[Vorstellung] Fixtamper - die Bauanleitung

Diskutiere Fixtamper - die Bauanleitung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Ich habe in den vergangenen Monaten an einer Tamperhilfe, bzw. Tampervorrichtung getüftelt. Viele euer Feedbacks hier im Forum sind in das Produkt...

Schlagworte:
  1. #1 gollonline, 17.07.2016
    gollonline

    gollonline Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    94
    Ich habe in den vergangenen Monaten an einer Tamperhilfe, bzw. Tampervorrichtung getüftelt. Viele euer Feedbacks hier im Forum sind in das Produkt eingeflossen. Es hat sich im Alltag bestens bewährt, und viele von euch haben Ihr Interesse am Kauf eines Fixtampers (so nenne ich ihn mal) geäussert.
    Erste Abklärungen zur Serienproduktion haben gezeigt, dass mit ziemlich erheblichen Investitionskosten zu rechnen ist. Das hält mich nicht davon ab, die Idee der Serienproduktion weiter zu verfolgen. Aber denjenigen, die nicht warten möchten, würde ich gerne die Möglichkeit geben sich einen Fixtamper selbst nachzubauen. Verdienen tue ich nichts am Nachbau.

    Ihr findet die Nachbauanleitung hier: https://tazzine.de/aboutfixtamper

    Hier nochmal die Videoclips, die die Funktionsweise verdeutlichen


     
    domo, faut., pressomacchiato und 16 anderen gefällt das.
  2. #2 svala0791, 17.07.2016
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    202
    Respekt, die Anleitung ist wirklich top! Kann man den Tamper wohl auch ohne so einen stationären Schraubstock zusammenbauen? Und mich würde auch noch interessieren, ob der Mechanismus auch funktioniert, wenn man ein sehr niedrig gefülltes Sieb hat. Gibt es da eine Grenze? Ich frage, weil ich aktuell nur 14g im 14G-Sieb meiner Oscar habe.
     
  3. #3 puckmuckl, 17.07.2016
    puckmuckl

    puckmuckl Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2009
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    233
    Eine tolle Idee und sehr sympathisch, das quasi als open source hier anzubieten. Wobei ich letzteres beinahe schon mutig finde, angesichts der bekannten "Klonkrieger" im Bereich Kaffee-Equipment. Hoffe Ihr seid schneller und habt rechtlich entsprechend vorgesorgt.
     
  4. #4 El_leonardo92, 17.07.2016
    El_leonardo92

    El_leonardo92 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Hallo gollonline,
    Würdest du auch die 3D Datei zur Verfügung stellen wollen, so dass man sich die Teile auch selbst drucken kann? Würde gerne die montierte Version nachbauen.
    Lg
     
  5. #5 gollonline, 18.07.2016
    gollonline

    gollonline Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    94
    Der Tamperfuss muss wirklich festsitzen weil er sich sonst nach ein paar Tampingvorgängen löst. Vielleicht ist das auch mit einer grossen Zange zu bewerkstelligen. Alternativ kann man den Tamperfuss auch mit Loctite festkleben - aber dann kann man den Fuss später nicht mehr austauschen.

    Ja, das sollte kein Problem darstellen. Man muss in so einem Fall einfach eine entsprechend längere M8 Schraube verwenden. Dann steht der Tamperfuss in der losen Postion tiefer im Sieb. Der Tamper hat dann 15mm Hub um das Kaffeemehl festzupressen.
     
  6. #6 gollonline, 18.07.2016
    gollonline

    gollonline Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    94
    Die montierte Version, die sich in meinen bisherigen Versuchen eigentlich als praktikabler erwiesen hat, muss nochmal überarbeitet werden. Wenn man stark am Siebträgerhebel drückt, verzieht sich das Gewindeteil. Das könnte langfristig zum Bruch führen. Ich werde eine verstärkte Version konsturieren und testen. Es braucht also noch ein bissel Geduld ;-)
    gruss
    Rolf
     
  7. #7 caffeefrank, 18.07.2016
    caffeefrank

    caffeefrank Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    53
    Wie ist es denn eigentlich mit kleineren Siebträger wie z.B. La san Marco oder Dalla Corte.
     
  8. #8 El_leonardo92, 19.07.2016
    El_leonardo92

    El_leonardo92 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Du gehst die Sache seriös an, das gefällt mir =) Ich warte gerne noch etwas. Echt ein tolles Projekt !
     
  9. #9 svala0791, 19.07.2016
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    202
    Kannst du darauf noch genauer eingehen?
     
  10. #10 gollonline, 23.07.2016
    gollonline

    gollonline Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    94
    Ein Zweck des ganzen Mechanismus ist ja, dass man für das Tampen weniger Kraft aufwenden muss.
    Der Schraubmechanismus übersetzt die horizontal angewendete Kraft ungefähr im Verhältnis 1:4 bis 1:5 in die Vertikale. Bei der montierten Version ist die Übersetzung etwas grösser. Um das Drehmoment zu erzeugen braucht man bei der montierten Version nur am Siebträgergriff zu drücken. Der Kraftaufwand ist gering, weil der Siebträgergriff nochmal zusätzlich als Hebel wirkt.
    In der Handversionversion muss man eben mit der zweiten Hand dagegen drehen, und dies wegen des kürzeren Hebels mit mehr Kraftaufwand.

    Die montierte Version ist wirklich kinderleicht zu bedienen. Ansetzen seitwärts drücken und fertig - alles mit einer Hand. Beim Handmodell braucht man beide Hände und eine Abstellfläche bzw. Tampingstation. Das Tampingergebnis unterscheidet sich bei beiden Varianten kaum.

    Eine genauere Berechnung der wirkenden Kräfte liefere ich dann später mal nach...

    Gruss
    Rolf
     
  11. #11 doccstefan, 24.07.2016
    doccstefan

    doccstefan Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2014
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    43
    Hallo Rolf,
    total geniale Idee der Fixtamper,ich warte auch noch bis du hoffentlich dein eigenes Projekt hast.
    Kannst Du das Projekt nicht über Crowdfunding finanzieren?
    Gruß Stefan
     
  12. #12 pressomacchiato, 25.07.2016
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    @gollonline: Vielen Dank auch auf diesem Wege für die Anleitung! Ich werde mir die Teile nach den Sommerferien bestellen und berichten. Wie genau werden die Teile bei Shapeways produziert? Reicht es für eine knapp passende 58.5mm Tamper Base? Anyway, ich habe hier eh noch eine 58mm Base für alle Fälle ;)
    Da ich momentan keine Feder hier habe, werde ich wohl darauf verzichten und eine einfache Variante ohne "Rückholfeder" bauen.
     
  13. #13 gollonline, 25.07.2016
    gollonline

    gollonline Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    94
    Sollte gehen. Die Aussparung für die Tamperbase hat einen Durchmesser von 59mm.
    Sie werden im Sinterverfahren hergestellt ("strong&flexible Plasic). Das Resultat ist sehr präzis, und überraschend robust.
    Die Federn einzeln zu kaufen ist tatsächlich sehr teuer (wegen Mindestbestellmengen etc). Wohnst Du nicht auch in der Schweiz? Ich werde nächstens eine grössere Menge an Federn einkaufen, und sende Dir gerne umsonst zwei Stück. Schick mir doch Deine Postadresse als PM.

    Gruss
    Rolf
     
  14. #14 pressomacchiato, 25.07.2016
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    Yep, habe dir eine PN geschickt! Vielen Dank fürs Angebot! Freue mich schon aufs Zusammenbauen ;)
     
Thema:

Fixtamper - die Bauanleitung

Die Seite wird geladen...

Fixtamper - die Bauanleitung - Ähnliche Themen

  1. Bauanleitung - Spritzschutz für Faema E61 Brühgruppe

    Bauanleitung - Spritzschutz für Faema E61 Brühgruppe: Hallo Espressofreunde, hier ist eine Bauanleitung für alle Espresso-Bastler, die auch das Problem haben, dass das beim Ablassen des Brühdrucks...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden