Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben?

Diskutiere Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich weiß, dass ich die Entscheidung selbst treffen muss, aber vielleicht hat trotzdem jemand Lust, mir Argumente zu geben ;) Wie ich hier Heizung...

  1. #1 Asphaltradler, 02.12.2020
    Asphaltradler

    Asphaltradler Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Ich weiß, dass ich die Entscheidung selbst treffen muss, aber vielleicht hat trotzdem jemand Lust, mir Argumente zu geben ;)

    Wie ich hier Heizung bei Lelit PL41 TEM schaltet erst bei Dampftemperatur ab beschrieben habe, kränkelt meine Lelit PL41 TEM plötzlich ohne Vorankündigung. Vielleicht nur 1 Bauteil das ersetzt werden müsste, ich hab aber zunehmend weniger Lust zum Rumschrauben und Tüfteln wie ich merke.

    So stehe ich vor den folgenden Alternativen:
    • Maschine an coffee24 schicken, die aber schon signalisiert haben, dass sie auch nicht allzu viel Lust auf Fehlersuche haben. Im besten Fall bekomme ich nach Zahlung vermutlich über 200 EUR die Maschine zurück, aber dann kommt vielleicht das nächste Wehwehchen? Obwohl die Maschine erst knapp 9 Jahre alt und ansonsten gut in Schuss ist
    • Versuchen, sie an Bastler hier im Forum zu verkaufen, die sich mehr zutrauen
    • Oder zumindest das reichhaltige Zubehör/Ersatzteile sollten Interessenten finden (Wassertank, Abtropfschale, Pumpe (2x vorhanden als Reserve), 3x Siebträger, 4x Siebe, Blindsieb, Tamper). Den Rest dann zum Altmetall? Würde mir eigentlich weh tun...
    • Und dann gleich was tolleres anschaffen: hab schon vor 9 Jahren mit einer Vivaldi geliebäugelt. War mir dann doch zu viel Geld, jetzt würde ich mir das nochmal überlegen. Aber dann:
    • müsste man dann, wenn schon, nicht besser gleich die mit Festwasseranschluss nehmen? Da schreckt mich ja die Installation etwas ab. Leider habe ich direkt neben der Spüle zu wenig Platz für die größere Vivaldi, müsste den Anschluss also irgendwie hinter dem Herd(?) entlang führen - oder ist das Blödsinn?
    • Und dann wäre auch die Frage der Entkalkung. Wir haben hier (Mainz) sehr hartes Wasser. Bisher filtere ich einfach mit einem Britta-Handfilter und fülle den (sehr kleinen) Tank. Allein wenn das entfallen würde wäre schon was wert, aber der Aufwand für eine Festinstallation... Habe hier in paar Berichte reingeguckt und muss sagen, traue mir das nicht so ganz zu. Kann man mit sowas einen Installateur behelligen? Der letzte hat es nicht mal hingekriegt, die Spülmaschine richtig ans Warmwasser anzuschließen - angeblich musste er warm und kalt dafür vertauschen (Wasserhahn mit Extra-Maschinenanschluss), was mir komisch vorkommt.
     
  2. #2 silverhour, 02.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.446
    Zustimmungen:
    8.219
    Ja, es ist wie Du es schreibst - DU mußt selber eine Entscheidung treffen. :D

    Ich persönlich finde Upgrade ja immer gut und würde den Defekt als willkommenen Anlass nehmen .... Oder eben selber reparieren.

    Wenn Dir das Legen eines Festwasseranschluß zu viel Heckmeck ist, dann lass es! Zumal das Frischwasser ja nur ein Thema ist, das Abwasser will ja auch angeschlossen werden. Anders als beim Frischwasser benötigt das Abwasser aber ein ständiges Gefälle damit die Soße nicht im Schlauch steht und müffelt. Das Auffangbecken der Vivaldi kenne ich nicht und kann daher auch nicht sagen, ob es für einen Einsatz ohne Festabwasser groß genug ist oder ob eine Kanisterlösung her muß. Für ein Festwasseranschluß empfiehlt sich ein fest enstallierter Entkalker und ggf ein Druckminderer, was aber weder finanziell noch handwerklich ein Hexenwerk ist.
    Wenn Du aber keinen Bock zum Schrauben hast, dann würde ich auf Festwasser verzichten und eine Tank-Maschine nehmen.

    So oder so: Ein fest installierter Entkalker am Kaltwasserhahn ist unabhängig von der gewählten Maschine eh zu empfehlen. Einmal eingebaut ist es sehr viel bequemer als so ein Handfilter, gefiltertes Wasser ist immer parat und der Filter will nur 1x Jahr getauscht werden. Ich kann mir in den Hopper beißen, daß ich den nicht schon viel früher eingebaut habe.
     
    NiTo, Asphaltradler und ESPRESSONERD gefällt das.
  3. #3 Asphaltradler, 03.12.2020
    Asphaltradler

    Asphaltradler Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die Rückmeldung! Ja vielleicht fange ich erst mal mit so einem Entkalker an und überlege dann weiter. Wird aber zunehmend hart ohne leckeren Espresso, zumal ich im HO bin und somit auch nicht mehr in meine Lieblingskaffeebar im Arbeitsort komme :-(

    Meinst Du, hier im Forum würde sich ein Bastlerinteressent finden? Dann würde mir die Entscheidung -> Vivaldi leichter fallen... Abwasseranschluss scheint sich bei der Vivaldi (nachdem was ich hier gelesen habe) übrigens eher nicht so anzubieten. Vorteile des Festwasseranschlusses wäre aber die Rotations- statt Vibrationspumpe und damit verbunden Möglichkeit zur Präinfusion, was sich ganz interessant anhört.
     
  4. michhi

    michhi Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    304
    Wenn du die Möglichkeit zum Festwasseranschluß hast, mach es.

    Ist kein Hexenwerk und wenn du es erst mal hast, magst du es nicht mehr missen.
    Ich bin erst nach mehreren Jahren dahingekommen, und frage mich immer noch,
    warum ich solange darauf verzichtet habe.

    Festabwasser ist kein muss. Wenn du keinen überdurchschnittlichen Verbrauch hast,
    ist das gelegentliche Ausschütten des Restbehälters keine große Sache.

    Gruß
    michhi
     
  5. #5 higgs_muc, 03.12.2020
    higgs_muc

    higgs_muc Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    332
    Korrekt - insbesondere, weil die Vivaldi eine recht große Abtropfschale hat. Da geht einiges rein...
     
    michhi gefällt das.
Thema:

Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben?

Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe: Vivaldi Festanschluss oder Vibrationspumpe oder beim Alten (Lelit) bleiben? - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude)

    Entscheidungshilfe: Anspruchsvoller Siebträger bis 1500,00 EUR (hohe Experimentier- u. Lernfreude): Moin aus Hamburg zusammen, mein Name ist Daniel und in mir ist scheinbar ein Barista verloren gegangen. Zumindest denke ich das. Meine Freundin...
  2. Entscheidungshilfe: Elba 1, Elba 3 oder Rocket Appartamento

    Entscheidungshilfe: Elba 1, Elba 3 oder Rocket Appartamento: Guten Abend liebe Espresso-Liebhaber, ich bin neu hier und neu beim Thema Espresso brühen, aber schon länger ein Liebhaber eines guten Cortados....
  3. Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3

    Entscheidungshilfe: Wilfa Uniform vs Mahlkönig Vario V3: Salut zusammen, ich stecke in der Suche für meine erste Kaffeemühle fest. Wo ich mir schon sicher bin: ich möchte keine Handmühle. Ich trinke...
  4. Entscheidungshilfe: Lelit P41 EM oder LEM oder doch eine Andere?

    Entscheidungshilfe: Lelit P41 EM oder LEM oder doch eine Andere?: Hallo, ich benötige eine Siebträger-Espressomaschine, da mir mein Vollautomat durch seine Automatismen auf die Nerven geht und vor allem schon...
  5. La Pavoni Entscheidungshilfe: Baujahr 94 oder 97

    La Pavoni Entscheidungshilfe: Baujahr 94 oder 97: Hallo, ich bräuchte einen La Pavoni Expertentipp. Ich schwanke gerade zwischen 2 La Pavoni Professional Maschinen, die beide gut in Schuss sind....