Lelit Elizabeth - Dampfboiler schaltet wiederholt ab

Diskutiere Lelit Elizabeth - Dampfboiler schaltet wiederholt ab im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe meine Maschine jetzt auch seit ein paar Wochen. Die Dampftemperatur habe ich aktuell auf 140 Grad hoch gedreht. Letztens...

  1. Mona01

    Mona01 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    ich habe meine Maschine jetzt auch seit ein paar Wochen. Die Dampftemperatur habe ich aktuell auf 140 Grad hoch gedreht. Letztens ist es passiert, dass der Dampfboiler plötzlich nicht mehr geheizt hat. Das Übel war schnell gefunden, die 3 Schrauben rausgedreht und die Thermosicherung wieder rein gedrückt. Jetzt ist es nach 1 Woche problemlosen Betriebs schon wieder passiert. Was kann ich machen, außer die Dampftemperatur stumpf runter zu drehen? Der Abstand zur Auslösetemperatur der Thermosicherung sollte doch groß genug sein.

    Gruß,
    Mona
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 06.05.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.695
    Zustimmungen:
    1.918
    Recherchiere mal, welchem Druck die 140°C auf deiner Ortshöhe entsprechen.
    Die Thermosicherung und das Überdruckventil (das wahrscheinlich später auslöst) schützen dich davor, dass dir der Kessel um die Ohren fliegt.
     
    Mona01 gefällt das.
  3. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    273
    Offenbar regelt das nicht sauber, vermutlich führt es zu Überschwingen und dann löst dein Sicherheitsthermostat aus. Sei froh dass er funktioniert. Starke Empfehlung: regle den Dampfdruck wieder runter.
     
    Mona01 gefällt das.
  4. #4 Londoner, 06.05.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    627
    ...oder löst das Sicherheitsthermostat einfach zu früh aus?
    Welches ist bei der Elizabeth verbaut? 165°C?
    Dann sollte (wenn es richtig arbeitet) das Delta zwischen 140° und 165° groß genug sein,
    um es nicht auszulösen.

    Wobei 140° schon ordentlich ist für Dampf oder wird die Elizabeth generell höher gefahren?
    125-135° sind ja sonst eher gängige Werte....
     
    Mona01 gefällt das.
  5. Mona01

    Mona01 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Danke für eure Kommentare.
    Die Lizzy steht auf einer Höhe von 77m üNN. Das sollte keinen Einfluss auf ein geschlossenes System (Dampfkessel) haben, denke ich. Der Dampfboiler lässt sich bis auf 145 Grad einstellen. Ich denke auch, dass es entweder beim Einregeln Überschwinger gibt, oder der Thermostat eine Toleranz nach unten hat. Hätte ja sein können, dass man das über die PID-Parameter regeln kann, und das schon mal jemand gemacht hat.
     
    ccce4 gefällt das.
  6. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    273
    Wenn du es genau wissen willst, müsste man hier mal nen digitales Thermometer platzieren und nebenher mitloggen. Oder den Sicherheitsthermostat prüfen, weiß nicht wie praktikabel 165° für dich umsetzbar sind.

    Ich hatte im Frühjahr nen defekten 145° Thermostat der gut aussah aber nicht abgeschaltet hat und die 165° Schmelzssicherung hat erst bei über 200° abgeschaltet. Weiß ich weil in dem Zug eine Lötstelle aufgegangen ist. So genau ist das Zeug nicht unbedingt, will ich damit sagen.
     
    Mona01 und Londoner gefällt das.
  7. #7 Londoner, 06.05.2021
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    627
    Hier ging es schon mal um die PID-Parameter, falls du dich da nochmal ein wenig einlesen willst.
    Weiß aber nicht, ob das irgendeinen Bezug zum Thermostat hat.

    Lelit PL92t Elizabeth PID Einstellungen, Messungen
     
    Mona01 und ccce4 gefällt das.
  8. Mona01

    Mona01 Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antwort und den Link. Ich habe da jetzt erstmal so nichts für mein Problem rausziehen können. Ich werde vorerst die Dampftemperatur 1 Grad senken und schauen, ob es irgendwann wieder auftritt (ggf. noch weiter runter). Ich finde die hohe Dampftemperatur deswegen gut, weil dann auch bei meinen 2 Tassen Milchschaum noch eine ordentliche Rollphase am Ende gegeben ist.
     
    ccce4 gefällt das.
Thema:

Lelit Elizabeth - Dampfboiler schaltet wiederholt ab

Die Seite wird geladen...

Lelit Elizabeth - Dampfboiler schaltet wiederholt ab - Ähnliche Themen

  1. Lelit Elizabeth PL92T V3 - Präinfusion liefert keinen Druck

    Lelit Elizabeth PL92T V3 - Präinfusion liefert keinen Druck: Liebe Hilfsbereite, seit etwa zwei Wochen bin ich endlich stolzer Besitzer der o. g. Maschine i. V. m. einer Eureka Mignon Specialita. Trotz...
  2. Preisunterschied Lelit Mara X und Lelit Elizabeth

    Preisunterschied Lelit Mara X und Lelit Elizabeth: Moin, Ich suche aktuell nach einer Nachfolgemaschine für meine De'Longhi EC 685. Da bei uns viel Cappuccino getrunken wird, gingen die...
  3. Lelit PL92T Elizabeth spült nach dem Einschalten - gelöst

    Lelit PL92T Elizabeth spült nach dem Einschalten - gelöst: Hallo Gemeinde, man(n) sollte sich wohl doch nur immer mit einer technischen Sache zur gleichen Zeit beschäftigen. Aber, ich habe an meiner...
  4. Lelit PL92T Elizabeth Wasser am Siebträger vorbei

    Lelit PL92T Elizabeth Wasser am Siebträger vorbei: Hallo Forum, hab hier ein Problem mit meiner 2 Tage-alten Lelit PL92T. Nach den initialen Versuchen den richtigen Mahlgrad/Menge zu finden,...
  5. Lelit Bianca oder Lelit Elizabeth

    Lelit Bianca oder Lelit Elizabeth: Ich bin auf der Suche nach einem Upgrade von meiner Sage Bambino Plus auf eine Dual Boiler Maschine. Was ich an der Sage so schön finde ist die...