Domobar: FI-Schutzschalter fliegt beim Einschalten

Diskutiere Domobar: FI-Schutzschalter fliegt beim Einschalten im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Ich habe eine VBM Domobar (Kippschalter, Kauf ca. 2006) und seit 1 Woche löst der FI-Schutzschalter aus wenn ich sie einschalte...

  1. #1 DieterS, 23.04.2021
    DieterS

    DieterS Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Ich habe eine VBM Domobar (Kippschalter, Kauf ca. 2006) und seit 1 Woche löst der FI-Schutzschalter aus wenn ich sie einschalte und das sowohl bei entlastetem Mikroschalter als bei belastetem. Nach Lesen der Beiträge hier im Forum war mir klar, dass der Heizstab das Problem sein muss, also bin ich folgendermaßen vorgegangen:
    • Kessel ausgebaut und Heizstab rausgeschraubt,
    • Heizstab entkalkt (am oberen Ende hatte sich eine Brücke gebildet),
    • Heizstab sieht optisch ok aus,
    • Heizstab und Kessel wieder eingebaut,
    • Kessel zu 1/3 mit Wasser gefüllt,
    • Widerstand zwischen Heizstabpol und Masse ca. 200 kOhm
    • Widerstand zwischen beiden Polen ca. 40 Ohm,
    • Maschine eingeschaltet -> FI-Schutzschalter löst wieder sofort aus
    • Spannung zwischen beiden Kabeln bei eingeschalteter Maschine mit 220V gemessen (bei entlastetem Mikroschalter).
    Ich muss dazu sagen, dass ich in Sachen Elektrik nur Schulwissen habe, also relativ wenig weiß.

    Aber meine Theorie ist:
    wenn an den Kabeln zum Heizstab im entlasteten Zustand 220V anliegen UND nach Anschluss der Kabel an den Heizstab der Schautzschalter fliegt, dann müssen Heizstab und Thermostat defekt sein. Die wichtige Frage für mich ist: warum liegen an den beiden Heizkabeln 220V an? Er dürfte im entlasteten Zustand (Wassertank leer) doch gar nicht heizen.
    Oder bin ich da auf der völlig falschen Fährte?

    Da ich vermeiden möchte dass ich mir die Ersatzteile umsonst kaufe, wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr eure Einschätzung dazu abgeben würdet.

    Viele Grüße
    Dieter
     
  2. #2 naKruul, 23.04.2021
    naKruul

    naKruul Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    66
    Deine Heizung ist defekt. Der Widerstand zwischen Anschluss und Mantel der Heizschleife muss >= 5MOhm sein.
     
  3. #3 DieterS, 23.04.2021
    DieterS

    DieterS Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo naKruul,
    Ja, das wäre auch meine Vermutung, aber das erklärt nicht, warum bei eingeschalteter Maschine und leerem Wassertank 220V an den Heizkabeln anliegen. Da muss doch das Thermostat auch eine Macke haben.
     
  4. #4 bon2_de, 23.04.2021
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    246
    Spannung kann schon anliegen, kommt drauf an, wie man das Messgerät anschließt. Spannung heißt noch nicht, dass auch Strom fließt.
     
  5. #5 ergojuer, 23.04.2021
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    1.146
    Ich habe keine Domobar und kenne deren "Wassermanagement" nicht. Aber warum sollte die Maschine nicht heizen, nur weil der Tank leer ist? Solange der Kessel ausreichend gefüllt ist und die Wasserstandssonde nicht "Kessel leer" meldet, darf die Heizung ruhig anspringen.

    Anders herum: Wenn die Maschine eine Tankerkennung hat, sollte die Pumpe bei leerem Tank nicht anspringen. Heizen sollte sie schon dürfen, solange der Kessel als gefüllt erkannt wird.
     
  6. #6 Londoner, 23.04.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    1.431
    Wir sprechen vom VBM Domobar Einkreiser, geh ich von aus.
    Bei dem Modell wird normalerweise bei zu niedrigem Wasserstand im Tank die Stromzufuhr zur Heizung, etc. unterbrochen.
    Eine Kesselfüllstandsonde hat sie nicht.

    [​IMG]
     
    ergojuer und vectis gefällt das.
  7. #7 ergojuer, 23.04.2021
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    1.146
    Dann hängt vielleicht die Wasserstandserkennung fest?
     
  8. #8 DieterS, 23.04.2021
    DieterS

    DieterS Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten.
    Es ist tatsächlich so, dass bei Unterschreiten eines bestimmten Füllstandsniveaus des Wassertanks die Stromzufuhr unterbrochen wird (das weiß ich durch 15 Jahre Erfahrung mit der Domobar). Wenn ich an den losen Heizkabeln eine Spannung von 220V messe, dann fließt hier erst einmal kein Strom. Wenn ich die Kabel aber an den Heizstab anschließe, dann fließt hier durchaus Strom und zwar soviel dass der FI fliegt.

    Ich bleibe bei meiner Frage: warum liegt eine Spannung an den Heizkabeln an, wenn durch das niedrige Füllstansniveau die Stromzufuhr zu den Heizkabeln unterbrochen sein muss?

    nach Euren Antworten ist für mich klar, dass auf jeden Fall der Heizstab mal kaputt ist (FI!) Aber irgendein Bauteil muss noch defekt sein. Ist es das Thermostat oder vielleicht Mikroschalter der die Stromzufuhr des Füllstandsniveaus steuert? Wie kann ich das feststellen?
     
  9. #9 DieterS, 23.04.2021
    DieterS

    DieterS Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das kann es nicht sein, da ich die Feder, die den Mikroschalter steuert getestet habe. Es macht immer „Klack“ wenn der Schalter schaltet und ich habe den Mikroschalter auch schon von der Stromzufuhr abgeklemmt mit demselben Ergebnis.
     
  10. #10 Londoner, 23.04.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    1.431
    Ich bin kein Elektriker (und lass mich hierzu auch gern korrigieren), aber liegt das nicht eben genau daran, dass die Heizung
    defekt ist und nicht mehr genügend Isolierung zu Masse besteht?
    Würdest du eine funktionierende Heizung anklemmen, wäre es wahrscheinlich ok.

    Du könntest als Test z.B. einmal ein 220V-Signallämpchen statt der Heizung anklemmen und schauen, was dann passiert.
     
  11. #11 DieterS, 23.04.2021
    DieterS

    DieterS Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, bin mir mittlerweile sicher, dass die Heizung kaputt ist, aber an den Heizungskabeln dürfen keine 220V Anliegen, wenn der Füllstand unterschritten ist. Denn dann würde er ja heizen, was er aber bis vor 1 Woche nie getan hat, wenn der Füllstand unterschritten war.
     
  12. #12 naKruul, 23.04.2021
    naKruul

    naKruul Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    66
    Mach dir den Spaß und steck mal jeweils nur einen Heizungsanschluss an. Beim Phasenseitigen wird der FI fliegen, beim anderen nicht, da PE und Nullleiter das gleiche Potenzial haben. Das Thermostat hat damit garnichts zu tun. Immernoch: Heizung kaputt.

    Was den Wassertandsschalter angeht: Bei eingesetzem Tank und NICHT angeschlossener Heizung solltest du zwischen den beiden Anschlüssen 230V messen können. Nimmst Du den Tank heraus SOLLTE! keine Spannung mehr messbar sein. Das bedeutet aber nicht, dass nicht trotzdem noch 230V an dem Anschluss anliegt. Je nachdem wie rum der Stecker nämlich in der Steckdose steckt, schaltet der Tankschalter entweder die Phase ODER den Nullleiter weg. Dreh den Stecker in der Steckdose herum und schau was passiert.
     
  13. #13 bon2_de, 23.04.2021
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    246
    Nur weil das Multimeter 230V anzeigt, heißt das noch nicht, das eine leitende Verbindung besteht, die einen nennenswerten Stromfluss ermöglichen würde. Das Messgerät ist so hochohmig (meist 10MOhm), dass ein geringer Übergangswiderstand oder auch ein Lämpchen mit seiner Heizwendel für das Messgerät eine ausreichende Verbindung darstellt. Deswegen ist ein Multimeter für eine Potential-Messung in einem 230V Lastkreis einer Maschine nicht so geeignet. Dafür nehmen Profis ja z. B. den berühmten "Duspol".
    Meine Einschätzung ist, dass die Heizung defekt ist und ansonsten wahrscheinlich kein Fehler vorliegt.
     
    naKruul, ergojuer und Cappu_Tom gefällt das.
  14. #14 Gerwolf, 23.04.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.791
    Ich möchte an dieser Stelle als weitere Hilfe aber auch als Vorsichtsmaßnahme auf den aus meiner Sicht hervorragenden Beitrag von @Cappu_Tom verweisen:
    SAB Alice Heizung mit Kurzschluß
     
    Lancer, naKruul und Londoner gefällt das.
  15. #15 DieterS, 23.04.2021
    DieterS

    DieterS Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    Vielen Dank für eure Hilfe. Aber ich habe das ganze jetzt abgebrochen, nachdem ich nochmal die Spannung zwischen den Heizdrähten bei eingeschalteter Maschine messen wollte und mir dabei die halbe Maschine mit einem Knall um die Ohren geflogen ist. Jetzt ist sicherlich mehr kaputt. Ich werde künftig alles was Elektrik angeht den Fachleuten überlassen, das habe ich gelernt.

    Nach 16 Jahren in Gebrauch und die Tatsache dass wir immer mal wieder spontan mehrere Leute mit Capuccino, Café Latte etc. bedienen müssen, haben meine Frau und ich beschlossen einen 2-Kreiser zu kaufen. Wir bekommen ihn direkt mit Einweisung vom Fachmann zu einem super Preis nächste Woche geliefert.
    Was ich mit meiner Alten mache weiß ich noch nicht. Entweder lasse ich sie reparieren oder ich verkaufe sie an Bastler.

    Viele Grüße von Dieter
     
  16. #16 Londoner, 23.04.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    1.431
    Ui, sowas ist sicher immer etwas erschreckend...und gibt einem ganz schnell den nötigen Respekt (zurück) vor elektrischen Geräten.

    Schade, dass es dazu geführt hat, dass du die Maschine nun abgeben möchtest.
    ABER, das Allerwichtigste:
    Dir ist bei der Aktion zum Glück nichts weiter passiert!
    Alles andere kann man verkraften.

    ...und nach 16 Jahren mal wieder eine andere Maschine zu besitzen macht sicher auch Spaß :)
     
  17. #17 Gerwolf, 23.04.2021
    Gerwolf

    Gerwolf Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.791
    Respekt für diese Entscheidung!
    Nach dieser Zeit, kann man sich das mit gutem Gewissen gönnen und viel Spaß mit der Neuen!
    Mal sehen, wann sie hier wieder auftaucht:)
     
Thema:

Domobar: FI-Schutzschalter fliegt beim Einschalten

Die Seite wird geladen...

Domobar: FI-Schutzschalter fliegt beim Einschalten - Ähnliche Themen

  1. VBM Domobar: Thermostat-Kapillarrohr steckt fest!

    VBM Domobar: Thermostat-Kapillarrohr steckt fest!: Hi zusammen, ich habe am vorigen Wochenende eine schöne, alte Vibiemme Domobar erhalten. Frank (auch hier im Forum) hat mir das Projekt...
  2. Domobar: Druckaufbau ja - Manometer so schnell zitternd, dass der Zeiger unsichtbar ist

    Domobar: Druckaufbau ja - Manometer so schnell zitternd, dass der Zeiger unsichtbar ist: Vibiemme Domobar Junior (modifiziert mit PID) Seit gestern: Nach Einschalten aus kaltem Zustand klingt es gelegentlich etwas seltsam im Kessel....
  3. Vibiemme Domobar: Kesseldruck bleibt nach Bezug bei 10bar

    Vibiemme Domobar: Kesseldruck bleibt nach Bezug bei 10bar: Hallo zusammen, seit ein paar Wochen bleibt der Kesseldruck nach dem Bezug auf dem max.-Niveau von 10,5bar. Der Druck in der Brühgruppe entweicht...
  4. Vibiemme Domobar: unklarer Druckverlust bei Bezug

    Vibiemme Domobar: unklarer Druckverlust bei Bezug: Hallo zusammen, habe gesehen, dass es zum Thema Druckverlust schon einige Beiträge gibt, konnte mich da aber nicht ganz wiederfinden mit meinem...
  5. Vibiemme Domobar: Expansionsventil und Ulka EX5

    Vibiemme Domobar: Expansionsventil und Ulka EX5: Hallo zusammen, da die SuFu und weitere Recherche zu keinem Ergebnis geführt haben, hoffe ich, dass ihr mir mit meiner gebraucht gekauften...