BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

Diskutiere BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, meine liebe Ela scheint ein Problem zu haben. Vor einer halben Stunde habe ich mir noch einen schönen Cappu zubereitet, jetzt...

  1. #1 femto, 02.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2008
    femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    Hallo zusammen,
    meine liebe Ela scheint ein Problem zu haben.
    Vor einer halben Stunde habe ich mir noch einen schönen Cappu zubereitet, jetzt stehe ich gerade vor der Maschine, die noch läuft - und das Kesselmanometer steht auf null. Kein Druck. Kein Dampf. (Wassertank ist gut gefüllt). Die Ela ist 5 Monate alt, bisher alles exzellent. Warum muß sowas immer Samstag abends passieren?:-(

    Habt Ihr einen kundigen Sofort-Tip, wonach ich zuerst schauen sollte?
    Hatte jemand von Euch das Thema ggf. schon?

    Ein Wochenende ohne Kaffee wäre ganz und gar unerfreulich.

    Könnt Ihr mal schnell ein paar Erste-Hilfe-Tips hier posten, bitte?

    Danke & mit echt entsetzen Grüßen, sowie bereits fertig getampertem Siebträger ...:-(,
    femto!

    Edit: Es scheint so zu sein, daß die Heizung nicht mehr anläuft ...
     
  2. #2 Largomops, 02.02.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.594
    Zustimmungen:
    5.430
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Ist das wieder so eine die eine der schlechten Heizungen hat. Frag mal nobbi-4711, der weiß da bescheid.
     
  3. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Danke Mops,
    damit bin ich auch über die SUFU jetzt auf den passenden Thread von zoom gestoßen :roll: ... (Mist).
    mit etwas verstimmten Grüßen,
    femto :-:)-(!
     
  4. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Tja,
    liebe "Leidensgenossen" im Kaffee-Netz,
    ich sehe es jetzt mit gewissen Humor, die Ersatzteile sind wohl auf dem Weg zu mir, die Top-Class Aldi Maschine "FIF" von 1997 hat übernommen, es kann jetzt alles nur noch besser werden ... ;-)

    [​IMG]

    Was Ihr übrigens auf dem Bild oben seht, das ist "Kaffee" links und "LatteArt" rechts ... :-(. Es geht einfach nichts über gutes Equipment.

    Ich denke, wenn ich die Heizung dann tausche, werde ich die Kamera dazunehmen - und ein paar Zwischenschritte hier posten. So wie ich bei uns im Forum lesen, könnte mein Pech dann wenigstens für einige von uns noch einen kleinen Nutzen haben ...

    Humorvolle Grüße,
    leicht gezeichnet vom oben gezeigten "Cappu",
    femto! :cool:
     
  5. #5 gunnar0815, 04.02.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Femto ich hoffe du verdürbst dir deinen Geschmack nicht. Herzliches Beileid
    Du solltest die FIF noch mit der BFC in deinem Profil wechseln. :lol:
    Gunnar
     
  6. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf - und was zu tun ist

    Hallo zusammen!
    Ich komme nicht umhin, dieses Posting jetzt gleich heute Abend noch ins Kaffee-Netz zu schreiben, denn:
    :lol: Seit 5 Minuten läuft meine Ela wieder!! :lol:​
    Und das macht mich sowas von happy, daß das einfach geschrieben werden mußte! ;-)

    Am vergangenen Samstag, den 02.02.2008 um 19:30 Uhr hat das Heizelement schlappgemacht. Gleich am Montag habe ich Kontakt mit Espresso Perfetto aufgenommen, beim ersten Versuch sofort jemanden erreicht und nach Zusendung eines Faxes wurde dort offensichtlich unverzüglich mein Ersatzteil auf den Weg gebracht. Heute vormittag erreichte uns das neue Heizelement bereits, alles bestens. Makellos und echt fix.

    Tja, und nun, Mittwoch, 06.02.2008, 23:30 halte ich bereits wieder den ersten Cappu in den Händen, höre voll Zuneigung meiner Ela beim Klicken und Zischeln zu - und bin einfach glücklich und zufrieden.

    Der Austausch der Heizung ging bestens von der Hand - und mein besonderer Dank an dieser Stelle gilt nobbi4711, der mir noch am Samstag direkt nach meinem ersten Posting hier ein paar sehr, sehr hilfreiche Tips und Erfahrungen mitgab, die mir meine Reparatur heute x-fach erleichtert haben! Danke Marcus!!

    Jetzt werde ich (unvernünftiger Weise und ungeachtet der Uhrzeit :cool:) noch einen Espresso nachlegen, mich weiter freuen - und in diesem Thread für alle, die ggf. auch Interesse an einer solchen Reparatur haben mögen, morgen in einem nächsten Beitrag nochmal ein Rudel Photos, eine kurze Beschreibung und ein paar meiner gemachten Erfahrungen hier nachtragen. (und damit dem Bereich "Reparatur und Wartung" dann auch wieder gerecht zu werden)

    Mit hundemüden & endlich wieder gut geschäumten Grüßen,
    femto! :-D

    PS
    @gunnar: Jetzt wird die FIF wieder mit Küßchen im Keller geparkt - und die Änderung meiner Signatur bleibt mir erspart. ;-)
     
  7. zoom

    zoom Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    19
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    alles wird gut! :)
    ich wundere mich, dass du eine garantie-reparatur selber durchgeführt hast? nagut, der transport blieb dir erspart, aber hast du das ohne schwierigkeiten und spezialwerkzeug hingekriegt? das ganze nach dem einbau abzudichten war auch ok?? ich hab meine halt lieber in die werkstatt gebracht...
    grüsse
    stefan
     
  8. Edith

    Edith Mitglied

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Nadann is ja alles wieder gut :lol:. Lass es dir gut schmecken mit der neuen Heizung wünscht

    Edith
     
  9. #9 Baristero, 08.02.2008
    Baristero

    Baristero Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Und morgen wenn Du aufstehst ist die Welt wieder in Ordnung ;-) Gratulation zur Operation :cool:
     
  10. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf - und was getan wurde ...

    Danke für Eure Anteilnahme! Das ist schön!
    @zoom: Ja, ich habe in Abstimmung mit dem Garantieleister das Vorgehen so vereinbart, daß ich die Reparatur hier selbst durchführe - einige (zu erwartende) Wochen ohne diesen Kaffee wären für mich nur echt schwer erträglich gewesen. Übrigens, tatsächliche "Spezialwerkzeuge" braucht man keine, das ist alles mit "normaler" Werkstattausstattung gut machbar.
    Deine Frage zur Dichtigkeit ist nach meinen gemachten Erfahrungen mehr als berechtigt ...s.u.:

    Ich schildere hier nochmal, wie versprochen, wie ich vorgegangen bin, um das Heizelement zu tauschen.
    Hinweis: Die Beschreibung ist lediglich als Information zu verstehen - wiedergegeben ist lediglich, wie ich's in meinem konkreten Fall gemacht habe (und jeder, das das mal ähnlich machen möchte/muß, kann sich vieleicht daran orientieren - wissen, was er tut muß er schon selber, aber das versteht sich, denke ich)

    Verwendete Werkzeuge/Material:
    Multimeter
    Schraubendreher, Biteinsätze, Ringschlüssel
    Abisolierzange, Crimpzange; Schrumpfschlauch, Isolierband
    Wasserpumpenzange, verstellbar
    Lötlampe
    Teflon-Dichtband
    Loctite

    Zum Heizelement selbst:
    Das neue Heizelement hat einen gemessenen Widerstand von ca. 40 Ohm. Das defekte Heizelement hatte keinen meßbaren Durchgang - sicheres Zeichen, daß es kaputt ist. Zum Messen wurden beide Kontakte abgeklemmt.
    [​IMG]
    [Bild 1]

    Das alte Heizelement hatte geschraubte Anschlüsse - Gewindebolzen am Heizelement, die Kabel der Maschine waren mit entsprechenden Anschlußaugen versehen. Hier wurden die alten Anschlüsse durch die neuen Crimp-Steckkontakte, die mitgeliefert wurden, ersetzt.
    [​IMG]
    [Bild 2]

    SCHRITT 1: <"Aufbocken">
    Gehäuse wurde abgenommen, Maschine stand auf Böcken, sodaß sie rundum gut zugänglich ist. Die Füße können sich so beim späteren Anzug des Heizelements gut abstützen.
    [​IMG]
    [Bild 3]

    SCHRITT 2: <"Zugang schaffen - Maschinenrückseite">
    Der Zugang zum Heizelement erfolgte von der Maschinenrückseite hier, hierzu wurde die Pumpe vorläufig "zur Seite geräumt". Da die Bestigungsschrauben durch die L-förmigen Elastomerhalter der Pumpe durchgeschraubt werden und diese klemmen, dürfen sie nicht zu stark angezogen werden - und sind deshalb auf den letzten Gewindegängen gegen Lösen mit einem Tropfen Loctite o,ä. gesichert.
    [​IMG]
    [Bild 4]

    Jetzt ist der Zugang zum Heizelement frei, nach Abschrauben der Anschlußkabel kann das Heizelement von der Rückseite mit einer Wasserpumpenzange gut erreicht werden. Diesen Tip habe ich nobbi4711 zu verdanken - und kann das Vorgehen auch uneingeschränkt empfehlen. (Der Zugang von der Maschinenunterseite mit abnehmbarem Bodengitter ist nicht hinreichend gut, um das Element zu demontieren).
    [​IMG]
    [Bild 5]

    SCHRITT 3: <"Zugang schaffen - Maschinenunterseite">
    Abdeckgitter auf Maschinenunterseite wurde entfernt. In diese Richtung kann später das Heizelement entnommen werden.
    [​IMG]
    [Bild 6]

    SCHRITT 4: <"Heizung demontieren">
    Um die stramm sitzende Heizung leichter lösen zu können, sollte der Kessel heiß sein. Auch diesen (wirklich guten) Hinweis von nobbi4711 kann ich vollständig unterstreichen. Für die Demontage wurde die Maschine zuvor aufgeheizt. Dann konnte das Heizelement ohne außergewöhnlichen Aufwand mit der verstellbaren Rohrzange gelöst werden. Besondere Beachtung gilt hier den umliegenden Kabeln und Leitungen, um nichts beim Drehen zu beschädigen. Eine schlanke Zange hat Vorteile, es ging eng zu.
    [​IMG]
    [Bild 7]
    Beim Lösen beginnt irgendwann das Restwasse im Kessel auszutreten - hierzu wurde die umliegende Elektrik in der Maschine mit Folie abgedeckt (und ein Eimer unter die Maschine gestellt, ca. ein 3/4 Liter fällt runter ...)

    SCHRITT 5: <"Montage vorbereiten - Kessel">
    Jetzt kann die Wieder-Montage beginnen. Hierzu wurde das Gewinde und die Dichtfläche von den alten Dichtungsresten gründlich gereinigt.
    [​IMG]
    [Bild 8]
    Nicht so schön: Der erste Gewindegang des Kessels war sehr unsauber geschnitten und bildete über ca. 30° am Umfang einen ca. 5/10 hohen scharfkantigen Grat, der die alte Dichtung tief eingeschnitten hat - und vorsichtig eingeebnet wurde.

    SCHRITT 6: <"Montage vorbereiten - Heizelement">
    Der Vorbereitung der neuen Heizung kommt besondere Bedeutung zu, wenn's nachher zuverlässig dicht sein soll. Es wurde ausreichend Teflonband auf das Gewinde gewickelt. Wer hier zu wenig auflegt, bekommt es nicht ordentlich dicht (das kann man mir übrigens wirklich glauben ... Wenn sich das Heizelement nachher recht leicht eindrehen ließe, dann wäre es definitiv nicht hinreichend, es muß ordentlich satt sitzen - (thermische Ausdehnungen und ein wenig Kesseldruck sind nicht zu unterschätzen).
    [​IMG]
    [Bild 9]

    SCHRITT 7: <"Montage durchführen">
    Auch hier erleichtert es die Arbeit deutlich, wenn der Kessel warm ist. Hierzu wurde der untere Kesselbereich vorsichtig mit einer Lötlampe angewärmt. Die Heizung wurde eingedreht und mit Gefühl stramm angezogen. Hierbei wurde das Maschinengehäuse auf dem Böcken abgestützt - und der Kessel von einer zweiten Person gegengehalten, um Leitungen, Haltewinke etc. nicht zu beschädigen. Nach Montage und Anschluß des neuen Heizelementes wurde die Maschine regulär aufgeheizt (Kessel gefüllt, Pumpe vorläufig montiert) und der Festsitz des Heizung im heißem Zustand kontrolliert. Hierbei kann noch etwas nachgesetzt werden. Schließlich wurde alles wieder zusammengesetzt. Noch 2x habe ich im "Testbetrieb" aufgeheizt und abgekühlt, um sicherzugehen, daß die Verbindung auch zuverlässig dicht ist. Und wie oben beschrieben, wurden wir zum Arbeitsabschluß mit endlich wieder angenehmem Cappu belohnt.
    [​IMG]
    [Bild 10]
    _____________

    So, und in Anlehnung an meine Erfahrungen unter anderem aus alten XT500-Zeiten sage ich jetzt noch:
    a) Dicht isses nur, wenn's mindestens drei Wochen nicht getropft hat, und
    b) Dicht isses nur so lange, bis es wieder tropft.

    Mit augenzwinkernden Grüßen und vom Tippen schmerzenden Fingern,
    femto!

    PS
    Für alle, die finden, daß das viel zu viel Text war - bitte seht es mir nach - ich hätte mir solche Beschreibungen in der Vergangenheit schon öfter selbst sehr gewünscht, und hab's deshalb so gemacht. Nachsicht ...

    PPS
    Leider hat mir die ForumSoftware ab Bild 10 keine weiteren mehr erlaubt - des halb habe ich drei Smileys löschen müssen - d.h. so ernst, wie's vielleicht erscheint, war's von mir eigentlich nicht vorgesehen ...
     
    MrBeans und pastajunkie gefällt das.
  11. tomBER

    tomBER Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Auch wenn ich hoffe nicht sobald in die Verlegenheit zu kommen meine Heizung zu tauschen - mit dieser Anleitung dürfte es klappen.
    Danke!
    Noch ne Frage: Das Heizungsproblem gabs ja schonmal im Board. Kann man sagen
    Heizung mit Schraubanschlüssen = Problemcharge,
    Heizung mit Steckanschlüssen = ok?

    PS: hast Du das Brühdruckmanometer verbaut, wenn Du die Maschine schonmal "aufgebockt" hattest?
     
  12. #12 pastajunkie, 08.02.2008
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.592
    Zustimmungen:
    1.380
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Da kann ich mich nur anschliessen!!
    Danke für die ausführliche Beschreibung, wer weiss für was es gut ist.

    Gruß Peter
     
  13. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: BFC Ela - kein Druck, kein Dampf

    Hallo tomBER, pastajunkie,
    gerne, hat mir ja auch Spaß gemacht! :)

    Das finde ich eine echt gute Frage! Kann vielleicht jemand von den Board-Händlern mit BFC-Erfahrung dazu etwas sagen?

    Nein, ich habe die Zuleitung, die ich später dazu brauche, noch nicht fertiggemacht. Wenngleich es mich schon echt in den Fingern juckt, zugegeben ... :-D Aber das ist nicht so schlimm, ich bin mittlerweile schon erfreulich fix geworden - Teilzerlegen, kleinere Eingriffe und wieder zusammenbauen dauert keine halbe Stunde ... ;-)

    Tiefenentspannte Grüße,
    femto!
     
  14. #14 toposophic, 09.02.2008
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    Auch "Respekt & Danke" von meiner Seite für die tolle Anleitung.
    Hoffe werde nie auf diese zurückgreifen müssen ;-)

    Übrigens, nettes LA.
     
  15. #15 danielp, 09.02.2008
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    Nette Anleitung, danke! Weckt Erinnerungen an meine Ela-Heizung. Aber wenn ich mich an den armen Marcus/nobbi erinnere, wie er den halben Tag an meiner Ela gehangen hat um das Ding raus und am Ende die Maschine wieder dichtzukriegen... ick weeß nich... ;-) Ein bißchen furchtlos und gut am Zupacken sollte man bei der Aktion schon sein. :)

    War jedenfalls froh, so einen guten Service zu haben. ;-)

    Koffeinhaltige Grüße
    Danielp
     
  16. #16 nobbi-4711, 09.02.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.434
    Zustimmungen:
    1.180
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    Die Heizungen mit den Steckanschlüssen sind keine Originalteile. Da die Probleme bisher ausschließlich mit den Schraubanschluss-Modellen aufgetreten sind (die BFC original verbaut) hat espressoperfetto auf die Schraub-Modelle (aus anderen Quellen) zurückgegriffen, um Doppel-Burnouts beim selben Kunden von vornherein auszuschliessen.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  17. #17 Valentino, 15.04.2008
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    4
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    Tolle Beschreibung - auf die ich evtl. jetzt zurückgreifen muß: mein Morgen heute morgen war nämlich alles andere als erfreulich. ELA war zwar an, aber eiskalt.... Gibt es etwas schrecklicheres am frühen Morgen? NEIN!!

    Ich hab zwar noch die Hoffnung, daß Marcus irgendeinen ganz geheimen Trick auf Lager hat, aber die Chance, ohne Heizungswechsel über die Runden zu kommen, dürfte eher gering sein :-(

    Ich halte Euch auf dem laufenden...

    Koffeinlose Grüße,
    Valentino
     
  18. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    :?:
    Hallo Valentino,
    wie ist es Dir denn ergangen? Sitzt Du noch im Kalten, resp. auf dem Trockenen, oder hat sich das mutmaßliche Problem gelöst? Heizung gar getausch?
    LG,
    femto (der endlich wieder im Netz ist)!
     
  19. #19 Spencer, 21.04.2008
    Spencer

    Spencer Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    @ femto. Gratulation zur beherzten Reparatur. Aber sag' mal ehrlich: Was würdest Du mit dem Konstrukteur machen, dessen Reißbrett diese Maschine entsprungen ist, wenn Du ihn mal im Dunkeln triffst?

    Wenn ich das richtig sehe (mir wird schwindlig bei diesen Bildern), dann ist das Biest maximalst verbaut. Abgesehen davon, dass Elektrik grundsätzlich dort zu sitzen scheint, wo's im Falle eines Falles tröpfelt.

    Musste mal bei meiner Isomac Tea die Heizungsdichtung wechseln (habe statt der alten Pappdichtung eine Teflondichtung genommen, seitdem ist Ruhe). Das war im Vergleich zu Deiner Maschine der reinste Spaziergang.

    Gruß

    Spencer
     
  20. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    10
    AW: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    fantastische Beschreibung und Anleitung von der ich bestimmt auch noch bei der Demontage meiner 2ten Bastel Bezzi profitiere!

    Super, Danke Femto!

    Gruss
    Andreas
     
Thema:

BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

Die Seite wird geladen...

BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann - Ähnliche Themen

  1. BFC Ela hat keinen Druck auf Dampflanze

    BFC Ela hat keinen Druck auf Dampflanze: Hallo, ich habe folgendes Problem: Die Maschine heizt normal auf. Der Bezug ist auch ganz normal. Espresso auch alles normal. Auch der...
  2. Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene

    Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene: hallo liebe Gemeinde, Nachdem ich lange still mitgelesen habe, aber noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden habe, hoffe ich, dass ihr mir...
  3. Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr

    Lelit Bianca - Fehlermeldung 3 - Fehler bei Befüllung des Dampfkessels - kein Dampf mehr: Liebes Forum Wer kann mir helfen? Bin heute aus den Ferien zurückgekommen und wollte das alte Wasser aus den Boilern lassen, indem ich zuerst die...
  4. Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac

    Was tun mit einer funktionierenden 3 gruppigen Grimac: Ich mache hier mal einen neuen Thread auf. Wie an anderer Stelle schon zu lesen war, hat meinSohn mir eine 3 gruppige Grimac GR11 angeschleppt,...
  5. 3D-Drucker stl-Datei für Sette 270-Trichter & E61 Siebe ?

    3D-Drucker stl-Datei für Sette 270-Trichter & E61 Siebe ?: Hallo zusammen, User Phoenixxx3 hatte im Februar 2019 in diesem Thread eine stl-Datei zum Download angeboten, um sich per 3D-Druck einen Trichter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden