Cafelat Robot

Diskutiere Cafelat Robot im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Heute eine neue MK Vario mit Stahlscheiben bekommen (für filter angeschafft). Gleich mal die espressoeignung mit dem Robot getestet. Bei 2...

  1. #441 espressomiamore, 26.05.2020
    espressomiamore

    espressomiamore Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    13
    Heute eine neue MK Vario mit Stahlscheiben bekommen (für filter angeschafft). Gleich mal die espressoeignung mit dem Robot getestet. Bei 2 Mikroeinstellungen über dem Schleifpunkt hab ich mit 19 g einen leckeren shot Black Ape bezogen. Mahlgut fühlt sich aber feiner an wie bei meiner C40 Einstellung von 7 clicks bei diesem Kaffeee.
    Geschmacklich auch ein gewisser Unterschied, aber beide lecker.
     
  2. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    665
    Die Filterscheiben sind unimodal und mahlen somit einheitlicher / uniformer = weniger Fines. Da muss man entsprechend feiner mahlen.
    Spannend wird es, wenn du nun sehr helle Espressobohnen hast, Omniroasts der gar Filtersorten als Espresso beziehen möchtest. Mit der Mühle hast du beste Voraussetzungen, wenn sie denn fein genug mahlt. Ev. etwas höher dosieren und heißeres Wasser nehmen, gut vorwärmen, dann steht dem fruchtigen Espresso nichts im Wege. Geht aber auch mit der Comandante.
     
  3. #443 espressomiamore, 26.05.2020
    espressomiamore

    espressomiamore Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    13
    Danke für die Aufklärung.
    Einen hellen Espresson hab ich schon probiert (Quichotte Hanni) der hat mit der Comandante und einmal abgießen zum vorwäremen ganz gut funktioniert.

    Die Vario wird warscheinlich meistens durch Filterbohnen belagert sein, aber ab und an werd ich bestimmt mal bisl experimentieren
     
  4. #444 Rughdumph, 27.05.2020
    Rughdumph

    Rughdumph Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    ich hätte mal eine Bitte an die Robot-Besitzer.
    Könnte jemand mal Folgendes durchführen und messen?
    - einmal Siebträger in ca. 50°C Wasserbad ca. 3min vorwärmen
    - einmal das gleiche in 95-100°C (also direkt vom Wasserkocher in einer passend großen Schüssel/Tasse) Wasserbad, auch ca. 3min
    - jeweils einen ganz normalen Shot 15-18g für 35-45ml Ergebnis
    - einmal als Singleshot in eine vorgewärmte Keramiktasse (ca. 50°C im Wasserbad für ca. 3min)
    - einmal in eines dieser üblichen Doppelwandgläser für Espressi
    - da jeweils die Temperatur des Shots im Glas gemessen, direkt nach dem Bezug, ohne die Messspitze an die Gefäßwand zu halten.

    Wären dann also 4 Temperaturen.

    Und noch ne Frage: Ist jemand aus Berlin dabei, den man mal Besuchen könnte? Vielleicht auch jemand mit Commandante C40 Mk3 und RedClix?

    Danke :)
     
  5. #445 kasper-86, 28.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2020
    kasper-86

    kasper-86 Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    175

    Als ich den Cafelat-Roboter frisch ausgepackt habe, hatte ich in den ersten Tagen einige Experimente durchgeführt. Hier kannst du die anschauen:

    Cafelat Robot
    Cafelat Robot
    Cafelat Robot
    Cafelat Robot

    Auf weitere Experimente und Temperaturmessungen habe ich jetzt nicht wirklich lust. Ich kann dir aber meine Erfahrungen mitteilen, die ich in den weiteren Monaten gesammelt habe.

    Also ich bin mit dem Cafelat-Roboter sehr zufrieren und ich kann mir in allen Punkten keine bessere Espressomaschine vorstellen.

    1. Mag sein, dass ich für 2 Tassen Espresso/Cappuccino etwas mehr zeit investiere, als bei zb. La Marzocco Linea Mini, allerdings braucht der Cafelat-Roboter keine intensive und zeitaufwendige Wartung die professionell Täglich / Wöchentlich und Jährlich von einem Fachmann durchgeführt werden muss. Also bei Zeit und Geld ist der Cafelat-Roboter vorne. Das tollste ist, der Cafelat hat keinen Boiler, also kein Kalk oder Ablagerungen :)

    2. Ich kriege mit meiner Vorwährmemethode nicht nur aus dunkeln sogar auch sehr hellen/sauren Filterröstungen wunderbare Espresso und Cappuccino hin. Ich kann auch beliebig lang die Preinfusion und den Gesamtbezug machen, da ich den Espressofluss komplett mit meinen Händen kontrolieren kann. Im vergleich zu teuren / richtigen Espressomaschinen schmeckte mir der Espresso aus den Cafelat-Roboter nur etwas schlechter. Allerdings bei Cappuccino fand ich den Cafelat-Roboter gleich gut. Wenn es um Kaffee ohne Milch geht, mag ich am Liebsten Cezve, Hario V60 oder AeroPress, daher stört es mich gar nicht, dass der Cafelat-Roboter im Punkt Espresso etwas nachlässt.

    3. Cafelat-Roboter braucht nicht so viel Platz in der Küche und ist mobil. Ich kann den in einem kleinem Koffer immer mitnehmen und woanders Menschen mit schönen Kaffeegetränken begeistern.

    In meinen Experimenten bin ich auf die Extremen / auf Äußersten gegangen. In der Realität übergieße ich den Kaffee mit 93°C-96°C, je nach Röstung. Ich wärme aber alle Einzelteile sehr gut vor. Vor dem ersten Bezug lasse ich den Wasserkocher sogar 2 mal aufkochen. Wen das erste Kochendes Wasser auf kalte Teile auftritt, dann kühlt es direct auf ca. 80°C ab. Dann stelle ich sofort den 2-ten Wasserkocher auf und fange schon mal die Kaffeebohnen zu wiegen, mahlen ect. Dan tue ich noch mal Kochendes Wasser auf bereits vorgewärmte Teile und lasse die nur ca. 30-45 Sekunden drin und danach mache ich schnell den Espresso.

    Mitlerweile schmecken mir folgende Parameter:

    Dunkele Espressoröstungen:
    6-7 Klicks auf Comandante. Wassertemperatur 93°C-94°C

    Mittlere Röstungen:
    6 Klicks auf Comandante. Wassertemperatur 94°C-95°C

    Helle Filterröstungen:
    5-6 Klicks auf Comandante. Wassertemperatur 95°C-96°C

    Mit solchen niedrigen Temperaturen ist es möglich zu arbeiten wenn man alles gut 2-fach vorwärmt und schnell alles durchführt, bevor die Einzelteile wieder abkühlen. Wenn man zu langsam ist, sollte man mit über 96°C arbeiten, da das Ergebnis sonst zu sauer schmecken wird. Ich steigere den Druck am Anfang langsam hoch. Meistens bin ich so bei 7-8 Bar. Nie über 9 Bar. Preinfusion ist meistens so 15-30 Sekunden je nach Röstung.

    Wenn man den Bellman Stovetop dazuholt, dann funktioniert Latte-Art mindestens genau so gut wie mit teuersten Profimaschinen von La Marzocco. Mittlerweile finde ich den Dampf von Bellman sogar besser als von einer Gastromaschine, da ich die Dampfstärke durch den Herd oder den Drehventil steuern kann.

    Hier meine Erfahrung:
    Der "Ich habe gerade Kaffeekram gekauft" Thread

    Schwäne und komplizierte Pferde lassen sich auch mit Bellman wunderbar gießen ;)
     
    Enzorosso, Paul980, ok592 und 4 anderen gefällt das.
  6. #446 Rughdumph, 28.05.2020
    Rughdumph

    Rughdumph Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    5
    @kasper-86 Danke für deine Antwort. Deine verlinkten Beiträge hatte ich in den letzten Wochen schon gelesen. Ich bin auf Erfahrungen mit abgespeckteren Vorwärmmethoden aus. Also im Prinzip nur Zieltasse und Siebträger (mit "Dusche" und mit/ohne Auslauf) vorwärmen. Trotzdem danke nochmal für deine zusammenfassenden Ausführungen.

    Momentan habe ich eine privat geliehene ROK GC zum spielen da und das Vorwärmprozedere ist mir da etwas zu viel. Ich hatte am Ende 55-60°C warme Shots in normalen dickwandigen Espressotassen, die ich mittels heißem Leitungswasser auf 50-55°C vorgewärmt hatte. Den Siebträger hatte ich in kochendem Wasser. Die Temperatur dort war dann bei ca. 80°C bei Entnahme für den Bezug. Nach 3 Back to Back Shots war auch die ROK selbst durchgewärmt, aber weit entfernt von 50-60°C im Bereich der Siebträgeraufnahme. Die Forte (60% Arabica und 40% Robusta) aus der Speicherstadt ist bei fast allen Shots auf diese Weise ganz gut rausgekommen. Säure im Hintergrund, nicht zu bitter. Die Crema sah auch gut aus. Aber naja, das Vorwärmen wie durchgeführt ist mir zu aufwendig. in den nächsten Tagen spiele ich natürlich noch rum.

    Hintergrund ist, dass ich versuche für mich rauszubekommen, ob ich mit einer manuellen Maschine a la Cafelat Robot oder ROK GC zufrieden werden kann, oder ob ich mich eher in Richtung Ascaso Dream PID / Uno PID ausrichten sollte.
     
  7. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    372
    Bist du denn besonders empfindlich was Temperatur angeht oder willst besonders hohe Temperaturen? Vom dem Robot habe ich, was das angeht, noch nichts negatives gehört, von der Rok dagegen oft. Bei den Ascasos fehlt dir halt die Kontrolle über das Fluss-/Druckprofil. Wenn du das und ne Heizung möchtest, wäre vielleicht auch ne Diva was für dich.
     
  8. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    2.967
    Zustimmungen:
    2.926
    Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir eventuell einen stromlosen Hebler zuzulegen...fürs mitnehmen, und eventuell auch, wenn ich mal nur einen Shot will.
    Klar, eine Europiccola wäre da auch nicht verkehrt aber eben nicht stromlos.
    Die Flair aus Gründen fällt raus, diese Handpresse-dingens interessieren mich noch weniger...espressoforge ist mir auch zu speziell.
    Und obwohl ich den Robot anfangs albern fand, gefällt mir das Konzept, und mittlerweile auch die Optik.
    So, also hier den Thread durchgelesen, Internet durchsucht, Hoffmannvideo geschaut...fast immer positive Erfahrungen...ja, irgendwann möchte ich auch einen Robot.
    Und dann kam die verbesserte Rok in meinen Fokus...coole Optik, simpler Aufbau, grosse Base für eine Waage, ordentlicher Siebträger...und das für viel weniger Geld. Man liest öfter, dass man liest, dass es hier mehr Temp Probleme gibt...aber irgendwie nie aus erster Hand...ausser hier von @Rughdumph
    Ist der Robot hier sooo viel besser, bzw warum...sind ja beide recht massiv...?
     
  9. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    372
    Ich kenne die ROK auch nur vom Lesen und kann daher auch keine Erfahrungen aus erster Hand wiedergeben. Außerdem wurde die wohl mittlerweile mehrfach verbessert, aber keine Ahnung, ob das auch der Temperaturstabilität zu Gute kommt. Auf jeden Fall habe ich noch nichts gehört, dass man hier ohne viel Vorheizen loslegen könnte. Vielleicht findest du ja irgendwo Messreihen? Zum Robot gibt es welche auf HB und in den YT Videos von Paul Pratt.

    Hier ist das Geniale an der Konstruktion, dass das (sehr dünne) Sieb gleichzeitig die Brühkammer bildet. Zwischen Sieb und (recht massivem) Siebträger gibt es etwas Luft, die gut isoliert. Es liegt nur oben ganz dünn auf. Sonst hat nichts Kontakt mit dem heißen Wasser — es sei denn natürlich man nutzt den Doppelauslauf, den wärme ich dann inkl. Siebträger oben im Wasserkocher vor. Ich persönlich heize sonst nur bei hellen Röstungen vor (Overflow mache ich aber fast immer).
     
    DaBougi gefällt das.
  10. #450 wildgans, 07.06.2020
    wildgans

    wildgans Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen, würde gerne einen normalen Robot auf Barista upgraden. Leider ist das " pressure gauge kit" nicht mehr im cafelatstore erhältlich.

    Meine Suche war bisher erfolglos. Kennt Ihr noch einen Shop, der es führen könnte? Vielen Dank.
     
  11. #451 Sansibar99, 07.06.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    3.904
    Ich denke, es wird wieder erhältlich sein - Paul Pratt hat den Manometer-Hersteller gewechselt
     
    wildgans und kasper-86 gefällt das.
  12. #452 kasper-86, 07.06.2020
    kasper-86

    kasper-86 Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    175
    Jo, mein Manometer ist seit paar Tagen kaputt gegangen. Beim drücken gab es plötzlich einen Knall und jetzt zeigt der gar nichts mehr an. Gut dass Er den Hersteller jetzt wechselt.
    Ich habe auch mal mit dem Drücken bis 12 Bar übertrieben. Allerdings die Anzeige lässt bis 16 Bar zu. Daher dachte ich, ich kann mit ganzer Kraft drucken.

    Anderseits ist es mir auch egal. Mittlerweile kenne ich die 6-9 Bar Druckstärke blind. Ich vermisse den Manometer nicht :D

    WhatsApp Image 2020-06-07 at 23.32.25.jpeg

    Ich habe den Manometer heute zusammen mit dem Schlauch erst mal komplett ausgebaut und paar wunderschöne Espresso gemacht. Dan sah ich den Roboter an und es gefiel mir optisch nicht so. Also ich habe jetzt den Manometer nur aus Optischen Gründen wieder dran :cool:

    Ging ganz einfach, es sind nur ein paar Schrauben und etwas Fummelei.
     
    omega3 gefällt das.
  13. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    372
    Hatten wir den schon? Cafelat Robot Temperature Tests

    Kurzfassung: Wärmt man den Kolben mit vor, ist man auch nach 45 Sekunden noch deutlich über 90 Grad.
     
  14. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    372
    Ich habe es heute (ohne zu messen) mal ausprobiert und den Kolben mit einem doppelwandigen Glas voll (gerade nicht mehr) kochendem Wasser vorgewärmt. Tatsache: obwohl ich beim Einspannen des Siebträgers geschlampt und sicher 20 Sekunden verloren habe, war das Duschsieb nach dem 42 Sekunden Bezug (übrigens auch 42g out, dieser Shot war die Antwort!) noch so heiß, dass ich mich beim Anfassen fast erschreckt habe. War auch wenig Säure im Sumava von La Cabra.
     
  15. #455 wildgans, 16.06.2020
    wildgans

    wildgans Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank für die Info! Nun habe ich auch den Link zu instagram begriffen. ;)
     
    Sansibar99 gefällt das.
  16. #456 benötigt, 19.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.164
    Zustimmungen:
    1.403
    Finde das einen ausgesprochen erhellenden Einblick in die Prozesse im Inneren.

     
    swimmer, max1804 und kasper-86 gefällt das.
  17. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.954
    Zustimmungen:
    1.760
    Ich habe mich ja von Anfang an ein wenig über den serienmäßigen Tamper der Robot geärgert.
    Das doch seeehr reduzierte Design des Tampers mag ja optisch vielleicht ganz gut zur Robot passen. Aber besonders praxistauglich finde ich den nicht.

    [​IMG]

    Also habe ich mir von @dalestaiger einen schönen Holzknauf für den Tamper drehen lassen.
    Ist natürlich Geschmacksache. Aber mir gefällt er sehr gut. Die Funktion hat davon auf jeden Fall deutlich profitiert!

    [​IMG]
     
    utzb_, kasper-86, HansWurst und 3 anderen gefällt das.
  18. Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    3.904
    Lustig, @Anthony, gerade hat Paul auf Instagram einen neuen Tamper gepostet, mit Mittelteil (um sicher gerade zu tampern):
     
    kasper-86 gefällt das.
  19. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.954
    Zustimmungen:
    1.760
    @Sansibar99: hab ich diese Woche auch entdeckt. Da war es zu spät:), bin mit meiner Lösung aber auch zufrieden!
     
    kasper-86 gefällt das.
  20. utzb_

    utzb_ Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    10
    Sehr nett, der Tamper ist wirklich ein bisschen fummelig, vor allem wenn man massive "normale" Tamper gewöhnt ist.

    Wie ist der Knauf denn im Originaltamper drin? Einfach nur Presspassung? Geklebt?
     
Thema:

Cafelat Robot

Die Seite wird geladen...

Cafelat Robot - Ähnliche Themen

  1. Welcher nette Boardie leiht mir seinen Cafelat Robot...

    Welcher nette Boardie leiht mir seinen Cafelat Robot...: ...idealerweise im Raum Konstanz. Bin grad hin- und hergerissen zwischen: Der Robot: Hammer Konzept, endlich wieder Espresso zu Hause - haben...
  2. [Maschinen] Cafelat Robot

    Cafelat Robot: Hallo in die Runde :) Ich suche einen Cafelat Robot, präferiert die BARISTA Version. Falls einer von euch den kleinen Kerl abzugeben hat würde...
  3. Cafelat Robot - Brühdruck/Brühzeit/Mahlgrad

    Cafelat Robot - Brühdruck/Brühzeit/Mahlgrad: Hello ihr Lieben, ich hab nen Cafelat Robot. Bei dem kann ich ja 3 Faktoren beeinflussen, und zwar: 1) Brühdruck 2) Brühzeit 3) Mahlgrad Jetzt...
  4. [Maschinen] Cafelat Robot

    Cafelat Robot: Hallo, ich suche einen Robot von Cafelat. Mich reizt die Hebelei, und eventuell könnten wir so meine Frau in der aktuell recht stressigen Zeit...
  5. [Erledigt] Siebträger Pavoni 49mm bodenlos Cafelat

    Siebträger Pavoni 49mm bodenlos Cafelat: Biete einen bodenlosen Siebträger für die La Pavoni Premilleniumsmodelle an. Kommt von Cafelat, ist komplett aus Edelstahl, mit Feder. Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden