Altwasser.

    Zweikreis:

    1 Kreislauf mit Boiler für Dampf
    1 Kreislauf ohne Boiler für Wasser (HW-düse und/oder Espresso), Frischwasser wird für Espresso in separatem Rohr (Wärmetauscher) durch den heißen Boiler geleitet und dabei erhitzt.

    Sind meine Gedanken bzgl. des Altwassers berechtigt oder läuft da etwas im Prozess ab, das ich nicht berücksichtigt habe? Einige Threads weisen darauf hin!
    Passt meine Version denn so oder kann mir jemand weitere Details geben?



    Vielen Dank für den Hinweis zu Bezug von DC-Maschinen. Wenns denn eine neu werden sollte, dann ist nobbi-4711 der erste, habe schon sehr positive Erfahrungen mit ihm gemacht. Aber ich bin mir noch unsicher mit dem Dualboiler.


    Wie sind denn die Erfahrungen mit der DC Mini z.B. verglichen mit einer BFC ELA (Qualitat des Espressos und auch der Verarbeitung/Reparaturen etc.)? Kann mir da jemand was genaueres sagen?

    So......... und wenn ich schon so viele offene Fragen habe, dann noch eine für mich entscheidende:

    Aufgrund meiner Wohnverhältnisse kann ich eine Maschine nur unter die Hängeschränke stellen (Abstand zwischen Arbeitsplatte und Schrank ca. 52 cm). Kann ich die Mini mit Frischwasser versorgen ohne jedesmal die Maschine unter den Hängeschränken hervorzuholen oder einen Gartenschlauch zu nehmen? Bei meinem VA brauche ich den Tank nur ein paar cm hochheben und kann diesen dann leicht entfernen. Vielleicht hat jemand Bilder oder Maße?
     
  5. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.988
    Zustimmungen:
    3.653
    hallo,
    im dampfkreislauf ist sowohl beim 2kreiser als auch beim dualboiler bauartbedingt immer altwasser - bei ca. 125 °C musst du dir aber keine gedanken bezueglich haltbarkeit machen...
    ob man sich beim 2kreiser seinen tee zubereiten will ist geschmackssache und haengt nat. auch vom durchsatz ab.

    bei meinem 2kreiser jage ich bestimmt taeglich 1-2 liter wasser zur kuehlung durch (stichwort leerbezug). wenn du willst kannst du ja beim dualboiler zu tagesbeginn einen riesenbezug durchfuehren, dann hast du zwar kein 100% frischwasser aber immerhin frischer ;-). die bruehboiler sind ja bei dualboilern recht unterschiedlich dimensioniert...

    lg blu
     
  6. #6 wildcat, 29.04.2007
    wildcat

    wildcat Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ST-Newbie

    genau, vom Frischwassertank geht's zur Pumpe und dann über ein Ventil entweder zum Dampf- oder Brühboiler.
    Die Wassermenge pro Kreislauf hängt von der jew. Maschine ab, z.B. hat die Expobar Brewtus 1,7 l pro Boiler.
    Die DC Mini hat lediglich 500 ml im Brühboiler und anderthalb Liter im Dampfboiler.
    Ich ziehe pro Woche etwa 20-25 Espressi aus meiner DC Mini und brauche rund 4-5 Liter Wasser dafür. Natürlich entsprechen 25 Doppio incl. dem was durch das Expansionsventil rausläuft vielleicht 1 l, aber man spült die Brühgruppe, wärmt mal 'ne Tasse auf oder reinigt das Sieb und kommt so auf einen ziemlichen Wasserdurchsatz.
    Mit dem Dampfboiler hast Du natürlich recht, da ist der Durchsatz geringer (vor allem beim extratrockenen Dampf der DC Mini) aber bei rund 120°C haben's Bakterien oder andere Lebewesen richtig schwer und selbst wenn das Wasser mal ein bisschen abgestanden sein sollte, schäumt man ja "nur" Milch damit auf.

