Delonghi EC685 Dedica Ersatz-Siebhalter/Sieb + Tamper

Diskutiere Delonghi EC685 Dedica Ersatz-Siebhalter/Sieb + Tamper im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Genießer des guten Kaffees, mir ist bewusst, dass dieses Thema schon recht ausführlich in anderen Einträgen diskutiert wurde, deswegen will...

  1. #1 albertliebmann, 28.10.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Liebe Genießer des guten Kaffees,

    mir ist bewusst, dass dieses Thema schon recht ausführlich in anderen Einträgen diskutiert wurde, deswegen will ich mit meinen Fragen konkret sein.

    Aber zuerst kurz zur Vorgeschichte:
    Nachdem meine vorige Maschine DeLonghi EC 146.B mir ein knappes Jahrzehnt gute Dienste beim Kaffee machen geleistet hat und sie jetzt leider endgültig undicht geworden ist, wollte ich bei der gleichen Marke bleiben und habe mir eine DeLonghi EC685.M Dedica zugelegt, da mir die sowohl Design/Platz-technisch als auch von den Spezifikationen und dem Preis/Leistungs-Verhältnis gefällt und ich wie gesagt mit der vorigen Maschine sehr zufrieden war.

    Nach schon recht ausführlicher Recherche in eurem Forum wird dort immer wieder erwähnt, dass man sowohl andere Siebe als auch einen "echten" Tamper verwenden soll, um bessere Resultate beim Espresso machen mit dieser Maschine erzielen zu können.

    Beim Tamper würde es einen originalen geben mit der Bezeichnung 'De'Longhi DLSC058', ist dieser eurer Meinung nach empfehlenswert?
    Und falls nicht, welchen würdet ihr empfehlen und aus welchem Grund?

    Bei den Sieben wird immer wieder auf die 'Graef 145722' verwiesen, weshalb ich mir diese zulegen werde.

    Für den Siebhalter würde ich gerne einen weiteren kaufen, um den vorhandenen nicht modifizieren zu müssen.
    Ich bin da auf diesen bodenlosen Siebhalter gestoßen:
    [ich kann noch keine Links posten, aber einfach bei Amazon 'B09GKB69MB' im Suchfeld eingeben und der Artikel heißt dann '51mm Bodenloser Siebträger Kompatibel mit DeLonghi Kaffeemaschinen EC680/EC685 , Kaffee Ohne Boden Espressomaschinen Mit 1 Tasse Filterkorb Filter, Edelstahl Ersatz Filter Korb Kaffee Zubeh']
    Wäre dieser zu empfehlen?
    Und passt der dann auch für die oben genannten Graef Siebe?
    Falls nicht, welcher wäre ein empfehlenswerter und eventuell erprobter Siebhalter?

    Vielen Dank euch im Voraus für eure Meinung und liebe Grüße aus der schönen Steiermark,
    Albert
     
  2. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    3.900
    Kannst du nehmen, aber auch jeder andere mit 51mm Durchmesser passt. Hauptsache eine anständig verwendbare Edelstahlbasis.

    Gute Entscheidung, aber hast du auch eine fähige Mühle dazu? Einwandige Siebe machen deutlich besseren Espresso wenn die Parameter stimmen, benötigen aber auch eine fähige Mühle, um Mahlgut dafür zu liefern. Vorgemahlener Kaffee oder eine elektrische 50€ Mühle funktionieren da nicht. Kannst du kein espressofähiges Mahlgut liefern, werden dir die original Siebe bessere Ergebnisse bieten. Welche Mühle nutzt du?

    Ob der passt weiß ich nicht, da wird sich evtl ein Besitzer melden. Siebe sollten auf jeden Fall passen, wenn der Siebträger in die Maschine passt.
    Wichtig ist nur zu erwähnen, dass ein bodenloser nur Sinn macht, wenn die Punkte einwandige Siebe + fähige Mühle erfüllt sind. Bodenlose Siebträger helfen dir Fehler in der Puckvorbereitung zu erkennen - bei einem doppelten Boden sieht man aber nichts und bei ungenügender Mühle verursachst du eine Sauerei in deiner Küche. Falls du die beiden Punkte hast go for it, es hilft zur Fehlererkennung.
     
    ccce4 gefällt das.
  3. #3 ccce4, 28.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    1.502
    Vom Tamper kannst du irgendeinen mit 51mm nehmen, der originale aus Plastik mit Dosierlöffel am anderen Ende ist etwas arg windig und biegt sich gern. Nutzbar ist er, aber gut isser nicht.

    Zu den Graef-Sieben: Man kann das machen, damit das halbwegs erfolgreich ist, brauchst du allerdings dunkle Röstungen, ne ordentliche Mühle und am besten ne Waage. Die Dedica ist leider nicht für espressofeines Pulver konstruiert (ungeregeltes Brühventil statt Expansionsventil, Crema-Doppelwandsiebe), sondern brüht von Haus aus Café Creme anstatt Espresso. Bei ebay gibts die "generic 51mm" Siebe ab 5€ (zB das hier https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01JRH3DMS ). Welche Mühle hast du?

    Generell ist die Dedica mit einigen Einschränkungen behaftet, ich würde empfehlen, die weiter als Café Creme-Maschine zu betreiben oder dir nen anständigen ST zu holen. Das hat mehr Potential und das Frustpotential* bei der DeLonghi ist leider schon zu erwähnen...

    * Das merkst du wenn du beides länger ausprobiert hast. Falls du nur die DeLonghi nutzst ist es ok, falls du mal woanders ne geregelte Maschine testest gibts dann spätestens upgrade-Gelüste. Quelle: ich habe eine stark modifizierte EC685 mit OPV, normaler Dampflanze und dem generic 51mm Sieb (als Reisemaschine, und weil ich Spaß am basteln habe)
     
  4. #4 Mcqueen21, 28.10.2021
    Mcqueen21

    Mcqueen21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    375
  5. #5 albertliebmann, 28.10.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Danke euch für die schnellen Antworten :)

    Ich hoffe ich mach mich da nicht komplett unbeliebt hier im Forum, aber ich kaufe meinen Kaffee immer beim Tchibo, wähle dabei den stärkeren aus, und lass ihn "Für Siebträger" mahlen, da kommt auch meiner Meinung nach ziemlich feines Mahlgut heraus.
    Verbrauchen tu ich ihn dann meistens innerhalb der kommenden 2-3 Wochen.
     
  6. #6 albertliebmann, 28.10.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
  7. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    1.502
    Vorgemahlen wird leider nicht so gut funktionieren. Das "guter Espresso"-Parameter-Fenster der einwandigen Siebe in der sonst unmodifizierten Dedica ist sehr klein. Da muss man leider etwas rumspielen, um exakt zwischen "Plörre kommt herausgeschossen" und "es tröpfelt nur" zu landen. Viel Erfolg
     
  8. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    3.900
    Dann ein gutgemeinter Ratschlag: lass die einwandigen Siebe und den Bodenlosen ST weg und hol dir nur einen neuen Tamper. Vorgemahlenes Mehl funktioniert bei einwandigen Sieben nicht. Ohne Mühle wirst du damit deutlich (!!) schlechteren Kaffee bekommen als jetzt. Das sind beides Tools die viel Sinn ergeben, jedoch eine espressofähige Mühle bei dir zu Hause voraussetzen.
     
    Gerwolf und Mcqueen21 gefällt das.
  9. #9 Mcqueen21, 28.10.2021
    Mcqueen21

    Mcqueen21 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    375
    +1
     
  10. #10 albertliebmann, 28.10.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Dann werde ich vorerst mal den oben genannten Tamper bestellen und warte mit der Entscheidung bezüglich der Siebe/Siebhalter noch ein bisschen, soviel eilt es dann auch nicht.

    Ich hätte nur noch eine Interessensfrage:
    mit meiner alten Kaffeemaschine DeLonghi EC 146.B (ich glaube das was da dabei war, sind auch Einwandsiebe gewesen) hab ich einen recht großen Unterschied gespürt zwischen z.B. fix fertig gemahlenem Kaffee vom Supermarkt (z.B. Spar Natur Pur, Dallmayr oder andere), da war die Körnung gefühlsmäßig immer recht grob und dem oben genannten "für Siebträger" gemahlenen Tchibo Kaffeepulver, bei dem die Tchibo-Verkäuferin dann die Mühle in ihrem Geschäft auf 'fein' eingestellt hat und mir dann 1kg Kaffee heruntergemahlen hat von meiner Lieblingssorte.
    Was ist da dann der Unterschied zu selbst gemahlenem Kaffee mit einer guten Mühle?
    Ist der selbst gemahlene noch feiner oder geht es da um das Alter?

    Ich bin leider nicht so tief in dem Thema mit Espresso oder auch Crema machen drinnen, würde aber trotzdem gerne einen guten intensiven Kaffee daheim machen können und gleichzeitig nicht den Wartungsaufwand eines Vollautomaten haben oder auf Filterkaffee oder Kapselkaffee zurücksteigen müssen.

    Danke euch nochmal für eure schnellen Antworten :)
     
  11. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    6.971
    Zustimmungen:
    10.122
    Gemahlener Kaffee verliert nach 15 Minuten seine Aromen.
    Nach ein paar Tagen ist der so tot, dass alles wie Einheitsbrühe Kaffee schmeckt.
    Und reproduzierbar ist das auch nicht, weil die ganzen Öle, Fette etc. die dem Kaffeepuk seinen "Widerstand" geben, auch weg sind.
     
    Sparifankerl, NiTo und Eric00 gefällt das.
  12. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    1.502
    An den korrekten Mahlgrad musst du dich herantastenbumd so lange justieren bis die Parameter stimmen:
    - Mahlgrad
    - Bohnensorte
    - Röstungsgrad (hell bis dunkel/schwarz)
    - Füllmenge in Zehntelgramm
    - Tampingkraft/Anpressdruck
    - Brühtemperatur

    Bei meiner Dedica ohne nachgerüstetem Expansionsventil gingen mit dem Einwandsieb nur dunkle/schwarze Röstungen zB Fausto Giesing Kaffee mit exakt 15,5g (also Doppio) und Mahlgrad 10,2 (bei meiner Mühle). Dann wars halbwegs reproduzierbar. 7g-Portionen gingen gar nicht. Kannst die 5€ ja mal investieren und schauen ob du was Espresso-ähnliches, trinkbares herausbekommst
     
  13. #13 albertliebmann, 29.10.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Danke für die Erläuterung, das war mir nicht bewusst, dass gemahlener Kaffee so schnell "ausraucht".

    Danke auch für diesen Hinweis, klingt nach einer recht komplexen Angelegenheit mit vielen Parametern.
    Kaffee selbst nimm ich meistens wie schon oben erwähnt von Tchibo, wie z.B. die Espresso-Sorten (Barista oder Sizilianer Art) oder African Blue, also vorwiegend die mit den "stärkeren" Bohnen, falls man das so sagen kann.

    Was wäre denn eine empfehlenswerte elektrische Mühle in Kombination mit meiner Dedica?

    Ich habe außerdem noch daheim eine Moulinex AR100 Kaffeemühle, die ich ab und zu nutze, wenn ich mal ganze Bohnen geschenkt bekomme.
    Kann man mit dieser Art von Mühle auch gutes Mahlgut erzeugen?
     
  14. #14 albertliebmann, 29.10.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Was meinst du genau mit '5€ mal investieren'?
    Für was genau sollte ich die 5€ investieren?

    Hab das jetzt schon öfter gelesen, dass ihr von Expansionsventilen bzw. OPV und Dampflanze geschrieben habt.
    Gibt es da sozusagen "Tuning"-Möglichkeiten für die Dedica?
    Welche Ergebnisse würde man mit diesen Teilen erzeugen und wieviel kosten die?
    Und ich schätze mal, dass man damit einen Garantieverlust riskiert, da man in das Gerät hinein muss, oder?
     
  15. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    1.502
    Die Graef Siebe sind teuer, hier gibts dasselbe 14g Sieb in billig für 5€ von der Noname Marke, kommt eh alles aus Fernost. Kannst ja mal den Kauf wagen. Dann merkst du was wir mit "schwierig" einzustellen meinen. Also nicht zuviel damit erwarten:
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01JRH3DMS

    Ein Expansionsventil nachrüsten ist äh, aufwendig. Ich hab das des Lernens wegen gemacht, hab auch keine Kauf-fertige Lösung, mein OPV stammt aus einer KitchenAid weil ich das da hatte und ich hab dran rumgesägt und Sachen dran hartgelötet bis es endlich reingepasst hat. Das ist nix für Einsteiger.
     
    nonick gefällt das.
  16. #16 albertliebmann, 02.11.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Danke für alle bisherigen Erläuterungen, hab (zumindest in der Theorie) jetzt schon mal viel mehr Durchblick :)

    Ich hab mir inzwischen von einem anderen Forumsmitglied einen Siebhalter mit einem schönen Holzgriff, der unten zu ist und auch einen Auslass für 2 gleichzeitige Tassen hat, gekauft zusammen mit den Original Graef-Sieben (er hat sie nur wenige Male benutzt).
    Zeitgleich hab ich mir auf Amazon den Tamper von DeLonghi bestellt, ich schätze beide Teile werden entweder noch diese Woche oder spätestens im Laufe der nächsten Woche ankommen, bin schon gespannt auf die Unterschiede.

    Die Sache mit den Expansionsventilen klingt mir für den Anfang zu aufwendig, außerdem möcht ich ja auch nicht die Garantie verlieren, zumindest im ersten Jahr.

    Wegen dem Mahlen hätt ich noch unbeantwortete Fragen:
    1. Ich habe daheim noch eine Moulinex AR100 Kaffeemühle, kann man mit dieser Mühle auch einigermaßen gutes Mahlgut erzeugen?
    2. Und was für elektrische Mühlen wären eurer Meinung nach empfehlenswert für meinen Anwendungsfall? Falls ich mit dem Gedanken spiele mir eine zuzulegen :)

    Liebe Grüße,
    Albert
     
  17. Eric00

    Eric00 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2020
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    3.900
    Nein, mit Schlagmessermühlen kannst du kein espressofähiges Mahlgut erzeugen.

    Was ist das Budget? Die Mindestlösung elektrisch ist eine Graef, davon würde ich dir aber abraten. Eine gestufte Mühle am unteren Ende des möglichen wird dir in Kombination mit der DeLonghi keinen Spaß machen. Das mindesteste, womit ich anfangen würde, wäre eine Demoka 203/5/7. Gebraucht ein hunderter, brauchtbar und günstiger kommst du elektrisch nicht.
    Wenn du eine neue haben möchtest, bist du mit mindestens 250€ dabei - Eureka Classico wäre dann meine Empfehlung. Standardempfehlung hier im Forum für eine gute, noch bezahlbare Mühle ist die Eureka Specialita für knapp unter 400€. Preislich nach oben ist es unbegrenzt. Vorteil von Mühlen ist, dass du sie bei einem Siebträgerupgrade weiter verwenden kannst.
     
    ccce4 gefällt das.
  18. #18 albertliebmann, 08.11.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Die Demoka würde schon mal recht gut ausschauen, da sie simpel zu bedienen ist und direkt mit dem Siebträger unterhalten gestartet werden kann, zusammen mit der Mahlgrad-Einstellung und einer guten Bewertung des Mahlwerks.
    Aber kann es sein, dass sie nicht mehr hergestellt wird?
    Ich habe bei Amazon die Modellbezeichnung 'Demoka GR-0203' befunden, unter https://www.amazon.de/dp/B009PKGMY4, ist das dann das Modell, welches ihr meint?

    Was würdet ihr sonst alternativ zur 'Sage Smart Grinder Pro' sagen?
    Die schaut sehr fancy aus vom Interface und hat laut Beschreibung auch ein gutes Mahlwerk.
    Könnt ihr das bestätigen oder würdet ihr in dem Fall eher die Demoka bevorzugen?

    Der Fokus ist bei mir die Mahlwerk-Qualität und die Möglichkeit, dass ich direkt in den Siebträger hineinmahlen kann.
    Und vom Budget her, wäre es super, wenn es sich unter 300€ abspielt, außer es gäbe ein Modell genau zwischen 300 und 400€ welches definitive Vorteile liefert gegenüber den günstigeren Modellen, dann würd ich den weiteren Hunderter auch noch draufzahlen.

    Und eine letzte Frage noch zur Demoka:
    Wenn man den Siebträger darunterhält, wird die Kaffeemenge nur durch dadurch gesteuert, wie lange man den Button drückt, richtig?
    Ist das in der Praxis ein Problem bezüglich der Feindosierung der Kaffeemenge oder kriegt man das ins Gefühl mit dem Unterhalten?

    Danke euch wieder im Voraus :)
     
  19. #19 albertliebmann, 11.11.2021
    albertliebmann

    albertliebmann Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe in der Zwischenzeit einen weiteren Siebhalter mit einem Holzgriff und mit den Graef Sieben erhalten.
    Habe damit mit meinem (noch) vorgemahlenen Kaffee grauenhafte Ergebnisse bekommen, Kaffee ist viel zu schnell durchgelaufen, hatte praktisch keine Crema und war auch sehr wässrig - Aspekte die ihr sicher erwartet bzw. oben bereits beschrieben habt ;-)

    Die logische Konsequenz ist jetzt natürlich, dass ich mir im Laufe der nächsten Wochen (eventuell als Weihnachtsgeschenk an mich selbst) eine Mühle dazukaufe, um diese Siebe überhaupt nutzen zu können und meinen Kaffee generell zu verbessern.

    Hab dazu nochmal ausführlicher euer Forum durchgestöbert und bezüglich der Demoka Serie hab ich über die Mahlgrade sehr gute Meinungen gehört, allerdings wird immer wieder über das Streuen des Kaffeepulvers durch die statische Aufladung geredet.
    Die meisten dieser Threads sind vor 2010 geschrieben worden und inzwischen habe ich auch nur mehr die Demoka Modell GR-0203 auf Amazon gefunden, die Demoka M207, welche die verbesserte Auswurfnase hat bzw. auch die verbesserte Auswurfnase selbst als Einzelteil hab ich nirgends gesehen, wo sie noch verfügbar wäre.
    Gibt es hier im Forum jemanden, der eine solche noch anbieten kann? Oder gibt es andere Teile, die aktuell noch kaufbar sind und dieses Problem bei der Demoka 203 beheben?

    Diese Frage beschäftigt mich auch noch, ob das eine brauchbare Mühle für meinen Anwendungsfall ist, ohne späteres Frustpotenzial.

    @Eric00, @ccce4 und natürlich auch alle restlichen Forumsmitglieder, die mir da weiterhelfen können, was meint ihr dazu?
     
  20. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    1.502
    Zu der Mühle: Die letztgenannte bringts laut "Delonghi Dedica - zu schneller Bezug" nicht, da kannst du
    auch bei deinem jetzigen Setup bleiben. Hol dir die Demoka oder was besseres was hier sonst so empfohlen wird.
     
Thema:

Delonghi EC685 Dedica Ersatz-Siebhalter/Sieb + Tamper

Die Seite wird geladen...

Delonghi EC685 Dedica Ersatz-Siebhalter/Sieb + Tamper - Ähnliche Themen

  1. DeLonghi Dedica EC685 - Siebträger undicht

    DeLonghi Dedica EC685 - Siebträger undicht: Hallo, meine DeLonghi Dedica hat angefangen zu lecken: Kaffee/Wasser läuft am Sieb entlang und nicht durch. Ich habe die drei Dichtungen (537177,...
  2. Channeling/Keine Crema DeLonghi Dedica EC685

    Channeling/Keine Crema DeLonghi Dedica EC685: Hey ihr Lieben, vorab: Ich bin komplett neu in dem Kaffee-Game und wollte mir hier jetzt endlich mal Hilfe holen, weil ich es nicht schaffe...
  3. Einstellung der S* Smart Grinder Pro für die Delonghi Dedica EC685

    Einstellung der S* Smart Grinder Pro für die Delonghi Dedica EC685: Hallöchen zusammen, ich bin noch recht neu im Espresso/Siebträger Game. Die Delonghi Dedica Ec685 zog im Winter bei mir ein, jetzt kommt das S*...
  4. Delonghi Dedica EC685 und Graef CM800, kein Erfolg

    Delonghi Dedica EC685 und Graef CM800, kein Erfolg: Guten Tag zusammen. Ich habe mich schon eine gute Weile mit dem Thema Espresso/Kaffee beschäftigt und habe vor einiger Zeit den Einstieg mit der...
  5. Bestmögliche Ergebnisse mit der Delonghi Dedica EC685

    Bestmögliche Ergebnisse mit der Delonghi Dedica EC685: Hallo! Ich weiß, dass es bereits unzählige Beiträge zum Thema Dedica EC685 gibt und viele anspruchsvolle Leser und Kaffeetrinker die Maschine...