Erfahrungsbericht Baratza Sette 270 - Ist das normal?

Diskutiere Erfahrungsbericht Baratza Sette 270 - Ist das normal? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Seit nun gut anderthalb Monaten habe ich die Sette 270 (ohne WI) im Einsatz; bin eigentlich ganz happy damit, aber dennoch machen mich immer...

  1. #1 haselmaus, 01.03.2021
    haselmaus

    haselmaus Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Seit nun gut anderthalb Monaten habe ich die Sette 270 (ohne WI) im Einsatz; bin eigentlich ganz happy damit, aber dennoch machen mich immer wieder 2...3 Dinge ziemlich stutzig, wo ich mich dann frage "Und das bei einer 350€ Mühle, ernsthaft?"

    Pro: solide gleichbleibende Mahlqualität :)
    • Mahlergebnis und Konsistenz
    • (Fein-) Justierung des Mahlgrades
    • Konstruktion/Optik (z.B. Totraum)
    • Funktionsumfang/Zubehör (ja, ich mag sogar das Geräusch :D)

    Contra:
    Und das bei einer 350€ Mühle, ernsthaft? :confused:
    • kein Netzschalter
    • Kaffeemehl wird sauber in der ganzen Küche verteilt :mad: (siehe Anhang; ist das einwandige Doppelsieb + Siebträger der Graef Marchesa, bekomme zwischen 16...18g rein)
      Es gehen da nicht bloß 2...3 Körnchen daneben, sondern das Kaffeemehl wird wirklich im großen Radius um die Mühle verstreut...
    • Kaffeemehl bleibt unten an der Mühle haften (siehe Anhang)
    • Mit dem allerfeinsten Mahlgrad (1A) komme ich gerademal auf 20...23 Sekunden Extraktionszeit, mit der Graef CM 800 konnte ich das auf > 40...50 Sekunden jagen. Auf 25...35 Sekunden komme ich so allerdings nicht :( (Bohnen sind frisch, bspw. Fire Finch oder Nightingale. Das eine Foto vom Kuchen zeigt, dass es kein Channeling gibt.)

    Für Pour Over absolut spitze :cool:
    Meiner Meinung nach auch locker für French Press geeignet; die gröberen Mahlstufen (>19) sind dann echt schon Granulat.
    Jedoch dachte ich, dass man mit dem Mahlgrad irgendwo so zwischen 3 und 10 (+ Feinjustierung) spielen kann und nicht volle Möhre auf 1 runterdrehen... :confused:

    2021-03-01 16_36_18-Window.png 2021-03-01 16_36_27-Window.png 2021-03-01 16_37_37-Window.png 2021-03-01 16_37_59-Window.png 2021-03-01 16_38_08-Window.png


    Hier die Videos dazu:

    Ist das bei euch auch so oder ist da ggf. was faul? o_O

    Danke euch im Voraus! ;)
     
  2. #2 cbr-ps, 01.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.688
    Zustimmungen:
    23.948
    Kennst Du Unterlegscheiben für das Mahlgrad Tuning? Wenn zu grob: Scheiben drunter. Sollten im Lieferumfang sein.

    Für die Anhaftungen, Streuung ist statische Aufladung verantwortlich. Das liegt im Wesentlichen an den Bohnen und tritt bei vielen Mühlen mit geringem Totraum auf. Kann man ggf. mit feuchten Fingern durch den Hopper fahren, dann wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit besser.

    Ansonsten gibt es neben einigen kleineren hier noch einen riesen Thread, in dem die Sette Familie intensiv diskutiert wird Baratza + Acaia = Sette 270 / Sette 270W
     
    Sechser, benötigt und haselmaus gefällt das.
  3. #3 Sechser, 01.03.2021
    Sechser

    Sechser Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2016
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    40
    Bau mal einen Shim ein, dann kannst du auch feiner mahlen. Ich musste damals sogar direkt beide einbauen, verwende die Mühle aber auch ausschließlich für Espresso.

    Auch hatte ich bohnenabhängig recht viel statische Aufladung und entsprechende Sauerei. Ging mit der Zeit aber deutlich zurück. Abgesehen davon mahle ich nicht die ganzen 16g auf einmal, sondern 2x8 um zwischendurch kurz das Mehl etwas zu verteilen. Klopfe dafür nur eben den Siebträger auf die Matte. Dadurch saue ich weniger bei meinem doch recht vollen Sieb.

    Viel Spaß mit der Mühle.
     
    haselmaus und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 haselmaus, 01.03.2021
    haselmaus

    haselmaus Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @cbr-ps / @Sechser: Shim == Unterlegscheibe? Nein, kenne ich noch nicht, dann schau ich mal danach, danke für den Tipp.
    Dennoch die Verwunderung: bei so einer Mühle sollte das doch standardmäßig nicht der Fall sein, oder?
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.688
    Zustimmungen:
    23.948
    Die ist für einen weiten Einsatzbereich vorgesehen - obwohl ich die Kegel für Brühkaffee nicht optimal finde - und dazu braucht es halt die Shims. Das ist per Design so und überhaupt kein Problem. Dafür hast Du dann im Gewünschten Bereich noch eine brauchbare Feineinstellung und musst dich nicht im μm Bereich abquälen.
     
  6. cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    110
    Druck dir nen Trichter, dann geht nix daneben ;)

    upload_2021-3-1_23-16-35.png

    upload_2021-3-1_23-17-30.png
     
    nnamretsuM gefällt das.
  7. #7 haselmaus, 06.03.2021
    haselmaus

    haselmaus Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Okay, aber für einen weiten Einsatzbereich heißt ja aber auch Espresso, oder nicht unbedingt?
    D.h. für Espresso muss man von vornherein die Shims einbauen?

    Ich frage nur deshlab, nicht dass die Mühle was ab hat / halb defekt oder ein Montagsprodukt ist.


    Das hatte ich schon öfters gesehen, ja - geht ja ggf. auch via Joghurtbecher.
    Bei Deinem Foto bleibt aber unter der Sette kaum Kaffeemehl haften - bei mir jedoch deutlich...
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.688
    Zustimmungen:
    23.948
    Wenn der Mahlgrad nicht fein genug ist und noch keine drin sind: ja
     
  9. cottec

    cottec Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    110
    hand anfeuchten und einmal durch den kaffee damit greifen und bissl umrühren. das hilft schon gut.
    oder einfach mal nen anderen kaffee testen, ich hab das nur bei einigen paar sorten
     
    cbr-ps gefällt das.
Thema:

Erfahrungsbericht Baratza Sette 270 - Ist das normal?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Baratza Sette 270 - Ist das normal? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Baratza Sette 270 - nach 1,5 Jahren

    Erfahrungsbericht Baratza Sette 270 - nach 1,5 Jahren: Einen wunderschönen in die Runde, vor knapp 1,5 Jahren stand ich vor dem Punkt mir für meine Espressomaschine eine neue Mühle erstehen zu wollen,...
  2. Erfahrungsbericht Baratza Forté BG

    Erfahrungsbericht Baratza Forté BG: Dieser Erfahrungsbericht soll ein "work in progress" darstellen, den ich nach und nach erweitern/aktualisieren werde. Hierbei beziehe ich mich...
  3. Erfahrungsbericht eines Neulings

    Erfahrungsbericht eines Neulings: Guten Abend zusammen, Ich bin seit etwa einem dreiviertel Jahr in die Welt des Espressos und der Latte Art eingestiegen und war bisher stiller...
  4. Mazzer Kony S Electronic – ein Erfahrungsbericht

    Mazzer Kony S Electronic – ein Erfahrungsbericht: Wertes Forum, seit geraumer Zeit habe ich nun eine Mazzer Kony S in Betrieb und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen. [IMG] Die Daten:...
  5. G-Iota Erfahrungsberichte

    G-Iota Erfahrungsberichte: Ich eröffne schon mal vorweg einen neuen Thread, für die tatsächlichen Erfahrungsberichte der Mühle, die ja „heute“ bei den ersten hier eintreffen...