Zweikreiser Temperatursteuerung

Diskutiere Zweikreiser Temperatursteuerung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Bohnenfreunde, ich besitze seit 15 Jahren eine Domita La Cappuccina. Was auch immer das in Wirklichkeit ist. Bei der letzten...

  1. stetok

    stetok Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2023
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Bohnenfreunde,

    ich besitze seit 15 Jahren eine Domita La Cappuccina. Was auch immer das in Wirklichkeit ist. Bei der letzten Inspektion in Osnabrück wurde eine massive Verkalkung des Boilers festgestellt."Das geht nur noch mit Salzsäure." Wurde dann auch gemacht, bezahlt, abgeholt, alles schick.
    Nach einigen Wochen fing die Maschine an zu spinnen. Brühgruppe wurde nicht mehr richtig heiß und brauchte ewig zum heizen. Zuletz lief der Boiler über, weil die Pumpe immer weiter pumpte.
    Also habe ich das getan, was ich schon lange mal tun wollte: Schraubenschlüsses raus und auseinanderbauen. Beim Blick in die untere Verschraubung des Durchlauferhitzers (HX) schauten mich jede Menge graugrüner Brocken an. Also, alles raus Entkalken und wieder zusammenbauen. Jetzt läuft sie wieder, macht aber natürlich die üblichen Zweikreiser-Temperatur-Zicken. Ich habe vorher ein Geisinger Thermometer eingebaut. (Das verwirrt aber am Anfang mehr als es hilft.)

    Jetzt endlich meine Frage: Wenn ich zusätzlich zum Pressostaten ein Thermostat oben an den Ausgang des HX setze und die Heizung bei 96°C abschalte (wie hoch die temperatur da dann auch immer ist müsste man ausprobieren). Damit verhindere ich doch eine zu starke Überhitzung. Wenn ich dann einen Espresso beziehe, ist das Wasser im Gesamten HX nicht über 96°C. Nach dem Bezug fängt die Heizung wieder an zu arbeiten und ich könnte Milch aufschäumen. Oder habe ich was übersehen?

    Gruß
    Stefan IMG_1814.JPG IMG_1814.JPG

    IMG_1850.JPG IMG_1850.JPG
     
  2. #2 Londoner, 19.01.2023
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    3.184
    Zustimmungen:
    2.098
    Hallo und willkommen,

    Erschließt sich mir nicht so ganz, da du aus meiner Sicht das technische Konzept eines Zweikreisers nicht mit einem zweiten oder anderen "Schalter" verändern kannst. Der Pressostat an sich ist ja nicht für das Überhitzen des Brühwassers verantwortlich, sondern die Bauart des Zweikreisers mit hoher Kesseltemperatur, Wärmetauscher, etc.
    Du könntest auch den Pressostat soweit runterdrehen bis das Brühwasser auf sagen wir nur 93°C erhitzt wird. Die Problematik dabei ist aber, dass dann
    der Kesseldruck bei nur 0,5 - 0,8bar (geschätzt, hab grad die genaue Relation zwischen Kesseldruck und Temperatur nicht parat) liegt und somit
    das Aufschäumen schwierig wird.
    Ähnlich wäre es bei deiner Idee mit dem Thermostat, das bei 96°C abschaltet, perfekt für den Bezug, weil keine Überhitzung, aber der Kessel würde nie heiß genug zum Aufschäumen werden, da das Thermostat ja immer bei 96°C abschaltet und dem Kessel somit der Druck fehlt.
    Das Bestreben oder trickreiche beim Zweikreiser liegt also darin den Kesseldruck (und somit auch die Temperatur) so einzustellen, dass genügend Dampfdruck da ist, aber dass das Brühwasser nicht zu heiß wird.

    Es gibt allerdings auch Zweikreismaschinen, die die Temperatursteuerung vom Pressostat zusätzlich mit einem Thermostat verbinden, um mehr Temperaturstabilität hinzubekommen (Bezzera BZ10 z.B.). Wobei hier das Thermostat direkt an der Brühgruppe sitzt, zusätzlich zum Kessel elektrisch beheizt wird und somit generell anders konzipiert ist, als ein E61-Zweikreiser.
     
    mabuse205, shadACII und cbr-ps gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    28.978
    Zustimmungen:
    35.682
    Du solltest Dir zuerst einmal Gedanken über das verwendete Wasser machen, um so massive Verkalkung für die Zukunft auszuschließen.

    Was meinst Du damit, das Überhitzten nach längerer Standzeit? Das ist systemimmanent und lässt sich nicht so einfach abstellen. Der HX badet beim Zweikreiser in ca. 125°C heissen Wasser und das darin befindliche Wasser nimmt irgendwann diese zu hohe Temperatur an und über‘s Thermosyphon wird die Brühgruppe auch langsam überhitzt. Erst nachströmendes kaltes Wasser kühlt das wieder runter.
    Das kriegst Du mit einem Thermostat nicht gelöst.
     
    Londoner gefällt das.
  4. #4 Kaffee_Eumel, 19.01.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    2.913
    Das ist ein Witz oder? HCl ist, auch in geringen Konzentrationen, einer der korrosivsten Dinge überhaupt, vollkommen egal ob es Messing, Kupfer oder Edelstahl ist. Das Ding wäre für den Schrott.
     
    FRAC42, Andreas 888, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  5. stetok

    stetok Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2023
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das wurde mir so mitgeteilt und ich weiß nicht, wie die Konzentration der Salzsäure war. Bei 0,5% sollte sich der Boiler nicht gleich in Luft auflösen.
    Genau, und längere Standzeit ist relativ. Nach 25 Minuten zeigt mein Brühgruppenthermometer 93,5° C. Wenn ich dann Wasser beziehe steigt die Temperatur auf 98° C. Die Verkalkung meiner Maschine hat das Aufheizen wahrscheinlich so stark verlangsamt, dass ich in den letzten Jahren kein Problem mit zu heißem Wasser hatte. Jetzt muss ich das Espresso machen neu lernen.

    Ich kenne nach das Konzept jetzt ziemlich genau. Da ich morgens aber nur noch Espresso trinke, würden mir 93° C ausreichen. Ein Thermostat am HX würde bewirken, dass die Heizung nicht mehr weiter heißt. Natürlich geht dann noch Wärme vom Boiler in den HX über. Man könnte das System aber sicher so manipulieren, dass ich so viel Wasser durlaufen lassen muss um eine guten Espresso zu bekommen. Mit einem Überbrückungsschalter könnte man die Maschine dann wieder auf Normalbetrieb umschalten. Wenn ich mir anschaue, was manche in ihre Maschinen einbauen scheint mir das nicht so abgefahren.
     
  6. #6 Kaffee_Eumel, 20.01.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    2.913
    In Luft auflösen nicht, aber das reicht aus, um vieles an Schwermetallionen rauszulösen und für Korrosion, aka Rost, zu sorgen. Wenn dabei auch noch erhitzt wurde gehen HCl Dämpfe in die (Sicherheits)ventile und sorgen dort für Schaden.
    Mit Salzsäure kann man sein Klo oder Spülkasten entkalken, aber doch keine Kaffeemaschine!
     
    FRAC42 und JeyTea gefällt das.
  7. GorchT

    GorchT Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2021
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    505
    Ich würde mit Salzsäure gar nicht hantieren außerhalb des Labors. Verstehe auch nicht warum sie aus verwendet haben, würde mich mal interessieren und als Tipp an der Ersteller definitiv anderes Wasser verwenden auch für den Geschmack.
     
    cbr-ps und shadACII gefällt das.
  8. #8 shadACII, 20.01.2023
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    2.282
    Zustimmungen:
    2.747
    Für den Anwendungsbereich ist ein E61 ZK nicht optimal aber okay.
    Die Lelit Maria X hat soweit ich weiß ein ähnliches Konzept umgesetzt mit PID und weiterer Programmierung um die dadurch entstandendenen Defizite auszugleichen. Trotzdem ist die Maschine nicht ohne Temperaturprobleme.
     
  9. #9 Kaffee_Eumel, 20.01.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    2.913
    Naja, sie macht was sie soll und ist günstig. NaOH wird ja auch als Rohrreiniger verwendet. Schutzbrille und, in höheren Konzentrationen, Schutzhandschuhe sind natürlich bei beidem angebracht. Aber halt nicht für alle Anwendungsbereiche.
     
  10. GorchT

    GorchT Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2021
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    505
    Kommt vielleicht daher, dass ich schon mit sehr hoch konzentrierter gearbeitet habe und weiß was passiert wenn sie mir sachen in Berührung kommt. Ich bin da ehrlicherweise auch sehr sensibel und hantiere mit Chemikalien immer super vorsichtig. Daher auch oben der Kommentar ist eine rein subjektive Sicht.
     
  11. #11 Kaffee_Eumel, 20.01.2023
    Kaffee_Eumel

    Kaffee_Eumel Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2020
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    2.913
    Ich bin Chemiker, solange man es vom Auge fernhält (da sind Basen wie NaOH auch deutlich kritischer) ist Salzsäure, auch rauchend, nicht so schlimm wie oxidierende Säuren (HNO3 z.B.). Das ätzt dir nicht sofort die Haut weg, wenn man es zügig mit Wasser abspült. Aber ja, die Korrosionskraft auf Metalle ist groß, wer einmal im Abzug eine Flasche HCl/HBr offen rumstehen lassen hat, wird sich danach über Rost auf allen Metallteilen darin freuen...
     
    cbr-ps und GorchT gefällt das.
  12. #12 Cappu_Tom, 20.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.750
    Zustimmungen:
    6.529
    Foto?
    Demnach ist es vermutlich eine Maschine mit E61 Gruppe?
    Wenn ja, dann würde ich beim gezeigten Zustand der Zuleitung und der 'ungewissen' Entkalkungsvorgeschichte auch das Innenleben und die Zuleitungen der Brühgruppe (Thermosiphon!) ansehen.

    Ansonsten:
    Ist die Handhabung eines Zweikreisers für dich wirklich so aufwendig?
    Selbst wenn du einen zweiten Pressostat bzw. Thermostat einbaust musst du dabei immer an das Umschalten denken und Wartezeiten mit Blick auf die Temperatur einkalkulieren - unterm Strich ist damit meines Erachtens wenig gewonnen.
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Zweikreiser Temperatursteuerung

Die Seite wird geladen...

Zweikreiser Temperatursteuerung - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Handhebler - Zweikreiser bevorzugt

    Suche Handhebler - Zweikreiser bevorzugt: Hallo zusammen, Aktuell habe ich in meinem Büro eine La Cimbali M32 Maschine stehen, jedoch würde ich gerne auf eine Handhebelmaschine...
  2. [Maschinen] Zweikreiser oder Dualboiler mit Mühle

    Zweikreiser oder Dualboiler mit Mühle: Hallo zusammen, Ich suche für eine Freundin einen Zweikreiser oder lieber Dualboiler in Kombi mit einer Mühle. Kleinere Reparaturen,...
  3. Rocket nine one oder zweikreiser?

    Rocket nine one oder zweikreiser?: Ich eröffne mal ein neues Thema, glaube mein altes fängt nicht die richtigen oder nur noch wenige da es eine andere Frage ist bzw um eine andere...
  4. Zweikreiser mit 30cm Tiefe

    Zweikreiser mit 30cm Tiefe: Hallo Zusammen, wir sind gerade umgezogen und haben unsere Isomac mitgenommen. Sie steht gerade neben der Spüle und alles passt soweit. Dieser...
  5. Ein- oder Zweikreiser + separate Mühle für zusammen 900€

    Ein- oder Zweikreiser + separate Mühle für zusammen 900€: Moin Zusammen, meine Anfrage zur Kaufberatung für eine halbautomatische Maschine S* Oracle führte dazu das ich nun von dieser Idee abrücke. Die...