Benötige dringend Hilfe, alte Mahlkönig Stawert Restauration

Diskutiere Benötige dringend Hilfe, alte Mahlkönig Stawert Restauration im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich braucht dringend Hilfe. Ich hab eine schöne alte Mahlkönig aus den 50igern erstanden. Motor läuft auch, mahlen tut sie auch...

  1. #1 seedmoon, 11.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    ich braucht dringend Hilfe. Ich hab eine schöne alte Mahlkönig aus den 50igern erstanden. Motor läuft auch, mahlen tut sie auch aber bis jetzt nur French-Press ;)... grob ohne Ende. liegt aber daran das die Verstellung nicht geht, besser gesagt ich habe bis jetzt auch keine Ahnung wie diese geht.

    ich stehle euch mal ein paar Fotos rein.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf jeden Fall ist mein Plan die Mühle wieder schön herzurichten.

    Nun wollte ich ich erstmal alles zerlegen aber ich hänge schon am Vorderen Teil. ich habe keine Ahnung wie ich das Verstellrad abbekomme.

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Hinten das selbe Problem kann ich einfach die Welle hinten raus ziehen und den vorderen Teil auch?

    Also ihr merkt schon ich brauche echt Hilfe :)

    Wäre super wenn mir die ganzen erfahrenen Leute hier im Forum da helfen könnten.

    Wünsch euch alle einen schönen Sonntag.
     
  2. #2 mechanist, 11.03.2018
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    453
    Die vordere Mahlscheibe ist die feststehende, sie sitzt auf einer Art Kolben, der mithilfe eines Gewindes nach vorne oder hinten geschoben wird, um den Mahlgrad zu verstellen. In der Regel ist dieser Kolben im vorderen Gehäuseteil festgegammelt oder festgerostet. Kunstoffteil der Mahlgradverstellung
    entfernen, Kolben von beiden Seiten mit Kriechöl einweichen und versuchen, ihn aus dem Gehäuse herauszubekommen, ohne Gewalt. Anschliessend
    Kolben und sozusagen die Laufbuchse reinigen und polieren, vor dem Zusammenbau dünn einfetten.
    Der Vorbrecher sieht mächtig beansprucht aus, leider gibt es keine Ersatzteile mehr, ebensowenig Scheiben.
    Die Mühle muss auf neue Scheiben eines ähnlichen Formates umgerüstet werden.
     
  3. #3 seedmoon, 11.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    OK.
    Aber ich versteh es nicht so ganz weil, die Mahlscheibe ist hier rot markiert aufgeschraubt. drehen tut sich aber nur hier gelb markiert.

    [​IMG]
     
  4. #4 seedmoon, 11.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Ich dachte ich muss irgendwie diesen vorderren Zylinder entfernen

    [​IMG]
     
  5. #5 mechanist, 11.03.2018
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    453
    Der rot markierte Teil ist der Kolben, der dreht sich nicht, sondern bewegt sich nach vorne oder hinten. Der gelb markierte Teil ist die Gewindestange,
    Anschlag der Mahlgradverstellung entfernen, den vorderen "Zylinder" samt Gewindestange komplett herausdrehen. Anschliessend Kolben einweichen.
    Danach versuchen den Kolben herauszubekommen. Sitzt er sehr fest, durch die Öffnung der Gewindestange mit einem Holzstab gehen und ihn
    vorsichtig versuchen, mit Hammerschlägen auszutreiben.
     
  6. #6 seedmoon, 11.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Wie bekommt man die Antriebswelle und die vordere Mahlscheiben-Aufnahmen raus, ab?

    [​IMG]


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Also den Zylinder habe ich abbekommen.
    und jetzt mit W40 einsprühen schön einwirken lassen und dann müsste es mit vorsichtiger "Gewalt";) nach Innnen raus gehen oder?

    [​IMG]
     
  7. #7 seedmoon, 11.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    So kurze zwischen Info:

    Der Eintrag ( Mahlgradverstellung bei Stawert Mahlkönig UP2A ) hat gerade supeer geholfen auch wenn der Schluss Post mich erschrocken hat da der BEsitzer der Mühle es aufgegeben hat weiter an der Mühle zu arbeiten :(
    Ich hoffe bei mir endet das nicht auch so.

    Welle ist raus.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Jetzt würde ich gerne wissen ob die Spuleneinheit nur mit den 6 kleinen Messing schrauben am Gehäuse befestigt ist oder ob dort noch mehr demontiert werden muss.
     
  8. #8 mechanist, 11.03.2018
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    453
    Was meinst Du mit Spuleneinheit, den Strator? Dieser ist eingepresst, kommt nicht ohne weiteres aus dem Gehäuse raus und sollte auf jeden Fall
    auch da drin bleiben. Man kann die inneren Stratorflächen vorsichtig mit einem Lappen und Waschbenzin säubern, sonst gibts da nichts zu tun .
     
  9. #9 seedmoon, 11.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    OK, dachte der ist auch eingeschraubt. das Problem ist ich möchte das Gehäuse und alle Teile den alten Lack abbeizen/ schleifen usw. und in neu Pulverbeschichten lassen.

    Schwarz Matt war geplant.
    so ungefähr. :rolleyes:

    [​IMG]

    Und ich denke dem "Motor" wird der Ofen zum einbrennen nicht so gefallen, oder? jemand schon Erfahrung mit so was?
     
  10. #10 seedmoon, 12.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Pic-Upload.de - _IGP5752.jpg

    und auf den Kolben nach innen Druck aufbauen oder wie? Oder muss dieser nach innen rausgedreht werden?
    möchte ungerne etwas kaputt machen. weil Innen wo die Mahlscheibe drauf geschraubt ist das Teil sieht finde ich echt nicht so aus als würde da sich irendwas nach vorne oder hinten bewegen. gibt es dazu keine Fotos irdewo?

    Danke schonmal
     
  11. #11 Ansonamun, 12.03.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.327
    Hab auch schon ne Mühle zum Pulvern gebracht und den Rotor rausgebaut, wäre mir zu gefährlich das das Teil und somit die ganze Mühle hinüber sind anschließend.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.337
    Zustimmungen:
    2.544
    Willst Du das dem guten Stück wirklich antun? Die original Farbe sieht doch super aus und mit neuer Farbe ist die ganze schöne Patina dahin. Ich finde, so ein altes Stück sollte nicht aussehen wie neu und ein paar Gebrauchsspuren dürfen ruhig sein.
     
    Ratfink gefällt das.
  13. #13 mechanist, 13.03.2018
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    453
    Drehen kann man den Kolben nicht, denn er hat eine Nut, er muss nach Innen mit sanfter Gewalt geschoben werden (also bei zusammengebauter Mühle
    Richtung Motor), längeres Einweichen mit Kriechöl ist wichtig. Auf keinen Fall sollte man auf die Gewindestange von Seiten der Mahlgradverstellung mit
    dem Hammer hauen, da ist schnell das Gewinde im Kolben beschädigt. Gewindestange ausbauen und mit einem Holz durch das Loch von hinten auf die
    Rückseite des Kolbens klopfen, vorher auch durch dieses Loch den Kolben mit Kriechöl einweichen.
     
  14. #14 seedmoon, 13.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Ok super, danke schonmal für die schnelle ANtwort. Und wie bekomm ich die Gewindestange (kleiner Kolben) raus? nach Innen zur Motorseite rausdrehen? Weil bis jetzt kann ich ihn ohne GEwalt schön drehen aber dann schaut er nach Innnen ca. 3-4mm raus, und dann ist Schluss.
    W40 passt aber schon oder? oder gibt es da was besseres, was schneller oder schöner löst?

    Ja Patina ist so ne Sache ;) Einerseits geb ich dir recht, es gibt der Maschine Scharm und Geschichte aber zum einen ist der Lack gerade Oben in so schlechten Zusatnd, und zum andern sieht es so aus als wurde die Maschine schon mehrmals umlackiert, grau, rot, orange, irgendwie sind da min drei Schichten zu sehen.

    Ja und auserdem finde ich es echt nicht mehr hygenisch, die Maschine stinkt echt muffig.
     
  15. #15 mechanist, 13.03.2018
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    453
    Die Gewindestange sollte sich nach aussen von der Mahlgradverstellung her gesehen herausdrehen lassen. WD40 benutze ich grundsätzlich nicht, weil es Legierungen angreift, ich benutze Caramba-Produkte. Neulackierungen sind Geschmackssache, das muss jeder selber wissen, aber Pulverbeschichten scheidet wegen der Stratorproblematik wohl eher aus.
     
  16. #16 seedmoon, 13.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    :):D:D:D hey hab es geschafft, Gott war das was.... hatte echt schiss das das Teil abbricht weil es so schwer ging. Also Bilder folgen noch.
    Gewindestange nach Außen drehen, dadurch wird der Innere Kolben vom Feingewinde abgedreht und drück sich raus. Hatte alles über Nacht mit W40 einweichen lassen. Im Inneren sind dann zwei Stifte auf denen der Kolben geführt wird. als gegendruck dienen zwei Federn.

    Mit was kann ich das ganze richtig reinigen, Waschbenzin, Spiritus, Nitroverdünnung? Und am besten das Innere des Gehäuses und die Außenseite des Kolben mit einer Messing Bürste reinigen oder?

    uhh mir ist vorhin echt ein Stein vom Herzen gefallen :rolleyes:
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 mechanist, 13.03.2018
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    453
    Kommt ein bischen darauf an, was da an Rückständen ist. Wenn das Kaffeeöl ist, benutze ich ein gutes Spülmittel pur und eine Zahnbürste und lasse das über Nacht einwirken. Waschbenzin ist auch gut, verdunstet aber relativ schnell, Nitroverdünnung ist schon ziemlich aggresiv und verdunstet ebenfalls schnell.
    Kolben und Laufbuchse mit einer weichen Messingrundbürste auf dem Akkubohrer behandeln, anschliessend mit Metallpolitur, zum Schluss dünn einfetten.
    Dann erstmal herzlichen Glückwunsch und Bilder einstellen, die helfen dann dem nächsten weiter....
     
  18. #18 seedmoon, 19.03.2018
    seedmoon

    seedmoon Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Ach ja kann mir vielleicht jemand sagen welche Mahlscheiben hier passen würden?
    Außen: Ø 65mm
    Innen: Ø 38mm
    Lochkreis müsste, rechnerrisch: Ø 46mm
    Befestigungslöcher: 3x

    Ist ja echt schwer da im Netz was zu finden wo der Lochkreis angeben ist. Oder gibt es da irgendwo mal eine Datenbank?

    Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte, hoffe ja das jemand anderes genau für seine alte Mahlkönig Scheiben gefunden hat. den die alten Scheiben sind echt :(:(
     
Thema:

Benötige dringend Hilfe, alte Mahlkönig Stawert Restauration

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden