Kaufberatung elektrischer Siebträger oder Alternativen a la Cafelat Robot

Diskutiere Kaufberatung elektrischer Siebträger oder Alternativen a la Cafelat Robot im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Abend in die Runde! Nachdem ich nun schon einige Zeit hier rumgelesen habe und mir einige Gedanken zum eigenen Konsumverhalten machte, würde...

  1. #1 Herr Mahlzahn, 05.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2020
    Herr Mahlzahn

    Herr Mahlzahn Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    16
    Guten Abend in die Runde!
    Nachdem ich nun schon einige Zeit hier rumgelesen habe und mir einige Gedanken zum eigenen Konsumverhalten machte, würde ich dann doch auch gerne mal Eure Meinungen und Empfehlungen erbitten.

    Zunächst einmal der ausgefüllte Fragebogen:

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [O] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) bei Espresso eher „rustikal“


    Budget für die Espressomaschine : 1500€
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    1, seltener 2 Getränke am Stück (Parallelbedarf)

    6 Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 25
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) kann extern erfolgen, bei einem ST sollte das aber da zufriedenstellend ablaufen


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Experimente eher über andere Zubereitungsmethoden (Handfilter, Cona)

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben? Nur ich
    Nutzung im Büro oder privat / beides? Privat


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Ja
    Ist das für Dich relevant? Nicht zwingend

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Ja
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Ja


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [O] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [O] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [x] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [ ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [O] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [O] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)





    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    Jein
    Falls ja: welche? Womit? Vor einer längeren Ewigkeit mit einem WMF-ST (gelabelte Gaggia AFAIK)


    ____________

    Und nun ein paar weitere Anmerkungen zu meinem Kaffee-Konsumverhalten und dem innerhalb der Familie:

    Neben mir gibt’s zwei Töchter, die gern Kaffee trinken. Etwas altersuntypisch (vielleicht) verbrauchen sie im Schnitt je zwei Getränke täglich - eher alterstypisch können sie Espresso mindestens jetzt noch nichts abgewinnen. Sozialisiert mit unserem VKA bevorzugen beide wie auch ich klassischen Schümli ohne Schnickschnack - Schuss Frischmilch drauf und fertig, keine aufgeschäumte Milch vom Automaten.

    Die beste Ehefrau von allen hat mit Kaffee rein garnichts am Hut und freut sich, dass sie Dank VKA ihren Gästen was anbieten kann.

    Kurzum, der VKA soll hier nicht ersetzt werden und wird bleiben - im unwahrscheinlichen Fall eines irreparablen / unwirtschaftlich zu reparierenden Defekts wird er umgehend ersetzt.

    Nun trinke ich natürlich selbst sehr gern Espresso und einen richtigen Cappuccino, was mangels ST eben auswärts stattfindet, sofern die Gastronomie das hergibt.

    Ich gehe davon aus, dass nach einem Einzug eines ST durchaus eine Verschiebung der Bezüge zu Gunsten dessen (also weniger aus dem VKA) stattfinden wird. Daher würde ich - so gut mir zB eine Rancilio Silvia gefällt - hier schon gleich „wenigstens“ einen ZK bevorzugen. Ich fürchte, dass der Frust sonst schnell kommt, spätestens wenn dann die zwei Mittrinker plötzlich auch auf Cappuccino abfahren.

    Bei der anfänglichen Recherche möchte ich nicht verhehlen, dass mich rein optisch zunächst Maschinen mit E61-Brühgruppen ansprachen oder ähnlich wirkende. Als da wären Rocket Appartemento oder die Bezzera BZ10. Mittlerweile bin ich nach vielem Lesen mehr und mehr bei der La Spaziale MiniVivaldi angelangt. Wahrscheinlich weil hier immer wieder einer insistiert... :D

    Ich erwarte von einem ST in erster Linie keine ständigen Ausfälle und hab keine Lust dauernd daran rumbasteln zu müssen, bzw mich nach Ablauf einer Garantiezeit darauf einrichten zu müssen. In erster Linie schätze ich quasi einen robusten Traktor dem ich dannaber auch verzeihen werde, dass er nicht jeden erdenklichen Ginmick drauf hat und vielleicht auch nicht auf 0,x Grad Celsius einstellbar ist. Espresso aus grünen Bohnen werde ich definitiv nie ziehen wollen.

    Als Mühle käme auf jeden Fall erstmal die Comandante an den Start. Redclix ist schon im Haus. Eine elektrische Mühle würde ich in der Zukunft nicht ausschließen wollen. Gegenwärtig nervt mich die Handmüllerei keineswegs. Muss also im Budget nicht berücksichtigt werden.

    Die völlig andere Überlegung geht jenseits eines klassischen ST zu einem Cafelat Robot und ggf diesem Höllengerät von Bellman (CX 25?) um ggf Milch zu schäumen. Mir ist die Extreme zwischen dem Robot und ggf einer Maschine wie der La Spaz natürlich voll bewusst. Aber vielleicht stand ja jemand selbst vor dem (Luxus-)Problem, dass er eben nicht ausschließlich Espressi trinkt und sich vor dem Hintergrund des möglicherweise einzigen Konsumenten im Haushalt für diesen Weg entschied?


    P.S.: um unnötiger Verwirrung vorzubeugen... vor einigen Tagen gab es eine Kaufberatungsfrage in einem anderen Thread eines Mitglieds mit praktisch identischem User-Namen. Hätt jetzt bei der Anmeldung auch nicht gedacht, dass er sooooo g... ist, dass man den auch will....
    Das ist hier also nicht der klassische Fall „ein Member stellt alle drei Wochen die gleiche Frage“.
     
  2. #2 cbr-ps, 06.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.203
    Zustimmungen:
    16.692
    Das sehe ich auch so, völlig unterschiedliche Welten. Daher solltest Du dir primär mal darüber im Klaren werden, in welche Richtung es für dich gehen soll.
    Um die Auswahl noch um eine zwischen den Extremen liegende Option zu erweitern, werfe ich mal eine La Pavoni in den Raum.
     
  3. #3 Herr Mahlzahn, 06.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2020
    Herr Mahlzahn

    Herr Mahlzahn Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    16
    Akzeptiert. Ist wahrscheinlich viel zu unspezifisch gefragt. Meine Hoffnung war / ist, dass jemand vor einer ähnlichen Entscheidung (bei ähnlichen oder gleichen Bezugsmengen) stand und sich dann entweder für eine elektrische Maschine oder ein mechanisches Gerät a la Robot entschied und dazu was sagen kann.

    Eine La Pavoni wäre durchaus eine Überlegung wert. Nachdem ich fast mehrere hundert Seiten des Dauer-Threads hier zur La Pavoni las, dachte ich eben wiederum mit einer Robot sicherer zu einem guten Ergebnis zu kommen.
    Damit die „Extreme“ vielleicht ansatzweise erklärbarer erscheint: ich geh möglicherweise völlig falsch davon aus, dass der Robot zuverlässiger Ergebnisse liefert als elektrische ST in der ungefähren Preislage bis sagen wir mal 600/700€ und dies erst wieder ab Maschinen in einer Preisklasse 1100 plus x ohne Temperaturgesurfe funktioniert. Ich hab wirklich kein Problem mit der Akzeptanz von Lernkurven, aber will auch nicht nach 2 Jahren immer noch vor der Maschine Zufallsergebnisse erleben, die nicht auf mein Unvermögen zurückzuführen sind.
     
  4. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    685
    Ich habe in einer ähnlichen Situation erst den Robot gekauft (der KVA hier hat ne Dampflanze) und dann später eine Pumpenmaschine, weil er einfach Lust auf mehr gemacht hat.

    Ich bin aber zum einen auch ein Spielkind und mag zum anderen auch gerne mal helle Röstungen, was mir beim Robot mit der Temperatur etwas zu anstrengend war. Die beiden Punkte habe ich bei dir jetzt nicht rausgelesen.
     
  5. #5 Herr Mahlzahn, 06.09.2020
    Herr Mahlzahn

    Herr Mahlzahn Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    16
    Ah, Danke für den Input!

    Nein, helle Röstungen wären wie im
    Formular ausgefüllt (bzw verneint) nicht der Wunsch bei Espresso.

    Dampflanze ist beim KVA nicht vorhanden sondern ein Milchschaumbehälter. Der ist aber schon lang außen vor. Mangels Durchsatz und auch aus hygienischen Gründen steht da schon länger ein Aerocino. Da das aber halt ziemlich Bauschaum macht würde ich im Falle der Wahl eines Robots dann diesen Bellman dazu kaufen. Bei ner elektrischen Maschine hätte ich dann schon gern all in one als ZK oder DB (wenngleich das mit Sicherheit schon unnötig wäre hinsichtlich Bezugsmengen / -intervallen).

    Deine Lust auf mehr trifft ziemlich gut den Punkt, den ich vielleicht schlecht rüberbringen konnt. In welche Richtung Pumpenmaschine ging dann Deine Wahl? Koexistieren Robot und „Pumpe“ gleichberechtigt oder greifst Du im Alltag dann doch eher zu letzterer Maschine?
     
  6. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    685
    Milchkaraffe hat der KVA hier auch (beides halt), benutzt meine Frau auch fleißig.

    Meine Wahl fiel dann aus mehreren Gründen, die dir glaube ich nicht so wichtig sind (Spielkind, helles, ich mag Boiler nicht, aber ich mag Software und will selbst an der Maschine programmieren können) auf die Decent. Die ist jetzt erst ein paar Wochen hier, seitdem haben Robot und Filterkaffee (den ich auch sehr gern trinke) Pause. Aber einfach nur, weil ich gar nicht so viel Kaffee trinken kann, wie ich zum Einarbeiten in die zahlreichen Möglichkeiten der Maschine (eigene Druck- und Flussprofile) eigentlich müsste. Bin sicher, das verschiebt sich auch wieder.

    Der Robot bleibt definitiv, allein schon weil es damit super einfach ist, leckeren Espresso zu bereiten. Macht auch Spaß und Flow Profiling macht man ganz intuitiv automatisch, wenn man den Bezug beobachtet. Dadurch wird der Robot sehr fehlertolerant.

    Edit: Ach ja, den Bellmann habe ich nicht, aber ein Freund von mir. Der meinte, so ne viertel Stunde bräuchte das Teil schon, um auf Temperatur zu kommen.
     
  7. #7 espressomo, 07.09.2020
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    447
  8. #8 baeckus, 07.09.2020
    baeckus

    baeckus Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    3
    Kommt ganz auf den Kocher an, wenn man schon warmes/heißes Wasser aus dem Hahn benutzt, einen kräftigen Gasbrenner - >3,5 KW - benutzt, sind es nur wenige Minuten.
    Ciao baeckus
     
  9. #9 Herr Mahlzahn, 07.09.2020
    Herr Mahlzahn

    Herr Mahlzahn Mitglied

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    16
    Okay, da bin ich noch weit davon entfernt. Hab hier schon einiges darüber gelesen und einige Videos dazu angeschaut. Bevor endlich ein Nahrungsmittelreplikator erfunden wird und der außer „Tee, Earl Grey, heiß“ auch noch nen Espresso liefern kann, ist das mit Sicherheit die Evolutionsstufe davor :eek:

    Hab ich gelesen. Du bist unter anderem „schuld“, dass ich diese Maschine überhaupt kenne bzw auf diese mechanischen Alternativen gestoßen wurde... ;)

    Einen Gasbrenner müsste ich wahrscheinlich eh anschaffen, was ja kein Geld ist. Der Bellman funzt mW nicht auf Induktion oder dann wieder das Teil, dass neben Dampf auch noch Espresso machen kann / soll / wasauchimmer.


    Ich dank allseits für die Tipps und geh nach der Rückkehr aus dem Urlaub möglichst virenfrei zu einem Maschinenhändler in meiner Nachbarschaft, der unter anderem die Bezzeras und La Spaziale vorführen kann.
    Vom Bauchgefühl läuft es auf den Robot raus, allerdings ist der dann erwünschte Grüne ohnehin erst wieder Ende September beim deutschen Anbieter erhältlich.
     
    Silas gefällt das.
Thema:

Kaufberatung elektrischer Siebträger oder Alternativen a la Cafelat Robot

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung elektrischer Siebträger oder Alternativen a la Cafelat Robot - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Europiccola

    La Pavoni Europiccola: Hallo an ALLE Haber folgendes Problem mit der La Pavoni! Wenn Sie aufheizt und auf Temperatur ist, läuft immer Wasser aus dem Brühkolben, als wenn...
  2. Kaufberatung - vermutlich Einkreiser

    Kaufberatung - vermutlich Einkreiser: Hallo zusammen, Es wird bei uns Zeit für eine vernünftige Kaffeemaschine. Ziel wäre es, Cappuccino und Espresso auf dem Niveau sehr guter Cafés...
  3. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer neuen Siebträgermaschine. Da mir die dünnflüssige "Plörre" aus meiner Dedica E 685 nicht mehr genügt,...
  4. Anfälligkeit von Siebträgern

    Anfälligkeit von Siebträgern: Wenn ich mir das hier alles so durchlese, kommt es mir so vor, als ob Siebträger sehr anfällig wären. Angefangen von Kalk über Undichtigkeit,...
  5. Kaufberatung Zweikreiser

    Kaufberatung Zweikreiser: Hallo zusammen, Ich versuche mich mal mit diesem Fragebogen: Welche Getränke sollen es werden: [X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden