Faema E61 in Betrieb nehmen

Diskutiere Faema E61 in Betrieb nehmen im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, habe mir am Wochende endlich meinen langen Traum erfüllt und eine Faema E61 eingruppig Bj67 gekauft. Ich habe bereits seit ca. 12...

Schlagworte:
  1. #1 Grand122, 09.10.2018
    Grand122

    Grand122 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen, habe mir am Wochende endlich meinen langen Traum erfüllt und eine Faema E61 eingruppig Bj67 gekauft.
    Ich habe bereits seit ca. 12 Jahren Siebträgermaschinen, Vibiemme Dommobar, Gaggia Milano und ECM Mechanika 2/3. Danach auch noch eine Rocket Milano Evoluzione R, bin jedoch wieder bei der ECM gelandet.

    Die Maschine wurde 1997 überholt und seitdem nicht mehr benutzt.
    Es ist ein neuer Kabelbaum verbaut(aus Italien) ohne Anschlussstecker, Tassenwärmer nicht mehr verbaut, Quecksilberschalter gegen Prestostat getauscht. Beleuchtung fehlt. Wasserkessel Edelstahl wurde silber gespritzt.

    Die Maschine ist sauber nicht Oberklasse aber für mich OK (Möchte mir im Frühjahr eine Outdoorküche bauen, wo diese hin kommt)
    -Dampf und Wasserventil drehen zäh, würdet ihr die überholen oder nur schmieren (Silikonfett)
    -Pumpe fehlt, was könnt ihr da empfehlen, z.B. Procon? Motor?
    -Kabel sind italienisch Erde, Nulleiter und 2 Phasen, möchte eh auf 220V umrüsten
    -kennt jemand die Version meines Glasschildes? Vermutlich nicht original........
    - Anleitung wie diese Maschine funktioniert, Kesselfüllung usw mit entlüften
    - Habe gestern erfahren das früher bei E61 Modelen die Dichtung zur Brühgruppe aspesthaltig war, meine sieht neu aus eben aber aus 1997, was sollte ich unbedingt tauschen und reinigen? die Brühgruppe sieht neuwertig aus, bzw unbenutzt.... Würdetet ihr nur kräftig spülen und Brühgruppe rückspülen? Oder zerlegen?
    Wie bekomme ich den Kessel zum spülen leer, wie bei anderen Siebträgern auch? Wasser heizen, ausschalten und Wasser ablassen? Brühgruppe rückspülen wie bei normalen Siebträgern?


    Vielen Dank, freue mich auf Kommentare...
    Frank
     

    Anhänge:

    Piezo, flo_ffb, Andros1 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 Andros1, 10.10.2018
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    17
    Viel Spass damit!
     
    Grand122 gefällt das.
  3. #3 sokrates618, 10.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2018
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    453
    Halo Frank,
    @Anros1 hat ja schon die meisten wichtigen Tips gegeben, denen ich mich nur anschließen kann. Noch ein paar Bemerkungen:
    Wenn die Maschine von 21 Jahren überholt wurde kann es sein, dass die verbauten Dichtungen der Brühgruppe und der Ventile inzwischen hart geworden sind. Diese Dichtungen sind sehr preiswert, so dass ich sie neu ersetzten würde. Vor der Montage mit lebensmittelgeeignetem Fett fetten.
    Dampf- und Wasserventil: Achtung: bei den alten Ventilen hat die obere Verschraubungskappe der Ventile ein Linksgewinde!
    Der Pumpentyp ist unkritisch, ein 150W-Pumpenmotor reicht aus.
    Die Heizung hat üblicher Weise zwei Heizwendeln, die parallel geschaltet sind. Ob 220V oder 230V "stört keinen großen Geist". Meist sind die Wendeln einzeln über je einen Pressostatkontakt geschaltet. Zeichne Dir mal das Schaltbild der Maschine aus der vorhandenen Verkabelung heraus. Wahrscheinlich ist das vieradrige Kabel der Netzanschluss, bei dem die beiden getrennt herausgeführten Phasenanschlüsse parallelgeschaltet werden können. Das zweite dreiadrige Kabel wird für den Anschluss der Pumpe sein. Kontrolliere bitte die Schutzleiteranschlüsse! Die Maschine hat von Hause aus keinen Netzschalter. Dieser kann in der Maschine nachgerüstet werden, oder Du nimmst einen Schukostecker mit integriertem Netzschalter.
    Das Glasschild sieht nicht orginal aus. Die alten Schilder waren mit einem Siebdruck versehen, der sich jedoch im Laufe der Zeit oft aufgelöst hat. Dein Schild sieht jedoch super aus.
    Der Kessel kann über den Pumpenschalter manuell befüllt werden. Hierzu wird der Schalter gedrückt und gleichzeitig das Kesselfüllventil betätigt. Dies ist auch die Vorgehensweise, wenn Du die Maschine nicht an Festwasser anschließen kannst, was ich jedoch nicht empfehlen würde.
    Die Siebträgerdichtungen der E61 waren nie asbesthaltig. Eventuell wurde asbesthaltige Dichtschnur bei den HX-Verschraubungen verwendet, die jedoch nicht weiter stören.
    Die Beleuchtung kann mit einer Neonröhre und einem Hochspannungsnetzteil nachgerüstet werden, die man sich jedoch von einem Laden für Reklamebeleuchtung anfertigen lassen muss. Einfacher geht es mit Kaltkathodenröhren. Eine LED-Beleuchtungen würde ich bei der Maschine nicht verwenden.
    Die Tassenheizung kann bei Bedarf aus 8mm Kupferrohr und ein paar Verschraubungen nachgebaut werden, ist jedoch nicht notwendig.
    Eine Bedienungsanleitung könnte ich bei Bedarf auch noch heraussuchen.
    Gruß, Götz
     
  4. #4 Grand122, 10.10.2018
    Grand122

    Grand122 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Vielen dank für die ausführlichen Antworten, da Glasschild habe ich bisher noch nie gefunden, daher keine Ahnung von wo es stammt.
    Ich werde die Hähne, Brühgruppe und Kessel sicher vor dem ersten Test mal öffnen und mich vom inneren Zustand überzeugen.
    Wenn ich weiter bin, lasse ich es euch sicher wissen: Danke und Grüße aus München
     
  5. #5 Grand122, 10.10.2018
    Grand122

    Grand122 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Götz, danke für deine Erklärungen. Wie ich gerade geschrieben habe werde ich mich vom Inneren Zustand auf jeden Fall vor Inbetriebnahme überzeugen. Ist der Prestostat zwei stufig? Zwecks Heizung mit zwei unterschiedlichen Widerständen....
    Zwecks Tassenheizung, mit kleine Löchern nach oben?
    Anleitung wäre toll, eilt jedoch nicht. Der Befüllhebel federt von unten zurück, wenn ich ihn nach oben drücke bleibt er, normal?

    Soweit ich das beurteilen kann ist das Glas mit Siebdruck und kein Aufkleber.
    Vielen Dank schon mal und viele Grüße! Frank
     
  6. #6 Andros1, 10.10.2018
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    17
     
    Grand122 gefällt das.
  7. #7 sokrates618, 10.10.2018
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    453
    Hallo Frank,

    einen zweistufigen Pressostaten kenne ich nicht. Die großen Sirai-Pressostaten haben drei Kontakte, die parallel schalten. Die beiden Heizungswiderstände werden über je einen Kontakt parallel geschaltet. In Mehrphasenbetrieb kann man die Heizungswendeln auf zwei unterschiedliche Phasen auflegen, im normalen Einphasenbetrieb werden sie einfach parallel geschaltet.
    Die orginale Heizschleife hat die Löcher nach unten! Bild: RESTAURATION FAEMA PRESIDENT 2 GRUPPIG Beitrag #52

    [​IMG]

    Der Hebel für die für die Kesselfüllung federt bei mir nach dem Runterdrücken wieder nach oben. Eine obere Stellung gibt es nicht. Eventuell ist bei Dir die Vierkantaufnahme von der Achse zum Hebel etwas ausgeleiert, was der Funktion jedoch nicht schadet.
    Gruß, Götz
     
  8. #8 Andros1, 11.10.2018
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    17
    [QUOTE="sokrates618, post: 1578120, member: 32546")
    Der Hebel für die für die Kesselfüllung federt bei mir nach dem Runterdrücken wieder nach oben. Eine obere Stellung gibt es nicht. Eventuell ist bei Dir die Vierkantaufnahme von der Achse zum Hebel etwas ausgeleiert, was der Funktion jedoch nicht schadet.
    Gruß, Götz[/QUOTE]
    Ja stimmt, ich hatte mich auf dem Smartphone verlesen und gedacht es ginge um den Bezugshebel. Natürlich federt der Füllhebel aus der unteren (=offen) in die obere (=geschlossen) Stellung zurück. So ist sicher gestellt, dass der Kessel nicht einfach endlos befüllt wird.
     
    Grand122 gefällt das.
  9. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    467
    Kann es sein, dass es gar kein Glas, sondern Kunststoff ist? Ansonsten sollte die Kante grün schimmern.
    Im Laufe der Zeit gab es bei den Folien verschiedebne Dekore, deins habe ich aber auch noch nicht gesehen. Ich meine aber, dass die Originale immer goldene Sterne hatten, bei einer eingruppigen derer drei.
    Gruß
    Achmed
     
  10. #10 Grand122, 11.10.2018
    Grand122

    Grand122 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Danke Achmed, das Rätsel ist gelöst, habe heute die Scheibe abgebaut, ist aus Glas, alles was weiß ist incl der stirnflächen sind lackiert(deshalb schimmern sie nicht grün), der Schriftzug und roter Streifen wurden aufgeklebt. Also eigendesign eines italienischen Restaurators.Die Weisse Farbe geht easy ab, ich werde den originaldesign Aufkleber kaufen.

    Danke und Grüße,
    Frank
     
  11. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    467
    Den wirst du nicht bekommen, weil bei den Folien die Sterne immer schwarz sind. Für die eingruppigen Modelle ist zumindest die Anzahl stimmig, warum sie es bei den mehrguppigen nicht übernommen haben, pro Gruppe zwei Sterne zusätzlich, weiß ich nicht. Ich nehme an, dass es, ähnlich wie bei der getönten Haube aus dem Zubehör, evt. eine Art Gebrauchsmusterschutz gibt, der eine Replik ausschließt.
    Solltest du vorhaben, die Maschine zu beleuchten und Wert auf eine originale Erscheinung legst, müsstest du den Aukleber zusätzlich mit einer lichtundurchlässigen Folie bekleben, der urspr. Siebdruck war auch nicht durchscheinend.
    Für die 2-gruppigen gibt es, bestens in die Originalklemmen passende, Kaltkathodenröhren in ähnlichem Rot oder Grün, den damals erhältlichen Farben. Wie es für dich aussehen könnte, müsstest du in Erfahrung bringen.
    Gruß
    Achmed
     
  12. #12 sokrates618, 11.10.2018
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    453
    Hallo Frank,
    ich hatte mal für eine 2-gruppigen E61 die schwarzen Sterne aus der Folie mit einem Skalpell unter einer Lupe sorgfältig ausgeschnitten, die Folie auf die Glasscheibe aufgezogen und anschließend die ausgeschnittenen Flächen mit goldenem Lack mittels superfeinem Pinsel aus einem Lackstift für Weihnachtsgrußkarten ausgefüllt. War eine Friemelei, sah aber anschließend ziemlich authentisch aus. Was stört Dich an Deiner Scheibe? Sieht doch sehr gut aus.
    @achmed: Eine Kaltkathodenröhren, die in die orginale Neonröhrenfassung passen sollen würden mich mal interessieren. Die Röhren die ich kenne haben gerade mal einen Durchmesser von ca. 3-4mm und sind somit sehr viel dünner als die ca. 18mm Neonröhren. Die einzige Alternative die ich sonst noch kenne ist eine farbige Leuchtstoffröhre.
    Gruß, Götz
     
  13. #13 Sansibar99, 11.10.2018
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.766
    Zustimmungen:
    2.532
  14. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    467
    Diese in Grünh ttps://www.conrad.de/de/pc-kaltkathode-31-cm-rot-akasa-ak-178-rd-973923.html
    Durchmesser 11mm und die Plexiklötzchen lassen sich in die Klemmen drücken, wie man anhand Holgers Beispiel erkennen kann. Ich habe eine im Einsatz, sie ist heller als das Original, aber eine günstige (mit Netzteil 20.-€) und fix zu installierende Lösung. Ich habe ein gerastetes 12 V Netzteil dazu, bei 9 V ist sie zwar dunkler, leuchtet allerdings nicht mehr auf der kompletten Länge. ´Evt. kann man mit einem stufenlosen en passableres Ergebnis erzielen, oder mit einer zusätzlichen dämpfenden Folie. Mir war es nicht so wichtig und so sieht es aus:
    [​IMG]
     
    Grand122, sokrates618 und Sansibar99 gefällt das.
  15. #15 Andros1, 11.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2018
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    17
    Ich habe auch so eine 31cm Kaltkathode in grün in meiner eingruppigen E 61. Das ist einfach ohne weitere Umbauten zu montieren, lässt sich bei Bedarf auch getrennt einschalten, hällt nun schon seit 8 1/2 Jahren und sieht passabel aus. Hab am Anfang mit rot, weiß und grün herumexperimentiert, aber grün finde ich am stimmigsten.

    Wenn das Schild handwerklich gut gemacht ist, würde ich es auch nicht ändern. Schließlich ist es ja auch ein Original und besser wäre doch eigentlich nur ein sehr gut erhaltenes aus den 60er Jahren und das ist sehr sehr schwer zu bekommen und sehr teuer.

    Mit den Löchern in der Scaldatazze hat sokrates618 natürlich Recht: Die sind im Original nach unten orientiert. Ich habe den Ring damals neu anfertigen lassen und die Löcher wurden versehentlich nach oben orientiert. Da es nichts gekostet hat und so auch funktioniert, hatte ich es gelassen.
    Ich benutze sie nicht oft, aber sie ist klasse zum aufwärmen von vielen Tassen
    wenn die Maschine noch nicht lange an ist und gelegentlich wärme ich große Pastateller damit auf - geht super. Meine Gäste finden das Dampfbad auch immer recht beeindruckend.
     
  16. #16 Grand122, 14.10.2018
    Grand122

    Grand122 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Mit dem Schild hast du eigentlich recht, warum auf Nachbau Original gehen wenn ich schon ein ganz nettes vielleicht sogar Unikat habe.
     
  17. #17 Grand122, 14.10.2018
    Grand122

    Grand122 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Danke für das Bild, werde ich so probieren, evtl. sogar mit regulierbaren Trafo.
     
Thema:

Faema E61 in Betrieb nehmen

Die Seite wird geladen...

Faema E61 in Betrieb nehmen - Ähnliche Themen

  1. Quick Mill La Certa heizt nicht mehr auf

    Quick Mill La Certa heizt nicht mehr auf: Hallo Kaffeefreunde, ich habe ein Problem mit meiner Quick Mill La Certa (E61, Einkreiser, Vibrationspumpe). Da ich zuletzt umgezogen und...
  2. [Maschinen] SAB Alice weiß - kompakter E61 Zweikreiser mit Kipphebelventil - reserviert

    SAB Alice weiß - kompakter E61 Zweikreiser mit Kipphebelventil - reserviert: Zum Verkauf steht die Siebträgermaschine meiner Mutter. Gekauft wurde sie Anfang des Jahres bei der Kaffeemanufaktur in Regensburg. Dann hat sich...
  3. Kessel Faema E61 1 Gruppe

    Kessel Faema E61 1 Gruppe: Hallo, ich suche einen Boiler Kessel für die Faema E61 (Baujahr 67) 1-Gruppig. Leider ist mein Edelstahlkessel undicht... Danke fuer die Angebote!
  4. FAEMA E61 ohne Festwasser betreiben

    FAEMA E61 ohne Festwasser betreiben: Ich habe mir eine eingruppige E61, komplett überholt und wunderschön, vor einem halben Jahr gekauft. Blöd nur, dass wir umgezogen sind und ich an...
  5. [Verkaufe] FAEMA Faemina 1. Serie Winterprojekt

    FAEMA Faemina 1. Serie Winterprojekt: Hallo zusammen, Hat im Sommer nicht geklappt, daher ein neuer Versuch! Sie war ursprünglich als Teileträger gedacht und unvollständig. Da ich es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden