Austausch Immersion Dripper

Diskutiere Austausch Immersion Dripper im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; ... Variante 2 - Die Oldenborough Methode ;) ... Nicht ganz. @dergitarrist hat diese Methode schon im zweiten Post dieses Threads vorgestellt:...

  1. #221 Oldenborough, 17.11.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    2.495
    Nicht ganz. @dergitarrist hat diese Methode schon im zweiten Post dieses Threads vorgestellt:
    Austausch Immersion Dripper Ehre, wem Ehre gebührt! ;-)

    Ich kruve nicht, aber bei Deinen Mengen 33 Gramm / 500 ml gesamt wäre ich bei der C40 eher bei 30 Clicks.
    Bin gespannt auf Dein Ergebnis morgen! ;-)
     
    whereiscrumble gefällt das.
  2. #222 Wombatino, 18.11.2020
    Wombatino

    Wombatino Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    34
    Vielleicht auch interessant:



    und:



    Frage: habt Ihr diese Erfahrungen beim Immersion Brew (IB) auch? Gibt der IB öfters mehr Frucht (etwas dichter) und der V60 mehr Süsse (etwas klarer und differenzierter)? (Klar abhängig von Kaffeesorte, Röstung, Mühle etc., aber wenn alles gleich wäre) Wie empfindet Ihr die Unterschiede?
     
    Brühdiger und Oldenborough gefällt das.
  3. flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    944
    Für mich gesprochen: ich empfinde den Brew mit der AP als runder. Ein dichteres Mundgefühl, dafür weniger Säure. Mehr Spitzen bekomme ich im V60. Aktuell hat die AP meinen V60 verdrängt.
    Mag auch daran liegen, dass ich einen schnöden Wasserkocher nutze. Beim Aufguss mit verschiedenen Pours wird mein Wasser immer kälter. Bei Full Immersion gieße ich stumpf auf und lasse ziehen.
     
    Wombatino, Senftl und whereiscrumble gefällt das.
  4. #224 Oldenborough, 18.11.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    2.495
    Ja, auf jeden Fall!

    Beziehe mich auf das erste Video V-60 gegen CD. Ganz unterhaltsam, mehr auch nicht. Wenn man irgendwie Pour Over mit Full Immersion ernsthaft vergleichen möchte, dann zB V60-Pour Over gegen Hario Switch oder CD gegen Melitta 1x4.
    Hier wird über unterschiedlichen Geschmack bei Hario-Tüten Fabrik 1/2 oder Japan/Holland diskutiert. :-o
    Gießtechnik (u.a. Bloom: wieviel, wie lange, wieviele Aufgüsse) beeinflusst beim PO Süße und Körper, bei Full Immersion habe ich diese Parameter nicht, dafür die Ziehzeit.

    Ich fand das Fazit im Video ganz gut: den CD, wenn man ohne viel Brimborium konstant guten Kaffee machen möchte.
     
    Wombatino, whereiscrumble, Senftl und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #225 MartinAusW, 18.11.2020
    MartinAusW

    MartinAusW Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    27
    Ich habe jetzt mein lieblings Bypass-Rezept für die Hario Switch 02 gefunden :)

    32g Kaffee gemahlen bei 8A Vario-Stahlscheiben (fast wie für FrenchPress) => Kruve 800/400 62/32/6% => die 6% (2g) Fines kommen nicht mit in die Switch
    => 30g Kaffee mit 300ml/ 92°C Wasser für 4 Minuten ziehen lassen (stir nach 3 Minuten) => Drawdown ca. 45 Sekunden => anschließend mit 150ml verdünnen.

    Kaffe wieder der Schamong Kölner Melange -> Lakritz ist gut schmeckbar und diesmal mit viel mehr Körper als meine anderen Versuche
     
    Oldenborough gefällt das.
  6. #226 Wombatino, 19.11.2020
    Wombatino

    Wombatino Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    34
    Erstmal vielen Dank Euch. Ich bin mit meinen V60 Brews sehr zufrieden. Vielleicht probiere ich als Alternative eher die Aeropress, statt den Clever Dripper. Könnte mir vorstellen, das die Ergebnisse sich deutlicher unterscheiden im Geschmack. CD ist bestimmt gut, wenn man ohne Aufwand mit seiner Lieblings-Kaffeesorte wiederholbare Ergebnisse möchte.

    Stimmt, das habe ich auch schon gelesen - bin mir nur nicht sicher, ob diese Q-Grader das ganze dann auch noch im gemütlichen Strickjäckchen bei einem guten Buch vorm Kamin genießen können ;)
     
    Oldenborough gefällt das.
  7. #227 MartinAusW, 21.11.2020
    MartinAusW

    MartinAusW Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    27
    Neues Kaffeexperiment

    Ich habe verschiedene Brühzeiten ausprobiert. Hier das Ergebnis.

    Kaffee 30g "Schön La Cristalina" - Cranberry, Erdbeere, Karamell, Steinfrucht, Weingummi
    Mahlgrad: 5W Vario Stahl - Kruve 800/400 51/42/7%
    Wasser: 97°C - 300ml zum brühen + 150ml Bypass (Bypass mit 150ml Wasser den Kaffee anschließend verdünnen)
    Switch mit 02'er Hario Papier ohne Tap
    Prozess: 150ml Wasser, kräftig rühren => dann 150ml und ziehen lassen mit leichtem Stir bei 1 Minute => nach dem Drawdown den Kaffee verdünnen (Bypass)

    Das Kaffeebett ist etwas schlammig, weil ich die Fines nicht wie sonst ausgesiebt habe.

    Mahlgrad

    Variante 1: Brühzeit 4 Minuten / Drawdown ca. 45s
    Geschmack: Mega lecker. Alle Aromen konnte ich rausschmecken, aber leicht sauer.

    Variante 2: Brühzeit 6 Minuten / Drawdown ca. 45s
    Geschmack: Lecker. Die Säure ist etwas in den Hintergrund getreten, aber die Fruchtnoten leider auch.

    Variante 3: Brühzeit 8 Minuten / Drawdown ca. 45s
    Geschmack: War ok (mäkeln auf hohem Niveau). Etwas flach, aber nicht sonderlich bitter, wie ich erst vermutet hatte.

    Aus den gewonnen Erfahrungen, musste also noch eine Variante getestet werden.

    Variante 4: Brühzeit 5 Minuten / Drawdown ca. 45s
    Geschmack: Perfekt, für meinen Geschmack!!

    Mein Fazit: Mit einer längeren Brühzeit wird der Kaffee nicht wahnsinnig bitter, aber auch nicht leckerer. Wieso wird der Kaffee eigentlich nicht super bitter mit 8 Minuten Ziehzeit; Weiß das Jemand?
     
    Chefkoch874 und Oldenborough gefällt das.
  8. #228 Oldenborough, 21.11.2020
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    2.495
    braindumped, Wombatino, MartinAusW und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    895
    Das und ich würde zusätzlich erwarten, dass das Abkühlen eine (wenn auch kleinere) Rolle spielt.
     
    Oldenborough gefällt das.
  10. #230 Wombatino, 21.11.2020
    Wombatino

    Wombatino Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    34
    vielleicht ein Hario Switch mit PID ;)
     
  11. MartinAusW

    MartinAusW Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    27
    Goooood Morning :)

    ich habe heute mal die Tshibo Kaffeefilter No.4 in der Switch ausprobiert.
    80 Kaffeefilter
    Sie passen ohne Probleme rein. Einfach die Seiten ganz normal falten wie für einen Melittafilter (mann muss also nicht konisch falten).
    Mit der No.4-Größe passen ca. 450ml rein, ABER der Kaffee schmeckt wie Pappe. Furchtbar. :confused:
    Aus den restlichen Filtern, werde ich wohl etwas für Weihnachten basteln, aber Kaffee kommt da nicht mehr rein!

    Welche Filter neben den original Hario habt ihr schon ausprobiert?
     
  12. flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    944
    So, heute der erste Gehversuch mit dem Switch.

    Schön Pachamama
    21/22 Clicks
    15 [email protected] [email protected] Grad
    Komplett aufgießen, kurz rühren, stehen gelassen bis 2:30 Min. Durchlauf ging gut bis 3:00 Min, dann hat auf den letzten Millilitern der Filter dicht gemacht und es dauerte bis 3:30 Min.
    War geschmacklich ok, aber ein wenig schwach auf der Brust. Werde mal bis 3:00 Min stehen lassen vor dem Öffnen.

    Eine Frage: wie und wie oft reinigt ihr das Teil? Nach jedem Brew? Und inkl Silikonhalterung und Plastikverschluss? Oder nur mit klarem Wasser den zusammen gebauten Filter spülen?
     
    Oldenborough gefällt das.
  13. Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    2.495
    @flopehh : Filter dicht hatte ich bei den Parametern noch nicht (hatte auch schon den Pachamama im Switch).
    Hast Du evt. das Filterpapier mit der Lasche (Holland?)? Oder das beim Switch beiliegende? Beide nicht so gut mMn.
    Ansonsten mal ein oder zwei Clicks gröber und drei Minuten stehen lassen. Ja.

    Ich nehme den Switch von Anfang an nach JEDEM Brew auseinander und spüle mit klarem Wasser.
    Wenn mal Platz im Geschirrspüler ist, dann kommt der Glasfilterhalter da rein.Natürlich NICHT die Silikonhalterung!
     
    Brühdiger und flopehh gefällt das.
  14. flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    944
    Habe aktuell nur das beiliegende Papier. Hatte bislang auch null Thema mit dem Pachamama und Filter zu. Evtl habe ich zu stark gerührt. Ich teste einfach mal :)

    Dann werde ich auch mal anfangen mit spülen nach jedem Brew. Schade eigentlich, aber ok. Ich hoffe, dass mir die Einzelteile dadurch nicht schneller verschleißen mit dem rein und raus prökeln :D
     
    Oldenborough gefällt das.
  15. flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    944
    So. Immer noch am experimentieren. Der Pachamama mit 23 Clicks b-r von 1:15 und 3:00 steep ist mir immer noch ein wenig fad. Dafür kam der Sudan Rume aber mega gut mit diesen settings. Hm. Mal schauen. Und so ein echtes flat bed mag mir auch noch nicht wie im pour over gelingen. Aber gut, war ja auch erst Tag 2 ;)
     
Thema:

Austausch Immersion Dripper

Die Seite wird geladen...

Austausch Immersion Dripper - Ähnliche Themen

  1. Hario Immersion Dripper Switch

    Hario Immersion Dripper Switch: Hallo an alle, Was ist heute der letzte Entwicklung bei der Ausstattung für die Zubereitung vom Filterkaffee? Ich sehe im Netz dass der Hario...
  2. [Erledigt] Hario V60 Metal Dripper 02 Black

    Hario V60 Metal Dripper 02 Black: Hallo, ich verkaufe meinen kaum genutzten Hario V60 Metal Dripper 02 Black mit den dazugehörigen Papierfilter. Die Papierfilter sind nicht mehr...
  3. La Pavoni Europiccola - Austausch Plastikzeug

    La Pavoni Europiccola - Austausch Plastikzeug: Moin moin liebe Espressoenthusiastinnen und Enthusiasten! Vorweg handelt es sich um folgende Maschine: La Pavoni Europiccola Baujahr um 1995....
  4. [Verkaufe] Schnäppchen Angebot November

    Schnäppchen Angebot November: Hallo zusammen, Hier gibts ein Schnäppchen Angebot für November Der Hario Dripper V60 Größe 02 in rot aus Kunststoff für nette 7,90 € zzgl....
  5. Bei Austausch Heizung Vibiemme Domobar, Kesselausbau nötig?

    Bei Austausch Heizung Vibiemme Domobar, Kesselausbau nötig?: Bei meiner Vibiemme Domobar ist die Heizung defekt und ich versuche diese nun selbst zu ersetzen. Die Heizung ist von unten in den Kessel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden