Dualboiler - Welche Maschine?

Diskutiere Dualboiler - Welche Maschine? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag zusammen! Ich möchte mir meine erste Siebträgermaschine kaufen und bräuchte einen Schubs in die eine oder andere Richtung. Nach...

  1. kitkat

    kitkat Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Guten Tag zusammen!

    Ich möchte mir meine erste Siebträgermaschine kaufen und bräuchte einen Schubs in die eine oder andere Richtung. Nach längerer Recherche bin ich für mich zu dem Schluss gekommen, dass es ein Dualboiler sein soll. Weniger wegen der Menge, sondern um den Spieltrieb abzudecken. Da ich noch nicht weiß, ob ich nur dunkle oder auch helle Röstungen mag, hielt ich das für einen guten Startpunkt.

    Die folgenden Eigenschaften habe ich für mich, aus den vielen Infos hier, herausgesucht:
    • Dualboiler
    • PID
    • möglichst zügiges Aufheizen (also eher keine E61?)
    • kein Aluminium an wasserführenden Teilen
    • Dampfboiler muss separat zuschaltbar sein
    • möglichst unter 1500 € (nur die Maschine)
    • Je mehr brauchbares Zubehör im Lieferumfang enthalten ist, desto besser
    • Siebgröße sollte Standard sein
    • Konstante Ergebnisse (wenn man mich als Faktor mal vernachlässigt ;) )
    • gute Verarbeitung
    • einfache Handhabung (z. B. wäre eine Handhebelmaschine nichts für mich)

    An konkreten Maschinen haben es bei mir zurzeit die Profitec Pro 300 sowie die Lelit Elizabeth (PL92t) in die engere Auswahl geschafft. Die beiden Geräte scheinen sich nur marginal zu unterscheiden. Für die Profitec spricht, dass sie wohl eine sehr gute Verarbeitung aufweist und der Tank besser ist. Für die Lelit spricht hingegen, dass sie über PI verfügt und man einen Timer hat. Außerdem scheint die Lelit nicht so anfällig zu sein. Die Pro 300 zerkratzt angeblich recht schnell an der Tassenablage und hat, im Gegensatz zur Lelit, kein Brühdruckmanometer. Die Lelit ist auch ein klein wenig günstiger und daher aktuell mein Favorit.

    Gibt es irgendwelche Gründe, die noch für die eine oder andere Maschine sprechen? Ich weiß, dass es weiter unten ein paar Threads gibt, die sich mit den beiden Maschinen beschäftigen. Leider helfen mir die Antworten nicht so recht weiter. Gibt es eine andere Maschine, die obige Ansprüche bedient und ich vielleicht übersehen habe?

    Mir ist auch bewusst, dass ich noch eine gute Mühle brauche. Da scheint mir die Auswahl nicht so schwierig zu sein.

    Vielen lieben Dank für eure Unterstützung!

    Gruß
    kitkat
     
  2. #2 mistaLee, 22.09.2018
    mistaLee

    mistaLee Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2017
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    326
    Ein Paar Threads ist ja nun etwas untertrieben...;)
    Pro 300 Das Ergebnis der Suchanfrage: Profitec Pro 300 | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee
    Lelit Das Ergebnis der Suchanfrage: Lelit Elizabeth | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee
    Dualboiler Das Ergebnis der Suchanfrage: dualboiler | Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee
    Und bezüglich des Handhebler Vorurteils, wenn man sich selbst in die Materie einarbeitet und versucht die Zusammenhänge zu verstehen, der hat auch mit einem Handhebler Spass und keinen Frust...
    Hier zu dann KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Stimmt, insbesondere natürlich bei völlig gut,ütigen Federhandheblern. Aber für präzise Temperaturregelung für helle Röstungen wären sie nicht gerade meine erste Wahl. Da halte ein PID Gerät schon für besser geeignet.
     
    mistaLee gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Ich werfe noch die La Spaziale Dream T (eigentlich besser noch ohne T, aber die braucht dann Festwasser und sprengt das Budget vollends) oder Mini Vivaldi (auch hier eigentlich besser FW ohne Mini, aber ebenfalls deutlich über Budget) in den Ring. Leicht über Budget, aber aus meiner Sicht „erwachsener“ als die beiden genannten Kandidaten.
    Die PI aus dem Dampfboiler der Lelit halte ich für Pfusch. Wie kann man auf die Idee kommen, das Kaffepulver mit 100°C heissem Wasser zu malträtieren?:confused:
     
    kailash und mistaLee gefällt das.
  5. #5 Max1411, 22.09.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.365
    Ist das denn so, oder wird nur Dampfkesseldruck auf den Brühkessel beaufschlagt?
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    So habe ich gerade in einem anderen Thread gelesen, allerdings zugegebenermassen nicht überprüft:oops:
    Was meinst Du mit „Dampfkesseldruck auf den Brühkessel beaufschlagt“? Ich habe da gerade keine Vorstellung von einer technischen Lösung.
     
  7. #7 Max1411, 22.09.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.365
    Also ich hab auch nicht die geringste Ahnung, wie das gelöst ist, dachte nur sinnvoll wäre es, wenn man eine Verbindung zwischen Dampf und Brühkessel machen würde,und in der PI Phase diese öffnet, damit drückt der Dampfkessel in den Brühkessel und könnte somit Brühwasser in die BG drücken.
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Denkbar, auch dann würde man überhitzes Wasser dort einbringen, was aber möglicherweise auf dem Weg durch die BG entschärft würde. Bleibt halt ein Workaround mangels besserer Technik, z.B. Festwasser oder Nadelventil
     
  9. #9 Max1411, 22.09.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.365
    Ja, sehe ich aber nicht so dramatisch, wenn der Eingang vom Dampfkessel und der Ausgang zur BG weit auseinander sind, dürfte das nicht so sehr ins Gewicht fallen.
    Das sind ohnehin nur wenige ml, die auch noch auf kaltes Mehl treffen.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Mag sein, mir ist es suspekt und es gibt Alternativen, die dann auch nicht mit so Minikesselchen daherkommen. Mangels praktischer Erfahrung alles subjektiv, sollte man im Zweifel also nicht zu hoch bewerten ;)
     
  11. #11 Dale B. Cooper, 22.09.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    1.639
    Ist bei der Brewtus auch so gemacht - allerdings nicht zur PI sondern allgemein, um beim Bezug das Wasser in den Kessel zu bekommen...
     
  12. kitkat

    kitkat Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Oh, vielen Dank für die vielen Antworten :)

    @mistaLee
    Diese Threads habe ich gesehen und in meine Überlegungen einfließen lassen.

    @cbr-ps
    La Spaziale Dream T und Mini Vivaldi sind mir zu breit und auch etwas zu teuer. Was genau bedeutet denn "erwachsener"?

    Bezüglich der PI:
    Gibt es hier jemanden, der die Lelit hat und genaueres davon berichten kann? Bisher habe ich nämlich auch nur die zwei, oben genannten, Alternativen gefunden: Entweder ist das Murks, da das Mehl mit zu heißem Dampf in Kontakt kommt oder es wird nur der Druck verwendet. Ich konnte hierzu keine eindeutige Aussage finden. Wenn das auch bei anderen Maschinen so ist (laut @Dale B. Cooper), dann kann es doch nicht komplett falsch oder schädlich sein, oder nicht?

    Hier ein Video (ab Minute 2:00), in dem die Funktionsweise erklärt wird. Vielleicht hilft euch das.
     
  13. #13 Max1411, 22.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.365
    Nee, die Brewtus arbeitet da anders, Frischwasser geht durch einen Wärmetauscher im Dampfkessel bevor es in den Brühkessel geht. Das dient nur dazu, das Frischwasser schon etwas vorzuwärmen, ist aber vom Dampfkessel getrennt. Der Kreislauf ist völlig abgeschottet vom Dampfkessel, somit geht auch kein Dampfdruck irgendwohin.

    Edit: hab gerade ohne Ton das Video geschaut, scheint so zu sein wie von mir beschrieben. Finde die Lösung für eine Tankmaschine eigentlich ziemlich gut.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  14. kitkat

    kitkat Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Ah ok. Aber ich habe da noch eine andere Idee, wie man "echte" PI ohne Dampfdruck/Temp mit der Lelit realisieren könnte. Sie hat ja zwei einstellbare Knöpfe. Der Erste wird auf ein paar Sekunden Pumpen eingestellt und der zweite auf ca. 25 s. Nun drückt man den ersten Knopf und wartet anschließend kurz, somit hätte das Mehl Zeit zu quellen. Drückt man anschließend den zweiten Knopf wird der Bezug gestartet.
     
  15. #15 kailash, 22.09.2018
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.310
    Zustimmungen:
    480
  16. #16 Max1411, 22.09.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.365
    Nee, das wäre eher nix, da du 1. keinen Plan hättest, wie hoch der Brühdruck in den paar Sekunden tatsächlich ist und 2. danach das Magnetventil öffnet und der Druck schlagartig auf 0 geht und es dabei ziemlich sicher den Puck beschädigt.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 Dale B. Cooper, 22.09.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    1.639
    Recht hast du! Ich vergas... Hab mich nur daran erinnert, dass das vorgewärmte Wasser kesselwarm war - aber ja - stimmt, so war das. :) Ist schon etwas her, dass ich die Kessel usw. mal komplett auseinandergebaut hatte..

    Grüße,
    Dale.
     
    Max1411 gefällt das.
  18. kitkat

    kitkat Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Nun gut, ist glaube ich auch nicht kriegsentscheidend. Dem obigen Video nach klingt es, als würde das Wasser mit dem Dampf gemischt wodurch ja eine Abkühlung auftritt (wie @Max1411 schon angemerkt hat). Man muss die PI der Lelit ja auch nicht verwenden, wenn ich das richtig verstanden habe.
     
  19. kitkat

    kitkat Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, welche Maschine ich bevorzugen soll :)

    Die beiden, von @cbr-ps vorgeschlagenen, Maschinen sagen mir nicht zu. Gibt es nun einen handfesten Grund weshalb ich die Lelit nicht kaufen sollte (sie ist zurzeit mein Favorit)? Die fragwürdige PI muss man ja nicht nutzen, die Pro 300 bietet zudem auch keine an.

    Ich habe verschiedene Online-Händler gefunden, die die Elizabeth auf Lager haben. Da etwaige Reparaturen wohl dann auch bei dem jeweiligen Händler ausgeführt werden: Welcher ist den empfehlenswert? (Ich möchte jetzt keine Liste der von mir gefundenen Händler niederschreiben, da ihr da den besseren Überblick habt, glaube ich zumindest. Kann ich auf Wunsch aber gerne nachreichen.)

    Nochmals vielen Dank für eure Tipps :)
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Die beiden Maschinen aus deiner Auswahl haben unter den Dual Boilern die kleinsten Kessel und rangieren am unteren Limit der Preisskala. Mit solchen „auf Kante genähten“ Lösungen habe ich in der Vergangenheit tendenziell eher weniger gute Erfahrungen gemacht. Ich kann nicht mit Erfahrungen zu diesen Maschinen dienen und auch nicht mit Sicherheit sagen, ob meine Erfahrungen aus anderen Bereichen auf diese übertragbar sind, würde aber persönlich einen Bogen um solche Minimallösungen machen und eher auf Nummer Sicher in das Mittelfeld greifen.
    Wenn ich mir zum Beispiel die diversen Diskussionen um Druckabfall und schwache Dampfpower von Maschinen mit kleinem Kessel hier im Forum anschaue, bin ich schon sehr froh, einen in dieser Hinsicht stabilen 2,5l Boiler zu haben. Da liefert die Masse Stabilität.
    La Spaziale ist ein Hersteller mit langjähriger Gastrotechnik Erfahrung, die sie auf die Vivaldi Modelle übertragen haben und sehr solide, temperaturstabile Maschinen liefern, wie hier in diversen Berichten nachzulesen ist. Daher wären sie in dem Preissegment unter 2000€ für Tankmaschinen bei Dual Boilern meine erste Wahl. Dass mir insbesondere die Vivaldi optisch sehr gut gefällt, ist dabi ein zusätlicher, aber letztlich nebensächlicher Punkt.
     
Thema:

Dualboiler - Welche Maschine?

Die Seite wird geladen...

Dualboiler - Welche Maschine? - Ähnliche Themen

  1. Krups Maschine Espresso maximo programmatic

    Krups Maschine Espresso maximo programmatic: Hi @Alle! Hat jemand Erfahrung mit dieser Maschine... ist schon etwas älter: Krups Maschine Espresso maximo programmatic Habe Probleme mit dem...
  2. [Maschinen] Ich suche eine Quickmill 0820

    [Maschinen] Ich suche eine Quickmill 0820: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich michte gerne in die Welt der Thermoblock Systeme eintauchen und suche zu diesem Zwecke eine Quickmill,...
  3. Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?

    Kaufberatung: Zweikreiser oder gleich Dualboiler? Neu oder gebraucht?: Liebes Forum, meine vor Jahren hier im Kaffee-Netz für 'ne schmale Mark erworbene Saeco Aroma tut's nicht mehr. Vermutlich hat's die Heizung...
  4. [Maschinen] Dual Boiler gesucht!

    Dual Boiler gesucht!: Hallo liebe Kaffeefreunde, möchte endlich ein Upgrade von meiner ECM Casa wagen. Die Reise soll weiter zu einem Dualboiler gehen. Potenzielle...
  5. [Erledigt] La Spaziale Vivaldi S1 / EK43 schwarz

    La Spaziale Vivaldi S1 / EK43 schwarz: Die EK43 ist weg, die Vivaldi ist noch zu haben. Lieferung im Bereich FFM und Entlang der A7 ist nach Absprache möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden