Druck fliesst nach Brühstopp nicht ab

Diskutiere Druck fliesst nach Brühstopp nicht ab im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi zusammen Schön, dass es eine riesige Community rund um Kaffee gibt. Ich wollte mich schon lange mehr mit meiner Kaffeemaschine...

  1. #1 AlexWasTaken, 30.03.2020
    AlexWasTaken

    AlexWasTaken Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hi zusammen

    Schön, dass es eine riesige Community rund um Kaffee gibt. Ich wollte mich schon lange mehr mit meiner Kaffeemaschine auseinandersetzen :)

    Ich glaube, ein Video beschreibt das Problem am besten:



    Grundsätzlich will der Druck nicht abweichen, nachdem ich den Brühvorgang stoppe. Ebenfalls fliesst im Ablass(?) kein Wasser aus. Im Video bin ich gerade an der Reinigung mit Blindsieb. Wenn ich den Hebel mit Kraft nach hinten drücke, kommt etwas mehr Druck ab. Aber längst nicht alles. Beim Öffnen des Kolbens spritzt es nämlich trotzdem, weil immernoch zuviel Druck drauf ist.

    Wie gehe ich hier bezüglich Troubleshooting am besten vor?
     
  2. #2 tangolem, 30.03.2020
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    209
  3. #3 AlexWasTaken, 30.03.2020
    AlexWasTaken

    AlexWasTaken Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Danke dir! Ich werde mal prüfen, ob da nicht noch eine zweite Dichtung drin ist. Tatsächlich habe ich das Problem erst, als ich die Maschine beim "Fachmann" entkalken liess. Jetzt ist der Laden aber wegen Corona geschlossen.. Bringen kann ich die Maschine also eine Weile lang nicht mehr.

    Falls sonst noch jemand Input hat, wäre ich sehr froh drum!
     
  4. #4 AlexWasTaken, 30.03.2020
    AlexWasTaken

    AlexWasTaken Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    In dem Thread war ja folgendes die Lösung:

    [​IMG]

    Welche Pos. 8 meint er denn? Die unten, die am Hebel rechts oder die oben? Ich tippe mal auf unten, oder?
     
    jabu gefällt das.
  5. #5 AlexWasTaken, 30.03.2020
    AlexWasTaken

    AlexWasTaken Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hab mir das Video hier angeschaut: Unglaublich spannend! Das Problem muss also definitiv unten liegen. Schaue mir das morgen genauer an. By the way, wo bestellt man die Ersatzteile am günstigsten, sollte man sie wechseln wollen? Ich finde unzählige Seiten. Vielleicht hat sich jemadn schonmal die Mühe gemacht, die beste rauszusuchen?
     
  6. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    251
    Bei meiner E61 Expobar war es der gleiche Fehler. Dichtung Pos. 8 war doppelt eingebaut.
     
  7. #7 Koffeinius, 08.04.2020
    Koffeinius

    Koffeinius Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    381
    Keine Ahnung, ob am günstigsten, aber ich habe gute Erfahrungen mit EspressoXXL
     
  8. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    251
    Avola ist auch immer zuverlässig.
     
  9. #9 tangolem, 09.04.2020
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    209
  10. #10 Undress, 27.06.2020
    Undress

    Undress Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Hey @AlexWasTaken ,

    hast du dein E61-Druck-Prblem lösen können?

    Viele Grüße,
    Undress.
     
    AlexWasTaken gefällt das.
  11. #11 AlexWasTaken, 29.06.2020
    AlexWasTaken

    AlexWasTaken Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hi Undress

    Nein, leider nicht. Ich konnte aber auf mehrere Dichtringe prüfen und es ist nur einer vorhanden. Meine Vermutung ist, dass der Kopf von Pos.24 abgetragen ist und deswegen nicht tief genug gedrückt wird. Entsprechend sollte ich diesen mal auswechseln. Ohne dichtring gibt's nämlich ein klein bisschen mehr Abstand, dann fliesst auch ein bisschen mehr unten raus.

    Das wäre das Teil hier, oder? Ventil Auslass für Brühgruppe E61 | SF Ersatzteile

    Wenn ich schon gerade dabei bin, was empfieht ihr mir auch noch auszuwechseln? Die Teile sind alle ca 4 Jahre alt und mit der Maschine wurden täglich 4-8 Espressi pro Tag gebrüht.
     
  12. #12 Undress, 30.06.2020
    Undress

    Undress Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Hi @AlexWasTaken ,

    Also das von dir ausgesuchte Ersatzteil ist ja der kleine Stößel unten.
    In der Explosionszeichnung ist die Pos. 24 der mittlere, längere Stößel.

    Wie meinst du denn das, dass du auf Dichtringe prüfen konntest, aber nur einer vorhanden ist?

    Hattest du deine Brühgruppe komplett auseinandergebaut?

    Hast du die Dichtungen an den Stößeln mal angeschaut? Wenn diese hart und zu eingedrückt sind, kann man die wohl wechseln.
    Habe ich nun vor: Dichtungsset 11 teilig für E61 Brühgruppe Faema Espressomaschine | eBay
    Für meine Unica habe ich die Stößel nämlich nicht zum Nachkaufen gefunden.

    Ich denke, dass es immer sinnvoll ist, wenn du schon mal dran rumschraubst, zu entkalken. Also die Teile in Entkalkungsmittel einlegen und vorsichtig abbürsten.
    Ich hab halt die Erfahrung gemacht, dass wenig zielgerichtetes Auswechseln oder Reparieren evtl zu mehr Schaden führen kann.
    Also never change a running system. :)

    Falls sich bei Dir was tut, gib doch Bescheid - ich mach es ebenso.

    Viele Grüße,
    undress
     
  13. #13 AlexWasTaken, 30.06.2020
    AlexWasTaken

    AlexWasTaken Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Stimmt, danke. Also das hier: Ventil mitte für Brühgruppe E61 - 53mm | SF Ersatzteile

    Jemand meinte, er hätte 2 Dichtringe aufeinander gehabt, weswegen das Problem entstand. Ich habe nur einen.
    Mein Problem liegt also woanders. Eben wahrscheinlich am abgenutzten Stössel

    Hast recht, wahrscheinlich sollte ich nur ersetzen, was wirklich nötig ist. Die Sache ist nur, dass ich bei einer Bestellung von DE in die Schweiz ziemlich viel pro Versand bezahle.. Entsprechend kann ich es mir nicht leisten jedes mal ein Kleinteil für 30€ zu besorgen.
     
    Undress gefällt das.
  14. #14 Undress, 02.07.2020
    Undress

    Undress Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Hi @AlexWasTaken ,

    Ja, das scheint das mittlere Ventil zu sein.

    Jetzt versteh ich auch das mit den beiden Dichtringen, danke für die Erläuterung.

    Mist, mit den hohen Versandkosten in die Schweiz. Innerhalb der Schweiz kannst du die Teile nicht finden? Ich drück dir die Daumen.

    Unica Kalt Druck nach Bezughebel

    Das hier macht meine Maschine. Also sehr ähnlich, wie bei Dir, nur sogar ohne Blindsieb.

    Ich habe bei meiner aufgeschraubten Brühgruppe bemerkt, dass sich der untere Stößel, wenn man den Exzenter und den Bezughebel abnimmt, kaum nach unten drücken lässt. Evtl liegt es bei mir daran. Leider keine Ahnung.
    Ich warte auf die Dichtungsringe der Stößel und werde die dann erneuern. Evtl ist aber auch die Spitze des Stößels abgenutzt. Muss ich nochmal überprüfen.
    Ärgerlich ist bei mir halt, dass ich die Brühgruppe jetzt schon ein paar Mal auseinandergebaut und wieder zusammengebaut habe, weil ich dachte, ich hätte irgendwas falsch zusammengebaut. Aber schaut nicht danach aus. :)
    Wenn sich was tut, meld ich mich.

    Viele Grüße,
    Undress
     
  15. #15 Undress, 15.07.2020
    Undress

    Undress Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Hey @AlexWasTaken ,

    und, hat sich bei Dir was getan?
    Ich habe die Dichtungen nun bekommen, aber noch nicht ausgetauscht.
    Die Metallenden meiner Stößel sind noch recht plan und nicht abgenutzt, drum bin ich mir nicht sicher, wo das Problem liegt und dachte, ich frage mal bei Dir nach. :)

    Machs gut!

    Viele Grüße,
    Undress
     
  16. #16 Whecker, 27.07.2020
    Whecker

    Whecker Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Konnte in einem solchen Fall einmal Abhilfe schaffen indem ich den Bolzen Pos 27 (unteres Ventil) etwas aufgeschraubt habe, bzw eine U-Scheibe (Edelstahl) untergelegt habe. Also den Bolzen etwas verlängert habe.
     
  17. #17 Undress, 30.07.2020
    Undress

    Undress Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Hi @Whecker ,

    danke für deine Antwort - das kann ichh ja mal versuchen, ist schnell geschehen und auch wieder schnell rückgängig zu machen.
    Hast du die Unterlegscheibe dann auf den kleinen Stößel gelegt, so dass darüber die Feder kam oder hast du sie unterhalb des Stößels, also dort, wo keine Feder drauf kommt, gelegt?

    Viele Grüße,
    Undress.
     
  18. #18 Whecker, 30.07.2020
    Whecker

    Whecker Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    den Bolzen kann man ja abschrauben zB um die Dichtung zu wechseln. Dann über das Gewinde die kleine U-Scheibe und wieder verschrauben. Das Gewinde ist lang genug.
    Damit verlängert sich dann der Bolzen um die Dicke der Scheibe und wird eher runtergedrückt. Bei alten Teilen kann das Gewinde schon mal festgebacken sein, aber meist geht das ohne Problem. Gruß
     
  19. #19 Taschenrecherfan, 02.08.2020 um 12:29 Uhr
    Taschenrecherfan

    Taschenrecherfan Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich klinke mich hier kurz ein wenn ich darf :)

    Bei meiner Maschine bleibt der Pumpendruck nach Espressobezug auch hoch (10 bzw. 5 Bar). Nur wenn Wasser vom Tank in den Kessel gepumpt wird fällt er auf 0.
    Der Hersteller sagt es sei normal das nach dem 1. Bezug weiterhin Pumpendruck angezeigt wird , da es ein zusammenhängendes System ist.

    Habe ich da etwa verwechselt Bin noch Anfänger und mache mir Sorgen das die Maschine leidet.
     
  20. Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.590
    Zustimmungen:
    758
    Das der Pumpendruck hach einem Bezug nicht direkt auf "0" abfällt ist normal.
    Das ist bei meiner Maschine auch so - erst wenn man den Bezugshebel auf Bezug stellt, fällt der Druck zunächst ab.
     
    Taschenrecherfan gefällt das.
Thema:

Druck fliesst nach Brühstopp nicht ab

Die Seite wird geladen...

Druck fliesst nach Brühstopp nicht ab - Ähnliche Themen

  1. Lelit Bianca | Druck während des Bezugs bei 7-8 bar

    Lelit Bianca | Druck während des Bezugs bei 7-8 bar: Hallo Leute, Meine Bianca baut seit einigen Tagen nur noch 7 bis 8 Bar (gemessen an der Brühgruppe) während des Bezugs bei voll geöffneten...
  2. Isomac Venus: zu hoher Druck und saurer Geschmack

    Isomac Venus: zu hoher Druck und saurer Geschmack: Liebes Forum, vor ein paar Monaten habe ich mir eine Isomac Venus zugelegt (meine erste Siebträgermaschine) und bin seitdem fleißig am üben und...
  3. Ist der Druck elementar für einen guten Espresso

    Ist der Druck elementar für einen guten Espresso: Hallo, habe nun seit knapp 2 Wochen die PL41TEM und freue mich auf jeden Kaffee und trinke vermutlich die doppelte Menge als zu vor... Als...
  4. Poccino Stretta (QM 0820) wenig Druck - Viel Wasser aus Rücklauf-Schlauch

    Poccino Stretta (QM 0820) wenig Druck - Viel Wasser aus Rücklauf-Schlauch: Hallo Zusammen, wahrscheinlich mein erster Beitrag (Ich benötige support) - bisher stiller, wissbegieriger Mitleser hier im Forum. Helge aus...
  5. Neue Mozzafiato baut leider keinen Druck auf

    Neue Mozzafiato baut leider keinen Druck auf: Hallo zusammen, seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Mozzafiato Evo R und taste mich an der Thema Espresso usw. heran. Seitdem ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden