Bezzera BZ10 - Druckprobleme

Diskutiere Bezzera BZ10 - Druckprobleme im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner Bezzera BZ10, dass ja hier auch schon öfters...

  1. #1 Franzjupp, 24.11.2016
    Franzjupp

    Franzjupp Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner Bezzera BZ10, dass ja hier auch schon öfters angesprochen wurde:

    Beim Kaffeebezug fällt der Druck schlagartig auf 6-9 bar ab. Manchmal bleibt er da, manchmal pendelt er zwischen 6 und 12 Bar hin und her.

    https://www.kaffee-netz.de/threads/bz10-pumpdruck-nicht-konstant.96518/

    Der Fehler entspricht so ziemlich dem Video in dem Thread.

    Ich hatte dann die Maschine zur Entkalkung weggebracht, er Händler sagte mir, dass die Probleme nach der Entkalkung bei Ihm nicht aufgetreten sind. Auch bei mir zu Hause war es für 2 Tage gut. Dann ist es allerdings wieder aufgetreten. Ich habe auch schon das Ventil, wie in dem Thread beschrieben, ausgebaut und seperat nochmals entkalkt, aber es war praktisch nichts an Kalk zu sehen.

    Das seltsame ist, dass der Fehler nicht mit dem Blindsieb auftritt, da bleibt der Druck stabil auf 12 Bar. Jedoch sowohl mit dem 1er als auch dem 2er Sieb. Den Kaffee und die Mühle habe ich nicht gewechselt.

    Die Pumpe kann ja also nicht defekt sein, oder?

    Hatte vielleicht jemand schon einmal dieses Problem. Was kann man tun?

    Vielen Dank

    Gero
     
  2. #2 Iskanda, 24.11.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.842
    Zustimmungen:
    15.178
    Hört sich doch nach der Pumpe an.

    Ich frage mich wieso der Händler überhaupt entkalkt.
     
  3. #3 DeltaLima, 24.11.2016
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.994
    Zustimmungen:
    1.124
    ich bin da jetzt auch etwas irritiert. In der Betriebsanleitung zu meiner BZ10 steht besonders betont, dass auf keinen Fall was anderes als Wasser in den Kreislauf kommen darf; keine Zusätze in welcher Art auch immer.
    Und Entkalkungsmittel z. B. habe ich auch als solche Zusätze angesehen.
    Ich bereite den Espresso mit Volvic natur oder Leitungswasser zu und habe mir in dem anderthalben Jahr, seit dem ich die Maschine besitze, überhaupt noch keine Gedanken zu einer Entkalkung gemacht. Eben wegen der Betriebsanleitung.
     
  4. #4 Iskanda, 24.11.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.842
    Zustimmungen:
    15.178
    Das sowieso.

    Jedoch schildert Gero von schwankenden Resultaten beim Druck. Eine Verkalktung verengt den Querschnitt dauerhaft und würde mE immer zu dem gleichen Phänomen führen (welches auch immer). Man könnte noch an einen Kalkbrocken denken der mal mehr oder weniger eine Ventilöffnung verschließt. Aber dann reicht es die Ventile zu öffnen.

    Ich würde das mit den vorliegenden Informationen als blinden Aktionismus von jemand ansehen, der die recht einfachen Zusammenhänge nicht versteht.
     
  5. #5 freakazoit, 25.11.2016
    freakazoit

    freakazoit Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    17
    Gude,

    ich bin ja nicht so fit was Kaffeemaschinen angeht, aber mit Hydraulik und Pumpen kenne ich mich etwas aus, wenn eine Pumpe gegen Verschluss ihren Druck bringt, ist das gut. Heißt aber nicht das der Druck auch bei Volumen erreicht wird...

    Grüße

    Freakazoit
     
  6. #6 Iskanda, 25.11.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.842
    Zustimmungen:
    15.178
    Und das heißt in diesem Kontext.... ?
     
  7. #7 jan.gagel, 25.11.2016
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    46
    das heißt in etwa, daß der Druck gegen das Blindsieb ok sein kann, beim Bezug (wo auch Wasser fließen muß) dann aber nicht mehr erreicht wird oder schwankt, weil die Pumpe den Durchfluß nicht schafft.
     
    freakazoit und Gandalph gefällt das.
  8. #8 freakazoit, 25.11.2016
    freakazoit

    freakazoit Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    17
    Richtig
     
  9. #9 Franzjupp, 27.11.2016
    Franzjupp

    Franzjupp Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

    Ich nehme auch nur weiches Wasser für die Maschine und hatte bisher (4-5 Jahre) nie entkalkt. Dann kam es ja aber zu dem Problem, so dass ich dachte ich gebe die Maschine mal ab. Das dann eine flüssig Entkalkung durchgeführt wurde, hatte mich auch etwas verwundert, da ich das aus der Anleitung ebenfalls so in Erinnerung hatte. Er hat gesagt, man sollte das mindestens einmal im halben Jahr machen, ansonsten würde die Pumpe kaputt gehen.

    Was mich verwundert ist, dass nach der Entkalkung für 2 Tage das Problem weg war. Aber gut, wahrscheinlich ist dann eben doch die Pumpe defekt, so dass sie es nicht mehr schafft bei Durchfluss genug Druck aufzubauen.

    Weiß jemand, was eine neue Pumpe kostet?

    Vielen Dank
     
  10. #10 Franzjupp, 27.11.2016
    Franzjupp

    Franzjupp Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  11. #11 jan.gagel, 27.11.2016
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    46
    Hm, eine Pumpe wird, je nach Modell, etwa zwischen 30 und 60 Euro kosten. Es gibt da unterschiedliche Pumpen, die alle ähnlich aufgebaut sind aber trotzdem kleine technische Unterschiede haben. Z. B. 12 Volt oder 230 Volt. Ich hatte bei meiner Technika II die verbaute Ulka EX5 gegen eine Eaton / Invensys CP3a getauscht. Die neue Pumpe hat gegenüber den 48 Watt der Ulka 65 Watt und einen leicht größeren Hub. Außerdem läuft sie wesentlich leiser als die Ulka EX5. Hier mal paar Bilder von meiner Technika II beim Umbau auf die neue Pumpe. Ist schon die neue Pumpe.

    [​IMG] [​IMG]
     
  12. #12 Iskanda, 28.11.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.842
    Zustimmungen:
    15.178
  13. lakl

    lakl Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    10
    Verändert sich das Verhalten mit verschiedenen Einstellungen des OPV (mal ganz offen , oder ganz zu) ? Ist das OPV zum entkalken auch zerlegt worden? Wurde der Zulauf der Pumpe kontrolliert ( evt. Knick oder Brösel)? Ansonsten würde ich mal die Pumpe ausbauen und nur diese alleine testen.
     
  14. #14 Franzjupp, 05.12.2016
    Franzjupp

    Franzjupp Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Lösung!

    Also es lag wirklich an der Pumpe! Danke nochmal für die zahlreichen Antworten.

    Ich habe die EX5 ausgebaut und eine EX4 eingebaut. Sie läuft perfekt und auch leiser als die EX5.

    Eine Frage habe ich aber noch. Ich hatte, als das Problem noch bestand den eingestellten Druck auf 12 bar erhöht, um zu sehen ob das Problem auch dadurch löst. Jetzt beziehe ich natürlich mit der neuen Pumpe auf 12 Bar, also Ende roter Bereich. Ist das schlimm? Vorher war es glaub ich immer so auf 11 Bar. Soll ich nochmal aufmachen und das Ventil zurück drehen?

    Viele Grüße
    Gero
     
  15. h_y_e

    h_y_e Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    7
    hab seit der heutigen Reinigung mit Kaffeefettlöser Probleme beim Druckaufbau mit meiner BZ 13. (Baujahr 2014)

    Beim Bezug (LM1 Siebträger mit Kaffeepulver) schafft es die Maschine/Pumpe gerade so bis 6/7 bar. (Druckanstieg ist ziemlich langsam). (Druck gegen Blindsieb OK, bei 12 bar) Wasser tröpfelt ganz wenig zurück in den Tank.

    Die Pumpe (Ulka EX5) habe ich vor ca 2 Wochen getauscht – hatte vorher das Problem mit dem Druckabfall beim Bezug. Expansionsventil hab ich vor längerer Zeit mal gereinigt. Silikonschläuche mit Kalkablagerungen hab ich beim Pumpenwechsel saubergemacht.

    Nach Pumpeneinabu lief alles OK für meine Begriffe – Bezug bei 9 bar / Blindsieb bei 12 bar

    Jetzt hab ich die Maschine mit Puly nach Anleitung gereinigt. Seit dem ersten Mal mit Kaffeepulver hab ich die Druckprobleme.

    Kann es sein, dass beim Reinigen die Pumpe hops gegangen ist ?
    Liegt evtl. das Problem woanders ? (Schläuche schau ich mir gleich an – hab da aber nix verändert)
     
  16. #16 Espressojung, 31.07.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.722
    Wenn du nicht gerade das Reinigungsmittel in den Tank gegeben hast,
    kommt die Pumpe eigentlich nicht mit dem Reinigungsmittel in Kontakt.
     
  17. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    123
    Und was hast Du mit dem Puly nun genau angestellt? Nur ins Blindsieb und dann rückgespült oder was?
     
  18. h_y_e

    h_y_e Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    7
    klar nur ins Blindsieb, doch nicht in die Maschine – hab doch geschrieben »nach Anleitung«.

    Darin steht:
    1 TL Pulver ins Blindsieb
    10sek laufen lassen, 10sek warten – das Ganze 5 Mal
    dann Siebträger mit Blindsieb raus und spülen
    dann nochmal 10sek laufen lassen, 10sek warten – (5 Mal)
    dann Espresso zubereiten und wegkippen (und hier hing die Pumpe schon bei den 6bar und ging nicht höher)

    2h vorher ging das noch easy mit den 9bar

    … komischerweise beim letzten Bezug wieder bis 9bar (ich war allerdings nicht dabei, hab nur die Info bekommen) – mal schaun wies morgen ist.

    Evtl. hatte die neue Pumpe ja schon einen weg und ist bei der Putzaktion mit dem Druck gegen das Blindsieb kaputtgegangen.
     
  19. h_y_e

    h_y_e Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    7
    … läuft jetzt wieder ganz normal.
     
Thema:

Bezzera BZ10 - Druckprobleme

Die Seite wird geladen...

Bezzera BZ10 - Druckprobleme - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10 Druckprobleme

    Bezzera BZ10 Druckprobleme: Hallo zusammen, bin seit mehreren Jahren BZ10 Nutzer und hatte hin und wieder schon das ein oder andere technische Problemchen. Diesmal geht es...
  2. Bezzera BZ10 Druckprobleme

    Bezzera BZ10 Druckprobleme: Seit einigen Tagen verhält sich meine 6 Monate alte BZ10 (unverbauter Originalzustand) sehr merkwürdiig: - Kesseldruck beträgt nur noch ca. 1 bar...
  3. [Erledigt] Suche eine Bezzera BZ10 oder vergleichbares Modell

    Suche eine Bezzera BZ10 oder vergleichbares Modell: Hallo zusammen, ich bin Einsteiger und suche nach einer gebrauchten Zweikreiser-Siebträgermaschine im Raum Stuttgart. Habe mich etwas informiert...
  4. Bezzera BZ10 heizt und dampft und heizt und dampft…

    Bezzera BZ10 heizt und dampft und heizt und dampft…: Liebe Forengemeinde, Ich entschuldige mich schon mal, weil ich ich die korrekten Bezeichnungen für die Einzelteile und Funktionen der Maschinen...
  5. Bezzera Magica vs BZ10 - Langlebigkeit

    Bezzera Magica vs BZ10 - Langlebigkeit: Hallo liebes Kaffee-Netz Forum, Ein freundliches Hallo in die Runde! Nach eifrigem Mitlesen, melde ich mich hier jetzt auch endlich mal an....