3rd Wave Röster und Röstungen

Diskutiere 3rd Wave Röster und Röstungen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; ... Schicke Tasse. Kannst Du mal den Hersteller nennen?

  1. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    123
    Schicke Tasse. Kannst Du mal den Hersteller nennen?
     
  2. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    505
    brewno gefällt das.
  3. #2303 st. k.aus, 20.01.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    433
    warten! mind. 10 tage
     
    RocketFreddy und Blutark gefällt das.
  4. #2304 RocketFreddy, 21.01.2019
    RocketFreddy

    RocketFreddy Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2017
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    548
    Muss den auch unbedingt probieren. Der Filter Roast davon ist auch einfach göttlich. Der immer mehr zunehmende Geschmack im Mund trifft es wirklich perfekt.

    Kann mir noch einer sagen ob man bei JB irgendworan erkennen kann ob Filter Roast oder Espresso Roast?

    LG
     
  5. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    197
    Ich meine dass Filter ein vertikales Label haben und Espresso ein horizontales Label
     
    Mr. Crumble 2.0 und dergitarrist gefällt das.
  6. #2306 Geschmackssinn, 21.01.2019
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    2.165
    da steht dann "Espresso" dran ;)
     
    RocketFreddy gefällt das.
  7. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    1.164
    So, bin mal gespannt. Hab da jetzt auch gerade mal bestellt.
     
    infusione gefällt das.
  8. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    505
    :(Nicht mein Geschmacksprofil. Es ist entweder das Kaffee- oder das Röstprofil.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Technokrat gefällt das.
  9. #2309 Technokrat, 23.01.2019
    Technokrat

    Technokrat Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2015
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    846
    Meins auch nicht. Harte Säure, grasig, keinerlei Süsse. Schmeckt mir gar nicht. Kriege ich nicht in den Griff.

    Super dagegen ist der Äthiopien Yirgacheffe Gelana Abaya natural. Würzig, süss, fruchtig. Ein Traum.
     
    jazzadelic, Geschmackssinn und Denis gefällt das.
  10. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    505
    Da ich nicht still stehen kann und ich das Gefühl habe, jeden Tag Fortschritte zu machen, versuche ich, alles zu verbessern.

    Das Wasser in Wien / Österreich ist das beste in Eu, aber ich überprüfe immer gerne, ob das stimmt. Leitungswasser in meinem Haus kommt mit 120 ppm und nach der Mg-Britta-Filtration mit 73 ppm.

    Der Kaffee schmeckt gut, ich habe ihn nur verglichen, um sicher zu sein, dass ein Café mit Filtration arbeitet. Aber ich möchte sicher gehen, dass ich nicht an Klarheit verliere, also habe ich mein eigenes Wasser mit diesem Rezept hergestellt:
    DIY Water Recipes: The world in two bottles - Barista Hustle

    Ich habe das Henhon-Rezept verwendet, die Erfahrung ist wenig, aber ich kann sagen, dass der Kaffee sauberer ist, aber ich habe das Gefühl, dass ich einige Geschmacksspitzen verliere.

    Das Wasser nach dem Rezept / der Mischung hat 171 ppm im Behälter.

    Kaffee verwendet JB gelana abaya natural (15 Tage draußen, dann nehmen Sie jede Dosis aus dem Gefrierschrank direkt in die Mühle).

    Shot: 18g in/43.3 g out @ 93 C in 70 sec (22 sec PI, 10 sec Bloom @ 6 bar, 38 sec brew decreasing profile).

    Der Text wird mit Google Translate übersetzt (Fehler werden gemacht).

    [​IMG]
    [​IMG]

    Vielen Dank,

    Denis
     
    st. k.aus, Max1412 und Geschmackssinn gefällt das.
  11. #2311 st. k.aus, 25.01.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    433
    IMG_20190125_140857.jpg IMG_20190125_140922.jpg IMG_20190125_141048.jpg IMG_20190125_141543.jpg
    good karma coffee
    perla negra costa rica farmkaffee
    natural aufbereitung
    profil: pfirsich, brombeere, casis, vanille

    röstung vom 10.01.2019

    13g - 240g wasser -> 170g out in ~4:00
    92-93°C
    30-40 sek. blooming + 2 pours
    kalita wave 185 porzellan - mk vario (steel burrs) -
    kruve sifter <400μm > weg

    spitzenkaffee unglaublich, - oblator, danke!!
    anfangs durchaus pfirsich noten aber dann ...
    richtig beerig und süß - YES!
    wenn er abkühlt wird er noch süßer und irgendwie prickelnd mit durchaus einiger säure.
    letzter schluck ist jetzt getrunken - ich denke ich brauch nochmal sowas genial gutes !!
     
    Chefkoch874, orangette, Geschmackssinn und 10 anderen gefällt das.
  12. trapoco

    trapoco Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    53
    Gardelli Roast 04.01.2019
    Shiferaw Alako
    Ethiopia
    1900-2000 Yirgacheffe
    Washed
    IMG_2965.jpg IMG_2961.JPG

    Notes: Jasmine / Mango / Lemongrass / Lime / Earl grey tea / Peach

    Anfim Mühle / Vibiemme Domobar
    in 15 g /out 26 g/ 45 sec.
     
    Geschmackssinn und Mr. Crumble 2.0 gefällt das.
  13. Denis

    Denis Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    505
    Tansania Mbeya Iyenga
    gewashed
    röstung vom 07.01.2019

    V60: 18 Gramm Kaffee, 285 g Wasser bei 90 ° C
    Zielzeit: 3:30.
    Geschmack: ++ süß, Blutorange, Zitrus, Pflaume und ein Hauch Brombeere. Der Körper ist sehr leicht und hat eine mittlere Reinheit, da er einen starken Geschmack von Schokolade hat (kein großer Fan von Schokoladengeschmack im Kaffee).

    Für mich ist dies ein wirklich guter Kaffee in V60, aber ich hatte wirklich schlechte Ergebnisse beim Espresso. Ich werde es später noch einmal in Espresso probieren.

    Danke Jb.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    braindumped, Max1412, Aeropress und 3 anderen gefällt das.
  14. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.495
    Zustimmungen:
    6.458
    DSC_0035.JPG
    DSC_0017.JPG
    DSC_0015.JPG
    DSC_0033.JPG
    Erstes Päckchen.
    HasBean
    El Salvador - Finca La Ilusion
    Bourbon - washed

    Comandante C40 - Quick Mill Achille
    VST LM1
    9,5g - 20-22g - 5 sec. PI - 32sec. Bezug

    Der erste von HasBean.
    Ein Kaffee der einem aus der Packung und gemahlen mehr verspricht, als er in der Tasse einlösen kann.
    Blind verkostet hätte ich sofort auf einen brasilianischen Kaffee getippt, zu dominant ist hier die Nuss (für mich Haselnuss).
    Es wurde zwar jetzt nachmittags etwas abgemildert (im Vergleich zum Vormittag), da ich mehr Menge in die Tasse habe laufen lassen, aber gefällig finde ich ihn nicht.
    Kein schlechter Kaffee, keineswegs, aber nicht mehr das, was ich bei Espresso suche.
    Die Süße eines Fruchtsalates fehlt mir völlig, Milchschokolade ja, aber mit einem sehr hohen Nussanteil, der alles schokoladige überlagert. Säure ist auch zurückhaltend, mit gutem Willen kann man Zitrone hineininterpretieren.
    Also gleich mal einen leichten Fehlstart hingelegt, mal sehen, ob das mit den weiteren Röstungen wieder aufzuholen ist, wird seinem Namen leider zu sehr gerecht:)
     
    dergitarrist, gröJ, brewno und 2 anderen gefällt das.
  15. #2315 Aeropress, 26.01.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    4.684
    Ist auch noch ein bisschen sehr frisch würde sagen.
     
    braindumped und trapoco gefällt das.
  16. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.495
    Zustimmungen:
    6.458
    Du meinst, die Nuss verschwindet nach ein paar Tagen mehr?
    Mal sehen, für vier Tage reichen die Bohnen noch.
     
  17. #2317 Aeropress, 26.01.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    4.684
    Das wohl nicht aber die Frucht könnte dazu kommen. Has Bean ist sicher auch kein Röster der seine Röstungen gnadenlos aufs Third wave Publikum optimiert. Has Bean gehört auch zu den imho wenigen Röstern wo röstfrisch auch wirlich frisch aus der Rösttrommel und sofort verpackt heißt. Man merkt das an Packungen wo man frisch geliefert oft noch die Bohnen einzeln erkennen kann und sich erst mit Lagerung deutlich aufblähen, da das bei anderen Röstern eher selten ist muss man folgern das bei anderen Röstern da der Röstfrische mitunter eine gewisse Lagerung vorausgegangen ist.
     
  18. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.495
    Zustimmungen:
    6.458
    Noch halten sich die Blähungen in Grenzen.;)
    Zumindest nicht anders als bei vielen anderen Röstern, bei denen ich bestelle.
    Die Qualität der Röstung ist erkennbar, am Röster liegt es sicher nicht, die Bohne liegt mir nicht, egal, ob sich die Fruchtigkeit noch entwickelt, dafür ist die Nuss zu penetrant.
    Und es gibt sehr viele, die genau das suchen.
    Ich habe gestern Abend die Packung geöffnet und heute Vormittag die ersten Espressi bezogen. Ich denke schon, dass man den nach fünf Tagen ausprobieren kann.
    Und wie geschrieben, es sind noch vier Tage Zeit, dann wird sich zeigen, wie sich der Kaffee entwickelt.
    Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass ich mit allen zehn Päckchen Volltreffer lande.
     
  19. #2319 Aeropress, 26.01.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    4.684
    Dann isser definitiv zu frisch. :)
     
  20. #2320 felixjulian, 30.01.2019
    felixjulian

    felixjulian Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    eine empirische zwischenfrage an die beeren-fraktion.

    wenn ich eine röstumg mit deutlichen beeren aromen in der aeropress zubereite bin ich im normalfall zufrieden mit dem ergebnis, mit dem handfilter insbesondere v60, bin ich einfach unfähig dem kaffee eben diese aromen zu „entlocken“ obwohl ich ihn in den jeweiligen cafés / röstereien immer aus dem v60 getrunken habe.

    jemand mit ähnlichem problem / anregung / lösungsvorschlägen?

    im v60 liege ich mit 16g / 250g / in 2:45

    wo liegt hier nur das Gehimnis? o_O
     
Thema:

3rd Wave Röster und Röstungen

Die Seite wird geladen...

3rd Wave Röster und Röstungen - Ähnliche Themen

  1. Rost an QM 0650 behandeln?

    Rost an QM 0650 behandeln?: Hallo alle, meine schöne QuickMill 0650 kommt in die Jahre und rostet stetig vor sich hin, vor allem unter der Auffangwanne. Da mir der Kaffee...
  2. Neuer Behmor Röster

    Neuer Behmor Röster: Man darf gespannt sein,wann,wieviel und ob überhaupt. [MEDIA] Schade,das Video ist jetzt auf privat gestellt,war gestern noch öffentlich. Übrig...
  3. [Erledigt] Kalita Wave 155 Edelstahl mit Filtern

    Kalita Wave 155 Edelstahl mit Filtern: Hallo zusammen, Ich möchte nun auch das Brühequipment wieder etwas reduzieren und biete euch meinen kaum genutzten Kalita Wave in der kleinen...
  4. Bezugsquelle koffeinfreier frischer Kaffee (eher helle Röstungen) ?

    Bezugsquelle koffeinfreier frischer Kaffee (eher helle Röstungen) ?: Hallo zusammen, ich suche seit einigen Wochen koffeinfreien bzw. entkoffeinierten (Spezialitäten-)Kaffee, der etwas Frucht und Spritzigkeit hat....
  5. Unterscheidung helle / dunkle Röstung

    Unterscheidung helle / dunkle Röstung: Liebe Kaffefreunde, Ich lese immer wieder von hellen und dunklen Röstungen und Mühlen, die mit der einen oder anderen Sorte besser zurechtkommen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden