Hebelmaschine - pro und contra?!

Diskutiere Hebelmaschine - pro und contra?! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, als Neuling bin ich immernoch auf der Suche nach einer geeigneten Espressomaschine. Sie sollte eingigermaßen gescheit Milchschaum erzeugen...

  1. #1 Newcomer82, 06.10.2010
    Newcomer82

    Newcomer82 Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    als Neuling bin ich immernoch auf der Suche nach einer geeigneten Espressomaschine.
    Sie sollte eingigermaßen gescheit Milchschaum erzeugen können, da ich ab und zu auch mal einen Cappu trinke (suche keinen 2-Kreiser, da zu teuer!).

    Nun aber zum eigentlichen Thema. Was würde denn gegen eine Handhebelmaschine sprechen...? La pavonis werden mitunter ja recht günstig (um die 120,-, im Vergleich zu Neuen) angeboten.
    Alternativ habe ich die Miss Silvia im Auge (oder später mal, da teurer, die Viebiemme nero/inox).

    Ist es sehr schwer, diesen Hebel zu betätigen? Wie ist das mit dem Druckaufbau - ist doch sicher schwierig, immer den gleichen Druck zu "hebeln" oder kann man den Druck irgendwie vorher einstellen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit - trotz Übung - relativ konstante Espressi-Ergebnisse zu bekommen.... Wie ist die Aufschäumfunktion?
    Vielleicht kann jemand was dazu sagen, was für eine hebel und gegen eine "normale" ST-Maschine sprechen würde...

    VIELEN DANK!
     
  2. #2 Schnüffelstück, 06.10.2010
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    5
  3. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Die Pavoni ist eine preiswerte und wenn man sich eingearbeitet hat, eine unproblematische Maschine. Aber einarbeiten muss man sich bei jeder ST-Maschine, bei der Pavoni etwas länger.
    Dafür spricht, dass sie schnell aufgeheizt ist (max. 10 Min.), leicht zu bedienen ist, technisch einfach, trotzdem guten Espresso liefert.
    Wegen der Handarbeit benötigt man einige Übung, um halbwegs identische Bezugsergebnisse zu bekommen. Sie überhitzt nach längerer Standzeit bzw. nach 3-4 Bezügen, was man aber leicht in den Griff bekommt, indem man zwischendurch immer wieder abschaltet. Man muss aber nicht mit nassen Tüchern arbeiten, habe ich in 15 Jahren noch nie gemacht.
    Es ist eine Maschine für kleine Mengen, also max. 4 Bezüge am Stück. Für größere Feiern ist sie weniger geeignet. Man kann auch Milch schäumen, wobei man sich da auch einarbeiten muss.
     
  4. #4 blaubar, 07.10.2010
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Ich habe seit kurzem auch eine Pavoni in Betrieb (nebst meiner Quickmill).
    Wenn du nur Espresso trinkst, ist es eine Überlegung wert. Mit einer guten Mühle, gutem Kaffee und etwas Übung produzierst du sehr, sehr gute Resultate!
    ABER: Bei einer Pavoni für 120 Euro wirst du sehr wahrscheinlich mindestens die ganzen Dichtungen ersetzen müssen. Alleine die Materialkosten sind um die 80 Euro. Und die Dichtungen sind sehr wichtig, wie ich selber feststellen musste. Ist die Maschine nicht dicht, entweicht andauernd Dampf und die Maschine heizt ständig weiter, so dass sie deutlich zu heiss wird.

    Wenn du flexibler sein möchtest kann ich dir eine Quickmill empfehlen. Damit kannst du alles machen. Mit einer guten Mühle selbstverständlich. (Ohne gute Mühle läuft sowieso nichts...)

    Ich benütze, wie gesagt, beides. Morgens mit der Quickmill einen langen Kaffee, nachmittags einen fantastischen Espresso. :)
     
  5. #5 Holger Schmitz, 07.10.2010
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.286
    Zustimmungen:
    1.731
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Für das festhalten der Bodenplatte bei der LaPavoni fehlt mir eindeutig die dritte Hand. Rechte Hand am Hebel, linke am Siebträgergriff und dann drücken.

    Grüße
    Holger
     
  6. #6 Barista, 07.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2010
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Einem Anfänger würde ich zu einer Maschine mit Pumpe raten. Bei einer Handhebelmaschine kommt noch ein weiterer Variabler Faktor hinzu, der das Fertigen reporduzierbarer Ergebnisses zusätzlich erschwert. Die Pavoni sehe ich als schöne (wer das Design mag, ich bin kein Fan davon) Ergänzung zu einer normalen Espressomaschine. Als Hauptmaschine halte ich die aber für nicht so geeignet.
    Ein Anfänger hat genug mit dem Mahlgrad, Anpressdruck etc. zu kämpfen. Wenn er dann noch mit dem Druck auf den Handhebel der Pavoni (wenn es wenigsten ein handhebler mit Feder wäre) spielen muss, wage ich zu bezweifeln, dass da in absehbarer Zeit gute Ergbnisse zustande kommen.
     
  7. #7 Newcomer82, 07.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2010
    Newcomer82

    Newcomer82 Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Hm, danke für die vielen Antworten.
    Das ist echt schwierig... auch mit den vielen anderen Maschinen, die sich ja zum Teil sehr ähneln (Silvia, Venus... Gaggia).

    Da ich zuerst zu einer Silvia tendiert habe, die mir neu aber zu teuer ist und gebraucht auch fast 300,- kostet (dazu muss ich noch eine Mühle...), tendiere ich dazu, mir fürs erste eine Gaggia Baby oder CC gebraucht zu ergattern, dazu eine Graef cm80 o.ä. und mit etwas Glück eine Pavoni...
    mal schauen.
    Da ich Einsteiger bin, möchte ich auf jeden Fall Gebrauchtgeräte kaufen, wenn man nicht gerade ins Klo damit greift, scheinen sie ja recht wertstabil sein (falls ich feststelle, dass ist auf Dauer doch nichts für mich - oder ich upgrade;)
    Eine Frage aber noch: Ich habe momentan ein Angebot (ohne Preis) für eine Pavoni (welche, weiß ich leider nicht, auf jeden Fall voll verchromt und MIT Manometer!). Die Dame scheint äußerlich gut erhalten... was geb ich für einen Preis ab? Kann ichs mir erlauben, unter 200,- zu bieten? (ich weiß, ist schwer zu sagen, aber angenommen die DIchtungen usw. sind noch iO). Wer es sich zutraut, sie vom Äußerlichen zu beurteilen bzw. das Modell zu bestimmen, schicke auch auch gern ein Foto....


    Beste Grüße
     
  8. #8 michoko, 07.10.2010
    michoko

    michoko Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Servus,

    ich kenne mich zwar auch nicht aus, ... aber neulich ist hier im Forum eine Pavoni mit Manometer, mit 1 1/2 Jahre alter Heizung und neuen Dichtungen für 190,- weg.
     
  9. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Wenn du nicht mehr als 200€ bieten kannst, bleib kurz darunter und hoffe auf dein Glück.
    Eine Pavoni Professional, eine solche scheint das zu sein aufgrund des Manometers, in gut erhaltenem Zustand für ca. 200€ ist sicher ein Schnäppchen.
    Durch normalen Gebrauch sind diese Geräte praktisch unzerstörbar und halten ewig.
     
  10. #10 michoko, 07.10.2010
    michoko

    michoko Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    ok, danke.

    Sie ist übrigens über 11 Jahre alt... sei aber noch einwandfrei funktionsfähig.
     
  11. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Nimm sie!
     
  12. #12 michoko, 07.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2010
    michoko

    michoko Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hebelmaschine - pro und contra?!

    Hab ich ihm auch geraten :) Bilder sehen ganz iO aus. Falls hier noch jemand eine günstig abzugeben hat... bin für alles offen;)
     
Thema:

Hebelmaschine - pro und contra?!

Die Seite wird geladen...

Hebelmaschine - pro und contra?! - Ähnliche Themen

  1. Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?

    Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?: Hat schon jemand von euch eine Eureka Atom Pro zu Hause und kann berichten? Finde diesen Blow-up Hopper interessant, ob der auch auf die kleine...
  2. Gastroback Espresso Advanced Pro GS

    Gastroback Espresso Advanced Pro GS: Hallo zusammen, wie bereits Teilnehmer vor mir, habe ich Probleme mit dem Druckaufbau der Gastroback. Alle Reinigungen etc. laufen regelmäßig,...
  3. [Erledigt] Verkaufe Mahlkönig Pro M Espresso

    Verkaufe Mahlkönig Pro M Espresso: Hallo! Ich verkaufe meine Mahlkönig Pro M Espresso in Originalverpackung und allem Zubehör inkl. einem weiteren, etwas kleinerem Hopper der...
  4. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  5. [Maschinen] Decent Espresso DE1 Pro

    Decent Espresso DE1 Pro: Hallo zusammen, ihr werdet mittlerweile bestimmt gemerkt haben, dass ich krankhaft rastlos bin. Anders ist dieses Angebot absolut nicht zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden