Kaufberatung: LM GS 3 oder Rocket R91 oder eine DC Alternative?

Diskutiere Kaufberatung: LM GS 3 oder Rocket R91 oder eine DC Alternative? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo ihr Lieben, mein Einstieg in die Kaffeewelt begann mit einem Bialetti Mokkakocher, so wie ich es von meiner italienischen Oma kannte. Mit...

  1. #1 darho261, 15.01.2021
    darho261

    darho261 Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Hallo ihr Lieben,

    mein Einstieg in die Kaffeewelt begann mit einem Bialetti Mokkakocher, so wie ich es von meiner italienischen Oma kannte. Mit der Zeit steigerte sich meine Neugier für das Thema Espresso und ich erwarb nach einiger Recherche - vor allem hier im Forum - eine Rancilio Silvia mit einer Bezzera BB005. Mit der Silvia habe ich im Wesentlichen immer die gleiche Bohne genutzt, um ausschließlich Espresso zuzubereiten. Mit der Zeit hat sich mein Anforderungsprofil verändert, denn meine Freundin trank und trinkt neben Espresso auch gerne Cappuccino und ich schloss mich dem an. Ich empfand das Temperatursurfen mit der Silvia umständlich und wollte zudem mit einem PID experimentieren. Deswegen wechselte ich vor ca. 2,5 Jahren auf eine ECM Synchronika. Der Workflow war deutlich angenehmer und ihre Optik gefällt mir noch heute. Ich habe damals viele Bohnen ausprobiert und mit dem PID experimentiert. Um flexibler zu sein habe ich dann vor ca. 1,5 Jahren die Mühle gewechselt. Ich nutze seitdem die Etzinger T Light mit Single-Dosing Aufsatz. In der letzten Zeit habe ich verstärkt dunkle Röstungen, mit Muscovado gezuckert, getrunken. Das war in der Anfangszeit nicht so. Gegenwärtig trinke ich viel Tre Forze, den ich im Cappuccino überragend finde und der mich als reiner Espresso immer an Italien erinnert. Ich bin jedoch nicht festgelegt und liebe den Wechsel und die damit verbundenen neuen Geschmackseindrücke. Für mich ist die Zubereitung des Espressos Ausdruck meiner Einstellung zum Leben. Ich möchte es in vollen Zügen genießen. Daher hat das Thema Speisen & Getränke bei mir allgemein ein sehr hohen Stellenwert, was leider nur den Portmoneeumpfang schmälern lässt. Zuletzt bin ich mit der EMC Sychronika nicht mehr zufrieden. Wirklich rationale Gründe kann ich nicht benennen. Im Workflow stört mich das ständige Wiegen des Outputs und die Lange Aufheizzeit. Eine automatische Wasserdosierung würde ich als deutlich angenehmer empfinden, wenngleich das meines Erachtens den Kauf einer neuen Maschine nicht rechtfertigen kann. Von einem Upgrade auf die "Flow-Control" habe ich bislang abgesehen, weil es meiner Ansicht nach den optischen EIndruck der Maschine kaputt macht und mir die Reproduzierbarkeit eines Ergebnisses besonders wichtig ist. Meine größte Sorge ist, dass ich ein Upgrade auf eine Maschine ohne Pressure Profiling bereuen könnte. Gerade das Pressure Profiling würde mir nochmals deutlich mehr Gestaltungsspielraum bieten. Auf der anderen Seite bin ich eingeschränkt, weil hier gegenwärtig ein Festwasseranschluss nicht zu realisieren ist. Absolutes Kaufkriterium: Es soll eine gesättigte Brühgruppe sein.

    Nach meiner Recherche wäre die Dalla Corte Mina die eierlegende Wollmilchsau. Gegen die Mina spricht die App-Abhängigkeit. Ausschlusskriterium ist leider der erforderliche Fest- und Abwasseranschluss. Das kann ich hier gegenwärtig nicht realisieren. Ein Flojet-Betrieb wäre zwar möglich, allerdings hätte ich kein gutes Gefühl einen solchen Geldbetrag für eine Espressomaschine auszugeben, um dann mit einer zweitklassigen Lösung die Inbetriebnahme zu ermöglichen. Die Rocket R91 scheint technisch alles mitzubringen und der Preis-Leistungssieger zu sein. Dennoch dürften die Boiler überdimensioniert sein. Die Displaylösung gefällt mir nicht. Die LM GS 3 MP ermöglicht mir keine Reproduzierbarkeit. Die LM GS 3 AV ermöglicht mir auch im Tankbetrieb eine Präinfusion und einen volumetrischen Espressobezug. Es ist fraglich, ob die vorgenannten Punkte ein Upgrade rechtfertigen. Die LMLM kommt aus optischen Gründen nicht in Betracht. Die DC Studio hätte kein Pressure Profiling, das hätte aber die GS 3 AV auch nicht.

    Und hier der Fragebogen:

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    - Espresso / Cappuccino
    - Röstungspräferenz: gegenwärtig eher dunkele Röstungen aber stets im Wandel und experimentierfreudig


    Budget für die Espressomaschine : flexibel, wobei ich die Schallmauer von 7.000,00 bis 8.000,00 EUR ungern durchbrechen würde.

    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    - 4 Getränke am Stück (Parallelbedarf)
    - 6 - 12 Getränke am Tag insgesamt

    Anteil Milchgetränke in %: 1/3 bis 1/2
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? Ja

    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Experimentierfreudig, wobei ich bei einem gutem Ergebnis eine höchst mögliche Reproduzierbarkeit wünsche. Habe ich mich dann satt getrunken, wechsele ich die Bohne.

    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    private Nutzung für zwei Personen, regelmäßig zwei bis vier Gäste.

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Nein
    Ist das für Dich relevant? Nachrangig

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    - Je schneller desto besser.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Im Notfall



    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [0] Energieeffizient / stromsparend
    [X] reproduzierbare Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [X] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug: Besonders relevant für mich, aber Luxusproblem
    [x] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [0] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [x ]
    [X] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano: Wünschenswert weil ich viel Tee trinke. Da ich auch viel grünen Tee trinke wäre eine Einstellbarkeit der Teetemperatur optimal. Gleichzeitig ist der Wasserbezug für Tee in der Prioritätenliste ganz hinten anzusiedeln.
    [0] Platzsparend
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [X/0] Flow- / Pressure-Profiling: An dem Punkt bin ich mir leider gegenwärtig noch am unsichersten...
    [X] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [X] Sonstiges, was Dir wichtig ist: Leider habe ich gegenwärtig keine Möglichkeit Festwasser zu nutzen. Unsicherheit bzgl. des tatsächlichen Nutzens des Pressure Profilings. Allerdings sollte das das letzte Update der Espressomaschine sein. Ich möchte für Jahre Ruhe.
     
    GerryLM gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Bei deinen aktuellen Bohnenpreferenzen sehe ich nicht, dass dich Profiling irgendwie weiterbringen könnte, da bist Du mit der E61 eigentlich gut aufgestellt.
    Wenn es um Aufheizzeit und und Dosierautomatik, was für mich vom Anspruch das Gegenteil von Profiling zu sein scheint, täte es auch eine La Spaziale Vivaldi.

    Wenn Du einfach nur eine teure, imageträchtige Maschine sein soll, entscheide nach Geschmack.
     
    benötigt und NiTo gefällt das.
  3. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    3.037
    Das du mit allen Maschinen oberen Ende angekommen bis, muss ich dir ja nicht sagen. Mit allen Maschinen wirst du wohl ein Optimum aus den Bohnen kitzeln können. Leider bedeutet dies auch reichlich Spielmöglichkeiten und dies bedeutet dann auch eher weniger Reproduzierbarkeit.
    Ich würde dir eine LM Linea Mini ans Herz legen. Sie ist top verarbeitet, schnell aufgeheizt und temperaturstabil. In das Abtropfblech könntest du z.B. eine Lunar „einlassen“ (gibt‘s fertig zu kaufen) und in Kombination mit ner guten SingleDosing Mühle hast du dann auch höchst mögliche Konstanz.
     
    StoreMole gefällt das.
  4. #4 Escappu, 16.01.2021
    Escappu

    Escappu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    29
    ja aber das Auge isst bekanntlich mit
    also kommt LM Mini für unseren Kaffefreund
    nicht in Betracht.
    Ist genau auch mein Problem...
    Die GS 3 ist wunderschön ( finde ich).
     
    Reinke gefällt das.
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Ach, da geht noch was - KvdW, Synesso, Slayer, LM Leva X (die Stände bei unendlichem Budget ziemlich weit oben auf meiner Liste),... :D
     
    benötigt und NiTo gefällt das.
  6. #6 Kaspar Hauser, 16.01.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    1.759
    GS/3, what else. Wenn die schon realistisch in der Auswahl ist. Drumherumkaufen macht nicht glücklich. (ach ne, das ist aus einem anderen Forum)
     
    Reinke und Chlenz gefällt das.
  7. #7 yoshi005, 16.01.2021
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    2.398
    Eine Decent würde auch viele Spielmöglichkeiten und kurze Aufheizzeit bringen.
     
    benötigt gefällt das.
  8. #8 Escappu, 16.01.2021
    Escappu

    Escappu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2016
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    29
    die wollte er gar nicht in Betracht ziehen
    oder?
    KvdW ist tatsächlich SahneSchnittchen
     
    Guldenschlucht gefällt das.
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    Ja, die Mirage Idrocompresso Leva ist ein Traum, allerdings nicht so leicht zu bekommen.
     
    benötigt gefällt das.
  10. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    3.037
    Wenn du dich an dieses Statement orientierst:
    Dann sollte es eher eine Maschine sein die schnell aufgeheizt, temperaturstabil und, bei diesem Budget, hervorragend verarbeitet ist. Sonstige Spielmöglichkeiten wären dem Wunsche eher abträglich.

    Die GS3 polarisiert. Ich z.B finde sie optisch ziemlich daneben ;)
     
  11. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    3.037
    Die AV hat keine echte Präinfusion! Du hast nur eine kurze, einstellbare Vorbrühphase, allerdings die mit anliegendem vollen Druck. Und damit nich die möglichkeit die Fines im Puck zu halten ...
     
    Karl Raab gefällt das.
  12. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.430
    Zustimmungen:
    4.785
    stimmt bei weitem nicht - da gibt es noch erhebliche Steigerungsmöglichkeiten :D
     
    Piezo und cbr-ps gefällt das.
  13. #13 darho261, 17.01.2021
    darho261

    darho261 Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Die ECM Synchronika ist eine tolle Maschine aber zuletzt langweilte sie mich. Nach dem Kauf hatte ich den Reiz mit dem PID zu experimentieren. Mittlerweile habe ich das Gefühl zu stagnieren. Es muss nicht an der Maschine liegen. Es kann auch an mir liegen. Meine Gäste schwärmen aber von dem Espresso.

    Ein Punkt der nicht in allen Beiträgen berücksichtigt wurde: Ich habe gegenwärtig nicht die Möglichkeit einen Festwasseranschluss zu realisieren. Das schränkt den Kreis potenzieller Maschinen ein. Möglicherweise ist das auch ein Grund von einem Upgrade abzusehen, wenn nur Maschinen mit obligatorischen Festwasserbetrieb einen erheblichen praktischen Mehrwert hätten.

    La Marzocco hat mich schon beim Kauf meiner Synchronika gereizt. Allerdings hätte mein Budget damals einen solchen Kauf nicht hergegeben und die Sychronika hat sich zu diesem Zeitpunkt wie das perfekte Upgrade für mich angefühlt. Sie war es aus meiner heutigen Sicht auch.

    Hätte die Dalla Corte Mina die Möglichkeit im Tankbetrieb genutzt zu werden, wäre das wohl meine Wahl. Denn sie bietet aus meiner Sicht alles was das Herz begehrt. Neben der fehlenden Wassertankoption würde mich wohl aber auch die App-Abhängigkeit stören. Ich bin app-affin und stehe jeder Form der Spielerei grundsätzlich offen gegenüber, aber wenn eine Maschine in dieser Preisklasse stets die App voraussetzt verunsichert mich das.

    Die La Marzocco GS 3 MP kommt nicht infrage. Keine ausreichende Reproduzierbarkeit und unpraktisch bei Tankbetrieb in Verbindung mit dem Pressure Profiling, weil viel Wasser verloren geht.

    Die GS 3 AV reizt mich schon immer, aber es erscheint mir fraglich, ob die Maschine im Vergleich zur Sychronika einen spürbaren Mehrwert bieten würde. Die automatische Volumetrierung erleichtert den Workflow, verbessert aber nicht die Qualität meines Espressos. Die Präinfusion würde mir eine weitere Gestaltungsoption bieten, wenngleich ich deren Mehrwert nicht beurteilen kann. Die zahlreichen Testberichte scheinen aber von einem spürbaren Unterschied bei hellen bis mittleren Röstungen auszugehen. Die neue App bietet lediglich die Option die Funktion der Maschine statt über den Display auch übers Smartphone zu steuern. Eine Appabängigkeit bestünde nicht. Preislich liegt die Maschine "knapp" unter der Mina scheint dafür aber auf dem Papier deutlich weniger zu bieten. Legt da La Marzocco möglicherweise nach? Wohl eher nicht, weil eine entsprechende Alternative mit der deutlich teureren Strada bereits vorhanden ist.

    Die LMLM würde mich die bessere Hälfte aus für mich nachvollziehbaren ästhetischen Gründen nicht in der Küche aufstellen lassen...

    Ich bin nicht kaufwütig. Wenn ein Upgrade unter meinen Voraussetzungen keinen Sinn machen würde, ließe ich es. Auf der anderen Seite ist das ganze für mich eher eine Art Hobby und die sind nunmal teuer. Ich vertrete da die Ansicht, wenn man auf etwas (irrationales) Lust hat und es realisierbar ist: machen. Das Leben kann schon morgen vorbei sein...
     
  14. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    3.037
    Ich sag’s nur ungern nochmals. Die Präinfussion der AV ist ein Fake, da sie bei vollem Pumpendruck stattfindet. Bleibt Dir als bei der AV die saturierte Brühgruppe und die Volumetrierung ...
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. #15 darho261, 17.01.2021
    darho261

    darho261 Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Das wäre mir vielleicht bei den Kosten des Upgrades zu wenig an Mehrwert.
     
  16. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    128
    DC Mina?
     
  17. #17 Karl Raab, 17.01.2021
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    871
  18. Ovrano

    Ovrano Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    20
    Ich habe seit wenigen Wochen eine GS3 AV. Ich schätze vor allem die rasche Reaktion auf Verstellungen der Brühtemperatur. Der Brühkopf ist zumindest diesbezüglich einer E61 meilenweit überlegen. Zuvor hatte ich mal eine DC mini. Die war wirklich auch eine Liga für sich. Die Brühköpfe der DC mini und der LM sagen mir persönlich deutlich mehr zu als die E61 die ich bereits mal in Gebrauch hatte. Aber ich wechsle halt im Tag zwischen light- und mediumRoast hin und her. Dies ist also Geschmackssache. Meiner Ansicht nach sind bei dunklen Röstungen à la Süditalien die E61 Maschinen super geeignet. Ein Upgrade ist hier gar nicht nötig, ausser man will ausdrücklich neue Gefilde entdecken.
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.496
    Zustimmungen:
    21.172
    nein:
     
  20. #20 Borboni, 17.01.2021
    Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    827
    evtl. dennoch die LMLM mit entsprechendem Mod? ich glaube der TE muss den entscheid zwischen Optik und Funktionalität treffen oder allenfalls tiefer in die tasche greifen.
     
Thema:

Kaufberatung: LM GS 3 oder Rocket R91 oder eine DC Alternative?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung: LM GS 3 oder Rocket R91 oder eine DC Alternative? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Rocket Appartamento oder?

    Kaufberatung: Rocket Appartamento oder?: Hallo liebes Forum, ich bin relativ neu im Kaffeegenuss - im letzten Jahr habe ich meine Kapselmaschine auf den Wertstoffhof geschickt und eine...
  2. Kaufberatung: B.F.C. Levetta oder Rocket Appartemento

    Kaufberatung: B.F.C. Levetta oder Rocket Appartemento: Hallo Zusammen, meine Frau und ich möchten von einer Nespresso Kapsel-Maschine auf eine Siebträger umsteigen. Gründe für den Umstieg sind die...
  3. UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento

    UPDATE Kaufberatung: Profitec PRO300 oder Quickmill Rubino oder doch Rocket Appartamento: Liebe Kaffeefreunde, seit 2,5 Jahren bin ich eher als passiver Konsument hier unterwegs, da nunmehr aber die Upgraderitis zugeschlagen hat,...
  4. Kaufberatung: Bezzera Magica oder Rocket Cellini V3 PID?

    Kaufberatung: Bezzera Magica oder Rocket Cellini V3 PID?: Liebe Kaffee-Netz User, so langsam komme ich dem Moment der Anschaffung meiner ersten Maschine immer näher. Meine Favorieten sind die zwei oben...
  5. Kaufberatung: Quickmill Vetrano 2b vs. Rocket R58 oder vielleicht....

    Kaufberatung: Quickmill Vetrano 2b vs. Rocket R58 oder vielleicht....: Hallo zusammen, ich stehe vor der Anschaffung einer neuen Espressomaschine. Meine letzte Maschine ist eine Quickmill Andreja Premium, die nun...