Kaufberatung: Krups XP3440 ?

Diskutiere Kaufberatung: Krups XP3440 ? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich freu mich dieses Forum gefunden zu haben! :) Ihr könnt mir sicher eine Einsteiger-Frage zu einer Espressomaschine beantworten. Da ich...

  1. #1 ipuri, 23.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2014
    ipuri

    ipuri Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich freu mich dieses Forum gefunden zu haben! :)
    Ihr könnt mir sicher eine Einsteiger-Frage zu einer Espressomaschine beantworten. Da ich nicht jeden Tag Espresso trinke, reicht ein kleiner Einkreiser aus (so heißt doch, wenn ich damit nicht gleichzeitig Milch aufschäumen und Espresso zubereiten kann?). Solide und zuverlässig sollte sie aber schon sein.
    Hatte jetzt an die Krups XP3440 gedacht, kostet ca. 160€. Hat zufällig jemand erfahrungen mit dem Gerät? Und wie sind generell eure Erfahrungen mit Krups-Espressomaschinen?

    Danke und Schöne Feiertage! :)
    ipuri
     
  2. hst37

    hst37 Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem dieses kompakte Maschinchen von Käufern bei Amazon fast uneingeschränkt gelobt wurde, habe auch ich es mir gekauft.
    Weitgehend bin ich begeistert, sehr kompakt und einfach zu bedienen. Wenn auch das Gehäuse aus Kunststoff besteht, sind Boyler und die anderen mit Kaffee bzw. Wasser in Berührung kommende Teile aus Edelstahl. Natürlich spricht es wohl wohl weniger die anspruchsvollen Nutzer dieses Forums an.
    Meine ersten Versuche erfolgten mit vorgemahlenem Segafredo Casa und ich war von Geschmack und Crema angenehm überrascht. Trotz einer recht kurzen Durchlaufzeit besser als bei Vollautomaten im Bekanntenkreis.
    Was die recht kurze Brühzeit betrifft, liegt es vermutlich am relativ grob vorgemahlenen Segafredo, der Mahlgrad entspricht meiner Scheibenmühle in der feinsten Stellung.
    Sicherlich könnte (obwohl intern ein automatisches Tampern erfolgen soll) Tampern eine längere Durchlaufzeit und noch mehr Körper des bereits sehr schmackhaften Espressos erreicht werden.
    Deshalb frage ich mal die erfahrenen Leute hier im Forum: Kann man einem doppelwandigen Crema-Sieb Tampern zumuten, oder beschädigt man damit die Doppelwandung des Edelstahl-Bremasiebes? Danke für einen Rat.

    Für 2015 wünsche ich allerseits alles Gute, Gesundheit und Freude am Kaffee.

    hst37
     
  3. #3 ipuri, 15.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2015
    ipuri

    ipuri Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    entschuldige, dass ich so spät antworte. Habe deine Antwort jetzt gerade erst gesehen, denn ich hatte nicht mehr erwartet, dass noch jemand in diesen Thread schreibt. – (Und ich frage mich inzwischen, weshalb mir die Suchfunktion deinen Thread nicht angezeigt hat: http://www.kaffee-netz.de/threads/frage-eines-einsteigers.86929/ , meine Frage hätte ich doch viel besser dort stellen können.) --

    Ich freu mich für dich, dass du mit der Maschine zufrieden bist! Ich hatte sie mir jetzt doch nicht gekauft, weil ich misstrauisch geworden war, da die ganzen enthusiastischen Amazon Reviews von Vine-Testern stammten. Und In diesem Jahr sind dann nach und nach negativere Kritiken von Normalusern dazugekommen.

    Im Moment gehe ich eigentlich mehr mit der DeLonghi EC680, die der Amazon-User Klaus Trophobie in der Rezension vom 9.1. 2015 empfohlen hat. Meine Gründe sind: die fehlende Möglichkeit zu Tampern und der deutlich höhere Reinigungsaufwand (Krups) sind für mich größere Minuspunkte als Pannarello-Milchschaum (DeLonghi).
    Wie kommst du mit der Reinigung bei der Krups klar?

    Und, obwohl ich kein „erfahrener Leut“ bin, zu deiner Frage ob selber Tampern oder nicht: ich glaube, bei Cremasieben kannst du prinzipiell schon tampern. Es gibt Maschinen, die mit Cremasieben und Tamper ausgeliefert werden. Das einzige Problem, das ich mir bei der XP 3440 vorstellen könnte, ist dass man damit vielleicht dieses automatische Krups Tampering System durcheinanderbringt. Du könntest vielleicht einmal bei Krups nachfragen - oder schau mal, ob du dir nicht einfach ein normales Sieb zulegen möchtest.

    Beste Grüße, und auch dir noch ein schönes Jahr 2015!
    ipuri
     
  4. #4 Zockerherz, 17.01.2015
    Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    135
    Hallo ipuri,

    es ist doch lustig, wenn man in einem Forum erwähnt wird :D
    Also, ich bin Max (Klaus Trophobie wurde nur gewählt weil es "lustig klang" Jaja, die Jugendsünden -.-)

    Zu der Krups: Ich persönlich hatte die Maschine knapp eine Woche in reger Benutzung und war anfangs begeistert. Diese Begeisterung legte sich aber schnell wegen meinen, in der Rezension angesprochenen Punkten.

    Tampern geht auch bei Doppelwandigen Sieben, bei der DeLonghi ist immerhin am Löffel ein Plastiktamper. Ein Nutzer aus dem Forum hatte mal dieses Video hier gepostet zu seiner Espressozubereitung.


    Bei der Krups wurde von einigen Leuten empfohlen einen Tamper von 52 mm Größe zu kaufen...diese Menschen haben nicht einmal ansatzweise eine Ahnung was sie da tun und fühlen sich wie die großen Barista (wie die kleinen Hobbieamateure mit ihren teuren Spiegelreflex Kameras, die sich gleich Profifotografen schimpfen...ich fotorgafiere seit 13 Jahren...das darf ich also sagen :p). Lange Rede kurzer Sinn. Der Tamper müsste vermutlich 51mm oder vielleicht besser 50mm haben, da der 52mm definitiv nicht reinpassst. Nach etwa 1mm setzt der auf dem Metallrand auf.

    Ebenfalls war für mich sehr ein Problem, dass das die Siebe der Krups nur eingelegt sind ohne eingespannt zu werden. Hier musste man eine kleine Plastikklammer hochklappen um das Sieb zu fixieren. Ein Ausklopfen war aber nicht möglich, da das Sieb in der Regel mit heraus gefallen ist. also musste ich dann den ganzen Kaffeematsch im Spülbecken direkt ausspülen. Große Sauerei und Kaffee im Ausguss? Die DeLonghi hat eine Metallklammer, die die Siebe hält und in der Regel ein rausfallen verhindert. Es sei denn man klopft zu fest und/oder falsch. Hier mal ein Bild davon [​IMG]
    Im übrigen ist der Siebträger der krups fühlbar leichter, als der Siebträger der DeLonghi...also vielleicht doch Aluminium? Schwer zu sagen.

    Aber natürlich ist nicht alles an der Krups schlecht!
    Die Maschine hat einen Wasserauslauf direkt in die Tropfschale, weshalb nach jeder Espressozubereitung ein wenig Wasser in der Schale landet. Ebenfalls kühlt sich die Maschine selber wieder herunter, wenn man Milch aufgeschäumt hat, indem sie Wasser in die Schale ablässt. Dadurch ist sie schnell wieder Betriebsbereit, denn bei der DeLonghi muss man entweder warten, oder man bezieht so lange heißes Wasser, bis kein Dampf mehr kommt..
    Ebenso kannst du die Füllmenge manuell bestimmen, da die Maschine solange Wasser ausgibt, bis du den Schalter zurück auf 0 drehst. Die DeLonghi hat feste Mengen, die aber frei programmierbar sind (Beispielsweise für mich mit Espresso und dann Wassermenge für einen Caffe Cremé auf der 2 Tassen Taste). Ich persönlich bevorzuge hier aber die DeLonghi Variante.

    Letztendlich steht und fällt der gute Kaffee Espresso aber mit dem Pulver. Sprich, verwendest du frische Bohnen vom Röster frisch gemahlen vor jedem Bezug, wirst du mit der Maschine sicherlich ein passables Ergebnis erhalten,. was vielleicht sogar besser ist, als vorgemahlenes Espressopulver vom Großröster in einer teuren Maschine! In deinem Budget solltest du daher noch eine gute Mühle einplanen, die dir die Bohnen Espressofein mahlen kann. Hier sind die Graef Mühlen eigentlich sehr gute Mühlen und ich selber nutze eine CM702.

    Ich persönlich würde aber dennoch vom Kauf einer XP3440 abraten, da du nicht anständig ausklopfen kannst. Zur Haltbarkeit der DeLonghi kann ich noch nichts sagen...durch die Amazon Rezensionen bin ich da skeptisch, aber wer weiß. Übrigens hat die DeLonghi ein Metallgehäuse, was dann doch wieder wertiger wirkt, wie der Krups Plastikbomber.

    Übrigens habe ich gerade gelesen, dass jemand eine neue 5 Sternebewertung vergeben hat.
    "nehme jetzt einfach die Aldi / Lidl - Pads und muss gar nichts mehr saubermachen. Und der Geschmack ist ganz ok. - ich bin ganz zufrieden - natürlich von Design her nicht mit 1000EURO-Protz-Maschinen zu vergleichen, aber wer hat das schon nötig?"
    Wieder einmal ein deutliches Zeichen dafür, dass man sich auf Amazon Rezensionen nur bedingt verlassen kann, da die meisten Menschen einfach keine Ahnung haben...Aldi und Lidle Pads in einer Siebträger...da hat jemand den Sinn dahinter nicht ganz verstanden. Also doch besser sich in einem guten Forum beraten zu lassen ^^

    Ach ich quatsche mich hier fest ^^
    Eine Maschine, die hier in diesem Forum oftmals sehr gelobt und empfohlen wurde ist die Gaggia Classic. Aber das ALTE Modell, denn das ist noch hochwertig und aus Metall, mit Metallausläufen am Siebträger. Das neue Modell wurde von Philipps zu einem Made in China Billig Plastikbomber, der den guten Namen der Gaggia nutzt. Aber leider ist der Preis des alten Modells mal eben um das doppelte angestiegen, sonst hätte ich mir die geholt.
     
  5. ipuri

    ipuri Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Alu sollen sie wohl beide sein, daber bei DeLonghi voll verchromt, sagte m.E. jemand hier im Forum.

    Das hab ich auch gelesen, aber da ich immer nur 1 oder 2 Tassen auf einmal zubereite, ist das für mich nicht so relevant.

    Die individuell bestimmbare Füllmenge ist eben das, was ich an der Krups so gut finde! Gut, dass man bei der DeLonghi da auch recht flexibel ist. :)

    Witzig. die hatte ich mir auch schon genauer angesehen. (V.a., weil ein User hier sagte, die Graef Mühlen seien die kostengünstigsten der Mühlen, die schon ein gutes Espressopulver hinbekommen.
    Denn mit Maschine + Mühle + Tamper + Zeit und Mühe beim Cremasieb aufdremeln kommt ja doch einiges an Kosten zusammen...)

    Jein, die teurere Silberversion hat ein Metallgehäuse. Die rote und die schwarze sind auch nur aus Plastik.

    Du wirst deine Amazon-Rezension ja aktualisieren, wenn du zu neuen Erkenntnissen kommst. Ich schau immer in Abständen mal drauf!

    Ich hatte vor ein paar Tagen nach der Gaggia New Baby geguckt, sie ist hier im Forum auch für Einsteiger empfohlen worden. Oder ist das Modell nun auch von Philips verhunzt? Über Dinge wie das Material der Ausläufe am Siebträger ist z.B. hier nichts zu erfahren: http://www.il-mondo-italiano.de/xanario_pinfo.php?language=de&cPath=26_40&products_id=1412 Aber der Aluboiler würde mich eh vom Kauf abhalten.


    Gruß
    ipuri
     
  6. #6 Zockerherz, 19.01.2015
    Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    135
    http://goo.gl/AIPKZp Diese Mühle habe ich mir bestellt, da sie problemlos Espressofein schaffen soll. Preislich wohl das Minimum was du ansetzen kannst. Ich hatte ja noch eine Peugeot Handmühle hier, aber da mir das Mahlen auf Dauer zu mühsam war bei meinem Kaffeekonsum habe ich meine Saturn Gutschein gut genutzt und mir die CM702 gekauft. Ist viel praktischer, wenn du den Siebträger darunter halten und direkt reinmahlen kannst :)
    Der Plastiktamper reicht erstmal, aber nur solange du nicht die Siebe modifizierst...wobei mich das abschleifen der Siebe beim Schlüsseldienst 5,- gekostet hat. Na ok, 3,- Ich hab dan noch 2,- für die Kaffeekasse dagelassen, weil das Schnell und problemlos ging. Aber ja es stimmt. das Zubehör ist nicht unerheblich für ein gutes Ergebnis. Insbesondere die Mühle.

    Ach stimmt...tut mir leid. Die DeLonghi sieht so wertig aus, da dachte ichdas sei irgendein Blech oder so. Bei genauerem befühlen hab ich dann gemerkt, dass es Plastik ist. :)

    Das kann ich dir leider nicht sagen, aber die Rezensionen auf Amazon sind sehr durchwachsen. Nun, nachdem ich gelesen habe, was einige zu der Krups schreiben...den Amazon Rezensionen kann man nicht so ganz vertrauen, es sei denn du hast jemanden dabei der sich wirklich auskennt und weiß, wovon er spricht. Wobei Alu Boiler? Klär mich bitte kurz auf, warum so viele keinen Alu Boiler wollen? :)


    Grüße
    Max
     
  7. ipuri

    ipuri Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss gestehen, jetzt komm ich nicht mehr so ganz mit. Wenn du die CM702 schon hast, warum kaufst du dir dann noch so ein Kurbelding?

    Sehr nett von dir :). Ja Schlüsseldienst ist natürlich auch noch eine Idee, wenn man sich selbst nicht dran machen will.

    Alu wird mit Krebs und Alzheimer in Verbindung gebracht. Manche der durch die Medien getragenen Studien deuten auf einen Zusammenhang hin, andere wieder nicht. (Und woher soll der Laie bitte wissen, welche Studie von welcher Industrie bezahlt wurde?)
    Ich mache es jetzt so: ich vermeide zwar nicht panisch jeden Kontakt mit Aluminium (z.B. Alufolie oder Alu-Deos sind einfach sehr praktisch, und ich wüsste keinen adäquaten Ersatz), aber wo ich ohne Komfortverlust auf Alu verzichten kann, tu ich es. Zum Beispiel hat eine Espressomaschine, bei der alle wasserführenden Teile aus Edelstahl sind, m.E. keine Nachteile gegenüber einer Maschine mit Aluteilen. Also verzichte ich mal auf den Aluboiler: kein Nachteil, und eventuell ein Vorteil.
     
  8. #8 Zockerherz, 19.01.2015
    Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    135
    Ich trinke überwiegend Cafe Cremé also 2er Sieb, ca 12-14 Gramm Pulver gröber gemahlen rein angetampert und gib ihm. Das ist ähnlich wie das, was aus einem Vollautomaten kommt.
    Espresso trinke ich eher weniger, aber da ich gerne mal einen trinke möchte ich eine zweite Mühle haben um den Espresso frisch mahlen zu können. Das vorgemahlene Pulver ist 1. zu Grob und 2. schon nach wenigen Tagen deutlich Geschmacksärmer. Und da ich nach jedem Bohnenwechsel die Mühle komplett sauber mache (Da kannst du die Graef Mühlen ja sehr einfach zerlegen, sollen ja eh jede Woche gereinigt werden), ist mir das so zu umständlich :)

    Wenn du oft mehrere Sorten verwendest empfiehlt sich eh eine Zweitmühle :)

    Ja, vor allem haben die auch das nötige Werkzeug und die Schleifmaschinen ^^

    Ach stimmt ja, da war was...danke dir. hatte ich schon fast wieder vergessen. :)
     
Thema:

Kaufberatung: Krups XP3440 ?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: Krups XP3440 ? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - manueller Espresso und Waage

    Kaufberatung - manueller Espresso und Waage: Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einer ganzen Weile lese ich hier schon passiv mit und habe einiges von euch gelernt. Seit einem Jahr habe ich...
  2. Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht

    Kaufberatung: gebrauchter VA um 300 Euro gesucht: Moin, für unser kleines Büro soll ein VA her (5 Kaffeetrinker - ca. 10 Tassen/Tag). Neue Geräte fielen mir bei dem Budget nur Delonghi ECAM...
  3. Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?

    Carimali ETA BETA 2 2002 eine gute Maschine?: Ich habe eine europiccola die ich liebe, und trinke 1-2 espressi pro Tag. Möchte aber eine andere Maschine ausprobieren und habe eine Carimali ETA...
  4. Siebträger mit Festwasseranschluss?!

    Siebträger mit Festwasseranschluss?!: Hallo Leute, ich möchte mir meine erste Siebträger-Maschine kaufen. Habe mir die letzten Wochen viel angelesen und mir lokal angeschaut. Unser...
  5. Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine

    Kaufberatung gesucht. Ersatz für unsere Rocket Büromaschine: Dear all. Wir haben eine 5 Jahre alte Rocket Giotto-Maschine, die unserem Büro tapfer ihren Dienst tat. 8h angeschaltet und ca. 20-30 Kaffees pro...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden