Frage zum Rohbohnenkauf

Diskutiere Frage zum Rohbohnenkauf im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo beisammen, inzwischen ist der Gene bestellt, müsste in den nächsten Tagen eintreffen. Das "Handbuch" v. Hr. Fricke ist auch gelesen - was...

  1. #1 haddock69, 02.01.2011
    haddock69

    haddock69 Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo beisammen,

    inzwischen ist der Gene bestellt, müsste in den nächsten Tagen eintreffen. Das "Handbuch" v. Hr. Fricke ist auch gelesen - was nun noch fehlt sind die Bohnen.

    Es finden sich zwar einige Rezepte für die verschiedenen Mischungen - mich würde aber interessieren, mit welchen Einzelsorten Ihr Eure erste Erfahrungen gemacht habt.

    Bevorzuge klassischen Filterkaffee (in der Mühle handgemahlen, per Hand aufgebrüht), strebe 'ne kräftige, volle Tasse an.

    Bereits jetzt vielen Dank für jeden Tipp!
     
  2. #2 cafesolo, 02.01.2011
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Hallo,

    wenn du das Handbuch von Claus Fricke gelesen hast, dann hast du ja schon einige Anmerkungen/Beschreibungen zu vielen Kaffee's. Bestelle dir doch einige Rohkaffee's bei ihm.
    Probiere doch mal einen Indonesien Sumatra, Äthiopien Sidamo, Guatemala Finca El Bosque oder einen Papua New Ginuea. Ob für die ersten Röstversuche alle Sorten geeignet sind....eher nicht. Ich würde mir für den Anfang mal 3-4 versch. Sorten bestellen. Viell. einen Kolumbien Supremo, Guatemala Antigua, Äthiopien Sidamo (durchgehend mit 235°C rösten) u. einen Indonesien Sumatra Mandheling.

    Gruß Uwe
     
  3. #3 silverhour, 03.01.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.039
    Zustimmungen:
    5.715
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Hallo Haddock,

    hast Du zum Gene nicht gleich Bohnen dazu bestellt? Immerhin sind die hier "üblichen verdächtigen" Händler für den Gene auch alles Bohnen-Dealer und man kann bei den Beratungs-/Verfügbarkeitstelefonat auch mal nach einer Bohnenempfehlung fragen....

    Ich würde an Deiner Stelle einfach mal bei einem lokalen Röster vorbei latschen, fragen ob Rohbohnen verkauft werden, nach "irgendwas nicht so zickigem" fragen und einfach mit irgendwas nicht zu teuerem anfangen.

    Erfahrungen zum Rösten von unterschiedlichen Bohnen findest Du hier:
    http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...-ich-trinke-gerade-folgende-eigenr-stung.html
    Die meisten Posts sind zwar für Espresso, aber einige Filter/FP-/helle- Röstungen sind schon dabei.

    ABER: Wer mit welchem Kaffee angefangen hat dürfte Dir wenig bringen. Ich habe z.B. mit nem Kubaner und nem Sidamo angefangen - was nützt Dir die Info? Wäre es ein Brasilianer gewesen, hätte es auch nicht viel geändert.....

    Grüße, Olli
     
  4. Ole

    Ole Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    207
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Hallo,

    das ziellose Rumprobieren mit irgendwelchen Empfehlungen hat mir am Anfang nicht wirklich geholfen.

    Guck mal ob Du bei einem Händler (vor Ort oder online) fertig geröstete Bohnen bekommst, die Deinen Vorstellungen entsprechen und kaufe dann die entsprechenden Rohbohnen ein. (Fausto mach glaube ich aus seinen Biobohnen auch einen Filterkaffee)
    Dann kannst Du versuchen das gleiche Ergebnis zu rösten und hast auch immer einen guten optischen Vergleich der Röstfarbe.

    Grüße
    Ole
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    923
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    aber gerade das macht doch spaß.. seine eigenen erfahrungen zu sammeln, aber nicht ziellos. :lol:
     
  6. Ole

    Ole Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    207
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Ich habe zum Anfang nur Mist produziert und wusste nicht, ob es an den Bohnen, dem Röstgrad oder dem Temperaturverlauf liegt. Zu viele Parameter verwirren zum Anfang nur und frustieren (zumindest mich) eher.
    Mir hat es sehr geholfen schon einmal die Röstfarbe im Vergleich mit dem fertigen Kaffee zu haben und dann geschmacklich die Unterschiede zur Referenzröstung zu erforschen, je nachdem an welchen Parametern ich gespielt habe.

    Grüße
    Ole
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    923
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    na ja, eine farbtabelle sollte man schon haben, ob als anfänger oder als fortgeschrittener. neue bohnensorten röste ich immer nach Gehör, Farbe und Geruch.. klar spielt auch die zeit und die temperatur eine rolle, aber das hat man schnell im griff.
    immer noch ein absolutes muss.. das buch von C.Fricke.
     
  8. Ole

    Ole Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    207
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Jup, inzwischen mache ich das auch nach Gefühl aber hier suchte ein Anfänger Tips zum Einstieg... Seine Erfahrungen bezüglich Geräusche, Geruch und Farbe während des Röstverlaufes dürften eher bescheiden sein. ;-)
    Ganz zu schweigen von dem Geschmack den er dann irgendwann in der Tasse hat....
     
  9. #9 MarioAtJazz, 03.01.2011
    MarioAtJazz

    MarioAtJazz Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Ich habe mit dem Malabar begonnen.
    Da hört man den ersten und zweiten Crack sehr deutlich
    und er macht auch nicht allzuviel Mist.

    Darf ich dir noch einige Tips aus meinem Anfang mit dem Gene geben, teilweise wurde es von anderen schon gesagt.

    Immer nur einen Parameter ändern,
    probier am Anfang wenige (2-3) Kaffeesorten, du kommst sonst durcheinander
    Nimm immer die gleiche Menge Bohnen (ich 200 Gramm +-1 Gramm)
    Nimm immer die gleiche Ausgangstemperautur (ich immer 25 Grad +-3 Grad). Das bedeutet, daß 2 Röstungen unmittelbar hintereinander möglich sind, aber eine anderes Röstprofil mit anderen Zeiten herauskommt. Also mit einem immer gleich kalten (oder gleich heißem) Gene arbeiten.

    Und noch ein (eiganartiger) Tip: nicht nebenbei Rösten, das wird nichts; Fernseher abdrehen!

    Im Moment probiere ich den Toraja Sulawesi Kalosi, den kann man gleich im vom Malabar vorgeheizten Gene rösten. Man kann auch den Malabar vorgeheizt rösten, das ist aber ein anderes Thema.

    Gutes Gelingen, Mario
     
  10. #10 baarista, 03.01.2011
    baarista

    baarista Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Mein Tip, ein günstiger Brasilianer tut es für den Anfang auch... ist ein hervorrangender gutmütiger und vergleichsweise günstigerKaffee und ideal zum lernen. Um verinnerliche dir...wenn du den 2. Crack hörst, dann war es zu lange... Der 2. Crack ist dann ein Unfall, zumal wenn du Filterkaffee willst.
     
  11. #11 gvegidy, 03.01.2011
    gvegidy

    gvegidy Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    AW: Frage zum Rohbohnenkauf

    Wenn Du nen einigermaßen billigen Rohkaffee da hast: opfer doch einfach mal 200g oder so und röste die deutlich in den 2. Crack rein. Dann hast Du den vollen Prozess gesehen, gehört und gerochen. Und hinterher in der Tasse weißt Du, ob Du das willst (die Spanier mögens ja z.B. sehr dunkel) oder nicht.

    Für die späteren Röstungen kennst Du dann die Zeichen besser und kannst besser abschätzen wann Du abbrichst.
     
Thema:

Frage zum Rohbohnenkauf

Die Seite wird geladen...

Frage zum Rohbohnenkauf - Ähnliche Themen

  1. Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen

    Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen: Hallo Kenner der Gastro-Mühlen Bis das Mella-Projekt konkret wird (?) hätte ich Lust, mal eine große Gastro-Mühle auszuprobieren. „groß“ meint ab...
  2. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  3. Der „Neue“ hat 3 Fragen

    Der „Neue“ hat 3 Fragen: Hallo zusammen, um endlich einen guten Espresso/Cappuccino zu genießen, habe ich mir folgende Kombination zugelegt: Bezzera Magica S MN Eureka...
  4. Grundlegende Fragen bzgl Espresso

    Grundlegende Fragen bzgl Espresso: Hallo, ich bin ganz frisch auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und habe natürlich auch gleich ein paar fragen. Stiller Leser des Forums bin...
  5. FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht

    FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht: Habe diese Brühgruppe in einem Schrottkontainer gefunden Handhebel sieht interessant aus und man könnte sich sicher seine eigene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden