BFC Perfetta kein Wasser trotz 12bar Pumpendruck

Diskutiere BFC Perfetta kein Wasser trotz 12bar Pumpendruck im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen und vielen Dank für die Aufnahme hier im Forum. Bis Dato habe ich mich nur an Vollautomaten versucht aber seit einem halben Jahr...

Schlagworte:
  1. #1 Bo Nick Knatterton, 22.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen und vielen Dank für die Aufnahme hier im Forum.

    Bis Dato habe ich mich nur an Vollautomaten versucht aber seit einem halben Jahr steht nun endlich ein Einkreiser bei uns zu Hause und dafür benötige ich nun einen fachmännischen Rat, da ich leider keinen Wasserlaufplan von meiner BFC Perfetta (von 2015) gefunden habe.

    Doch nun zu meinem Problem, nach dem ersten Espressobezug, wenn das Manometer bei ca. 12-13bar stehen bleibt, kommt es in letzter Zeit leider öfter vor, dass ich danach kein Wasser mehr oder sehr, sehr wenig Wasser (zum Reinigen der Glocke) bzw. weitere Espressi durch den Siebträger beziehen kann.
    Die Pumpe läuft und es werden ca. 13bar angezeigt aber der Pumpenauslauf scheint irgendwie "gelockt", als wenn zu höher Druck im System etwas gesperrt hat.
    Manchmal gibt es nach ein, zwei Sekunden so einen kleinen Ruck und es geht wieder, die Pumpe hört sich dann auch wieder etwas satter an, das Problem tritt in letzter Zeit jedoch leider immer öfter auf.
    Lösen kann ich das Problem einfach wenn ich das Dampfventil etwas zum Druckabbau öffne, sobald das Manometer im Druck abfällt, läuft alles wieder problemlos.

    Ich habe gelesen, dass manche Maschinen ein Rückschlagventil verbaut haben, ist das hier auch der Fall und könnte dieses defekt sein, so, dass der Wasserlauf nicht freigegeben wird oder ist die Ulka E EX5 hinüber und welche Pumpe würdet ihr mir ggfs. empfehlen, sollte ein Austausch der Pumpe notwendig sein?

    Komme nicht umher zu vermuten, dass das Problem mit der ersten Entkalkung begonnen hat, hat sich da evtl. etwas Kalk oder Metall gelöst und steckt jetzt im Rückschlagventil (falls verbaut) fest?
    Auch wurden alle Dichtungen der Brühgruppe erneuert, habe ich da evtl. einen Fehler beim Zusammenbau gemacht?

    Na ja, weder war die Entkalkung nötig, noch die Revision der Brühgruppe, umso ärgerlicher jetzt das Problem, welches evtl. dadurch entstanden ist.

    Ach und hat jemand zufällig einen Aufbauplan und/oder Wasserlaufplan der BFC Perfetta für mich, das wäre klasse?!


    Vielen Dank vorab und ich freue mich auf eure Kommentare.
     
  2. #2 nobbi-4711, 22.11.2018
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.837
    An der Pumpe liegts nicht, sonst würden keine 13bar anliegen. Ich würde als erstes an der Gruppendüse oben im Kopf nachschauen.
     
  3. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    VBM Domober und Isomac Zaffiro sind gleich;)

    Konnte vielen Sachen sein, Verkalkung, OPV, Nicht gut verbaute Gruppe, usw. Vielleicht ganz zerlegen!

    Der 13 Bar ist sehr viel, 9-10 ist besser. Pump ist gut.

    Rückschlagventil ist nicht Defekt, oder meinst du Opv? Kuck auch mal nach den Entlüfter hinter den Pump.
     
  4. #4 Bo Nick Knatterton, 22.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gents,

    vielen Dank für die ersten Antworten, leider kenne ich mich mit den Begrifflichkeiten noch nicht so gut aus, ein erster Tip von Espresso Perfetto den Pumpendruck auf 10-11bar runterzuregeln, was ich direkt gemacht habe, liege nun bei 10,5bar, es hat jedoch leider keinen Erfolg gebracht.

    Aber ich habe gemerkt, dass sich das Problem lösen lässt, wenn ich den Bezughebel fester oder entschlossener gegen den oberen Anschlag drücke. Was bedeutet das nun im Umkehrschluss, welches Ventil wird eigentlich als erstes geöffnet, doch der obere Ventilträger im Korpus, oder?

    Zu eurer Info, ich habe alle O-ringe nach der Entkalkung gefettet, auch war die im Hebel, da fällt mir ein, ich hatte die Exzenterstange ebenfalls ausgebaut, habe ich die ggfs. falsch verbaut, geht das eigentlich und wie stelle ich diese richtig ein?

    Blöderweise habe ich jetzt noch entdeckt, dass es genau unterhalb des Kessels etwas tropft :-( eine Anleitung wie ich den Kessel am einfachsten ausbaue, wäre klasse, wo bekommt man die VBM Domober oder Isomac Zaffiro Aufbaupläne her?

    @nobbi-4711 : Danke für dein Feedback, was meinst du mit Gruppendüse?

    Thx
     
  5. #5 nobbi-4711, 22.11.2018
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.837
    Die ist oben in der Gruppe verbaut und regelt den Durchfluss.

    BIst Du sicher, dass Du nicht die Federn bei der Brühkopfwartung vertauscht hast? Von oben nach unten? Die sehen gleich aus, sind es aber nicht.
     
  6. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Mit Bezugshebel wurde obenste Ventil, der Wasserdurchfuhr geöffnet und der zweite Ventil geschlossen, der Pra-infusion.
    Vielleicht die Ventilen nicht die richtigen Lange! Das wirkt sehr genau.
     
  7. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Google is your friend, exploded view VBM, und die Gruppe E61:D
     
  8. #8 Bo Nick Knatterton, 22.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Die beiden oberen Federn sind identisch wie ich anhand der Teilenummern meine gesehen zu haben. Die untere ist kürzer und definitiv nicht vertauscht.

    http://filer.kaffegrossisten.se/bfc-perfetta-reservdelar.pdf

    Es sind die Originalventile verbaut.
     
  9. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Nicht die zwei gewechselt? und ist nicht abgenutzt?
     
  10. #10 Bo Nick Knatterton, 22.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Nein, Maschine ist erst knapp zwei Jahre alt und nicht so oft verwendet worden, es ist nichts abgenutzt.
    Habe grade auch nochmal geschraubt, Federn oben und mitte sind identisch.

    Und tatsächlich, erst wenn man den Hebel komplett nach oben an den Anschlag bewegt, macht es zisch und der Wasserweg (Flow) wird freigegeben.
     
  11. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Die zwei Ventilen??

    Und lauft die Pump mit Bezug oder steckt er?

    Ist der Kaffee nicht zu fein gemahlen?
     
  12. #12 Bo Nick Knatterton, 22.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Die Ventile sind nicht gewechselt weil guter Zustand, nichts abgenutzt. Die Pumpe läuft bei Bezug, Druck geht noch etwas hoch von 10 auf 12bar, jetzt nach Bypass Ventil Adjustment von 8 auf 10bar aber kommt trotzdem kein Wasser, egal ob mit oder ohne Kaffeemehl.

    Wie gesagt, wenn ich den Hebel fester gegen den oberen Anschlag drücke, dann läuft das Wasser durch.

    Frage, kann man den Exzenter irgendwie justieren, dass der obere Totpunkt eher erreicht wird? So wie ich das sehe, eher nicht, Positionen sind ja fix in meinen Augen?!
     
  13. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Die Pumpe steht gegen ein dichtes Ventil zu pumpen:rolleyes:

    Ja mit langer Ventil!!!!!!

    Nochmals zerlegen und Photos machen
     
    Bo Nick Knatterton gefällt das.
  14. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Und Photo von der Hebelchen in unterste und oberste Stando_O
     
  15. #15 wiegehtlasanmarco, 23.11.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    473
    Bo Nick Knatterton gefällt das.
  16. #16 Bo Nick Knatterton, 23.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Danke, die Seite kenne ich bereits, bin ich auch erst kürzlich drauf gestoßen, als ich eine Erklärung über die Funktion der E61 gesucht haben.
     
  17. #17 Bo Nick Knatterton, 23.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    So, ich hatte ja bereits das Revisionsset für die Brühgruppe hier liegen und siehe da, der obere Ventilträger ist um ca. 1-2mm länger als der original verbaute.
    Also fix den Ventilträger gewechselt und ausprobiert, nun wird der Druck schon während der Bezugshebel noch nach oben geführt wird, abgelassen und die Pumpe kann wieder ordentlich gegen das Kaffeepulver fördern.



    Was ich seltsam finde, das sind doch Originalteile die verbaut sind/waren, warum ist der Träger so knapp ausgeführt?

    Anyway, jedenfalls habe ich auch noch erfolgreich die Dichtung der Heizung nach der Anleitung von @femto tauschen, zusätzlich zur Dichtung sechs Lagen Teflonband drum und Attacke, nun schnurrt meine Perfetta auch wieder wie sie soll.
    Zum Glück ist die Perfetta aber auch einfacher aufgebaut wie die BFC Ela, so hat das penible Reinigen der Gewinde länger gedauert als der Aus-und Einbau des Heizelements.
    Hier nochmal @femtos Anleitung: BFC Ela - Heizung - kein Druck, kein Dampf - und was man tun kann

    Vielen Dank alle miteinander.

    Ach so, doch noch eine Frage, ich habe den Druck nun von anfänglich 12-13bar mittels Bypassventil auf 9,5-10bar herunter geregelt, kann es sein, dass mein Espresso jetzt nicht mehr so heiß wird oder besteht darin keine Verbindung?
     
    nerd65 gefällt das.
  18. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136

    Die Pumpe steht gegen ein dichtes Ventil zu pumpen:rolleyes:
    Ja mit langer Ventil!!!!!! Nochmals zerlegen und Photos machen

    So, ich hatte ja bereits das Revisionsset für die Brühgruppe hier liegen und siehe da, der obere Ventilträger ist um ca. 1-2mm länger als der original verbaute.
    Also fix den Ventilträger gewechselt und ausprobiert, nun wird der Druck schon während der Bezugshebel noch nach oben geführt wird, abgelassen und die Pumpe kann wieder ordentlich gegen das Kaffeepulver fördern.

    Was ich seltsam finde, das sind doch Originalteile die verbaut sind/waren, warum ist der Träger so knapp ausgeführt?

    Glücklich aufgelöst, die Ventile arbeiten sehr exakt, ist auch möglich das die Achse etwas schleisst:eek:
     
    Bo Nick Knatterton gefällt das.
  19. #19 Bo Nick Knatterton, 26.11.2018
    Bo Nick Knatterton

    Bo Nick Knatterton Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend zusammen.
    Ich habe noch eine Frage zum angezeigten Pumpendruck am Manometer sowohl gemessen gegen Blindsieb, als auch bei Espressobezug.
    Und zwar würde ich gerne wissen, ob ich den Druck so überhaupt richtig eingestellt habe. Irgendwie lese ich in anderen Beiträgen, dass der angezeigte Pumpendruck nicht automatisch auch der Druck im Siebträger ist.
    Des Weiteren habe ich das Gefühl, dass der Espresso nicht mehr so heiß gebrüht wird, seitdem ich laut Manometer auf 9,5-10bar reduziert habe, kann das sein?

    Danke!
     
  20. nerd65

    nerd65 Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2015
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    136
    Mit 10 bar auf Manometer ist 9 bar auf Puck.

    Hat nichts mit die Temperatur zu machen, der Wasserkessel muss 1-1,2 bar sein.
    Vielleicht eine Temperaturmesser auf die Gruppe platzeno_O
     
    Bo Nick Knatterton gefällt das.
Thema:

BFC Perfetta kein Wasser trotz 12bar Pumpendruck

Die Seite wird geladen...

BFC Perfetta kein Wasser trotz 12bar Pumpendruck - Ähnliche Themen

  1. BFC Perfetta geht nicht an!?

    BFC Perfetta geht nicht an!?: Hallo Kaffeefreunde , Ich habe ein Problem und zwar, habe ich eine BFC Perfetta hier stehen, die sich nicht einschalten lässt. Kabel sind alle...
  2. Einsteiger mit B.F.C. Perfetta

    Einsteiger mit B.F.C. Perfetta: Hallo zusammen, ich bin neu in dem Hobby Espresso. Derzeit genieße ich überwiegend Kaffee mit einem V60 einer Eureka Mignon und guten Bohnen Ich...
  3. Eureka Specialita vs Perfetta

    Eureka Specialita vs Perfetta: Hallo allseits, wir haben grad mit Siebträger angefangen und uns ua. eine Eureka Perfetta auf Verkäufer-Empfehlung gegönnt (Kauf im Laden - da...
  4. Solis Barista Perfetta Plus oder QM Orione oder...?

    Solis Barista Perfetta Plus oder QM Orione oder...?: Grüß euch, nach langem Recherchieren bin ich bei meiner Suche nach einer passenden Siebträgermaschine für uns immer noch nicht zu einer...
  5. S* B* Perfetta Plus

    S* B* Perfetta Plus: Liebes Forum, Nach langen Jahren diverser Kaffemaschienen, von Vollautomaten, Nespresso, Senseo bis zuletzt einer Qbo (die geschmacklich bisher...