"Bessere" Mühlen

Diskutiere "Bessere" Mühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebes Forum, habe hier schon oft gute Infos und Antworten gefunden. Besitze seit einiger Zeit eine Niche Zero und bin auch recht zufrieden...

  1. #1 EspressoB, 21.09.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    7
    Liebes Forum,

    habe hier schon oft gute Infos und Antworten gefunden. Besitze seit einiger Zeit eine Niche Zero und bin auch recht zufrieden damit. Es würde mich aber reizen mir noch eine (gebrauchte) elektrische Scheibenmühle zuzulegen, einfach so zum evtl. Umbauen und auch zum Vergleichen/Probieren gegen die Niche.

    Habe schon einige Bastelein hinter mir und auch so keine Scheu davor. Meine Frage wäre welche Mühlen(marken) wären in dem Sinn gut, dass die Achse und Mahlkammer stabil zueinander und gut gelagert sind. Alignment usw könnte ich dann schon gut hinkriegen mit Abschleiffen der Scheibenträger z. Bsp...

    Würde die möglichst gebraucht kaufen wollen falls sie nicht Direktmahler sind und sie dann umbauen, ähnlich den hier oft beschriebenen Mods (Gunnar usw.). Will sagen bei welchem Modell bekommt man ein gutes Innnenleben der Mühlen schon ohne sich ein (überteuertes Highend wg. optischem Schnickschnack, Touch Displays und automatischen Mahlens der Mengen ) zulegen zu müssen. Aussehen, Grösse und Lautstärke beim Mahlen wären mir z. Bsp. recht egal. Was kosten dürfte es auch, mir schwebt aber immerhin ein möglichst gutes Preis Leistungsverhältnis vor, soll heissen ich kaufe zwar zum etwas kleineren Preis gebraucht und muss selbst schauen wie lange u wieviel ich durchmahle und umbauen habe dann aber aber beim Mahlen selbst eine ordentliche Maschine, also ein gutes Herzstück =stabile Mahlkammer/Achse und gut justierte Scheiben. Totraum wäre jetzt auch kein Punkt, zumal die ganzen Messungen/Beschreibungen dazu ja auch dröge zu lesen sind. Schnelligkeit des Mahlens auch nicht.

    Gibt es da evtl. signifikante Unterschiede zwischen Mazzer Macap Ceado Carimali usw. usw. oder ähnlichen? Die Liste würde sicher noch 20 Nennungen erlauben, irgendwie meine ich aber, dass einige Marken auch gleich mal wegfallen würden.. Demoka, Asacso, o. ä...

    Ist auch die Frage wie sehr das schon angeschaut und getestet wurde, eine allgemeine Einschätzung der genannten Punkte wäre aber auch schon mal was, vor allem wenn sie auf eigenen praktischen Erfahrungen beruht... Mahlen würde ich gern nur mittlere und dunkle Röstungen, hell und unimodal ist bisher noch nicht mein Geschmack.

    Danke und Gruß!
    Bernd
     
  2. #2 mr.smith, 21.09.2019
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    739
    Wenn du alles umbaust - würde sich eine alte Gastromühle anbieten.
    Die haben große Scheiben, sind extrem stabil, und du bekommst Sie ab 50€.
    (LSM90, Rancilio MD40-50, ...)
     
  3. #3 EspressoB, 21.09.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    7
    Hey danke, so denke ich auch, nur eben WELCHE genau der vielen Gastros ist besser bzw. besonders gut u. lohnend, könnte auch ruhig paar Hundert kosten. Weil sies dann auch Wert ist.
     
  4. #4 Aeropress, 21.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2019
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    5.207
    Sehr beliebt sind für sowas ältere Mazzer Superjollys. Sind günstig zu haben, dabei recht unverwüstlich.
    Könntest Du von Dozer auf On Demand umbauen, neue Scheiben rein fertig. Sehr interessant dabei Du hast jede Menge Scheiben zur Auswahl ob günstige Mazzer oder Italmill oder und das ist spannend SSP Scheiben die es bi- aber auch Unimodal gibt.
     
  5. #5 quick-lu, 21.09.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.125
    Zustimmungen:
    7.405
    Ich kann die Mazzer Super Jolly empfehlen. Robustes Arbeitstier, sieht gut aus, macht was her, schwer kaputt zu kriegen.
    Gibt's gebraucht wie Sand am Meer, noch dazu recht günstig in passablem Zustand als Doser. Zumindest der läßt sich verbasteln.
    64mm Scheiben könne zur Not durch S.S.P. Scheiben ersetzt werden, wenn einem der Sinn nach etwas modernerem steht.
    Ob sich ein Alignment bei einer solchen (oder auch vergleichbaren eines anderen Herstellers) lohnt? Kann sein, bin mir aber nicht sicher.
     
  6. #6 mechanist, 21.09.2019
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    1.468
    Wenn man die volle Auswahl an Scheiben nutzen will, inklusive der SSP-Scheiben, sollte man allerdings darauf achten, die Super Jolly mit drei Phasen (Starkstrom)
    zu nehmen. Bei der 220 Volt-Version oder umgebauten Starkstrom-Versionen besteht sonst das Risiko, dass die Mühle stehen bleibt.
     
  7. #7 silverhour, 21.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.021
    Zustimmungen:
    5.698
    Wie die Vorredner schon schrieben: Hol Dir eine anständige gebrauchte Gastromühle.
    Konkrete Hersteller und Modelle? Das macht es nicht einfach, denn es gibt viele verschiedene Mühlen, viele auch "gelabelt" - also eine Mühle vom Mühlenhersteller A, aber mit dem Logo von Maschinenhersteller B. Schnell verschwinden da gute Maschinen vom Radar.... Auch bauen verschiedene Hersteller Mühlen in verschiedene Größen Qualitätsklassen.... Was für eine alte Gastromühle auf den Tisch gelegt werden muß und ob sie das Geld dann auch Wert ist hängt immer vom Zustand der konkreten Mühle ab! Von der Qualität des Mahlguts her sind die Unterschiede oft nicht sooooo gewaltig.

    Umbauen, Modifizieren, Alignen (Häää? Was bitte?) .... Was willst Du groß an den Kisten rumschrauben? Viele dieser High-End-Basteldiskussionen gehen in die Richtung, ein Maximum aus hellen Bohnen rauszukitzeln - aber das willst Du ja nicht, oder? Außer Ersatz des Dosers, einen lustigen Tageshopper und einen Timer fällt mir wenig ein, was gemoddet werden sollte.

    Um konkrete Modell zu nennen und eigene praktische Erfahrungen ins Spiel zu bringen:
    Mazzer Super Jolly: Eine unverwünstliche Maschine, die einfach nur läuft, läuft, läuft und läuft..... Wie früher ein Mercedes Diesel. Allerdings sind sie meist einen Schluck teurer als andere, weniger bekannte Maschinen. Das liegt aber nicht daran, daß andere Maschinen schlechter sind.... Einen Umbau-Kit auf "Trichter" gibt es hier und da, er ist aber sauteuer. Die oft angebotene Abdeckplatte für den Motor (=> bei Doser-Maschinen erfüllt der Doser diesen Zweck) ist aber günstig. Neben originalen Mahlscheiben gibt es viele 3rd-Party Scheiben, auch Spezialkrams für 3rd Wave Kaffee etc...
    Mazzer Mini: Auch unverwüstlich, aber langsamer und gebraucht meist nicht günstiger als eine Super Jolly. Daher - warum?
    Fiorenzato T80: Eine sehr kleine und damit auch haushaltstaugliche Gastromühle und oft sehr günstig zu kriegen. Der Doser ist von der Mechanik her nocht so dolle, aber der soll ja eh weg.
    Rossi RR45: Eine ebfalls sehr kleine Gastromühle, die bei vielen Heimanwendern sehr beliebt ist.
    Demoka M203/M205/M207: Keine Gastromühle, aber das Mahlgut ist überraschend gut! Besser als vielen Maschinen, die neu das 3-fache gekostet haben. Gebraucht sind die Dinger oft für schlankes Geld zu bekommen.
    Last an least: Ein alter Fototimer aus der Bucht ist optimal, um so eine Mühle schnell und preiswert auf "Timer" upzugraden.
     
    Bob de Cafea gefällt das.
  8. #8 EspressoB, 22.09.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    7
    super, danke für eure Mühe. Sehr viel Text und Aussagen. Gute Hinweise dabei, wer hat schon 380V in der Wohnung )) so in etwa dachte ich das auch, nur sieht man z. Bsp. in Kleinanzeigen auch schon öfter Macap M2 M4 (glaub als Singeldoser sogar) oder Ceado , die deutlich neurer/jjünger als die klassichen genannten Gastrodoser scheinen, da fängt man dan schon an zu grüblen. Mit Umbauen meine ich jetzt nur Doser zu Single Doser und das Alignen, sprich nutzbar machen.
     
  9. #9 florenz-k, 22.09.2019
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    287
    Ich würde sagen, jedeR hat 380 Volt in der Wohnung - Stichwort Elektroherd.
    Ob sich der Aufwand lohnt, dort eine Dose abzuzweigen, muss jedeR selbst entscheiden.
    Ich kenne die Niche nicht, neben den genannten Gastromühlen (bin über MD50, T80 schließlich auch bei der Jolly gelandet) würde ich noch die alten Favorite Ladenmühlen in die Diskussion werfen. Im entsprechenden thread (Favorite Muehlen) werden alle Themen wie alignment, verschiedene Mahlscheiben etc. diskutiert.
    Gruß
    Frank
     
  10. #10 EspressoB, 22.09.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    7
    Danke Frank,

    Die Niche ist recht gut, grosses konisches mazzer werk, gut für bimodal, über einen weiten Bereich fein verstellbarer mahlgrad und 0,1 0,2g Totraum, man kann schön nebeneinander verschiedene Bohnen testen.
     
    rebecmeer gefällt das.
  11. #11 Cappu_Tom, 22.09.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.886
    Zustimmungen:
    1.467
    Das stimmt so in vielen älteren Wohnungen nicht!
    Zum Elektroherd werden dabei oft 3 x 230 V geführt, aber eben einphasig - das hilft dem TE aber nicht, wenn er eine dreiphasige Mühle betreiben will.
     
  12. #12 EspressoB, 22.09.2019
    EspressoB

    EspressoB Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    7
    danke, danke der TE bleibt vorerst bei den 230V )) ich/man kennt die Gastromühlen, tauchen ja regelmäßig in kleinanzeigen auf, nur wie gesagt, mittlerweile nicht nur die oben besprochenen alten Klassiker sondern auch ab und zu Macaps oder ceados. Meist um 5 oder mehr Jahre neueren Baujahrs, was auch von Vorteil sein kann. Klar etwas teurer, womöglich aber auch besser, evtl. bessere Lager und leiser, wobei Lautstärke mir da egal ist. Fiorenzato, Quamar gibts da auch z.Bsp. oder auch ne Mythos, wobei extrem grosse Gastro Bomber sicher etwas zuviel des guten wären.
     
Thema:

"Bessere" Mühlen

Die Seite wird geladen...

"Bessere" Mühlen - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID

    Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID: Hallo zusammen, da der Dienstherr der Anschaffung einer Maschine auf seine Kosten zugestimmt hat, möchte ich meine private...
  2. [Verkaufe] Anfim Best Doser Mühle

    Anfim Best Doser Mühle: Verkaufe og Mühle als Bastlerobjekt, ist heißgelaufen und vermutlich hat der Motor windungsschluss. Sonst ist der Zustand 2-3 VHB 120€ Bild folgt
  3. unbekannte Mühle - Hilfe erbeten

    unbekannte Mühle - Hilfe erbeten: Hallo liebe kaffe-netz Community. Mir ist durch Zufall eine Gastro-Mühle in die Hände gefallen. Da ich eher der Aeropress/Frenchpress Typ bin...
  4. Welche Mühle soll es werden?

    Welche Mühle soll es werden?: Hallo ihr, ich werde mir im Frühjahr einen Zweikreiser oder DB kaufen und bei meiner Suche nach einer passenden Mühle bin ich auf folgende...
  5. Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen?

    Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen?: Schmeckt Espresso besser in schönen Tassen? Realität oder pur psychologisch? Minimal aus Keramik und dickwandig, einer guten ACF oder Ginori,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden