Espresso sauer - woran liegts?

Diskutiere Espresso sauer - woran liegts? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, eröffne hier mal einen eigenen Thread, da ich Informationen nur ansatzweise in verschiedenen Threads fand. Folgendes...

  1. #1 il cAFFE, 04.01.2009
    il cAFFE

    il cAFFE Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eröffne hier mal einen eigenen Thread, da ich Informationen nur ansatzweise in verschiedenen Threads fand.

    Folgendes Problem:
    Habe leider meist säuerlichen bis sehr saueren Espresso. Ich bilde mir ein, dass dies gleich nach der Aufheizphase etwas stärker ist aber sicher bin ich mir nicht.

    Was sind die Gründe?
     
  2. #2 dbertolo, 04.01.2009
    dbertolo

    dbertolo Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Dürfte wohl eine zu tiefe Brühtemperatur sein. Du müsstest gut 90°C erreichen, wenn du einfach Wasser aus der Brühgruppe laufen lässt.

    Gruss
    Dani
     
  3. #3 brutus.buckeye, 04.01.2009
    brutus.buckeye

    brutus.buckeye Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    7
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Wie sieht es denn mit der Durchlaufzeit aus ?
     
  4. #4 Ovomaltine, 04.01.2009
    Ovomaltine

    Ovomaltine Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Zu saurer Espresso kommt dabei raus wenn:

    - die Mahlung zu grob ist
    - das Wasser zu sauer ist (weit unter ph 7,0)
    - der Kaffee zu lange offen lag (altersbedingt, Kaffee oxidiert schnell)
    - die Brühtemperatur zu niedrig ist
    - manchmal bei VA´s durch die Vorbrühung - irrelevant denke ich
    - zu hell oder zu schnell geröstet wurde - bei Fausto´s Espressosorten eigentlich eher unwahrscheinlich.
    Reine Arabicas haben generell mehr Säure als Robusta-Arabica-Mischungen, vielleicht probierst Du mal was anderes.
    Vielleicht liegts auch am zu starken tampern - wie schon erwähnt Durchflußzeit im Auge behalten.

    Gruß von der Ovomaltine :)
     
  5. #5 il cAFFE, 05.01.2009
    il cAFFE

    il cAFFE Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Danke für die schnellen Antworten,

    @brutus.buckeye -> Durchlaufzeit: versuche die vorgegebenen 25s einzuhalten

    @ovomaltine:
    Kaffee lag eigentlich gar nicht offen; VA is nich; Fausto zu hell nööö:shock:;
    Werde also mal einen ph-Test machen und ein geeignetes Thermometer aufzutreiben.

    thanks
     
  6. #6 Tschörgen, 05.01.2009
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    13.630
    Zustimmungen:
    13.858
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Hast du schon mal nach 1 Stunde eingeschalteter Maschine einen Bezug gestartet? War er dann immer noch sauer? Man stelle sich vor 95 Grad heisses Wasser in der Größenordnung 25 ml jagen durch warme Wasserrohre, werden durch einen lauwarmen Siebträger gepresst und fallen dann in eine kalte Tasse! Der kann schon etwas sauer schmecken, und wenn er von Natur aus eine leichte Säure mitbringt, erst recht!

    Vielleicht liegt es ja daran!

    Gruss Tschörgen
     
  7. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Nun sind fast alle Möglichkeiten durchgegeben. Vieleicht liegts an deinem Geschmacksempfinden. Du müsstest es mal neu eichen bei jemand, der einen seiner Meinung nach nicht säuerlichen Espresso brüht.
     
  8. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    1.081
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Vorsichtige Frage: wie lange heizt du denn auf? Die fabelhaften 10 Minuten, die von Zeit zu Zeit für die BZ07 immer wieder angegeben werden, gehören definitiv ins Reich der Wunschträume. Die Maschine braucht mindestens 30 Minuten, bis die Brühgruppe und der mittelfest eingespannte Siebträger heiss genug sind, eher 45 Minuten, wie alle anderen Zweikreiser auch.

    Wenn der Espresso säuerlich schmeckt, dann ist es meist die zu niedrige Brühtemperatur. Selber Messen ohne entsprechendes Equipment - Scace oder z.B. http://www.kaffee-netz.de/espresso-...fheizzeit-am-beispiel-der-cimbali-junior.html - hat überhaupt keinen Sinn.

    Brühtemperaturmessungen sind eine nichttriviale Angelgenheit!

    Entweder du kannst dir was gscheites ausleihen, oder du drehst auf Verdacht am Pressostat die Kesselemperatur ein bisschen höher und schaust, ob es dir so besser schmeckt.
     
  9. #9 cappufan, 05.01.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    12
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Hi,
    Arnis Hinweis finde ich wichtig, denn diversa reine Arabicaröstungen haben einfach eine fruchtige Säure, die schlicht normal ist. Man gewöhnt sich daran und schmeckt sich ein ;-)
    Ich hatte in letzter Zeit auch immer mal so eine Röstung, die mir einfach "richtig sauer" schmeckte, weil die Säure so dominant war (oder mir vorkam, nach 1,5 Jahren Schmeckerfahrung bin ich noch Anfängerin). Dann habe ich es mit höherer Brühtemperatur versucht, aber die Säure blieb und es machte keinen Unterschied, ob ich heißer oder kälter (natürlich eine Mindesttemperatur vorausgesetzt) bezog. Von Expertenseite kam dann die Antwort, daß einige Arabicaröstungen eben so säuerlich gehören.
    Also liegt's nicht an der Maschine, sofern sie 45 Min. durchgewärmt worden ist, sondern wohl an der Röstung, könnte ich mir vorstellen.
     
  10. #10 Herr H. aus EF, 05.01.2009
    Herr H. aus EF

    Herr H. aus EF Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    3
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Da sieht man mal wieder, wie verschieden die Geschmäcker sind - ich kann mich an die "natursauren" Röstungen nie gewöhnen, vor allem wenn die Säure zu dominant ist. Hab hier vor Ort eine Rösterei, die seit einiger Zeit Bohnen mit sehr dominanter Säure produziert (davor wars immer eine recht ausgewogene Angelegenheit, sie warben sogar mit "wenig Säure"). Einige (wenige) Bekannte mögen diesen Espresso über alles, alle anderen (wie auch ich) finden ihn... ich drücks mal diplomatisch aus: interessant. Das Zeug ist wirklich polarisierend.

    Greez
    Dirk
     
  11. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    14
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    dass reine arabicabohnen richtung fruchtig/sauer gehen ist klar

    meine frage aber - wann wurde der kaffee geröstet?

    vlt. ist er auch nur zu frisch?

    gruß, galgo
     
  12. #12 cappufan, 05.01.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    12
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Hi Galgo,
    das hatte ich mal beim Olivier No.1 - der hat sich dann geschmacklich noch sehr verändert und war gar nicht mehr so säuerlich.
     
  13. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    14
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    hi cappufan,

    ich hab das auch erst so richtig bemerkt, seitdem ich selber röste

    erst nach zehn tagen entfaltet sich der volle geschmack, ähnlich wie bei hühnereiern

    der frische wahnsinn herrscht mitweilern auch in der fleischtheke vom supermarkt - freilich soll das nicht uralt sein, aber je nach sorte "gereift"

    selbst bei meinem biometzger ist das rindfleisch nicht mehr fünf wochen abgehangen, sondern meist viel zu frisch

    n8, galgo
     
  14. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.953
    Zustimmungen:
    549
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Also ein frisches Ei ist mir allemal lieber als ein abgehangenes!
     
  15. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    29
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    wieso? wo hängst du denn deine Eier ab?

    *duckundweg* :lol:
     
  16. #16 Largomops, 06.01.2009
  17. #17 il cAFFE, 14.08.2009
    il cAFFE

    il cAFFE Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Hallo zusammen,

    habe nun etwas Zeit verstreichen lassen, um der Maschine und mir eine gewisse Zeit des Näherkommens zu gestatten.

    Meine Erfahrungen bisher - als Antwort auf Eure zahlreichen Antworten, die ich natürlich alle versucht habe umzusetzen:
    * Also die oftmals säuerliche Note der gezogenen Espressi ist unabhängig von der Aufheizzeit, die von je her länger als 30 Minuten war.
    * Eine Temperaturmessung lag immer im geforderten Temperaturbereich.
    * Die Maschine und Mahlung wurde bei jeder getesten Sorte auf ca 25s pro 30ml eingestellt (Was in der Kennenlernphase allerdings nicht immer einfach war ;-)).

    Es ist also sehr wahrscheinlich, dass ich kein Fan von Kaffees mit "feiner Säure" bin. Allerdings kann der Einfluss der Hardware nicht ausgeschlossen werden!

    Folgende Kaffesorten kamen bei mir BISHER am besten an:
    + Espresso Forte aus der Speicherstadt Hamburg
    + Faustos Malabar
    + Faustos Monaco

    So long und nochmals Danke für die zahlreichen Ratschläge
     
  18. voon

    voon Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Hab aehnliche Probleme ... da an der Maschine nichts regulierbar ist, bleibt fuer mich lediglich der mahlgrad bzw Menge als Spielraum. Irgendwie ists momentan jedesmal so, dass ich recht grob mahlen muss (Bei meiner Vario zwi oder knapp drei Grobstufen unter der feisnten Eisntellung), damit *ueberhaupt* irgendwas bei selbst 14 Bar durchkommt ... und das, obwohl ich das Zweiersieb benutze als Anfaenger (soll einfacher sein) und den Kaffee nicht so extrem andruecke. An Durchlaufzeit kann ich noch gar nicht denken, weil es jedesmal zwischen zuviel Durchlauf und gar nicht schwankt. Gestern dacht ich, ich haette es so langsam im griff .... aber als ich dann im dunkeln einen Schluck des Milchkaffees nehmen wollte ... da war die Milch geronnen! Der Kaffee war offenbar dermassen sauer.... seufz.
     
  19. Bowman

    Bowman Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    9
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    ...kann das Unbehagen mit der Säure sehr gut nachvollziehen - manchmal gehts mir auch auf die Nerven, dann trink ich Cappu oder Tee...:roll:

    Was ich aber sagen wollte: Wenn der Kaffee aus dem Zweiersieb tendentiell weniger säuerlich wird wie der aus dem Einersieb, dann probier mal das LM 1er Sieb. Vorteil hier: Der 'relevante' Teil des Siebs ist zylindrisch (wie auch beim Zweier) und nicht - wie sonst meist - konisch. Die Länge des Wasserweges duch den Puck ist somit überall gleich und man kann den Mahlgrad besser auf das Kontinuum grob (sauer) vs. fein (bitter) einstellen. Bei den üblichen konischen Sieben ist in der Mitte der Weg durch den Puck kürzer, an den Rändern dagegen länger. Folglich hat man prinzipiell immer eine Mischung aus Unter- und Überextrahiert und man kriegt die Säure nie ganz weg.
    Wie gesagt, probiers mal - das Experiment kostet nur ca. 8 € plus Kosten für 41er Tamper (man kann sich da aber ja auch selbst was basteln zum Experimentieren).
     
  20. #20 o_ton, 09.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2012
    o_ton

    o_ton Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    AW: Espresso sauer - woran liegts?

    Hallo zusammen,

    ich bin mal so frei und greife diesen thread nochmal auf. Ich habe eine b.f.c ela und eine demoka 207. Habe auch schon viele Packungen Kaffee hinter mir und zuerst schmeckte der Kaffee immer bitter. Jetzt bin ich soweit, das die bittere Note komplett wegbekomme und dann "nur" noch eine säuerliche Note bleibt; diese ist auch leicht, es ist nicht so das man das ausspucken müsste; ich habe die Vermutung und die Hoffnung, das das die Bohne ist. Vieles, was zu einer sauren Note führt, kann ich ausschliessen. Siehe unten

     
Thema:

Espresso sauer - woran liegts?

Die Seite wird geladen...

Espresso sauer - woran liegts? - Ähnliche Themen

  1. Espresso immer Sauer(Siebträger)

    Espresso immer Sauer(Siebträger): Hallo zusammen, ich bin schon wieder leicht verzweifelt :) Ich beziehe mit meinem Equipment -egal welche Einstellung vorgenommen wird- einen...
  2. Neue Bohnen Espresso zu bitter und sauer

    Neue Bohnen Espresso zu bitter und sauer: Hallo nochmal, ich bräuchte mal eure Meinung. Ich habe bei unserer lokalen Rösterei eine neue Röstung geholt (Röstgrad usw. Im Anhang) ich...
  3. Espresso (leicht) sauer

    Espresso (leicht) sauer: Hallo liebe Kaffee-Gemeinde, ich bin neu in diesem Forum und auch recht neu in der Welt des Espressos, habe vor kurzem eine BZ-10 gekauft. Leider...
  4. Jura ENA8 Espresso plötzlich sauer

    Jura ENA8 Espresso plötzlich sauer: Hello, ich habe folgendes Problem. Meine ENA8 ca. 1 Jahr alt, macht seit einer Woche plötzlich sauren Espresso. War immer alles tip top, bis es...
  5. DeLonghi Dedica Mod Espresso sauer

    DeLonghi Dedica Mod Espresso sauer: Hallo liebe Community, ich beschäftige mich seit einiger Zeit schon mit der Zubereitung von Espresso mit der DeLonghi Dedica 685. Dazu nutze ich...