ECM/Profitec Flow Control

Diskutiere ECM/Profitec Flow Control im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe gestern das Device in meine Synchronika eingebaut. Das war überraschend einfach und reibungslos - dachte ich. :rolleyes:...

  1. #401 franz moleman, 01.07.2020
    franz moleman

    franz moleman Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    35
    Hallo zusammen, ich habe gestern das Device in meine Synchronika eingebaut. Das war überraschend einfach und reibungslos - dachte ich. :rolleyes:
    Denn seitdem pumpt die Maschine im heißen Zustand nichtmehr. Nach dem Einschalten geht alles normal, die Boiler werden ggfs. gefüllt und es kommt auch Wasser aus dem Brühkopf. Bei Erreichen voller Temperatur (oder irgendwann in dem Bereich, genau kann ich es natürlich nicht sagen) springt dann die Pumpe aber nicht mehr an. Es kommt gar kein Wasser aus dem Brühkopf, egal wie das Device steht und man hört die Pumpe auch nicht. Bei Umlegen des Brühhebels springt das PID bzw. der Timer dort an, es wird also "ausgelöst". Dampf und Heißwasser werden geliefert, der Boiler aber auch dort nicht wieder aufgefüllt.
    Es gibt hier eine ähnliche Fehlerbeschreibung, ich habe also nochmal demontiert und alles geprüft, konnte aber keine offensichtlichen Fehler finden. Auch nach dem dann erneuten Aufheizen gibt es die gleichen Symptome, zunächst läuft alles aber bei hoher Temperatur keine Pumpe mehr. Hat jemand einen Vorschlag wie ich den Fehler finden kann?:(
     
  2. #402 quick-lu, 04.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.425
    Zustimmungen:
    9.494
    Ich bin mittlerweile ziemlich begeistert von dem Teil.
    Ich wechsle momentan sehr viel die Mühlen aber vor allem in Kombination mit der EKK zeigt sich ein wirklicher Mehrwert der Regelung.
    Im Gegensatz (edit, wollte sagen im Vergleich) zu Bezügen aus der Achille haben die Espressi geschmacklich mehr Klarheit und eine größere Tiefe, dafür mehr Säure und weniger Süße.
    Bei der Achille hatte ich irgendwann die Nase voll vom (Mikro, ab und zu auch Makro)Gespritzte aus dem Bodenlosen.
    Aus der ECM hatte ich noch keinen Bezug in der Art und es sind mittlerweile doch einige verschieden Röstungen verwendet worden.
    Was mich stört ist der nicht unmittelbare Bezug. Es dauert mit der Classika ziemlich lange, bis sich Druck aufbaut.
    Der pummelige Nöppel ist sehr störend, läßt sich nicht gut greifen, ist zu klein, man stößt ständig an's heiße Metall.
    Und hat zwar nichts mit dem Flow Kit zu tun aber Festwasser ist was sehr feines.
    Dessen ungeachtet bekommt man einen großen Mehrwert an seine E61 BG sofern man helle Röstungen bevorzugt.
     
    Burny, Max1411, Gandalph und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    1.418
    Wollte dazu letztens schon fragen: Wie lang denn ungefähr? War bei deinem Set auch die Feder für den Ventilstift, unten in der BG, zum auswechseln dabei?
     
  4. #404 quick-lu, 04.07.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.425
    Zustimmungen:
    9.494
    So um die 15 sec. Wobei ohne das Kit hat es auch schon 7 sec. gedauert, bis sich Druck aufgebaut hat.
    Ja, die stärkere Feder war mit dabei.
     
  5. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    1.418
    Ah, ok, macht ja doch schon was aus, die Vibra+ das Ventil.
    Über die jeweiligen „Anlaufzeit“ hat ja bisher glaube kaum einer was gesagt, da ist das mal ganz interessant mit der unterschiedlichen Zeit.

    Gut, wollte nur ausschliessen das Du vielleicht noch eins ohne bekommen hättest und das mit daran gelegen hätte.
     
  6. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    902
    Meine Bezzera Unica hab ich mit relativ geringem Aufwand (Druckminderer, Schwimmer im Tank ...) ans Festwasser angeschlossen. Funktioniert seit Jahren problemlos.
     
    Senftl und Gandalph gefällt das.
  7. #407 quick-lu, 04.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    10.425
    Zustimmungen:
    9.494
    Ich habe mir auch schon überlegt, ähnlich wie bei der Profitec Lucca, eine Rota in ein externe Gehäuse zu packen und die Classika auf Festwasser umzurüsten. Weil wenn schon, denn schon.
    Mal sehen.
    Aber jetzt wird's wirklich OT:)
     
    Senftl und Burny gefällt das.
  8. Pilea

    Pilea Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, gestern habe ich das Flow Profil in meine Synchronika eingebaut. Meiner ersten Erfahrung nach, darf ich die Preinfusion nicht länger als 5 Sek. bei ca. 3 Bar einstellen. Bei dem Espresso bemerke ich eine deutlich stärkere Säure allerdings auch viel mehr Geschmack. Der Einbau war leicht. Ich hatte mir auf YouTube ein paar Tutorials angeschaut. Was mir aufgefallen ist, wenn ich das Ventil vollständig öffne, fließt mehr Wasser durch das Sieb als zuvor. Wenn ich das ganze ein paar Wochen getestet und beobachtet habe, gebe ich ein Update.
     
  9. Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    3.003
    Flowänderungen müssen schon auch mit Anpassung des Mahlgrads einhergehen. Wenn du eine PI bei gleichem Mahlgrad machst, hast du einen viel schneller durchlaufenden Espresso, der dann vermutlich sogar niedriger extrahiert, als saurer ist.
     
    Zuvca gefällt das.
  10. jensi

    jensi Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hab auch die pro 700 und die stärkere feder eingebaut.
    Der kaffee kommt leider immer wässerig nie wirklich ölig raus.
    Die Durchlaufzeit passt nicht ganz, denn es läuft immer noch zu langsam durch. Wasserfluss ganz geöffnet.
    Puk bisschen zu nass.
    Gröber mahlen hilft nicht, dann bleibt es immer noch wässrig.
    Druck liegt bei knapp 9 bar.
    Was mache ich falsch?
     
  11. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.956
    Zustimmungen:
    1.821
    Was für eine Bohne verwendest du denn?
     
  12. jensi

    jensi Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Typischer dunkler espresso, also nichts helles, da war das noch schlimmer
     
Thema:

ECM/Profitec Flow Control

Die Seite wird geladen...

ECM/Profitec Flow Control - Ähnliche Themen

  1. ECM Elektronika II - Pumpendruck 12 Bar, Zeiger zittert

    ECM Elektronika II - Pumpendruck 12 Bar, Zeiger zittert: Hallo zusammen, meine Maschine ist glaube ich krank. Hoffentlich hat sie kein Corona :( Seit einer Weile liegt der Pumpendruck beim Bezug bei 12...
  2. Profitec 500 - Kein Heißwasser mehr

    Profitec 500 - Kein Heißwasser mehr: Hallo Forum, habe seit 6 Montaten eine Profitec Pro 500 (die Machine wurde neu gekauft). Alles funktioniert ohne Probleme. Heute wollte ich...
  3. ECM TECHNIKA 3 heizt nicht auf

    ECM TECHNIKA 3 heizt nicht auf: Habe eine ECM TECHNIKA 3 die heizt nicht auf 1.Frage woran erkennt mann ob Technika 1,2,3,4 steht nicht auf dem Schild Fehler am Anfang...
  4. ECM S-Automatika Mühle Problem?

    ECM S-Automatika Mühle Problem?: Hallo zusammen, momentan nutze ich eine S-Automatika von ECM und mir ist folgendes aufgefallen: für einen Espresso wiege ich 14,5g Espressomehl...
  5. Profitec Pro 700 tot

    Profitec Pro 700 tot: Hallo! Ich wollte meine Pro 700 entkalken. Beim durchspülen passierte folgendes: Ich hatte den Brühebel gezogen, die Maschine heitzte auf sie ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden