Kaufberatung schnelle Maschine ohne E61

Diskutiere Kaufberatung schnelle Maschine ohne E61 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Kaffee-Experten, ich lese hier schon lange, habe aber noch nie was geschrieben. Der Geschmacksunterschied zwischen unserer 150 Euro...

  1. Rasty

    Rasty Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2019
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    27
    Hallo liebe Kaffee-Experten,

    ich lese hier schon lange, habe aber noch nie was geschrieben.
    Der Geschmacksunterschied zwischen unserer 150 Euro Delonghi-ST-Maschine mit gemahlen gekauften Bohnen zu der Maschine eines Freundes hat mich dazu bewegt, meiner Frau eine gescheite Ausrüstung zu Weihnachten zu schenken.
    Hab viel recherchiert und nachdem Weihnachten unaufhaltsam näher kommt, muss ich so langsam mal ne Entscheidung treffen. Daher dieser Thread. Vielleicht könnt ihr ein bisschen helfen.

    Mühle gefällt mir optisch die Baratza Forte mit Abstand am besten. Die wird’s wahrscheinlich.

    Habe wenig Ahnung vom Espresso machen, bin aber Perfektionist und kann mich einfuchsen, auch wenn am Anfang ne Weile nix dabei rauskommen sollte.

    Die Maschine sollte daher möglichst keine Grenzen nach oben haben. Möchte praktisch nicht den Drang verspüren, das Weihnachtsgeschenk nach einem Jahr verkaufen zu wollen, weil mir, nachdem ich mich eingearbeitet habe, dann an der Maschine was fehlt.

    Aufgrund der (Aufheiz-)Geschwindigkeit und weil ich Balkon-Design schöner als Harley-Design finde, möchte ich keine E61-BG. Budget ist nicht begrenzt. Brauche aber das Gefühl, dass man dieselbe Gesamtleistung und Optik nicht merklich billiger findet.

    Nach dem was ich bisher weiss möchte ich eine DB.
    TB könnte evtl. auch hinhauen, aber nur wenn was hochwertiges dabei ist. Rancilio oder Ascesco kommt mir nen Tick zu wenig hochwertig vor.

    Trinkprofil:
    Morgends schnell: 1-2 Espresso und 1-2 Latte Macchiato (die Milch im Severin/Tschibo Magnetrührer geschäumt).
    Über den Tag verteilt: 3-6 Espresso und 2-5 Latte Macchiato (dann, wenn das Vorteile haben sollte, mit Dampf geschäumt).
    Bei Besuch alle ca 2 Wochen ab und zu ca. 5-8 Espresso hintereinander.


    Maschinen habe ich folgende recherchiert:
    1.) LS Mini Vivaldi/Dream
    2.) Profitec Pro 300
    3.) DC Mini/Supermini/Studio

    Die folgenden würden mit Abstrichen auch passen.
    - Linea Mini: optisch sehr schön, soll wohl richtig gut sein, aber Aufheizen etwas langsamer und Maschine etwas teurer
    - Brewtus 4: Nur wenn die deutlich besser wäre, weil da irgendwas an der Optik nicht ganz zusagt.


    Könnt Ihr zu den folgenden Fragen was sagen:
    - Habe das Gefühl eine DB ist hochwertiger und hat wenn man länger dran bleibt mehr Reserven. Daher hab ich mich nach ner Weile darauf konzentriert. 1 und 2-Kreis möchte ich nicht. Würde man mit einer TB nochmal an Aufheizzeit ggü den recherchierten Maschinen gewinnen?
    - die La Spaziale haben für Espresso einen Kupferkessel statt Messing. Hat das Vor- oder Nachteile oder ist das egal?
    - Habe gelesen, dass bei denen wohl die Dusche nicht optimal sein soll und irgendwas mit dem Doppelsieb nicht in Ordnung. Hat da jemand Erfahrungen?
    - Die Dream T hat wohl die Programm-Funktionen der S40 steht bei Stoll. Ist da was sinnvolles dabei?
    - Welche DB wäre dann von allen am schnellsten warm?
    (Kenne das Thema Zeitschaltuhr und WLAN, möchte über den Tag trotzdem ne schnelle Maschine)
    - Die meisten von denen haben keine Preinfusion, ist das was, was man evtl. irgendwann haben will?
    - Pro 300 hat keine gesättigte BG, ist aber trotzdem schnell warm. Hat das sonst irgendwelche Nachteile?
    - Hat die Pro300 weil sie am billigsten ist allgemein Nachteile in der Qualität oder sieht die nur nicht so hübsch aus wie die anderen?
    - Hat noch jemand einen Vorschlag mit Balkon und vergleichbarer Aufheizzeit? Den ich nicht aufgelistet hab?

    Vielen Dank im voraus!
     
  2. #2 quick-lu, 18.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.900
    Zustimmungen:
    12.913
    ?
    Im Thread Titel schließt du E61 aus und hast aber eine mit in der engeren Auswahl? Vom fehlenden Balkon ganz zu schweigen.
    Oder meinst du eine andere als die Expobar Brewtus IV?
     
    Rasty gefällt das.
  3. Rasty

    Rasty Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2019
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    27
    Ist etwas irreführend, da hast du recht.
    E61 Bedeutet nach meiner Recherche Langsameres Aufheizen und das Design gefällt mir etwas weniger.

    Falls ich mich dabei irren sollte, und die ist aus irgendeinem Grund Den ich noch nicht weiß deutlich besser, dann noch am ehesten die hier.

    Bin mir nach einigen wochen internet lesen ziemlich sicher, dass dem nicht so ist. möchte aber verhindern dass ich was überlesen habe das aber keiner hier sagt, weil es nicht zu den Prämissen passt.
     
  4. #4 quick-lu, 18.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.900
    Zustimmungen:
    12.913
    Prinzipiell brauchen massereiche Maschinen (und dazu zählt auch E61 Brühgruppe) ca. 30min. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Ich würde mir an deiner Stelle noch die Lelit Bianca ansehen, wenn dich die E61 und ohne Balkon der Brewtus schon nicht abschreckt, vergleichsweise schnell aufgeheizt, das Paddle bietet Potential, die Maschine nicht schon nach einem Jahr gegen eine andere eintauschen zu wollen;).
    Ob dich allerdings die Verarbeitungsqualität der Lelit zufriedenstellen wird, musst du selber herausfinden.
    Hier gibt es schon sehr viele Erfahrungen und auch Messreihen zur Maschine.
    Aber so "richtig schnell" sind im Vergleich eigentlich nur Thermoblockmaschinen, die brauchen um die 10min.
     
    Rasty gefällt das.
  5. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    1.357
    ....und die Xenia mit knapp 15 min mit 100W Heizpatronen und noch mal3 min schneller mit den 150igern.
    :)

    Ist aber ein ZK!

    Wobei ich noch nicht verstanden habe, ob du weiterhin mit einem separaten Milchaufschäumer arbeiten möchtest oder nicht. Doch dann wäre ein DB sinnlos.
     
    Rasty, Schoki und zteneeffak gefällt das.
  6. #6 benötigt, 18.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    3.134
    Die Eile, bis Weihnachten etwas haben zu wollen (im Sinne von "auf dem Gabentisch"), wird zwangsläufig eine übereilte Entscheidung.
    Was ist denn bei lokalen Händlern verfügbar? Einen richtigen Klopper mit Speditionsversand bekommst Du wohl nicht rechtzeitig.
    Mit dem Sprung von DeLonghi wird Deine Frau wohl auch einige Zeit lernen müssen, um mit den genannten Maschinen richtig vertraut zu sein. Insofern ist die Annahme nicht passend, dass eine Maschine fürs ganze Leben reichen wird. PID, FlowControl, und so Ausstattungsmerkmale sind alle top, aber Ihr werdet bekloppt, wenn Ihr an all diesen Parametern drehen wollt.
    Auch kommt mir Deine Mühlenvorstellung im Verhältnis nicht passend vor. Die Forte ist nicht schlecht, aber mit der richtigen Maschine schnell ausgereizt.

    Ich will nur zu bedenken geben, was mir spontan auffällt.
    Mit DC, Xenia, Profitec (aber 500 oder 700) solltest Du super ausgestattet sein, mit jeweils anderen Schwerpunkten - aber unter Umständen nicht bestens "bedient", denn die muss man lernen, richtig zu bedienen.
     
    Rasty, Alias, Lemmy39 und einer weiteren Person gefällt das.
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.801
    Zustimmungen:
    22.878
    Ich würde bei der Vorauswahl wohl die La Spaciale wählen, vorzugsweise die Dream mit Festwasser, wenn das nicht möglich ist die Tankversion.

    Nach welchen Kriterien hast Du die Mühle ausgewählt? Die ist zumindest in Deutschland eher ein Exot.

    Das würde wohl am Ehesten die Lelit Bianca erfüllen, wenn auch mit etwas längerer Aufheizzeit.
     
    Rasty und Konstantinos gefällt das.
  8. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    1.431
    Schnelle Aufheizzeit, Reinfuchsen und keine durch die Maschine vorgegebenen Limits sowie wenig Fokus aufs Budget klingen für mich ein bisschen nach Decent. Weiß aber nicht, ob Design und Bedienkonzept gefallen und wie die Lieferzeiten sind und ist natürlich kein DB (und vielleicht auch bisschen zu viel Reinfuchsen ;)).
     
    Rasty, Alias, cbr-ps und 2 anderen gefällt das.
  9. Rasty

    Rasty Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2019
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    27
    Vielen Dank für die Antworten und auch für die "Bedenken".

    Die Baratza Forte habe ich aus diesem Test:
    10 Espressomühlen im Test
    und vor allem nach Optik ausgesucht. Ich werde aber nochmal genau recherchieren, wenn die Meinung hier, ist, dass die Mühle zu schlecht für die genannten Maschinen sein soll. Evtl gewöhnt man sich an die Optik der hier im Forum oft genannten mit der Zeit.

    Ob ich den Milchaufschäumer rauswerfe weiss ich noch aktuell nicht. Finde den sehr bequem weil man nur aufs Knöpfchen drücken muss und man bei manchen Maschinen schneller Espresso rauskriegt, wenn man den Dampfteil abschaltet. Aber möchte auf jeden Fall die Möglichkeit offen halten, komplett auf Dampf gehen zu können.

    Sind 150W Heizpatronen eigentlich das grösste was man bekommt? Oder gibts da auch mehr?

    Wenn ein Thermoblock 10min braucht, dann ist der doch nicht schneller als die genannten, die auch mit 10min angegeben sind (Die P300 sogar mit 5-8) . Oder ist da ein Denkfehler drin?

    Die Maschine würde ich höchstwahrscheinlich ohne Beachtung von lokaler Verfügbarkeit auswählen und wenn erforderlich bestellen.
    Dass das mit Spedition länger braucht hatte ich nicht auf dem Schirm. Shit.
    Dann höchstwahrscheinlich erstmal die Mühle unterm Baum und den Rest paar tage später.

    Vielen Dank auch für die Infos zur Lelit Bianca. Die scheint für E61 ja echt schnell zu sein.
    Schaue mir das mit den Temperaturen ohne Dampf nochmal genau an.

    Ich hätte daraus auch folgendes gelernt, wenn ichs richtig verstanden habe:
    An der Maschine sollte am besten ein Paddle und ein BG-Manometer dran sein (oder eine Druckregelung), wenn man mit der Zeit nicht limitiert sein will. Werde mir die LM LM daher auch nochmal genauer anschauen. Auch wenn sich an der in einigen Kommentaren hier die Geister scheiden.

    Auch die Decent sieht interessant aus, danke für den Hinweis. Muss mir die auch im Laufe des Tage mal ganzgenau anschauen. Paddle scheint die keins zu haben, da müsste man sowas wohl softwaremässig programmieren. Und ein leicht unsicheres Gefühl bzgl. ET-Versorgung ist dabei, weil die die Vorgängerfirma wohl schon in den Sand gesetzt haben. Aber muss nix heissen.
     
  10. #10 silverhour, 19.12.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    9.217
    Willkommen im KN @Rasty .

    wie @quick-lu schon schrieb: ca 30min Aufheizzeit mußt Du grundsätzlich einplanen. Wenn das zu lange ist, dann kauf Dir bitte keine Espressomaschine mit Boiler!

    Du bezeichnest Dich als Perfektionist, willst Dich in die Materie einfuchsen, überlegst welche Maschine das meiste Potential zum perfekten Espresso bietet. Klasse! Das ist die richtige Einstellung, um ein guter Heim-Barista zu werden!
    Nur wenn Du nur den Boiler hochheizt statt die gesamte Maschine Durchheizen zu lassen, dann wird der Espresso zur Glücksache und das Potential der Maschine ungenutzt.

    Wenn es auf jedem Fall eine schnell durchheizende Maschine sein soll: LaPavoni Europiccola. In weniger als 10min ist die auf Temperatur und Du lernst alle Parameter des Espressoziehens von der Pieke auf.
     
    Rasty und joost gefällt das.
  11. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    787
    Dann verstehe ich deine Mühlen und Maschinenwahl nicht.
    Mit dem Wunsch und Budget würde ich mal bei der La Marzocco GS3 Paddle oder der Dalla Corte Mina anfangen und bei der Mühle z.B.: mit der Ceado 37SD. Wenn du das geschickt anstellst bleibst du mit Zubehör wie Tamper, Abschlagkasten, Waage und Leveler auch noch unter 10.000€.
    Dann hast du das was du suchst!
     
    MoritzE, Rasty, Kaspar Hauser und 3 anderen gefällt das.
  12. #12 Max1411, 19.12.2019
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    3.234
    Die Bianca ist tatsächlich nach knapp 10min im Single Boiler und nach knapp 20min im Dual Boiler Betrieb durchgeheizt.

    Ansonsten ist es natürlich korrekt, dass du nicht nach Prospekt-Angaben gehen kannst.
    Es muss sowohl der Boiler, die Verrohrung (wenn vorhanden), die Brühgruppe und der Siebträger durchgeheizt sein.
     
    Rasty und Alias gefällt das.
  13. #13 Wrestler, 19.12.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    2.380
    diese gesamte masse muss auch bei einem thermo boiler aufgeheizt werden.

    bei der xenia ist das das maximum.
    mehr bringt wenig, weil .... siehe oben.
     
    Rasty gefällt das.
  14. #14 Iskanda, 19.12.2019
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    14.324
    Zustimmungen:
    13.972
    Es ginge noch mehr, aber der Gewinn wäre zunehmend geringer, da - wie schon beschrieben - auch der Rest warm werden muss. Da bringt die auf der Webseite beschriebene gezielte Überheizung in der Startphase deutlich mehr (ca 8-10 Minuten).

    Da dir die Maschine die 'echte' Betriebsbereitschaft anzeigt, kannst du auch einfach weggehen und wenn du wiederkommst, kannst du an der 2. obersten Leuchte erkennen, ob sie fertig durchgeheizt ist.
     
    Rasty, Alias und Tigr gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.299
    Zustimmungen:
    6.247
    ... UND du bekommst Flow- und PressureProfiling wie bei den ganz Großen gleich mitgeliefert. Reduce to the max. Für Deinen Bedarf reicht die locker, da kannst Du dann noch 700.- in eine schicke Mühle werfen. Oder in 2.
    Und die verbleibenden 8900€ hast Du übrig für einen anderen Zweck, z.B. Kinder vorm Verhungern retten oder Biosphären erhalten für den eigenen Nachwuchs oder so...
     
    Rasty, korbinian, wienermischung und 3 anderen gefällt das.
  16. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    1.431
    Wenn das in Frage kommt — und Milch ja auch extern aufgeschäumt werden kann — wäre auch der Robot eine gute Wahl. Ist gewissermaßen noch ein Bisschen reduzierter. Und so ein Wasserkocher ist noch mal schneller heiß ;)

    PS: Ich habe gelesen (oder gesehen: Kaffeemacher YT Review, sehenswert), die Decent sei nach 4 Minuten wirklich einsatzbereit (keine Ahnung, was die Angabe auf dem Papier ist — und ob’s stimmt). Das wäre — abgesehen von allem, was nen externen Wasserkocher nutzt — glaube ich Rekord. Aber ja, Druck-, Fluss- und Temperaturprofil muss wie alles andere auch per Software vorgegeben werden.
     
    Rasty gefällt das.
  17. #17 espressomo, 19.12.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    559
    Rasty gefällt das.
  18. #18 Brewbie, 19.12.2019
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    1.714
    Slayer, KvdW, GS3, Titus-Umbau

    Such Dir davon eine aus, dann passt das schon.
     
    Rasty und Wasu gefällt das.
  19. #19 Wrestler, 19.12.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.988
    Zustimmungen:
    2.380
    damit fliegt die bz10 wieder raus @Yoku-San ;)

    sonst hätte ich ihm auch die pratika empfohlen, die ist ähnlich schnell heiß und hat noch nicht mal einen E61 look. :D
     
    Rasty gefällt das.
  20. #20 Yoku-San, 19.12.2019
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    574
    Sorry, hatte den Satz mit DB übersehen. Hatte deshalb den Beitrag auch wieder gelöscht. Anscheinend hast Du aber noch dazwischen geantwortet. :rolleyes:
     
    Rasty gefällt das.
Thema:

Kaufberatung schnelle Maschine ohne E61

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung schnelle Maschine ohne E61 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung schnelle Aufheizzeit

    Kaufberatung schnelle Aufheizzeit: Hallo, Ich hatte bisher die Gaggia Classic und danach die Silvia, beide jeweils mit einem PID nachgerüstet. Seit etwas längerer Zeit nutzen wir...
  2. (Kaufberatung) Siebträger für den schnellen Einsatz plus Mühle

    (Kaufberatung) Siebträger für den schnellen Einsatz plus Mühle: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger, der nicht lange braucht, bis ich meinen Espresso bekomme. Bei uns wird lediglich...
  3. Schnelle Hilfe - Kaufberatung : Angebot quickmill 3000

    Schnelle Hilfe - Kaufberatung : Angebot quickmill 3000: Hallo, Möchte gerne als Einsteiger loslegen. Hab Schon einiges darüber gelesen und mich quasi schon Vorentschieden für o.g. Modell. Was haltet...
  4. Kaufberatung für den schnellen Morgenkaffee

    Kaufberatung für den schnellen Morgenkaffee: Hallo liebe Kaffeegenießer da meine Delonghi am Ende ihrer Lebensdauer ist suche ich nun eine bessere alternative um morgens möglichst ohne viel...
  5. Kaufberatung: Kompakter Zweikreiser gesucht

    Kaufberatung: Kompakter Zweikreiser gesucht: Hallo zusammen, dies ist mein erster Post in diesem Forum und ich habe mich hier angemeldet, weil ich auf eure Hilfe hoffe :) Guter Kaffee ist...