    Ich kenne die BFC ELA nicht, aber was ich nach ein paar Wochen mit der DC Mini sagen kann ist, dass es auch für einen Anfänger sehr einfach ist damit ausgezeichnete und konsistente Espressoqualität herzustellen (ich merk' das daran, dass sich die Nachbarn zunehmend öfter zum Nachmittagskaffee einladen...).
    Die Maschine ist mit hochwertigen Komponenten (Fluidotech-Pumpe, Profi-Flowmeter) aufgebaut und innen sehr aufgeräumt, sieht fast schon leer aus da drin. Alle Kabel und Schläuche sind sauber geführt und festgemacht. Die Verarbeitungsqualität es Gehäuses könnte besser sein, das Blech ist halt lasergeschnitten, gebogen und dann verchromt, da ist z.B. eine schön gelötete ECM Technika III schon schöner gebaut, aber die DC-Jungs sind einfach Ingenieure und geben das Geld lieber für bessere Technik als für die Verpackung aus.

    Wasser nachfüllen unten den Hängeschränken wird schwierig, die DC hat einen Wasserkanister als Frischwassertank, er rechts im Maschinengehäuse sitzt und man sollte diesen zum nachfüllen entweder rausnehmen (zum ausspülen), man kann ihn aber auch gut mit einem Trichter befüllen, hin wie her brauchst Du aber min. 20 cm Platz über der Maschine. Nach vorne ziehen geht aber gut, die Gummifüsse sind sehr stabil und hinterlassen auch keine Spuren auf der Arbeitsfläche.

    Grüsse
    Joachim
     
  7. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    @st-newbie: die Maße kannst du auf der Homepage von Dalla Corte einsehen.
    Die Mini hat eine Höhe von 35cm, macht bei dir 17cm Platz, und das bedeutet: vergiß es! Wenn die Mini wirklich komplett unter dem Hängeschrank steht, dann mußt du dir zur Befüllung des Tanks einiges einfallen lassen. Mit einer Meßkanne, einer Brita-Kanne oder dergleichen wirst du jedenfalls nicht arbeiten können.

    Da die Mini so richtig genial ist, würde ich doch mal prüfen, ob du nicht andere Möglichkeiten hast!

    Zum Wasser usw.: ich bin ja keine Experte, aber halt Mini-User. Die Sache mit dem "alten" Wasser solltest du ausblenden, da völlig irrelevant. Mir ist hier noch kein Hinweis auf geschmackliche Unterschiede aufgefallen, und hygienische Bedenken entfallen wg. der vorherrschenden Temperaturen.

    Die Leerbezüge zum Temperatursurfen kannst du bei der Mini weglassen, da völlig unnötig. Das erachte ich als sehr großen Vorteil. Im Alltag ist sie dadurch deutlich "einfacher" zu nutzen, als die 61er-Maschinen. Das kann ich zwar nicht aus eigener Praxis sagen, ist aber wohl anerkannte Erkenntnis aus den ganzen Erfahrungen, die hier geschildert werden.

    Einen massiven Nachteil hat allerdings die Mini, zumindest für mich: Habe ich in der Vergangenheit hier und da gute Espressi beim Italiener oder sonstwo getrunken (zumindest glaubte ich das...), schmeckt mir jetzt "draußen" gar nix mehr. Seit Wochen finde ich kaum noch ein Restaurant oder Café, wo ich einen Espresso bekomme, der auch nur annähernd an das heranreicht, was ich zu Hause selbst zustande bringe... 8)
     
  8. #8 Largomops, 30.04.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.707
    Zustimmungen:
    5.613
    Eigentlich ist alles gesagt. Falls es eine Zweikreiser sein soll und Dir die BFC´s gefallen, schau Dir doch auch mal die Quickmill Andreja Premium an. Allerdings würde ich evtl lieber die BFC nehmen, da Du sie bei nobbi-4711 bekommst.
     
  9. #9 wildcat, 30.04.2007
    wildcat

    wildcat Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    bswpt hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Dieses Forum, die Kombi aus DC Mini und Casadio und viel üben hat mir geholfen in gerade mal drei Monaten Espressi herzustellen die ich in Restaurants oder Cafes kaum bekomme. Gestern waren wir in einem ital. Eiscafe ud normalerweise trinke ich da immer einen Espresso, hab's aber dann gelassen als am Nachbartisch eine "Bauschaumlatte" und eine fast volle Cappucchinotasse (der Gast hatte doppelten Espresso bestellt...) ankamen. So, jetzt wird's aber langsam OT.

    Gruss
    Joachim
     
  10. #10 gunnar0815, 01.05.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    Bei meiner UNO ist der HX 400 ml groß. Die meisten haben glaube ich 300 ml. Ich glaube der DC Mini Boiler ist auch nicht viel größer. Würde mir über das Altwasser keine Sorgen machen. Die Keime werden dort sicher abgetötet. Und man verwendet doch mehr Wasser als man denkt. (Siebträger spülen usw.) Den Tank sollte man aber schon regelmäßig reinigen und mit Frischwasser füllen. (Täglich) Das Tankwasser hat eine Temperatur je nach Laufzeit der Maschine von 20 bis 50 °C was Keimbildung unterstützt.
    Die Dualboiler haben den Vorteil der einfachen Temperaturverstellung und der 100 % Temperaturgenauigkeit. Die DC Mini ist schon prima.
    Gunnar
     
  11. #11 ST-Newbie, 01.05.2007
    ST-Newbie

    ST-Newbie Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Hallo

    und herzlichen Dank an alle für die umfangreichen Informationen.
    Ich habe mich mittlerweile für die BFC ELA entschieden, übrigens vom Marcus.

    Falls ich irgendwann einmal upgraden sollte, so werde ich mir die DC Mini nochmals genauer ansehen. Ich gehe davon aus, dass die Mini nochmals einen Schluck besser ist.

    Schöne Grüße

    Claus
     
  12. #12 gunnar0815, 01.05.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.024
    Zustimmungen:
    829
    Viel Spaß mit der Neuen
    Gunnar
     
  13. #13 Largomops, 02.05.2007
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.707
    Zustimmungen:
    5.613
    Gute Wahl, herzlichen Glückwunsch.
     
Thema:

Zweikreis vs. Dualboiler

Die Seite wird geladen...

Zweikreis vs. Dualboiler - Ähnliche Themen

  1. Niche Zero vs. Eureka Specialita

    Niche Zero vs. Eureka Specialita: Moin Moin! Ich bin heute den ersten Tag im Forum und suche nach einer Antwort auf meine Frage. Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken...
  2. [Erledigt] Suche Zweikreiser

    Suche Zweikreiser: :DHi liebes Forum Für einen Freund suche ich eine günstige Maschine. Schmerzgrenze wären ca. 600€. Gesucht wird wie gesagt ein solider ZK, gern...
  3. Tampermatte vs Tamperstation

    Tampermatte vs Tamperstation: Hallo! Ich möchte mal die Frage in den Raum werfen was ihr bevorzugt und warum. Ich bin gerade dabei mein Kaffeeecke etwas umzugestallten und bin...
  4. Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser

    Dampfdruck Rocket Cellini Evo 2 vs. Bezzera Magica - Volumen Teewasser: Hallo, ich habe gestern bei Freunden an einer Bezzera Magica Milch geschäumt und bin erstaunt, dass es mindestens doppelt so schnell heiss wird...
  5. Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.

    Kaufberatung: Temperaturstabilität Ponte Vechio Lusso vs. E61-PID und ähnl.: Hallo! Ich lese und lese und muss jetzt doch posten. Ich habe etwas Erfahrung mit Siebträgern (kleine 500€ Quickmill mit Thermoblock bei der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden