3rd Wave Röster und Röstungen

Diskutiere 3rd Wave Röster und Röstungen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; An dem washing stations werden die Kaffees gesammelt und dann aufbereitet. Hier ein Beispiel aus Burundi. Den Natural gab es letztes Jahr z.B. bei...

  1. #2561 infusione, 13.08.2019
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    2.097
    Lattebart gefällt das.
  2. #2562 Turbojacke, 13.08.2019
    Turbojacke

    Turbojacke Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    14
    Ich finde den auch Super und bereue die hohen Anshcaffungskosten in keinster Weise. Klar wäre günstiger besser aber yolo. In der Disco gebe ich am Abend mehr Geld für Schrott aus.
    Ich habe nach der Tetsu 4:6 Methode gebrüht und und kann deine VN nur bestätigen. Sehr fruchtig, lebendig, Kirsche und exotische Früchte wie die Passionsfrucht kommen sehr zur Geltung. Im Mund leichte Anklänge von Minze , bzw eine tolle einnehmende Frische die sich sehr lange hält.
    Bin begeistert. Leider ausverkauft.
     
    orangette, Geschmackssinn, whereiscrumble und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #2563 Geschmackssinn, 14.08.2019
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    ... wahre Worte... :rolleyes:
    (gilt nicht nur für Disco!)
     
    Turbojacke, braindumped und orangette gefällt das.
  4. #2564 Flattie/Fanatic, 18.08.2019
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    354
    Coffee Circle - Jatobá
    • Herkunft: Mantiqueira de Minas, Minas Gerais, Brasilien
    • Anbauhöhe: 1.100 m
    • Kaffeefarmer: Fazenda Jatobá, Deivision Welques Pereira
    • Verarbeitung: Semi washed
    • Varietät: Yellow Catuaí
    • Notes: Limette, Geröstete Mandel, dunkle Schokolade

    Zubereitung Kalita Wave 155:

    14 g mit 24 Clicks in der Commandante, BR 1:16
    224 g Wasser mit 94 Grad
    40 g bloom, 2 Pours in insg. 2:50 min

    Zusammenfassung:

    In Teil 2/3 meiner kleinen persönlichen Brasilien-Reise (nach dem herausragenden Alves aus der CC Vibrant Brazil-Serie; der Ice Ice Gesha von GKC wird ebenfalls noch angetestet) möchte ich noch kurz auf den Jatobá eingehen. Um es vorweg zu nehmen: dieses Review fällt nicht ganz so überschwänglich aus wie das des Alves. Dennoch handelt es sich auch hier um eine außergewöhnliche Röstung aus Brasilien, welche meinen Eindruck - was im größten und (zumindest in meinem Kopf bis vor Kurzem) eher eindimensionalen Anbauland nicht doch alles so geht - nochmal ordentlich Schlagseite verpasst hat.

    Nicht ganz so hell geröstet und nicht ganz so fruchtig-süß duftend wie der Vorgänger (den ich naheliegenderweise zum Vergleich heranziehe) ist der erste Eindruck, wenn man die nicht-wiederverschließbare Tüte (dafür kann es gar nicht genügend Kopfschütteln geben) öffnet. Trotzdem fein in der Nase und macht Lust, aufzubrühen. Ich habe für dieses Review die KW 155 gewählt, in der AP hatte ich ihn auch schon mehrfach - dadurch nochmal deutlicher Zugewinn an Körper, welcher im Handfilter eher samtig-glatt daherkommt.

    Spritzig! So könnte man den Jatobá mit einem Wort beschreiben. Die lebendige Säure dominiert die so schon komplexe Aromatik mit seinen für Brasilien typischen Nuss- und Schokonoten, aber auch Zitrusfrüchten und gibt dem Kaffee dadurch nochmal einen besonderen Twist. Für den Preisansatz von 17,90 € vielleicht etwas unspektakulär (aber vielleicht erwarte ich da auch einfach etwas zu viel und tue mit dem Vergleich zum Alves unrecht), aber dennoch ein richtig guter Kaffee, der Spaß macht und nicht zickig in der Zubereitung ist.

    V7C+Q3NyRFS8D021TVuRhQ.jpg toLPJLFCQY2q60NhAj%oRA.jpg rjo6wYWmRiC4nk0SCIkwaA.jpg U%jk1y0fRBmvYtTPnghwJw.jpg qHmzd2W4S5KGQY35CQj4IA.jpg
     
    trapoco, rebecmeer, Aeropress und 5 anderen gefällt das.
  5. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    ich glaub hier bin ich richtig mit dem Link und dem Aufruf zum womöglich größten Cupping der Welt. :eek::D

     
    orangette, Astheny und Senftl gefällt das.
  6. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    @quick-lu
    du bestellst doch ab und zu mal bei Square Mile, oder?
    wie isn das mit den Versandkosten?
    5?, 10?...?

    Antwort ist auch von anderen akzeptiert, die wissen wie das mit den Versandkosten UK-D ist (Royal Mail).
    auf der Website ist es leider für mich nicht ganz klar gewesen...
     
  7. umi

    umi Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    Die Versandkosten belaufen sich auf £2,33 GBP (die Bohnen liegen bei <= 400g).
     
  8. whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    484
  9. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    Danke @umi @whereiscrumble

    die Navigation von der Internetseite funktioniert bei bei scheinbar gerade nicht (Handy), daher hab ich es nicht finden können. :oops:
     
  10. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    2.001
    Bin ich zu blöd um zu rechnen, oder kostet der Versand da umgerechnet um die 3 bis 4 Euro?
    Nicht mal innerhalb von Ö geht sich das aus...eine Quijotelieferung kostet mich z.b. 14 Euro.

    Ist das einfach so kalkuliert (irgendwie bei den Bohnen draufgeschlagen) oder liegts am Royal Mail :eek:
     
  11. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.852
    Zustimmungen:
    7.060
    Die Versandkosten bei Square Mile sind nicht der Rede wert, die Kosten für die Bohnen, ob Versand nun mit einberechnet ist oder nicht, auf alle Fälle der Qualität entsprechend.
    Ich kann den Röster nach wie vor ohne Einschränkung empfehlen, sowohl für Espresso als auch für Filter.
     
    Senftl, Geschmackssinn und DaBougi gefällt das.
  12. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    2.001
    Danke...ich meinte das auch nicht wertend.
    Das ist irgendwie im Kopf. 15 Euro Bohnen für 3 Euro Versand kaufe ich eher als 10 Euro Bohnen für 8 Euro Versand...selbst wenn es die gleiche Bohne/Röster wäre und nur entsprechend anderes gerechnet. Mein Hirn schaltet da irgendwie aus bzw relativiert, weshalb ich auch ein klassischer Liebhaber von "ab 50 Euro übernehmen wir den Versand" bin...
    Aber das wird OT, jedenfalls danke ich dafür, darauf gestoßen (worden) zu sein


    (EDIT: Letztendlich wollte ich nur fragen, ob Royal Mail generell so günstig ist oder das vom Röster abgefedert wird, einfach aus Interesse)
     
  13. whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    484
    Im Filterbereich würde mich nun nichts reizen. Aber Empfehlungen kannst du gerne aussprechen.

    nein
     
  14. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.852
    Zustimmungen:
    7.060
    Ich habe mich eigentlich gar nicht so sehr auf deinen post bezogen, sondern wollte nur nochmal klarstellen, dass es sich auf alle Fälle lohnt, den Röster auszuprobieren.:)
     
    DaBougi gefällt das.
  15. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.852
    Zustimmungen:
    7.060
    Oh, so uninteressante Röstungen aktuell? Ich habe mich in letzter Zeit nicht mit Square Mile beschäftigt, da ich bei anderen Röstern bestellt habe.
     
  16. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    dann wäre doch das Cupping-Set von 5x30g einen Versuch wert!?
     
    whereiscrumble gefällt das.
  17. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    als Maxi Brief sind die auch so preiswert (ohne Tracking...)
    schauste mal auf die Internetseite von RoyalMail.
     
    DaBougi gefällt das.
  18. whereiscrumble

    whereiscrumble Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2019
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    484
    Ja, das wäre eine lohnenswerte Idee.
    • • 5 x 30g coffee samples
    • • Third Wave Water mineral supplement sachet
    • • An example of the ideal grind-size
    • • Instructions
    Hat was..da ich aber schon 4 Röstungen analog von anderen Röstern kenne, eher (ich) nicht.
     
  19. Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.122
    Zustimmungen:
    2.750
    ohne zu viel Werbung für meinen neueröffneten Faden machen zu wollen, aber um möglichst viele der Community zu erwischen, hier nochmal der Hinweis auf:

    Erfahrungsaustausch zur CUPPING Methode und Sensorik

    außerdem möchte ich dort gern das "Live Cupping" von J. Hoffmann (am 21. 9.) mit euch diskutieren.
    wer also an seinem Cupping, mit seinem Sample - Set, teilnimmt, kann sich den Cupping Faden schonmal merken. ;)
     
    orangette und whereiscrumble gefällt das.
  20. jazzadelic

    jazzadelic Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    4.821
    Ich war gestern bei La Molienda, erster Speciality Coffee Laden in Palma. Eher Hippy als Hipster, sehr unaufgeregt und dadurch angenehmer als viele andere Läden.
    Ich hatte V60 und Chemex mit Yirgacheffe Bohnen von Rightside aus Barcelona. Nicht outstanding aber alles sehr solide und mehr erwarte ich in einem Frühstückscafe auch nicht.

    Besonders gut fand ich allerdings den Orange Cappuccino. Ich trinke eher wenig Milchgetränke aber die Mischung hat was.

    IMG_20190825_152240.jpg

    Als Grundlage ein doppelter Espresso, Bolivianer von Rightside, mittelhell geröstet, sehr schokoladig mit Orangennoten. Dann hat der Barista mit einem Zester von einer Mallorcinischen Bio Orange eine 2mm dicke ca 10 cm lange Orangenzeste abgeschält, den Kringel in den ST gelegt und dann den Kaffee in den ST gemahlen (beim Nachmachen natürlich kein bodenlosen ST verwenden ! ). Durch Temperatur und Druck werden die ätherischen Öle aus der Zeste gelöst. Das natürliche Oramgenaroma passte hervorragend zu dem schokoladig, fruchtigen Espresso.

    Nix für Puristen, aber auch ich lasse mich im Urlaub manchmal gehen und breche mit den calvinistischen Regeln, die ich mir auferlegt habe:D.
     
    Rantanplan, orangette, Aeropress und 8 anderen gefällt das.
Thema:

3rd Wave Röster und Röstungen

Die Seite wird geladen...

3rd Wave Röster und Röstungen - Ähnliche Themen

  1. Gene Röster

    Gene Röster: Hallo, ich möchte gerne mit dem Rösten Zuhause experimentieren. Ich suche einen Gene Röster. Vielen Dank Manuel
  2. [Zubehör] Espressotassen im Villeroy&Boch New Wave Stil

    Espressotassen im Villeroy&Boch New Wave Stil: Hallo, bin derzeit auf der Suche nach Espressotassen im V&B New Wave Stil. Ein entfernter bekannter hat die gleichen Tassen, nur von einem...
  3. 1- 3 kg röster

    1- 3 kg röster: Moin, was meint Ihr sind die besten 1-3 kg Röster ? Probat, Giesen... und weiter? Also Profiliga, kein Hottop etc.
  4. [Zubehör] Suche Kalita Wave

    Suche Kalita Wave: Hallo liebes Kaffeenetz! Neben anderem Zubehör würde ich mir gern einen Kalita Dripper zulegen. Wenn jemand einen hat den er nicht mehr nutzt,...
  5. [Zubehör] Suche Kaffeezubereiter

    Suche Kaffeezubereiter: Hat jemand unbenutzes Kaffeebereiterzubehör rumliegen? Ich bin mit meinem Hario V60 zwar vollends zufrieden aber doch nicht ganz versorgt. Für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden