Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

Diskutiere Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit ja jetzt Ela in unserer Küche stehen. Leider habe ich egal was ich auch versuche immer wieder...

  1. #1 Inalina, 26.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    Hallo zusammen,
    ich habe seit einiger Zeit ja jetzt Ela in unserer Küche stehen. Leider habe ich egal was ich auch versuche immer wieder Channeling-Probleme und sowas wie *Mäuseschwänzchen* kenne ich nur vom Hörensagen.
    Ich brauche immer einen extrem feinen Mahlgrad um trinkbare Ergebnisse zu bekommen.
    Folgender Thread in dem andere Rocky-Besitzer wesentlich gröber mahlen als ich, hat mich jetzt nachdenklich gemacht:
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...che-kaffeemuehle-bis-250-brauche-hilfe-2.html

    Gerade habe ich ca. 300g Kaffee mit Tests an Rocky und Ela verbraten:
    Stelle ich den Mahlgrad auf gröber als Stufe 4, dann rauscht das Wasser nur so durch den Puck, egal wie fest ich tampere. Stelle ich den Mahlgrad sehr fein, quält sich Ela erst und sucht sich dann doch wieder irgendwelche Schlupflöcher.
    Ich hab sogar mit Hilfe meiner Waage getampert um da gleiche Bedingungen zu schaffen.
    Bisher dachte ich immer, daß es einfach an meinem Unvermögen liegt, denn Ela stammt von Kaffee-Total und wurde dort auf ca. 9,5 bar Brühdruck eingestellt.

    Allerdings zweifle ich jetzt daran, daß der Brühdruck wirklich in Ordnung ist und würde das gern überprüfen.

    Woher kann man ein passendes Brühdruckmanometer für die Ela bekommen ohne mit Baumarktutensilien groß rumzubasteln?
    Oder gibt es hier jemand der mir seines leihen würde?

    Kommen noch andere Ursachen für meine Probleme ein Frage?

    LG,
    Inalina.
     
  2. #2 meister eder, 26.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    die einfachste erklärung wäre, dass du das standard-einer mit 7g füllst.
    wenn das problem beim zweier genauso auftritt, müsste es tatsächlich am druck liegen.
    gruß, max
     
  3. #3 Inalina, 26.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Nein, das kann ich ausschliessen, da 7g nicht reichen um was Brauchbares zu produzieren. Ich hab im 1er Sieb 8g Kaffeemehl und im 2er Sieb 16g Kaffeemehl.

    Mein Puck ist immer regelrecht zerfressen, wenn ich nicht fest tampere, was ich mit 7g im Einersieb gar nicht kann, da der Kaffee unter dem vom Tamper erreichbaren Bereich liegt und nicht zusammengedrückt werden kann.

    LG,
    Inalina.
     
  4. #4 meister eder, 26.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    wenn du garnicht basteln willst, musst du ein fertiges nehmen. ich hatte mir mal eins zum an den st schrauben von espressoxxl geholt, kostet etwa 20 euro. das gleiche müsstest du aber auch mit einem winkel und einem manometer aus dem baumarkt basten können, ohne gleich an einem bildsieb rumzusägen.
    wie viel wasser kommt denn beim einerbezug aus dem rücklaufschlauch?
    gruß, max
     
  5. #5 Inalina, 26.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Na Du stellst Fragen mir Noob vielleicht Fragen. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, bzw. nie nachgemessen. Muss ich morgen mal machen, heute hat das Maschinchen schon Nachtruhe und ich keine Ambitionen mehr.

    LG,
    Inalina.
     
  6. tomBER

    tomBER Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Ich denke, das Manometer nutzt man einmalig und dann erst Jahre später wieder nach Totalzerlegung/ Entkalkung. Daher würde ich die günstigste Variante (3) bevorzugen:

    1.Bei espressoXXL gibt es
    - ein Siebträgermanometer (BestellNR 700113NR, FAEMA) könnte passen, ich würde aber tel nachfragen.
    55,00 EUR

    - ein "Kontroll-Manomter 0-16bar - mit Anschluss 3/8" (Schreibfehler auf der XXL Seite) BestellNR 802101
    27,34 EUR
    -> Zur Benutzung muss man aber von einem (vorhandenen) Siebträger zerstörungsfrei den Auslauf abschrauben.
    Ich habe es selbst nie probiert, erinnere mich aber hier im Board gelesen zu haben, das die Ausläufe mit dem ST verklebt sind und die Demontage schwierig war.
    Also evtl. die Folgekosten für einen neuen Auslauf einkalkulieren (und 1,50 EUR für Teflonband zum abdichten

    (das könnte man auch, wie meister eder schreibt selbst bauen, wenn man 45 Grad Bogen und Manometer einzeln kauft)

    2. Selbermachen (Blindsieb, Nippel, Manometer, evtl Bogen oder Flexschlauch kaufen) und in bodenlosem Siebträger nutzen.
    -> Vorteil: den bodenlosen Siebträger kann nach Einstellung mit normalen Sieben weiternutzen, die Blindsiebkonstruktion kann man (später) um ein Nadelventil und Temperaturfühler erweitern. Siehe Hier

    3. Im Board jmd. in der Nähe suchen der sowas hat und ihn zum fachsimpeln auf einen Espresso einladen.

    -> letzteres habe ich heute gemacht und dabei viel dazugelernt und sogar gleich noch eine Latte-Art Demonstration bekommen.
     
  7. #7 Inalina, 26.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Also prinzipiell gebe ich Dir Recht, die dritte Variante ist wohl wahrscheinlich die beste.
    Die Preise für diese Manometer sind ganz schön happig dafür daß man sie nur einmalig nutzt.
    Einen bodenlosen Siebträger nenne ich auch nicht mein eigen und hatte auch nicht vor mir eins anzuschaffen.
    Eigentlich will ich doch einfach nur leckeren Espresso machen und nicht daran verzweifeln.
    Die letzten Tage habe ich schon ernsthaft darüber nachgedacht das Handtuch zu werfen und ELA in andere, fachkundigere Hände abzugeben und mir ein simpleres Gerät zu suchen, weil ich schon etwas frustriert bin.

    Also falls ein Profi mit passendem Manometer aus dem Ruhrpott hier mitliest ist er herzlich eingeladen mich und ELA zu besuchen und uns wieder miteinander zu versöhnen.

    LG,
    Inalina
     
  8. #8 meister eder, 27.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    tippfehler?
    gruß, max
     
  9. #9 Inalina, 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Hehe, ja das war ein Tippfehler. Ich meinte natürlich einen bodenlosen Siebträger. War halt schon recht spät gestern... Ich korrigiere das mal schnell.
    Ein Blindsieb habe ich natürlich.

    LG,
    Inalina
     
  10. #10 Inalina, 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Sodele, ich hab grad nochmal ausführlich getestet nachdem ich Rocky auseinandergenommen und geputzt hab, sowie den Nullpunkt bei -1 nochmal festgelegt hab.
    Mit 7g im Einersieb ist absolut nix zu machen. Halbwegs akzeptabel werden die Ergebnisse ab 9g. Allerdings komme ich nie über Durchlaufzeiten über 15 Sekunden für 25ml. Der Mahlgrad ist hierfür 3 über real Null. Stelle ich die Mühle feiner, bekomme ich einen schlammigen Puck und Channeling, aber auch bei Stufe 3 gibts gern Löcher im Puck, nachdem der Kaffee erst schön langsam "anläuft" und dann plötzlich durchschiesst.
    Die Crema ist ziemlich dünn und auch sehr hell.
    Mit dem Doppelsieb verhält es sich auch nicht besser.

    Beim Einerbezug kommen zwischen 30ml und 50ml Wasser aus dem Rücklaufschlauch,je nach Mahlgrad und Durchlaufzeit. Ausser bei viel zu grobem Mahlgrad, dann läuft fast nix zurück.

    Die einzige Methode die kein Channeling und empfohlene Durchlaufzeiten ergibt ist es den Siebträger bis zum Rand zu füllen und abzustreifen, was den Espresso aber für mich ungeniessbar macht, da viel zu stark.

    So, jetzt geh ich wohl erstmal die Küche putzen, da hab ich grad eine ziemliche Sauerei verursacht.

    LG,
    Inalina
     
  11. tomBER

    tomBER Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Benutzt Du das mitgelieferte Einersieb von BFC mit einem 58mm Tamper?
    Das hab ich nie probiert, sondern mir zur Maschine ein 1er La Marzocco und einen 41mm Tamper bestellt, benutze aber zu 95 % das BFC 2er Sieb mit 14g Kaffee (das gelingt wesentlich öfter als mit dem Einer).

    -> was ich sagen will: Evtl. kann man mit einem 58er Tamper im BFC Einersieb nicht gleichmäßig verdichten.
    Probier doch mal den mitgelieferten Plastiktamper - der hat 49mm und 53 mm (warum auch immer bei den 58er Sieben der BFC)

    Oder mal den Mahlgrad fein lassen und nicht fest Tampen sondern nur leicht sozusagen "geradedrücken"

    Meine Rocky hat den Nullpunkt bei 3, mahlen tue ich bei 6 - aber daran sollte sich niemand anderes orientieren - Zu sehr abhängig von Kaffee, Mühlenzustand etc.
     
  12. #12 Inalina, 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Also fürs Einersieb (Synesso) benutze ich meistens einen 57mm Tamper (ist so ein Alutamper mit zwei Seiten), weil mein 58mm Pullman-Tamper beim Einersieb nicht weit genug runter kommt.
    Im Zweiersieb von Synesso passt der Pullman haargenau, da er dafür maßgefertigt wurde.
    Ich werde mir mal eine Kaffeesorte besorgen die hier den Ruf hat unkompliziert zu sein und damit weiterüben.
    Vielleicht erbarmt sich ja demnächst noch ein Könner aus meiner Umgebung und gibt mir Nachhilfestunden.
    Komischerweise hatte ich solche Probleme mit meiner alten Audrey nie. Da hab ich nie besonders sorgfältig getampert und trotzdem die empfohlenen Durchlaufzeiten und eine schöne Crema hinbekommen.
    Womöglich passen ja ELA und ich einfach nicht zusammen.

    LG,
    Inalina.
     
  13. femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Das glaube ich beim besten Willen nicht ;-) ... Ich denke, wenn Du bisher am Exp.-Ventil noch nichts verstellt hast, dürfte auch Deine Ela irgendwo zwischen 12,5 und 13,5 bar vor-"eingestellt" sein. So war es bei mir. Ausgehend von dem, was ich mit meiner Ela bisher erlebte, kann ich nur dazu raten, Dir wirklich das kleine bißchen Mühe zu machen, den Druck runterzustellen. Das Thema Channeling und unbefriedigende Extraktion des Kaffees ist danach *viel* besser geworden.
    Viele Grüße,
    femto!
     
  14. #14 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Gruss Roger
     
  15. #15 femto, 27.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2008
    femto

    femto Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    123
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Eiei. Verflixt. Sorry. Hatte die 9,5 bar schlicht überlesen :oops:. Danke, Roger. Dann wäre das Thema natürlich keines mehr. Hmm.
    Mit nachdenklichen Grüßen,
    femto!

    Edit:
    Ja, ich meine, daß die Idee, den Druck einfach nochmal zu überprüfen, dennoch keine Schlechte ist ... nur, um mal sicherzugehen.
    @Inalina: Hast Du einen bodenlosen Siebträger für die Ela zu Hause?
     
  16. #16 Inalina, 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Nein, und ich wollte mir eigentlich auch keinen anschaffen. Ich überlege noch, ob ich mir so ein Manometer besorge, das man an den Standardsiebträger anschrauben kann. Auf große Bastelarbeiten mit Baumarktmaterial habe ich keine Lust.

    LG,
    Inalina
     
  17. #17 Inalina, 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Wir haben übrigens den Auslauf eben recht leicht abbekommen, nachdem wir dem verklebten Bereich vorher mittels eines Küchenbrenners gut eingeheizt hatten.
     
  18. #18 matmike, 27.01.2008
    matmike

    matmike Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    12
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Auch wenns ein wenig sehr naheliegend ist: Was für einen Kaffee benutzt Du denn?
    Vielleicht liegt es ja daran?
    Prinzipiell waren die Ergebnisse bei meiner Domobar (auch E61) auch recht schwankend, vor ich das LM 1er gekauft habe. Seither ist das eigentlich kein Thema mehr.

    Matthias
     
  19. #19 Inalina, 27.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Ich hab seit ich ELA im Haus habe sicher schon 10 oder mehr verschiedene Kaffeesorten getestet. Unter anderem Espressi von Langen und kaffeespezialitaet.at, die wirklich röstfrisch waren. Teilweise ging von einem 250g Päckchen die Hälfte drauf, bis ich halbwegs trinkbare Ergebnisse hatte. Das ist natürlich kein Dauerzustand, denn ich verschwende eigentlich ungern so edle Bohnen.

    LG,
    Inalina
     
  20. #20 Inalina, 30.01.2008
    Inalina

    Inalina Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    222
    AW: Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

    Sodele, das Brühdruckmanometer von Espesso-XXL war heute schon da und ich habe gerade gemessen. Der Brühdruck liegt im *grünen Bereich* zwischen 9,5 und 10 bar.
    Jetzt bin ich echt überfragt was ich noch versuchen soll um die Wasserfälle loszuwerden.

    LG,
    Inalina
     
Thema:

Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer

Die Seite wird geladen...

Ela Brühdruck überprüfen / Bezugsquelle Manometer - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter

    Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter: Aus Neugier und durch den durch das kleine Packmaß eher unkomplizierten Weiterversand haben @infusione und ich gedacht, eine Sammelbestellung zu...
  2. Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug

    Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug: Hallo zusammen, ich lese hier schon eine Weile mit und konnte schon sehr viel lernen. Anfang vom Jahr habe ich mir dann selber eine BFC Ela...
  3. BFC Ela ohne Schlauch im Tank betreiben - Ideen

    BFC Ela ohne Schlauch im Tank betreiben - Ideen: Guten Morgen liebes Forum, da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich mich auch kurz vorstellen. Ich bin Kristian, wohne seit einem Jahr in...
  4. Espressoneuling: Brühdruck zu gering

    Espressoneuling: Brühdruck zu gering: Hallo an alle! Vor ein paar Tagen haben mein Freund und ich uns eine Lelit Mara PL62S zugelegt und sind auch schon fleissig am Einstellen. Durch...
  5. Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest

    Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest: Der Zeiger bewegt sich nicht, egal ob die Maschine an oder aus ist, ich Kaffee zapfe oder nicht. Habe das Manometer ausgebaut. Wenn ich die darin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden