3rd Wave Röster und Röstungen

Diskutiere 3rd Wave Röster und Röstungen im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ist das der Dripper von Toast Living? Den sieht man ja nicht so oft. Mal sehen, wie dir der Geisha von 5E mundet.

  1. #1301 Mr. Crumble, 08.09.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    15
    Ist das der Dripper von Toast Living? Den sieht man ja nicht so oft. Mal sehen, wie dir der Geisha von 5E mundet.
     
    dergitarrist gefällt das.
  2. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    367
    Jetzt der Nicaragua Cerro de Jesus - Ethiosar von Good Karma Coffee
    20g in -> 30g out in 40s. Gemahlen mit der Versalab und auch mit der HG One probiert. Die Ergebnisse waren ähnlich. Lecker, aber nicht ganz so intensiv wie beim dem Nicaragua Cerro de Jesus - Pacamara Natural. Die Mandarine kommt gut raus und er ist auch sehr süß, Holunder habe ich leider vergeblich gesucht. Dennoch fehlt mir irgendwie das Gewisse etwas. Auch dieser wieder eher als Espresso, statt mit Milch. Ich habe ihn auch als Filter probiert. Auch hier fehlt mir das gewisse etwas, er ist einfach etwas flacher. Dennoch eine klare Empfehlung.
     

    Anhänge:

    quick-lu, Falcone, jazzadelic und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #1303 mat76, 13.09.2017 um 00:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2017 um 08:00 Uhr
    mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    367
    So und heute mal wieder was aus der 3rd Wave Richtung:

    Name der Bohne: Ethiopia Limu (Ernst Kaffeerösterei)
    Packungsgröße: 250g
    Geröstet: 30.08.2017
    Gemahlen: Versalab M3 by Terranova
    Bezogen: Bezzera Mittica Top
    In: 21g Out: 30/31g - Zeit habe ich diesmal etwas extremer rumgespielt: 0:43 - 1:02 min

    Schon länger hatte ich vor bei der Ernst Kaffeeröstrei zu bestellen. Auf dem Berliner Coffee Festival hatte ich nun die Gelegenheit Kaffee von dieser Rösterei aus Köln Kaffee zu kosten und habe da gleich mal oben genannte Packung gekauft. Schon mit dem Öffnen der Packung kommt einem ein leichter Erdbeergeruch in die Nase. Allerdings darf man sich nicht irrtieren lassen, es riecht nich nach frisch gepflückten Erdbeeren vom Feld, sondern nach diesen schockgefrosteten. Soll heißen: deutlich zitroartig. Kann das ganz schwer beschreiben, aber ich hab ab und an das Bedürfnis zum Frühstück Müsli zu essen. Allerdings nicht das fertig gekaufte, sondern ich mache mir das selber. Ich nehme also Haferflocken und/oder Flakes aus Mais und mische diese mit Trockenfrüchten u.a. eben auch den Erdbeeren und genau dieser Geruch ist es (würde gern wissen, wer jetzt die Nase rümpft ;)). Zu dem fand ich, dass diese Bohnen gar nicht so hell sind wie ich vielleicht erst erwartet hätte, dazu etwas kleiner als meine letzten und vor allem gefühlt schwerer (bezogen auf die Größe).
    Bei der Zubereitung habe ich diesmal (eher ungewollt) mit den Mahlgradparametern gespielt. Der erste Schuss lief mit 19g in und 22s bei 30g out sehr schnell durch. Das war dann auch nix. Zwei Stufen feiner gestellt die Mühle und gleich mal auf 21g gegangen. Ergebnis: 30g nach 1:02 min. Kann eigentlich auch nur schwer was sein oder? Widererwartend doch! Ich habe zwar keine Erdbeere mehr gerochen, dafür aber wunderschöne Limone. Nicht zitronensauer, sondern zitronig-sanft, toller Duft dazu, sehr süß auch. Eine Crema hat dieser Kaffee nicht wirklich und die Tasse war dort so gesprenkelt nicht weil der Strahl unruhig war, sondern weil es zu Beginn erst tropfte und dann erst ein feiner Strahl kam. Direkt danach noch einen bezogen und als White Flat zubereitet. Und diesmal auch eine kleine Überraschung mit Milch. Da kam dann die Schokolade durch und er war immer noch so süß, dass ich diesen völlig ohne Zucker getrunken habe. Zum Abend hin habe ich dann noch mal einen Espresso getrunken. Diesmal habe ich die Mühle zwei Stufen gröber gestellt. Nun dauerte der Bezug 43s. Insgesamt flacher, als der 1:02er Bezug, aber immer noch sehr lecker. Ich weiß nun gar nicht, wie ich mich für morgen entscheiden soll. Oder sollte ich diesen vielleicht auch mal als Filter probieren? Hm, bin mir unsicher, weil er als White Flat und Espresso wirklich sehr, sehr lecker ist...
     

    Anhänge:

    ryk, marxpresso, Jolind und 5 anderen gefällt das.
  4. El Z0rrrrr0

    El Z0rrrrr0 Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    39
    Schöner Bericht und schöne Beschreibung, hab den Ethiopia Limu von Ernst auch noch in der Schublade liegen. Wird nächste Woche geöffnet...probier ruhig mal im feinen Mahlgrad (der mit über 1 Minute Bezug) die Menge im Sieb (21g VST-Sieb?) zu reduzieren, so 19,5g als erste Marke. Aber Du machst das schon ;-)
    Ernst hat separate Filter- und Espressoröstungen, Deine Packung ist - zumindest bezeichnet als - eine Espressoröstung.

    Grüße
     
    mat76 gefällt das.
  5. Chefkoch874

    Chefkoch874 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    35
    IMG_6881.JPG Morgen ;) da ich mir seit gestern eine aeropress zugelegt habe, bin ich grad am ausprobieren. Habt ihr Tipps für mich? Bis jetzt nehme ich 18g auf 220ml Wasser. Heute natürlich gleich getestet mit einem Kaffee aus Tansania von den District Five Coffee Roasters aus Ingolstadt, einmal mit der V60 und der aeropress. Der Kaffee in der aeropress hat deutlich mehr Körper und mehr Frucht. Der Kaffee mit der V60 ist auch nicht schlecht, kommt aber an die aeropress im Vergleich nicht ran.

    Euch ein schönes Wochenende
     
    christobal1987, mat76 und dergitarrist gefällt das.
  6. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.248
    Zustimmungen:
    3.914
    Nicht wirklich, weil das
    schon mal in die richtige Richtung bei passendem Mahlgrad, eher fein, geht, Temperatur würde ich auf alle Fälle mit 85-90°C anfangen.
    Und ausserdem
    läuft doch:)
    Geht mir auch so mit der V60, irgendwie nicht schlecht, aber kommt an alles andere im Vergleich nicht ran;)
     
  7. critical_mass

    critical_mass Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    25
    Ich fahre mit 15/250 gerade ziemlich gut. Bei 55/60 durchdrücken und dann eine super leckere Tasse genießen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  8. #1308 Neil.Pryde, 16.09.2017 um 11:29 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2017 um 16:22 Uhr
    Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    197
    Ich muß meinen Beitrag hier löschen,die üblichen Analystenkommentare sind mir eine Nummer zu anstrengend, wenn mir langweilig ist geh ich Schwammerl suchen......
     
  9. #1309 Aeropress, 16.09.2017 um 11:45 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2017 um 12:46 Uhr
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    5.724
    Zustimmungen:
    2.086
    Hab schon immer in der Aeropress höher dosiert ohne was messen zu müssen. Schmeckt man ja was besser ist. :)
    17g auf 250ml ist bei mir das Normale und passt ja gut zu den Erkenntnissen des Autors oben. Und was mir zudem an diesem neuen Zahlenwahn und alles kategorisieren zu müssen weniger gefällt, hohe Extraktionsrate ist nicht automatisch besserer Geschmack, in solchen Videos wird aber durchaus dieser Eindruck erweckt und nicht zuletzt deshalb kaufen sich Amateure mittlerweile verstärkt solche nicht gerade günstigen Messgeräte (ein Schelm wer böses dabei denkt ;) ). Mir reichen bisher meine biologischen Sensoren vollkommen um für mich das Optimum rauszufinden, weshalb sowas für mich überflüssig ist. Aber natürlich nur meine bescheidene Meinung dazu.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  10. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    135
    Ich hab jetzt auch seit nen paar Tagen ne Aeropress. Hab sie mir für die Arbeit angeschafft, aber probier logischerweise auch zuhause damit rum. Deine Feststellung teile ich im übrigen: Aus der Aeropress ist der Kaffee deutlich süßer, fruchtiger, komplexer. Doof, jetzt trinke ich die V60 nämlich nicht mehr so gerne :D Muss da auch noch nen bisschen experimentieren. Für Tips wäre ich auch dankbar :D Das nen Unterschied besteht ist ja klar, aber das ist schon recht deutlich.
    Macht er doch. 18g/220ml sind fast 82g/L. Finde ich aber schon recht viel. Wäre interessant wieviel für die V60 genommen wird oder ob er nachträglich noch verdünnt hat.

    Ist doch die gleiche Extraktion ;) Es geht ja nur darum dass die TDS anders ist bei gleichem Verhältnis.
    In dem Bereich bewege ich mich aktuell aber auch: 13g/200ml (65g/L), V60 24g/400ml (60g/L)
     
  11. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.248
    Zustimmungen:
    3.914
    Ich denke, jetzt sollten wir hier
    weitermachen, weil gibt ja grundsätzlich kein Thema, das nicht schon irgendwie mal Thema war im KN:)
     
    Cliff gefällt das.
  12. Chefkoch874

    Chefkoch874 Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    35
    Danke für die schnellen Antworten ;). @Cliff 6g auf 100ml dosiere ich für die v60. Verdünnt habe ich nicht. Der war echt lecker. Ich hab ihn das erste mal mit 93 grad gebrüht, dann das zweite mal mit 96. Mit 96 kam die Frucht mehr raus.
     
Thema:

3rd Wave Röster und Röstungen

Die Seite wird geladen...

3rd Wave Röster und Röstungen - Ähnliche Themen

  1. 3rd Wave Röster in Deutschland

    3rd Wave Röster in Deutschland: Hallo an alle Freunde der fruchtigen Bohnen, durch diesen Thread http://www.kaffee-netz.de/threads/3rd-wave-roester-in-berlin.89253/ ist mir...
  2. (3rd-Wave) Röster in Berlin?

    (3rd-Wave) Röster in Berlin?: Liebe Berliner, ich wollte mal die 3rd-Wave Röstereien in Berlin sammeln. Da mich das Thema noch nicht so lange interessiert, bin ich ziemlich...
  3. Third Wave Röstereien in Leipzig?

    Third Wave Röstereien in Leipzig?: Jupp sagtmal Leute was gibt es da, was ist der bekannteste / beste etc.?
  4. 4th Wave Röster und Röstungen

    4th Wave Röster und Röstungen: Na dann bin ich meiner Zeit mal ganz weit voraus und fang das Thema hier schon an. :lol: Bei Olga Home » Die Kaffee - Privatrösterei hab ich...
  5. Eine Frage an die Profiröster im Forum: Warum kein 3rd-Wave?

    Eine Frage an die Profiröster im Forum: Warum kein 3rd-Wave?: Hallo, der Begriff 3rd-Wave geistert hier ja aller Orten durchs Forum. Enstprechende Röstkaffees werden in England, Amerika etc. mit einem...