Eigenröstung warum?

Diskutiere Eigenröstung warum? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Liebe Genussgemeinde! ich würde gerne wissen, welche (rationalen!) Gründe fürs selber Rösten sprechen. Irgendwie spricht mich das an; Eigene...

  1. Tamp!

    Tamp! Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Genussgemeinde!

    ich würde gerne wissen, welche (rationalen!) Gründe fürs selber Rösten sprechen.

    Irgendwie spricht mich das an; Eigene Bohnen rösten und den Duft durchs Haus strömen zu lassen ;-) Ich sehe aber keine vernünftigen Gründe dafür. Die Preisersparnis ca. 2,50 EUR / Kg. kann es nicht sein. Und schon garnicht die zu erwartende Qualität, selbst wenns gelingt. Überlässt man das nicht besser den Profis?

    So ein Heimröster ist ja relativ günstig zu haben, aber das braucht doch sicher Jahre bis man einen Überblick über die angebotene Rohware hat und weiß, was man wie zu mischen hat? Und in der Zwischenzeit produziert man ungenießbares, Ausschuß gar?

    Wo kann ich mir denn grundlegende Kenntnisse anlesen? Ich denke dabei an etwa sowas: womit, wie heiß, wie lang, 1st crack, 2nd crack, etc.

    Vielen Dank
     
  2. #2 wizard1980, 02.09.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Eigenröstung warum?

    Lektüre:
    Kaffeerösten zu Hause: Amazon.de: Claus Fricke: Bücher

    Ohne selber zu rösten, würde ich behaupten, dass die Faszination die gleiche ist wie z.B. bei anderen Hobbys auch (Fotografieren bspw.). Sich in etwas hineinarbeiten, es auszuprobieren, selber etwas herzustellen und dieses dann nach eigenen Vorstellungen zu verändern. Und sich natürlich über Erfahrungen/Meinungen auszutauschen und so besser zu werden.
     
  3. #3 espressionistin, 02.09.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    6.566
    AW: Eigenröstung warum?

    Aus meiner Sicht ist dem nix mehr hinzuzufügen. Außer vielleicht dass "Jahre dauert" etwas zuviel ist. Aber es braucht schon seine Zeit, bis man weiß, worauf man achten muss.
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.829
    Zustimmungen:
    935
  5. Tamp!

    Tamp! Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigenröstung warum?

    Danke schonmal für Eure Antworten, die interessanten Buchempfehlungen sind genau das was ich meinte!

    Wenn ich jetzt - nach dem zurückliegenden Kreuzzug gegen VA, Senseo und Filterkaffee - noch anfange meinem Umfeld vom (also im Prinzip völlig sinnlosen) selber Rösten zu erzählen, liefern die mich zwangsweise ein! HeHe!

    Viele Grüße
     
  6. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.829
    Zustimmungen:
    935
    AW: Eigenröstung warum?

    ich würde mal sagen, jedes hobby ist demnach sinnlos.
    es gab und gibt menschen die fotografieren und haben die bilder selbst entwickelt, heute werden die digitalfotos auf dem PC selbst bearbeitet. ist das auch vom prinzip völlig sinnlos?
    willst du deine umgebung mit dem erzählen überzeugen oder nur die nachricht mitteilen. überzeugung schafft man durch selber tun und probekaffee's an die staunende menge zu verteilen. ich habe bisher nur gute rückantworten auf meine eigenröstungen bekommen, espresso und auch filterkaffee.
    warum baut der gemeine kleingartenbesitzer seine tomaten selber an, seinen salat usw.? doch nicht weil es preiswerter ist, aber das wäre dann ja vom prinzip her, in deinen augen, auch sinnlos.
     
  7. Tamp!

    Tamp! Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigenröstung warum?

    Hallo RolfG

    nachdem ich anfing, von der Prozedur zu schwärmen und der dahinterstehenden Absicht, Kaffee nur noch unter bestmöglichen Bedingungen herstellen und trinken zu wollen, merkte ich, dass nur wenige nachvollziehen können, dass Kaffee so wie man ihn kennt, nicht gut genug sein soll.

    Auf Fragen wie: "Die kann nur Espresso? Was machst du wenn du mal nen Kaffee willst?" muss man erstmal Erklärungen finden, wenn der Unterschied in der Tasse nicht als Argument dienen kann, weil die von denen ich rede überhaupt nichts vermissen beim Filterkaffee. Aber das wurde hier ja bereits häufig beschrieben.

    Nein, ich will niemanden überzeugen. Nein, ich halte das Eigenrösten in diesem Zusammenhang nicht für sinnlos.

    Aber es gibt keine rationalen, zwingenden Argumente außer eben Leidenschaft. Und die ist alles andere als rational. Insofern finde ich die Antwort von wizard1980 absolut treffend gegeben. Das hat was von der "Möwe Jonathan".
     
  8. #8 Espresso_Fr, 02.09.2011
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    7
    AW: Eigenröstung warum?

    Für meinen Teil macht das Selbströsten durchaus Sinn, so richtig durchgestiegen bin ich aber erst als ich meinen eigenen Röster auch tatsächlich hatte.

    Hauptgrund: es macht Spaß!

    Es macht Spaß, sich den Kaffee genau so zu rösten wie er einem am bessten schmeckt. Zum Beispiel meine 5 kg Santos die ich bis jetzt geröstet habe. Ich habe diverse Röstgrade und Kurven durchprobiert und habe jetzt eine reproduzierbare Einstellung für meinen Cappu - nämlich Light French - in 14 Minuten und eine für Espresso. Als espresso röste ich ihn Fullcity, eher Fullcity+. Ich kann mit dem Kaffee spielen und bin nicht auf den Röster angewiesen.

    Man muss den Kaffee auch nicht mischen. Ich genieße meinen Kamerun Robusta zu 100% als FC+ Röstung. Das bekomme ich fast nirgends zu kaufen und die Kollegen stehen Schlange wenn ich mit 200g Robstabohnen zur Arbeit komme.

    Es ist ein Hobby und ein Hobby soll Spaß machen. Geld sparen ist der falsche Ansatz!

    Grüssle
    Kai
     
  9. monty

    monty Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eigenröstung warum?

    ...das spricht eigentlich eher dagegen!
     
  10. #10 Espresso_Fr, 02.09.2011
    Espresso_Fr

    Espresso_Fr Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    7
    AW: Eigenröstung warum?

    Das kenne ich auch, war am Anfang bei mir ähnlich. Mittlerweile hat sich das aber völlig gewandelt, da werde ich schon angesprochen, ob ich denn wieder was leckeres geröstet habe und ob sie nicht mal so einen leckeren Espresso bekommen könnten. Unsere Gäste fahren voll drauf ab und meine Kollegen sammeln sich seltsamerweise immer in der Kaffeeküche wenn ich die Maschine anschmeiß. Lästern tut da keiner mehr, mittlerweile interessieren sich sogar viele für das Thema weil sie erfahren haben, dass es noch mehr gibt als nur Kaffee.
     
  11. Tamp!

    Tamp! Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigenröstung warum?

    Das ist witzig! Erstes Missverständnis meinerseits: Es ist also eher nicht der Kaffeeduft den ich mir vorstelle, ähnlich dem einer frisch geöffneten Tüte...

    @Espresso_FR.
    Bin aus beruflichen Gründen jetzt in Leverkusen, komme aber auch aus Freiburg. Ach, was ist das eine schöne Gegend! Doch, das hab' ich immer gewusst, merk' das von Leverkusen aus aber noch viel mehr :shock:
     
  12. #12 muckefuck, 02.09.2011
    muckefuck

    muckefuck Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    15
    AW: Eigenröstung warum?

    Was hast Du gegen Filterkaffee? :evil: ;-) Ordentlich zubereitet mit dem richtigen Kaffee ist auch das ein Genuss.

    Die zwei Hauptargumente für mich:

    - Rösten erweitert den Horizont und vertieft das Verständnis für Kaffee. Erst wenn Du im Rauch der vor sich hin röstenden "Kirsch"-Kerne stehst, verstehst Du, woher der Geschmack des Kaffees eigentlich kommt.

    - Der Preis. Ein günstiger italienischer "Bar"-Espresso kostet so zwischen 12 und 16 Euro/Kg. Meistens sind die Bohnen mindestens einen Monat alt und schmecken alt. Viele Mischungen enthalten haufenweise billige Rohware inklusive billigstem Robusta und sind völlig totgeröstet.

    Beim Kleinröster kostet der Kaffee zwischen 16 und 22 Euro/KG. Das ist er natürlich wert und für einen Normalverdiener bezahlbar, aber für einen vieltrinkenden Studenten schon ein ganz schöner Hammer.

    Für einen guten Rohkaffee zahlst Du so 6 Euro/Kg (Robusta) - einen richtig guten Arabica bekommst Du für ca. 10-13 Euro. So hast Du einen hochwertigen, super frischgerösteten Kaffee mit dem für dich optimalen Röstgrad für einen Preis, zu dem Du sonst nur Abfall bekommen würdest...
     
  13. #13 espressionistin, 02.09.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    6.566
    AW: Eigenröstung warum?

    ...Kaffeeröstduft riecht eher wie leicht angebrannter Toast, die leckeren Aromen entwickeln sich erst nach und nach in den ersten Stunden nach dem Rösten...
     
  14. #14 Malik_Be, 02.09.2011
    Malik_Be

    Malik_Be Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigenröstung warum?

    Es ist wahrscheinlich genau der gleich Grund, weshalb ich nach einem anstrengenden Arbeitstag in den Keller renne um eine halbtote Maschine zu restaurieren. Es macht Spaß und ist ein Hobby.
     
  15. #15 silverhour, 02.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.556
    Zustimmungen:
    6.670
    AW: Eigenröstung warum?

    Weil es Spaß macht und Freude bereitet!
    Mir reicht das als Grund, was die anderen darüber denken ist mir egal.

    Bei gesellschaftlich anerkannten Hobbies wie Badminton, Kajakfahren oder Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Spielen fragt ja auch keiner nach einem "vernunftigen" Grund...
     
  16. #16 wizard1980, 02.09.2011
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Eigenröstung warum?

    Nun ja, wenn man bessere, interessantere, wasauchimmer Fotos machen möchte, muss man sich halt auch mal vor einer Kirche auf den Boden werfen, aufstehen, wenn andere sich nochmal umdrehen oder 5 km laufen - "nur" für ein Foto...
    Da wird man dann vom Normalknipser auch komisch angeschaut und/oder belächelt. Das lässt sich denke auf die meisten Hobbies übertragen.

    Versucht mich zu rechtfertigen habe ich noch nie. Aber wie gesagt: die nächste Stufe mit selber Rösten steht bei mir noch aus... ;-)

    Und klar: Das Forum ist sowieso an allem schuld! :-D
     
  17. #17 silverhour, 02.09.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.556
    Zustimmungen:
    6.670
    AW: Eigenröstung warum?

    Das Buch von Claus Fricke wurde ja schon genannt, als erster Einstieg ist seine homepage schon recht gut Säure kaffee, Körper des Kaffee, Geschmack des Kaffee
     
  18. #18 espressionistin, 02.09.2011
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.415
    Zustimmungen:
    6.566
    AW: Eigenröstung warum?

    @bohnenschorsch: grandios zusammengefasst, Klasse!!:lol::lol::lol:
     
  19. Tamp!

    Tamp! Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    AW: Eigenröstung warum?

    Na ja, ich muss zugeben, der Gedanke kommt mir schon manchmal. Z.B. wenn mir wieder jemand ein selbst fotografiertes Bild vom Ayers Rock zeigt. (Duck und weg :oops:)


    Ansonsten stimme ich dem zu, zumal gerade jene von denen ich sprach, Autorennen gucken!

    Jedenfalls sehe ich mich bereits in Richtung Quest M3 unterwegs. Das wird zwar noch etwas dauern..
    Frage mich, ob die inzwischen ohne das Import-Theater zu haben wären und falls nicht, ob hier evtl. Interesse an einer Gemeinschaftsbestellung besteht.

    Nochmals danke für Eure Beiträge, mit den Infos habe ich erstmal zu tun..

    Schönes Wochenende!
     
  20. #20 Bialettine.., 02.09.2011
    Bialettine..

    Bialettine.. Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2008
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    7
    AW: Eigenröstung warum?

    ..erinnert sich noch jemand an den Hype um diese Brotbackautomaten?
    Die kamen auf den Markt und sicher kannte jeder irgendwie einen, der nun auch sein Brot selbst backte.
    Sonst wurden die, die ihr Brot eigenhändig backten belächelt oder waren als Öko verschrien - "Brot gibt's doch überall, warum selber machen?"
    Ging auch vorher schon, ich weiß, aber die Dinger erleichterten den Einstieg.

    Ist es mit dem Rösten nicht ebenso?
    Die eigens eingekauften Bohnen, mit Liebe geröstet, die Hitze des Rösters und der alsbald vorherrschende Duft.
    Da weiß man/frau, was man hat.
    Und nein, ich röste nicht, ich find's nur interessant.. ;-)
     
Thema:

Eigenröstung warum?

Die Seite wird geladen...

Eigenröstung warum? - Ähnliche Themen

  1. Geeister Haselnuss-Cappuccino mit Eigenröstung mit Video

    Geeister Haselnuss-Cappuccino mit Eigenröstung mit Video: Hallo Zusammen ich habe Heute eine Art: Iced-Hazelnutccino gemacht. Zutaten: Eigenröstung; Yrgacheffe, Grade-1 hier vorgestellt und vor 6 Tagen...
  2. Was ist das für ein Ventil? Warum tropft es?

    Was ist das für ein Ventil? Warum tropft es?: Hallo, ich kann leider nirgends eine Bezeichnung für ein Teil an meiner Bezzera Giulia finden. Hier ein Bild der Mitica, es handelt sich aber um...
  3. Luftblasen in der Crema, warum?

    Luftblasen in der Crema, warum?: Guten Tag zusammen, ich weiß nicht mehr weiter und hoffe auf eure Hilfe- Seit Monaten habe ich mit meiner Junior 21 das Problem, dass ich...
  4. ICE-Kaffee: warum so schlecht?

    ICE-Kaffee: warum so schlecht?: Ich sitze Mal wieder seit dem sehr frühen Morgen im ICE und habe (wieder) den Fehler gemacht, mir einen Kaffee (kein Cappu) zu bestellen. Ich habe...
  5. Anfänger: Espresso zu sauer - warum?

    Anfänger: Espresso zu sauer - warum?: Servus miteinander, nachdem ich meine jahrelange nur-Teetrinker-Phase beendet habe und seit ein paar Monaten eine Espressomaschine (Marke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden