Bedienung der Hebelmaschine

Diskutiere Bedienung der Hebelmaschine im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Espressoliebhaber, nachdem meine GAGGIA Hebelmaschine aus dem Jahr 76 nun zum Brühen fertig ist und ich bereits die ersten Fragezeichen...

  1. #1 xpert2000, 03.09.2010
    xpert2000

    xpert2000 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Espressoliebhaber,

    nachdem meine GAGGIA Hebelmaschine aus dem Jahr 76 nun zum Brühen fertig ist und ich bereits die ersten Fragezeichen beim ersten, schlechten Espresso hatte...

    WIE BRÜHE ICH EINEN PERFEKTEN ESPRESSO MIT DER GASTRO HEBELGRUPPE?

    Nun, ich habe eine Izzo Alex und kann auch einen Espresso bereiten... also mich interessert weniger das Übliche im Sinne von Zusammenhänge von Mahlgrad, Kaffee-Menge usw. sondern vielmehr die Bedienung.

    1. Schritt Leerbezug... gut, dazu muss ich den Hebel bis zum Anschlag herunter ziehen, oder?

    2. Gefüllter Filterhalter einsetzen

    3. Hebel komplett runter ziehen und dann 5-7 Sekunden halten und loslassen, oder ist das falsch? Wartet man bis der erste Dropfen kommt?

    4. Zum lösen des Filterhalters ohne die Küche renovieren zu müssen. Den Hebel runterziehen bis er einrastet??? Oder wozu ist die Raste?

    Über eine kleine Einweisung wäre ich dankbar!
     
  2. #2 xpert2000, 03.09.2010
    xpert2000

    xpert2000 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    Ergänzung

    So, noch vier Tests gemacht und irgendwie stimmt die Wassermenge nicht.
    Er läuft auch viel zu schnell durch... also habe ich den Mahlgrad verkleinert und die Menge im Siebträger erhöht. Er läuft als Folge zwar langsamer aber die Wassermenge ist viel zu wenig.

    Wenn ich den Hebel länger halte, sollte doch auch mehr Wasser im Kolben sein, oder liege ich falsch?

    Nun, im Augenblick befriedigt mich das Ergebnis noch lange nicht :(
     
  3. #3 looseantz, 03.09.2010
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    tach

    was bedeutet denn genau "beim ersten, schlechten Espresso"? war er sauer oder bitter? zu dünn? über- oder unterextrahiert?

    vorab sollte man anmerken, dass es auch unter den gastro-HHs einige unterschiede gibt. man kann also nicht alles verallgemeinern, was z. bsp. bei mir gut funktioniert.

    das temperaturmanagement eines HH wird stark von der BG beeinflusst. MEINE erfahrung ist, dass ich nach dem hochheizen oder nach einer pause 4-6 leerbezüge machen muss, um die BG auf eine ausreichend hohe temperatur zu bringen. bei MEINER maschine bringen leerbezüge nur dann etwas, wenn der puck vom vorherigen bezug noch im ST ist. das einfach so durchfließende wasser reicht nicht aus, um genügend wärme an die BG abzugeben, glaube ich.

    ICH habe die erfahrung gemacht, dass überdosierung bessere ergebnisse erzielt. ich mahle lieber ein bisschen gröber, gehe dafür bis auf 19-20 gr. mahlgut (im 2er).

    was die prä-infusion angeht, ist es gerade das nette am HH, dass du das ganz nach deinem geschmack halten kannst. ich arbeite inzwischen meist mit einer prä-infusion von 15 sekunden und starte den bezug bevor die ersten tropfen erscheinen.

    das abnehmen des ST vor beendigung des bezugs ist immer ein bisschen riskant, küchenästhetisch gesehen. selbst wenn der hebel ganz unten ist, liegt ja immer noch mindestens der kesseldruck an. auch 1,X bar sind ganz schön viel druck. wenn es doch sein muss, dann den hebel also wieder ganz runter und den ST nur gaaaaaanz langsam und nur minimal lockern, damit der druck so seicht wie möglich entweichen kann. und vorsicht: auch wenn der bezug abgeschlossen scheint, liegt manchmal für 10-20 sekunden noch ein bisschen druck auf dem ST. das reicht zwar nicht mehr, um die ganz küche einzusauen, aber für das direkte umfeld der maschine, die BG und den barista ist es noch genug :)

    bis die tage

    looseantz
     
  4. #4 xpert2000, 03.09.2010
    xpert2000

    xpert2000 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    @looseantz: Danke für Deine Antwort. Hast Du meine Ergänzung gelesen? Der Espresso kommt unterextrahiert und mit zu wenig Wassermenge.

    Hat jemand eine Ahnung wozu die Raste an der Hebelmechanik bei waagerechter Stellung des Hebels ist? In dieser Stellung läuft auf jeden Fall Wasser in den Brühkopf... mehr als bei komplett gezogenem Hebel.
     
  5. #5 alterschwede, 03.09.2010
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    Darfst ja gerne Bilder reinstellen... auch wenn es bei der Fragestellung nicht weiterhilft, aber Handheblerpornofotos gibt's nicht genug...
     
  6. #6 13thfloorelevators, 03.09.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    hallo!
    gratuliere zur maschine (auch ich schließe mich dem wunsch nach bildern an).

    zur wassermenge: du hast bei einer handhebelmaschine immer eine vordefinierte wassermenge. meistens geht es eher in richtung doppelter ristretto bei handhebelmaschinen! dir muss bewusst sein, dass auch immer etwas davon im puck bleibt bzw. erstmal der puck durchfeuchtet werden muss. die "volle" wassermenge bekommst du nur durch wenn der puck durch die präinfusion (hebel unten) schon voll durchfeuchtet ist....

    ich kenn die gaggia hh jetzt nicht, was meinst du mit "raste"? die meisten gastro-hh haen eine halteposition wenn der hebel ganz unten ist, damit man in der präinfusionsphase nicht immer drücken muss....

    lg,
    stefan
     
  7. cawa71

    cawa71 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    809
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    .........denn zeig dich mal vor deiner Tapete beim hebeln:roll:
     
  8. #8 alterschwede, 03.09.2010
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    Ich... :oops: also... aber nicht jetzt
     
  9. #9 xpert2000, 03.09.2010
    xpert2000

    xpert2000 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    Ok, die Maschine ist zwar noch nicht im 1a-Zustand aber das wird sie wohl auch nicht mehr. Das ist eben ein Genussmittel-Hilfsmittel o.ä. :))

    Hier kommen Fotos... sind nicht bearbeitet... und ja, die Maschine hat viel Verkratztes.

    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  10. #10 alterschwede, 03.09.2010
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    Die sieht doch richtig gut aus! Ich sehe da keine Kratzer, nur Patina...
     
  11. #11 xpert2000, 03.09.2010
    xpert2000

    xpert2000 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    Danke für die Blumen. Nun, das Chrom bekomme ich nicht besser aber ich bin bis auf die Suppe (Espresso) die derzeit unten heraus kommt zufrieden.[​IMG]
     
  12. #12 looseantz, 04.09.2010
    looseantz

    looseantz Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    11
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    @xpert2000:

    ich schließe mich da ganz 13thfloor an: ich kenne nur gastro-HHs, bei denen die in den kolben einfließende wassermenge nicht verstellbar ist. wenn man die feder spannt, zieht man den kolben hoch. dieser gibt den zulauf frei, das wasser strömt mit kesseldruck in den brühraum (oder wie man das nennt). die menge ist recht groß, da man ja normalerweise bis zu einem triple damit beziehen kann. außer einem verstopften zulauf fällt mir nichts ein, was die wassermenge reduzieren könnte.

    bei der frage nach dem einrasten kann ich dir leider auch nicht helfen. bei meiner maschine gibt es nur "hebel ganz oben" und "hebel ganz unten".

    ich habe 3-4 monate lang mit schrecklich saurem espresso rumexperimentieren müssen, bis ich auf die flushs mit puck gekommen bin. das und die überdosierung (ich nutze bis zu 20 gr. für einen doppio) waren meine lösung.

    viel spaß mit deiner wirklich schönen maschine.

    bis die tage

    looseantz
     
  13. #13 xpert2000, 07.09.2010
    xpert2000

    xpert2000 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    7
  14. #14 michael_wien, 13.09.2010
    michael_wien

    michael_wien Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    Raste

    So weit ich mich erinnere ist die Raste dazu da, den Hebel unten zu halten.
    Beim Bezug zuerst den Hebel nach unten ziehen EINRASTEN, dann kurz weiter nach unten AUSRASTEN Ist praktisch wenn mann/frau mehr Kaffe haben will.
    Durch die Verstellung der runden Federn kann sie eingestellt werden.

    Michael
     
  15. #15 dondi289, 15.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2010
    dondi289

    dondi289 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bedienung der Hebelmaschine

    schaumal: YouTube - Gaggia Handhebel 60er Espresso Doppio

    und hier der verkaufsthread: http://www.kaffee-netz.de/maschinen/37069-gaggia-gastro-handhebel-60-70er.html

    war meine alte Maschine... eine Gaggia aus der Orione T Serie
    mein Vorschreiber hat auf jeden Fall Recht.
    Hebel ganz runter (muss Du aber nicht), dann rastet er ein...
    hier könntest Du einer amerik. Röstung die nötigen 15 sek Präinfusion geben. Dann Hebel nochmal nach unten betätigen und nach oben begleiten. Allein was die Hebeltechnik bei der Extraktion angeht, Fellini move etc... da kannst Du ne Weile spielen. Die Maschine ist übrigens sehr schön, tja, zum vererben:cool:

    beste Grüsse,
    daniel
     
Thema:

Bedienung der Hebelmaschine

Die Seite wird geladen...

Bedienung der Hebelmaschine - Ähnliche Themen

  1. Gasbetriebene Hebelmaschine - Gas Pressostat

    Gasbetriebene Hebelmaschine - Gas Pressostat: Hallo zusammen Auf meiner gasbetriebener Maschine (ähnlich Fracino Retro FCL1) wird der Boilerdruck durch diseses GICAR Gaspressostat gesteuert...
  2. Gaggia Tell/LL/70er Hebelmaschine

    Gaggia Tell/LL/70er Hebelmaschine: Hallo alle, Ich bin neu hier, habe aber auf dieser Website nach Informationen zu Gaggia Tell / LL gesucht (der Name erscheint abhängig von der...
  3. Fiorenzato Piazza San Marco Hebelmaschine Reparatur Brühgruppe

    Fiorenzato Piazza San Marco Hebelmaschine Reparatur Brühgruppe: Hallo, ich habe ein Problem eine Anleitung zu finden wie man die Brühgruppe bei der Hebelmaschine auseinander baut. Hat jemand von euch damit...
  4. Hilfe zur Bedienung der Isomac Maverick gesucht

    Hilfe zur Bedienung der Isomac Maverick gesucht: hallo zusammen, Ich habe mich nach langem Lesen zum Kauf einer Isomack Maverick entschieden. Leider schaffe ich damit keinen guten Espresso und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden