Kaufberatung erbeten

Diskutiere Kaufberatung erbeten im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Gemeinde, vom Virus infiziert, bisher nur Vollautomaten zu Hause, war ich mit einem Freund bei Taste It in Linz Ö. Bereits der 1. Espresso...

  1. #1 Cobra427, 13.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
    Hallo Gemeinde,
    vom Virus infiziert, bisher nur Vollautomaten zu Hause, war ich mit einem Freund bei Taste It in Linz Ö.
    Bereits der 1. Espresso entsprach mehr als ich erwartet habe und weitere Verkostungen und Gespräche wecken nun den Willhaben Teufel in mir.
    Zur Mühle werde ich im anderen Unterforum schreiben, hier möchte ich gerne mit euch meine Kaufentscheidung zur Maschine besprechen.

    Als Anfänger ist es schwer die wichtigen Dinge zu definieren die ein Barista haben will, daher seht meine Gedanken und Punkteliste als verbesserungswürdig an. Ich bin über jeden Input froh.
    Das Budget für die Maschine u Mühle ist 2000€, mehr werde ich nicht ausgeben.
    Damit sehe ich den Spielraum für die Maschine von 1300-1700€. Günstiger ist natürlich kein Fehler.

    Preis/Leistung, welche bietet mir am meisten?!
    - tendiere zu D-Hersteller, von Italien wurde mir abgeraten (Ersatzteilversorgung, weniger zuverlässig....??)
    - ECM u Profitec sind mir da bisher bekannt, wichtig ist mir die Zuverlässigkeit, kosten ja auch was die Maschinen
    - schnelle Aufheizzeit sehe ich als den größten Knackpunkt für mich, 20min sind mir zu lange
    - getrunken werden 3-4 Espresso pro Tag im Zeitraum von 7-15 Uhr
    - die Möglichkeit die Temperatur(PID) einzustellen sehe ich als wichtig an (Zukunft, versch. Kaffeesorten), Vorteil ist dann bei Anzeigen die Zeit der Zubereitung zu sehen
    - Cappuccino, nachdem der exzellent war im Shop, wird ins Programm aufgenommen
    - wenn mehrere Leute eingeladen sind, sollen auch alle ihr Getränk auch Zeitnah bekommen
    - Dualboiler
    - Heißwasser für den Amerikano

    meine Auswahl wäre
    - Profitec Pro 300
    - Alternative (schöner mit Hebel) finde ich nicht in der Preisklasse, wenn das auch mehr meine Präferenz wäre

    Was meint ihr dazu?
    BG
     
  2. #2 Max1411, 13.01.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    624
    Ist eigentlich Quatsch, für die üblichen Verdächtigen aus Italien gibt es hier ein breites Händlernetz, außerdem sind größtenteils Standardteile verbaut, zuverlässig sind die auch. ECM lässt zu großen Teilen auch in Italien fertigen.

    Das schließt ECM und alle E61 Maschinen (meinst du das mit Hebel?) grundsätzlich aus wenn du an der Aufheizzeit fest hälst. Die Pro 300 ist da flotter, genau weiß ich es nicht, aber an die 20min benötigt sie wahrscheinlich auch.

    Schau dir mal noch die La Spaziale, z.B Mini Vivaldi II an. Optisch sagt sie vielen nicht zu, anderen erst recht. Technisch und preislich gut und soviel ich weiß auch flott (20min?) auf Temperatur.

    Aufheizzeit ist übrigens gut mit Smart Steckdosen oder Zeitschaltuhrem abfangbar.
     
  3. #3 Cobra427, 13.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
    Hallo Max
    Die La Speziale sind nicht meins, bin da bei den Klassikern.
    Hasse Zeitschaltuhren, Smart klingt interessant wenn es einfach ist.

    Nehmen wir trotzdem die Zeit mal aus dem Spiel, welche Maschinen mit welcher Ausstattung (was ist wichtig, was ist Schnickschnack) sind die Favoriten?
     
  4. #4 Geschmackssinn, 13.01.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    476
    bei dem Budget klar die Pro 300, oder unter 1000€ ein 2Kreiser (bei v.a. Espresso ist ein 1Kreiser/DualBoiler aber die bessere Wahl)

    die la Spaz. mini Vivaldi wie oben bereits erwähnt ist auch einen Blick wert...

    wenn du die Aufheitzzeit mit einer smarten (App-gesteuerten) Steckdose/Zeitschaltuhr kompensierst und dadurch auch E61 in Frage kommt, dann klappts auch mit allen anderen Chromwürfeln.

    ganz ohne Bewertung mal ein paar:
    - Expobar Brewtus 4
    - Quickmill New Vetrano 2B
    - Lelit Bianca (kommt erst raus)
    - ....?...andere DB in deinem Budget...

    andere Threads lesen zu Kaufberatungen,
    da werden dann schon Fragen beantwortet die dir nich garnicht eingefallen sind

    Tapagetalked
     
  5. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    426
    Du bist ja schon einige Zeit hier und in Sachen "Kaffee" unterwegs, dass dir die Regel von den vielen "Ms", die zum perfekten Espresso beitragen, sicherlich schon geläufig ist. Am schnellsten "billigsten" ist sicherlich die "Mischung", also die Kaffeesorte, zu wechseln.
    Das meiste Geld ist wohl in der "Maschine" gebunden. Gleichzeitig bietet sie die meisten und auch komplexesten Parameter, die man beherrschen will.
    Egal wie hoch man sie einschätzt: Die Mühle wird dennoch häufig unterschätzt, auch wenn man sich dessen bewusst ist.
    Und dann bleibt da das M für "mano", die "Hand", den barista, also dich.

    Alles, was du weißt und zu wissen glaubst und zu lernen hoffst und an Zweifeln hegst, wird nochmals anders, wenn das Equipment da ist und die ganze Sache "wirklich" losgeht. Egal, wie du's angehst: Nach einiger Zeit, weißt du, was du jetzt nicht wissen kannst. Und wie beinahe bei allen hier wird ein Teil in dir nach der "Neuen" Ausschau halten.

    Würde ich nochmals von vorne beginnen können mit dem Wissen von heute (was naturgemäß absurd ist):
    Erstens die beste Mühle nehmen, die das Budget und der Platz hergeben. Und die Mühle bleibt dann für lange Zeit. Daher zählen Ergebnisqualität und Haltbarkeit.
    Zweitens eine solide, "einfache" Maschine. Aufheizzeit ist egal. Wer die Mühe scheut, mit einer Schaltuhr in der Früh die Maschine vorzuheizen, oder sonst halt die 20 Minuten zu warten, ist gut beim Vollautomaten oder der Portionskaffee-Maschine aufgehoben. Ein solider 2Kreiser mit E61 aus der Reihe der "Renommierten" hat einen vernünftigen Wiederverkaufswert, wenn man nach einem Jahr "wirklich" weiß, was man will.
    Du wirst noch mehr Zeit an der Maschine "vergeuden" - oder sie bald satt haben. ;)

    Hier im Netz gibt es ganz viele ganz Große, die haben bei weitem nicht alle eine GS3 oder Schlimmeres, wo alle denkbaren und auch noch nicht entdeckten Parameter kontrollierbar sind, sondern die haben eine Pavoni, zum Teil ohne Manometer. Oder einen sonstigen Steinzeit-Hebler oder eine Bosco oder eine uralte E61 oder eine Gaggia CC.

    Sie alle haben eine solide Mühle, eine erfahrene und sichere Hand, und natürlich guten Kaffee.
    Und die Muße.

    In der japanischen Teezeremonie gibt es sicherlich einige Schritte, die man geschäftsprozessökonomisch wegrationalisieren kann, ohne dass die objektive Teequalität sinkt.

    In Maschinen gesprochen wären das aus meiner Sicht zB eine Bezzera Magica, eine Rocket Appartamento oder vergleichbare, einfache Zweikreiser. Vielleicht sogar gebraucht. Denn die "Richtige" kommt, wenn du weißt, wonach du suchst. Und im Gegensatz zur Ehe muss man in die Espressomaschinen-Beziehung nicht ohne konkrete "Vor-Erfahrung" eintreten. ;)
     
    davidh, mossoma, Augschburger und 6 anderen gefällt das.
  6. #6 silverhour, 13.01.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.650
    Zustimmungen:
    3.787
    Da hast Du Dir einen großen Bären aufschwatzen lassen. ECM/Profitec lassen ihre Espressomaschinen in Italien produzieren. Die meisten Hersteller verwenden überwiegend die selben Standardteile wir für Gastromaschinen. Bei der Ersatzteilversorgung geben sich die meisten Hersteller wenig.

    Nahezu alle Maschinen brauchen 30-45min. Wenn das ein "Showstopper" ist, dann solltest Du Dir keine Espressomaschine kaufen.

    Bei den Klassikern oder beim Retro-Look? ;) Als klassische Haushaltsespressomaschine wäre die Gaggia CC zu nennen....

    Bei dem Anforderungsprofil wären meine Tips
    - LaSpaziale Mini Vivaldi
    - Expobar Brewtus
    - die schon genannte Profitec Pro300
     
    Augschburger, Dale B. Cooper, Cobra427 und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 Cobra427, 14.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
    Danke Jungs für euren Input, ich sehe schon, ich weiß nichts :(

    Macht es mir jetzt eigentlich noch schwerer mich dafür zu entscheiden.

    Jetzt genannte 30min sind mit mom. Überlegungen keine Option für den Frühstücksespresso. Zeitschaltuhr def. nein, eine Smart-Dose wäre eine Option, das braucht aber auch sicher wieder getuns bis das läuft.
    Da kommt mir eher der Gedanke den Vollautomat zu behalten und Mittags od. Nachmittags Espresso zu zu bereiten (zu zelebrieren).

    Die Pro 300 wäre mit Ihrem Funktionsumfang die richtige Maschine für mich meine ich, auch wird sie von euch oft erwähnt.
    Der klassische Look (nicht die alten Klassiker) würde mir weit mehr gefallen und der Hebel für den Wasserfluss ist nicht zu unterschätzen :rolleyes:

    Ich weiß, wenn es mit der Maschine läuft, wird auch verlangt gleichzeitig einen Latte, Amerikano oder Cappuccino zu zu bereiten.
    Einen Zweikreiser sehe damit als Kaufentscheidung, da ich sonst in naher Zukunft bereits das Verlangen hätte zu wechseln.
    Die Pro 700 wäre denke ich die Wahl der Wahl, ist mir aber zu teuer, gebraucht bekommt man so was nicht, zumindest findet sich fast nichts gebrauchtes im Netz und Umfeld. Die 700 hat die PID Regelung und den Timer was mir als Anfänger und Technikverliebter gut gefällt. Ein Barista wird das als Schnickschnack abtun (vermutlich).

    Wo stehe ich nun, möchte mit eurem Wissen eine gute Maschine kaufen. Ob diese kurz oder lang bei mir stehen wird sei dahin gestellt, es soll einfach eine gute und auch mit Wiederverkaufswert sein. Wenn mir mein Shop vor Ort von den Italienern abrät, tue ich mir schwer das abzuschätzen. Deren Erfahrung zählt doch was sollte man meinen und wenn mir der Techniker erklärt dass sie teils Monate auf Ersatzteile warten und die Geräte auch öfter was haben als die Deutschen, muss ich das wohl so glauben. Einen anderen Shop gibts nicht in meiner Nähe der so spezialisiert ist, damit wäre es auch wünschenswert einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort zu haben, Schulungen zu machen, Produkte zu kaufen.

    Möchte euch noch einladen in meinem Mühlen Kaufberatungsthread eure Favoriten zu benennen. Die Mühle ist wichtig, wenn nicht sogar das Wichtigste.
     
  8. #8 pressoman, 14.01.2018
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    1.773
    Ich hab in 25 Jahren das Ich Espressomachinen besitzer bin nur Italiener gehabt.Und das einzige Problem das Ich gehabt habe war en durchgebrannter Thermostat.
     
    ghaffy und Cobra427 gefällt das.
  9. #9 Cobra427, 14.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
    Was sagt das dann über meinen Shop aus ??
     
  10. Coughy

    Coughy Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2015
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    120
    Von Lelit gibt's auf kleine Dualboiler, die schnell aufheizen. Schau dir die doch auch mal an.
     
  11. #11 Wrestler, 14.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    373
    WeMo oder WLAN Steckdose an Rocket Evoluzione

    Schau Dir mal den Thread ab Posting #43 an.
    Da wird das mit der Einbindung der Steckdose recht gut erklärt, so dass selbst ein Laie das kann.
    Da kann man auch ohne Probleme Zeiten definieren.
     
    Cobra427 gefällt das.
  12. #12 pressoman, 14.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2018
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    1.773
    Den kenne Ich naar nicht also kann Ich dazu nichts sagen.
    Aber Ich hab 9 Espressomachinen gehabt.
    Quickmil 2820 12 Jahre.Kein Problem
    Quickmill 820 3 Jahre.Thermostat kaput.
    Ponte Vechio? Export.Keine Probleme.3 Stueck gehabt.
    Quickmill Andrea Premium.2 Jahre .Kein Problem.
    Bezzera Strega .2 Jahre.Keine Probleme .
    Pompeii.5 Jahre und kein Problem.
    Quickmill Muehle.Catastrophe aber nie Kaputt.
    Mazzer.2 Stueck.Nie probleme.
    Quamar.Nicht mein Ding aber keine Probleme.
    Ich hab auch noch einen Quickmill 5000 VA gehabt.Kein Problem.Aber nach 3 Monaten verkauft.Da stimmte der Espresso nicht.
     
  13. #13 Max1411, 14.01.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    624
    Wirklich nichts Gutes! Die beraten dich aus purer Gewinnabsicht, ganz einfach.

    Verstehe das Problem nicht, gerade beim Frühstück ist es doch extrem einfach. Einfach die Zeitschaltuhr oder Smart Steckdose 30-40min vor dem gewünschten Bezug programmieren. Einige (und ich) hier haben die TP-Link HS110, man bindet diese so wie jedes Smart Gerät ins WLAN ein und das war's. Kein "getune" notwendig.
    Alternativ kann man auch einfach aufstehen, als aller erstes zur Kaffeemaschine stolpern, oder eben zum Handy greifen um die Maschine zu aktivieren und geht dann erst ins Bad. Klappt natürlich nicht, wenn man 5min nach dem Aufstehen bereits fertig ist...
    Ich habe von einer 8min Aufheizzeit Maschine auf eine 30-40min Maschine gewechselt und spüre wirklich keinerlei Einschränkungen.

    Oben stand noch Dualboiler, ich denke aber auch, dass du Alternativ mit einem soliden Zweikreiser gut bedient bist.
     
  14. #14 pressoman, 14.01.2018
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    1.773
    Mit die 2000 euro ist erstklassiger Espresso moeglich.Keine Frage.
    Kurze aufheizzeit geht auch Thermoblock.Mit 8 Minuten bist Du in business.
    Aber Heiswasser ist dann ein Problem.
    Eine Bezzera mit Heizkoerper in der Gruppe macht 20 Minuten durchaus moeglich.10 wird aber schwierig.
     
  15. ghaffy

    ghaffy Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    426
    Ich bin auch taste-it-Kunde, halt in Wien. Und zwar seit es die gibt. Ich habe dort auch die eine oder andere Maschine und Mühle gekauft.
    Lauter Italienerinnen.
    Falls der Verkäufer in Linz das mit der Ersatzteilgeschichte gesagt hat, dann ist das völliger Blödsinn. Über das Motiv kann man nur spekulieren.
    An sich ist der Laden (zumindest in Wien) äußerst seriös.

    Und schau dich um, wo du Maschinen live findest, die nicht aus Italien kommen. Die Aussage ist Schwachsinn. Die Italiener haben ganz nebenbei bewiesen, dass man auch für 30, 40, 50 und 60 Jahre alte Maschinen Teile bekommt - heute. So lange sind die "nicht-italienischen" Marken und Produzenten noch gar nicht auf dem Markt. ;)
     
    Cobra427 gefällt das.
  16. #16 silverhour, 14.01.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.650
    Zustimmungen:
    3.787
    Ich denke @pressoman möchte damit den Zweifel an der Beratungsqualität des von Dir besuchten Händlers unterstreichen.

    Soll es jetzt doch ein Zweikreiser sein? Oder ein Dualboiler wie im Eröffnungsthread? Die Pro 700 und 300 sind Dualboilermaschinen...
     
  17. #17 Cobra427, 14.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
    Ups, sorry, Zweikreiser vs. Dualboilder, dachte das wäre das Selbe... :eek:
     
  18. #18 pressoman, 14.01.2018
    pressoman

    pressoman Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    1.773
    Nee.Und da gibt es such noch einkreiser.
    Dann kommen die Hebelmachinen.Die gibt es in Zweikreiser und Dipper Variante.
    Alles moeglch mit etwa 1500 euro.Die Qual der Wahl
     
    Cobra427 gefällt das.
  19. #19 Cobra427, 14.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
  20. #20 Cobra427, 14.01.2018
    Cobra427

    Cobra427 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    38
    Wie fkt. dieser Hebel eigentlich, ersetzt hier Manneskraft die 9bar Pumpendruck?
     
Thema:

Kaufberatung erbeten

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung erbeten - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung- Einkreiser neu vs. Zweikreiser gebraucht

    Kaufberatung- Einkreiser neu vs. Zweikreiser gebraucht: Hi zusammen, nachdem ich jetzt 2 1/2 Jahre mit meiner Kombination aus Gaggia Classic und Demoka Mühle experimentiert habe kommt nun so langsam...
  2. Kaufberatung unter 1000€. BZ09 oder Domobar

    Kaufberatung unter 1000€. BZ09 oder Domobar: Hallo, Ich besitze jetzt eine Gaggia Classic die gerade Kaputt gegangen ist, und brauche ein Ratschlag. Ich zweifle zwischen eine Bezzera BZ10...
  3. [Kaufberatung] Maschine für Espresso und Kaffee mit Crema für Bequeme

    [Kaufberatung] Maschine für Espresso und Kaffee mit Crema für Bequeme: Hallo, inzwischen habe ich viel gelesen, werde aber nie ein Barista sein und bin absoluter Neuling. Die neue Maschine soll eine Senso wenn möglich...
  4. Neuanschaffung: Alternativen zur Lelit PL41 Plus T?

    Neuanschaffung: Alternativen zur Lelit PL41 Plus T?: Liebes Forum, ich habe mich erst vor kurzem hier angemeldet, weil ich mir eine Delonghi EC685 geholt hatte. Mein Einstieg in die ST-Welt....
  5. (Kaufberatung) welche Maschine ist die richtige für mich

    (Kaufberatung) welche Maschine ist die richtige für mich: Liebe Community, ich benötige eure Hilfe, da ich mit meiner Entscheidung nicht mehr weiter komme. Zur Einleitung ein kurzer Bericht über mich...