Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

Diskutiere Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; hallo zusammen, ausgehend von Mikrocontroller programmieren erlernen habe ich mich mal etwas an die materie heran gewagt: ziel ist es, dass...

  1. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    hallo zusammen,

    ausgehend von Mikrocontroller programmieren erlernen habe ich mich mal etwas an die materie heran gewagt:

    ziel ist es, dass die bezugszeit ab start gemessen und ausgegeben wird. nebenbei kann man dann vielleicht noch die temperatur (an verschiedenen stellen ?) messen. letzteres habe ich vorerst der einfachheit wegen mit dem LM75 baustein (ueber den I2C / TWI bus) realisiert. gemessen wir momentan die umgebungstemperatur (ok, recht sinnfrei).

    auf dem experimentierboard funktioniert das ganze - juhu:

    [​IMG]

    jetzt geht es daran, das ganze ding an die kaffeemaschine zu haengen bzw. auf ein kleines board zu bauen. was noch fehlt, ist der abgriff des startsignals, z.b. am em-ventil. da muss ich die tagen noch ein wenig gruebeln, ich freue mich natuerlich ueber tipps.

    ansonsten hat es bislang irre spass gemacht.
    lg blu
     
  2. #2 koffeinschock, 04.08.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    ich würd es nicht am mv abgreifen. wenn, dann am taster oder sonstwo irgendwo potentialfrei einen kontakt parallel verarbeiten.
     
  3. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    buon giorno!
    am taster abgreifen waere problemlos moeglich (die kleine cimbali hat ja dieses tastenfeld). aber: sorry, ich bin da absoluer laie: was ist mit potenzialfrei gemeint? :oops: (potenzialfrei = gleiches potential wie erde???).
    am mikrocontrollereingang sollten letztendlich immer 5 V oder 0 V potential anliegen. ich werde mal messen, welches potential am cimbali tastenfeld anliegt, vielleicht passt es ja bereits.

    1000 dank + lg blu

    @koffeinschock: wenn es dich weniger stresst es mir am fon zu erklaeren schick mit doch bitte einfach ne PN mit fonnr.
     
  4. #4 koffeinschock, 04.08.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    potentialfrei heißt einfach nur, daß du einen ohmschen widerstand veränderst: der kontakt selbst führt keine spannung. dein µc sollte selbst 5v zur verfügung stellen. die greifst du ab, führst sie über den kontakt und auf den digitaleingang.
    wenn du die spannung an der spule abgreifen würdest, hättest du 24V oder gar 240V - und somit das potential der 'anlage' auf deinem controller.
     
  5. #5 apfeltiger, 04.08.2008
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    ein optokoppler an der mv spule wirds richten ?
     
  6. #6 koffeinschock, 04.08.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    womit wir wieder beim potentialfreien kontakt wären :cool:
     
  7. NebuK

    NebuK Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    27
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    Cool faende ich eher eine Steuerung die an mehreren Stellen (kessel, hx kurz vor gruppe, gruppe, per gebohrter schraube in preinfusionskammer) die Temperatur misst und dann eine "flush to temperature"-Funktion bietet - das waere eine anstaendige Alternative zu PID Dualboiler um auch mit HX extrem konstante Temperaturen hinzukriegen. Iiiiiirgendwann werde ich mich wohl mal mit einem Kumpel dranmachen ;P. Bis dahin - cool was du gebastelt hast ;P

    Gruesse
    - Dario
     
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo zusammen,
    vielen dank schonmal. bin jetzt ein paar tage im urlaub und dann geht's weiter...
    lg blu
     
  9. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo zusammen,

    kurz in optokoppler eingelesen - ich wusste gar nicht, dass es sich dabei um integrierte bausteine handeln kann :oops:

    meine wahl wuerde auf conrad art.nr. 184098 - 62 fallen, denn der wuerde mir bei erreichen einer bestimmten eingangsspannung den ausgang auf masse ziehen:
    [​IMG]Quelle: conrad electronic
    [​IMG]quelle: conrad electronic

    Datenblatt (quelle: conrad electronic)

    verstehe ich es richtig, dass

    1) die eingangsspannung (zw. pin 1 und 2) etwa 1 V betragen soll? d.h. ich muesste noch einen spannungsteiler o.ae. vorschalten?
    2) man zwischen VCC und GND einen 0,1 µF kondensator einbauen soll?

    was mir noch nicht klar ist: wodurch wird die schaltschwelle festgelegt?

    danke fuer eure hilfe, ich bin leider sehr ahnungslos...

    lg blu

    ps mit einem relais koennte ich mir das vorschalten eines spannungsteilers sparen. waere das die sinnvollere alternative?

    pps meine wahl fiel auf diesen baustein, da fuer cmos-schaltungen vorgesehen. gibt es evtl. einen passenden baustein mit einer zulaessigen hoeheren eingangsspannung? dann koennte ich mir einen spannungsteiler sparen.

    edit: direkter link zum baustein: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=184098
     
  10. tsurf

    tsurf Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    243
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    Ich lese das Datenblatt so:

    ca. 1V fallen an der Eingangsdiode ab. Der Augang schaltet bei ca. 1 mA Eingangsstrom um. Nach: R = U/I müßte ein Vorwiderstand am Eingang für eine Schaltschwelle von z.B. 3V: R = (3-1)V / 1mA = 2KOhm sein. Entsprechend für 5V dann 4KOhm usw.

    Der Kondensator dient dazu, Störungen auf der Eingangsspannung zu filtern und auch Einkopplungen von Störungen auf die Spannungsversorgung durch den Optokoppler (beim Schalten) zu verringern.

    Gruß, Thomas
     
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo,

    und zunaechst mal ein dickes danke an alle, besonders tsurf!

    gestern abend habe ich endlich nachgesehen: an der em-ventil spule liegen ca. 230 V AC an (aber eben mit schwankungen). an das bedienfeld wuerde ich nur ungern ran, da die verkabelung recht filigran ist.

    ist die optokoppler-geschichte damit hinfaellig (ich habe die befuerchtung, dass die diode im optokoppler verbraten werden wuerde)?

    wie geschrieben benoetige ich eine bastelloesung, die mir bei anliegen der spannung am em-ventil einen eingangsport am µC auf masse zieht.

    vielen dank fuer weitere tipps,
    lg blu
     
  12. Lutzzz

    Lutzzz Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    Hallo, nimm doch einfach ein Relais für 220 V, dann hast du deinen potentialfreien Kontakt.

    Gruß Lutz
     
  13. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo zusammen,

    schlussendlich habe ich mich fuer ein relais entschieden, siehe finder 40.61. das haette ich schneller haben koennen, cebora gab mir direkt am anfang den tipp. dank euch habe ich aber einiges gelernt, ist ja auch was wert!

    das relais wuerde ich wie folgt einbauen, ist das so korrekt?

    [​IMG]

    die 5 V und 0 V nehme ich vom board des µC. am em-ventil ist nat. noch der schutzleiter.

    lg blu
     
  14. tsurf

    tsurf Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    243
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    Sieht gut aus. Ist vermutlich auch die einfachste Lösung.
    Mit dem Optokoppler wäre es etwas komplizierter geworden, weil Wechselspannung als Signalspannung vorliegt.
     
  15. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo,

    das relais ist fertig, aber mich plagt ein problem:

    [​IMG]

    das relais schaltet wie gewuenscht, schoen. ohne bezug surrt es aber (50 Hz). darauf hin habe ich mal nachgemessen und siehe da: ca. 20 V liegen an ?!

    wie kann das denn kommen, wozu dient diese spannung und was kann ich unternehmen? ich werde zunaechst einmal andere cimbalisti bitten nachzumessen.

    schade, ich dachte ich koenne heute endlich den timer in betrieb nehmen.
    lg blu
     
  16. #16 blu, 22.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2008
    blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo,

    hier noch ein bild von meiner verkabelung (die urspruenglichen kabel schwarz und blau werden nur verzweigt, d.h. das relais parallel geschalten):

    [​IMG]

    jetzt wird's noch kurioser: um weiterbasteln zu koennen gedachte ich doch das signal vom touchpad auszuwerten. also flugs am flachbandkabel nachgemessen:

    [​IMG]

    das ganz linke kabel ist schwarz. die spannung zwischen diesem und den anderen kabeln ist ohne bezug 16,5 V, waehrend des bezuges 14,5 V. mir ist zwar unklar, warum das so geloest wurde, aber es ist auch kein signal, das ich so ohne weiteres auswerten kann.

    lg blu
     
  17. #17 ChristianK, 22.08.2008
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.965
    Zustimmungen:
    3.567
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    hallo,
    ich poste mal froehlich weiter:

    1) geplanter einbauort ist rechts neben der elektronikbox vor dem wasserablauf:
    [​IMG]

    2) und so sieht es in der elektronikbox der cimbali junior s aus:
    [​IMG]

    lg blu

    ps @christiank: die steuerung an der maschine finde ich (noch) komfortabel genug, mir fehlt lediglich eine zeit- und ggf. temp.anzeige.
     
  19. #19 koffeinschock, 23.08.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

    das schwarze kabel muß nicht die masse sein! du bräuchtest schon die unterlagen von der steuerbox, um zu sehen, welches signal auf welchem pin anliegt
     
Thema:

Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen

Die Seite wird geladen...

Bezugsdauer mit Mikrocontroller messen - Ähnliche Themen

  1. Extraktionsgrad messen: Welches TDS-Messgerät?

    Extraktionsgrad messen: Welches TDS-Messgerät?: Moin. Besitzt jemand von euch ein TDS (Total dissolved Solids)-Messgerät, welches auf optischer Basis misst und kann es empfehlen? Danke.
  2. [Verkaufe] Bialetti Moka Express & Wasserhärte-Mess-Set

    Bialetti Moka Express & Wasserhärte-Mess-Set: Biete eine genutzte, aber völlig intakte Bialetti Moka Express an. Es müsste sich um das Modell für "6 cups" (300ml) handeln, ich weiß ers nicht...
  3. E61 Temperatur messen

    E61 Temperatur messen: Hallo zusammen. Wo und wie messe ich am E61 Brühkopf am besten die Temperatur welche später am Duschsieb ankommt? Danke.
  4. E.S.E. Maschine für Gastro, wieviel Ausstoß pro Stunde?

    E.S.E. Maschine für Gastro, wieviel Ausstoß pro Stunde?: Hallo in die Gemeinde, E.S.E. ....nein, bitte nicht steinigen. Ich bin gewerblich unterwegs mit LSM Siebträgermaschinen auf Ape- Dreirädern,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden