Lelit Pl41tem läuft manchmal nicht durch

Diskutiere Lelit Pl41tem läuft manchmal nicht durch im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, Ersteinmal ein Hallo ist Forum, habe schon einiges gelesen und kürzlich dann zugeschlagen bei einer Lelit PL41tem nebst einer...

  1. #1 Björn1981, 13.06.2021
    Björn1981

    Björn1981 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ersteinmal ein Hallo ist Forum, habe schon einiges gelesen und kürzlich dann zugeschlagen bei einer Lelit PL41tem nebst einer 1zpresso K Plus Handmühle.

    Nun zu meinem Problem, in der Zeit seit ich die Maschine habe hatte ich drei Mal bei jeweils gleichbleibenden Parametern keinen Durchlauf von Kaffee. Also 17 Gramm Pulver im Zweierträger, leicht getampert und beim Bezug steigt der Druck laut Manometer direkt auf 11 bar und es läuft nichts. Wenn ich dann den Trester entsorge und mit exakt gleichen Parametern direkt eine zweite Ladung mache, läuft alles ohne Probleme.

    Heute wollte ich drei Portionen machen, jede zweite ist dabei dann nicht gelaufen.
    Hatte jemand schonmal ein ähnliches Problem? Ich Versuche die Parameter immer so konstant wie möglich zu halten und verstehe vor allem nicht warum bei gleicher Vorgehensweise einmal der Bezug wie gewünscht läuft und einmal garnicht. Also kein Tropfen....


    Grüße, Björn
     
  2. #2 Lecker Schmecker, 14.06.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    346
    Hallo @Björn1981

    deiner Problembeschreibung nach vermute ich mal eine nicht ganz optimale Puck-Präparation und einen viel zu feinen Mahlgrad.


    Schmeckt dir denn der Espresso, den Du so fabrizierst und hast Du dir auch mal den Puck nach einer "funktionierenden" Espressoextraktion genauer angeschaut? Eventuell bricht der Puck auf oder es bilden sich Kanäle (Channeling).

    Der Puck bricht nicht auf und verstopft die Brühgruppe. Ist ein Brühdruck von maximal 11 Bar erreicht, öffnet das Expansionsventil und leitet den Druck ab, so das bei einem zu feinem Mahlgrad keine Espressoextraktion möglich ist.

    Mahlgrad – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee

    Ich hoffe, das ich mit meiner Vermutung einigermaßen richtig lag und dir helfen konnte.

    Wünsche viel Erfolg.
     
  3. #3 benötigt, 14.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.712
    Zustimmungen:
    3.499
    Aus Deiner Beschreibung werden noch eine Reihe potentieller Einflussfaktoren nicht deutlich.
    Grundsätzlich drängt sich erst mal der Verdacht auf, dass es nicht an den Geräten liegt. Ohne Änderungen an deren Einstellungen funktioniert es ja gelegentlich. Allerdings sind die Abweichungen zwischen zwei aufeinander folgenden Bezügen auch nicht unmittelbar erklärbar.

    Was verwendest Du für Bohnen? Wie lagerst Du die Bohnen? Werden da erste und zweite Portion anders behandelt?
    Welche sonstige Puckvorbereitung führst Du Durch?
    Wie laufen die Bezüge, wenn sie funktionieren? Zeit? Gramm out?
    Hältst Du Dich bei der Reinigung der Maschine an die Anleitung (regelmäßiges Rückspülen)?
    Führst Du irgendein Flushing aus? Also fliesst Wasser vor dem ersten Bezug anstandslos?
     
  4. #4 Dingelding, 14.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    73
    Das Überdruckventil lässt ja nur den Überdruck ab und verhindert nicht die Extraktion.
    Ist der Puck/Trester feucht?

    Nach dem ich die Dampffunktion genutzt habe, muss die Pumpe so 20-30s laufen, bis sich der Durchfluss normalisiert. Bei mir ist da nach dem Anlaufen, was wohl für Druckaufbau reicht, immer eine längere Pause ohne Durchfluss.

    Sonst hast du wohl beim zweiten Bezug extremes Channeling wie das Lecker Schmecker schon sagt. Bittere Geschmacksnoten deuten darauf hin.
     
  5. #5 Björn1981, 14.06.2021
    Björn1981

    Björn1981 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    @Lecker Schmecker: Geschmacklich geht es schon in die Richtung von dem was ich bisher so in Cafés in Italien bekommen habe, allerdings bin ich da noch auf der Suche nach den Geschmacksnoten. Es geht in die richtige Richtung was ich so erwarte, aber sicher mit seeehr viel Luft nach oben. Bezüglich dem Mahlgrad hatte ich anfangs die Bandbreite der Anleitung (25-35 Klicks öffnen ab Nullstellung) ausprobiert und bin von keinem Bezug am unteren Wert zu "Tasse voll nach Sekunden" am oberen Wert zu dem mittleren Bereich gekommen, unten ist noch ein Bild von dem Pulver auf meinem Finger. Deinen Link werde ich mir genauer anschauen, denke da ist noch viel zu lernen für mich :)

    @benötigt: ja denke auch dass das Problem vor der Maschine liegt, da ist noch viel zu lernen.

    also ich verwende Bohnen sowohl von Fausto als auch die Münchner Röstung von Geiler Kaffee. Lagern tue ich aktuell die Bohnen von Geiler Kaffee in dem Alubeutel, den habe ich oben etwas aufgemacht und verschließe ihn dann immer wieder mit einer Klammer. Die Bohnen von Fausto habe ich in einem Einmachglas aufgefüllt. Generell bin ich hier noch nicht so auf einem Nenner mit der Lagerung, also was am besten ist. Wobei ich versuche eine Packung zu kaufen und die dann aufzubrauchen damit die Bohnen nicht zu lange bei mir liegen.

    Vorbereiten tue ich das Pulver nicht besonders, ich verteile es einigermaßen im Sieb und drücke es dann mit dem Tamper leicht an.
    Einen Vorbezug mache ich in der Regel nicht, wenn ich es allerdings manchmal mache läuft das Wasser problemlos aus der Dusche. Eine "Vorinfusion" mache ich nicht.

    Bezüglich Reinigung, Rückspülen mache ich selten, ich wische nach jedem Bezug mit einem Tuch etwaige Reste von der Dusche und spüle kurz nach bis klares Wasser aus der Dusche kommt. Wenn ich mal Milch aufschäume lasse ich danach die Pumpe bei Stellung Bezug mit offenem Lanzenventil laufen bis aus der Lanze und aus der Dusche nur noch Wasser kommt.

    Zum Mahlgrad, ich habe die Mühle auf 31 Klicks aufgedreht, in der Anleitung stand für Espresso 25-35 Klicks und ich habe es mit, zum Anfang, 19 Gramm Bohnen in die Mühle rein und mit dem Kunststofftamper gleichmäßig andrücken dann so eingestellt dass ich nach 25 Sekunden Bezug ab dem ersten Tropfen in der Tasse auf 38 Gramm Kaffee komme.
    Wobei ich heute nochmal nachgewogen habe, 17 Gramm Bohnen rein und nach 25 Sekunden 29 Gramm Kaffee raus. Das ist weniger als ich normal habe.
    Die Reduzierung von 19 auf 17 Gramm habe ich vorgenommen weil sich das Duschsieb im trockenen Puk abgebildet hat, da war es wohl etwas viel..

    Also wenn die Bezüge laufen (was sie meistens auch tun, nur gestern gab es eben diese Häufung dass sie nicht gelaufen sind) habe ich normal immer etwa gleichmäßige Ergebnisse, bei 17 Gramm Bohnen in die Mühle nach rund 25 Sekunden etwa 40 Gramm Kaffee in der Tasse. Also das Ergebnis hat da mit der Zeit schon auch etwas geschwankt und ist nun auf diesem Level angelangt.

    @Dingelding: Wenn der Bezug nicht läuft ist der Trester leicht feucht, hart und eher eine Art Eishockeypuk. Er lässt sich im Ganzen ausklopfen und zerfällt auch nicht im Abschlagbehälter. Channeling habe ich bisher nicht feststellen können, das sollte ja dann deutlich zu sehen sein denke ich. Bisher waren die Trester alle recht ähnlich, so wie auf dem Bild unten.

    Tampen tue ich mittlerweile mit dem Lelit Edelstahltamper, und zwar versuche ich hier nur mehr oder weniger die Luft rauszudrücken und schaue dass ich immer die selbe Höhe im Sieb nach dem Tampen habe. Ich drehe den Tamper dann immer etwas auf dem Puk um die Oberfläche etwas glatter zu bekommen. Anbei auch Bilder von der Füllung vor dem Tampen, getampt, nach Bezug und der Trester im Abschlagbehälter. Diesmal hat etwas länger noch Wasser auf dem Trester gestanden, normal ist der nur noch ein wenig feucht wenn ich den Träger löse und es sickert dann in den Trester ein.
    IMG_20210614_083216.jpg IMG_20210614_083256.jpg IMG_20210614_083552.jpg IMG_20210614_083630.jpg IMG_20210614_083642.jpg


    Ich denke ich werde jetzt mal erst eine Rückspülung machen und dann den Bezug wieder mehr mit der Waage kontrollieren. Was ich leider auch sagen muss, geschmacklich ist es bis auf eine andere Bohnensorte ähnlich wie bei den Maschinen von Bekannten (kleine Bezzera Zweikreiser und Lelit Mara, allerdings machen hier beide alles ziemlich nach Gefühl), konnte jetzt leider auch noch nicht beim Bohnenkauf mal verkosten und einen Eindruck gewinnen wie es "schmecken sollte". Selber trinke ich hauptsächlich Amerikano und Espresso, also jeweils mit doppelter Menge. Und das kommt dem was ich bisher in der Bar oder auch mal in Italien im Cafe hatte recht nahe, also es ist ähnlich von der Art her und ich habe nicht den Wunsch es direkt auszuspucken :D

    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe, da sind einige Denkanstöße dabei die ich mal durchgehen werde :)

    Grüße

    Björn
     
  6. #6 benötigt, 14.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.712
    Zustimmungen:
    3.499
    Nach Bildern zu beurteilen, ist immer mit etwas spekulation verbunden. Die Oberfläche bei Nr. 4 weist aber für mich deutliche Kanäle von Channeling auf. Tendenziell hätte ich das Pulver optisch auch als zu grob eingeschätzt, aber das widerspricht Deinem Problem, dass kein Wasser durch den Puck kommt.

    Deine Bezugsquellen und die Lagerung der Bohnen scheint in Ordnung zu sein. Wäre wohl zu einfach gewesen, wenn da der Fehler direkt festzumachen gewesen wäre...

    Eine Waage zu verwenden, bis sich die Ergebnisse stabilisiert haben, ist ganz sicher auch eine vernünftige Massnahme.

    Bei den Sprüngen, die die Du mit den Mengen Pulver genommen hast, lohnt es sich u.U. etwas kleinere Abstufungen zu wählen. 17 und 19 Gramm kann schon ganz deutlich etwas ausmachen (10% Differenz). 17.5 und 18 könnten vielleicht zielführend sein. Der Abdruck vom Duschsieb ist nicht zwangsläufig eine schlechte Sache. Natürlich muss der Puck quellen können, aber nur wenn nach dem Bezug ein ausgeprägtes, tiefes Muster bleibt, wäre das zu viel.
    Am Ende ist für mich mit den Infos keine abschliessende Diagnose möglich, warum jeder zweite Bezug hängt. Wenn Du mit Mahlgrad und Füllmenge noch mal variierst, wirst Du beobachten können, ob sich die Ergebnisse verbessern. Immer nur eine Variable verändern, damit DU die Wirkung erkennen kannst.

    Rückspülen täglich nach dem letzten Bezug mit Wasser ist eine sinnvolle Sache, einmal n der Woche mit Kaffeefettlöser hält Dir die Wege langfristig frei. Vielleicht etwas, das Du in Deine Routine aufnehmen kannst. Da Du auch sagtest, dass gerade der erste Bezug gelegentlich Probleme bereitet, könnte ein verschmoddertes Duschsieb durchaus auch einen Einfluss haben. Es ist ja keine grosse Arbeit, das mal als Erstes zu entnehmen, zu reinigen und dann einen frischen Start mit regelmässiger Reinigung zu wagen. Eine Erklärung, warum auch Folgebezüge blockieren, ist das jedoch nicht.

    Viel Erfolg.
     
  7. #7 Dingelding, 14.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    73
    Den Fettreiniger nutzt man üblicherweise ein Mal im Monat, die Dichtungen werden es dir danken.

    Flushen macht er ja schon, denke das ist nicht der Grund.

    Ich halte nur Channeling für die mögliche Ursache. Der Bezug mit zu viel Widerstand ist gut gearbeitet und wenn es "funktioniert", wird nur durch ein channel extrahiert
     
  8. #8 Björn1981, 14.06.2021
    Björn1981

    Björn1981 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @benötigt,

    hm ok, ich dachte nun dass Channeling dann durch den Puk komplett durchgeht, aber werde es mal im Auge behalten und beim Einfüllen nochmal etwas sorgfältiger sein.

    Ja Bohnenwahl war so ziemlich das erste was ich hier auch gelesen habe und dann postwendend den Lavazza entsorgt und um die Ecke in Freising den Geiler Kaffe erstanden. Der Fausto wurde mir von Freunden geschenkt, wobei der auch einen "schöneren" Eindruck macht finde ich. Da sind die Bohnen sozusagen etwas ölig, der Geiler Kaffee ist komplett trocken an der Oberfläche. ist aber auch aus aktueller Röstung.

    Nach der kurzen Lektüre von 1x1 des Espressos – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee diesem Artikel habe ich gerade noch einen Espresso gemacht, mit 16 Gramm Pulver und 30 Sekunden Bezug. 33 Gramm Espresso sind es dann in der Tasse gewesen, der Fausto Monaco schmeckt damit leicht bitter aber nicht unangenehm. Ich weis leider auch nicht wie stark sich Channeling nun bemerkbar macht, meiner Meinung nach sollte der Espresso dann doch sehr schnell durchlaufen. Aber Die Eckdaten schauen für mich nun erstmal ganz in Ordnung aus. Naja mehr probieren hilft denke ich dann schon auch noch :) Deinen Beitrag habe ich tatsächlich nach dem Zubereiten gelesen, du hast natürlich recht und eine Sache auf einmal ändern ist dann schon sinnvoller zum rantasten. Ich dachte mir hier nur dass ich mal die Werte grob aus dem Beitrag nehme und schaue wo ich rauskomme. Eventuell mal einen Klick nun feiner in der Mühle einstellen.

    Der erste Bezug macht jetzt nicht unbedingt ein Problem, in der Regel läuft der gut. Verschmoddertes Duschsieb würde ich eher ausschließen, da reinige ich nach jedem Bezug eigentlich recht gründlich mit einem Tuch und nochmal durchspülen bis klares Wasser aus dem Sieb kommt. Habe mir allerdings nun einen Kaffeefettreiniger bestellt (Puly Bio Pulver), das lasse ich dann mal durch sobald es da ist.

    Ich denke dass es eher dran liegt wenn ich irgendwas doch leicht anders mache, wobei ich noch auf die Suche gehen muss was es genau ist. Mühle hat eine mehr oder weniger feste Einstellung (ich spiele da nicht dran rum, lasse sie auf der Stufe stehen), selbe Bohnen, tampen könnte noch die Variable sein. Aber das sollte sich ja auch nicht so stark unterscheiden bzw. nicht so einen starken Effekt haben, ich versuche immer etwa gleich fest anzudrücken.

    Grüße

    Björn
     
  9. #9 benötigt, 14.06.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.712
    Zustimmungen:
    3.499
    Über den geringen Einfluß des Tampen kannst Du hier Studien finden. Es ist aber nicht das Problem bei Dir.

    How to Tamp Coffee: How Hard to Tamp Espresso?

    http://socraticcoffee.com/2015/07/the-impact-of-tamping-pressure-on-espresso-extraction/

    All solchen Versuchsreihen darf man auch immer widersprechen. Die Ergebnisse decken sich aber mit den Erfahrungen einer ganzen Reihe von Leuten.

    Den Mahlgrad gar nicht zu verändern muss nicht zielführend sein. Bohnen altern, Witterungsbedingungen ändern sich. Alle Varianten der Zubereitung in Betracht zu ziehen und dann an einzelnen Stellgrößen testweise drehen, ist ein einfacher Ansatz. Nur das, was einen positiven Einfluss auf Dein Ergebnis hat, kannst Du weiter verfolgen.

    Dennoch, dass Bezüge bei Dir ohne Erklärung bei gleichen Einstellungen gar nicht durchgehen, ist mir erstmal nicht erklärbar.
     
  10. #10 Björn1981, 17.06.2021
    Björn1981

    Björn1981 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    so, ich habe nun nochmal etwas herumexperimentiert. Ich denke ich war vor allem auch etwas zu ungeduldig und bei den Versionen wo es dann gelaufen ist hatte ich Channeling. Die kleine Lelit braucht wohl einfach länger um den Kaffee durchzudrücken, es fängt nach gut zehn Sekunden dann langsam das Tröpfeln an und der Bezug dauert recht lange dann bis die 30 Gramm raus sind (ca. 45 Sekunden). Da ist also noch einiges an Feintuning zu tun, aber es geht jetzt echt langsam in eine gute Richtung.

    Nochmal vielen Dank für eure Hilfe, das hat nochmal echt einen ordentlichen Fortschritt gebracht :)

    Grüße

    Björn
     
  11. #11 Dingelding, 17.06.2021
    Dingelding

    Dingelding Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2021
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    73
    Du mahlst definitiv zu fein, deswegen dauert es so lange. Muss doch richtig bitter schmecken was da raus kommt.
    Jede Vibra Pumpe braucht so 3-4s um den Druck aufzubauen, das sind auch alles die gleichen Pumpen, egal ob 1500€ Siebträger oder 280€ Lelit.
     
  12. #12 S.Bresseau, 17.06.2021
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    21.072
    Zustimmungen:
    9.251
    Stimmt, tendenziell zu fein gemahlen, aber 45s kann auch gewollt sein. Das Problem ist wie so oft doch eher die Konstanz, manchmal geht es, manchmal nicht. Das kann zig Ursachen haben, viele wurden schon genannt.
    Evtl. mal hier einen Blick auf die Liste werfen
    Upgrade zur Silvia (vielleicht diesmal mit Milchaufschäumen)
     
  13. CT2003

    CT2003 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    173
    Die meisten Foristen hier sind der Meinung, dass man die Bezugsdauer erst ab dem ersten Tropfen rechnet.

    Und in Deinem Beispiel oben: dann mal einen Klick gröber mahlen. Next try.
     
Thema:

Lelit Pl41tem läuft manchmal nicht durch

Die Seite wird geladen...

Lelit Pl41tem läuft manchmal nicht durch - Ähnliche Themen

  1. Wasserbehälter Lelit PL41TEM für Rücklauf läuft über - Idee für Tuning gesucht

    Wasserbehälter Lelit PL41TEM für Rücklauf läuft über - Idee für Tuning gesucht: Liebe Foristen, ich habe einen einen extra Wasserbehälter (siehe Thread hier: Lelit PL41 Plus - Wassertank) in meiner Lelit, in den nur das...
  2. Lelit PL41TEM - Pumpe defekt?

    Lelit PL41TEM - Pumpe defekt?: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, ich hoffe ich mache hier alles richtig. Meine im Februar gebraucht erworbene PL41TEM (BJ 2016) macht...
  3. Lelit PL41TEM heizt nicht auf

    Lelit PL41TEM heizt nicht auf: Hallo zusammen, als Neuling direkt ein neues Thema mit einer - scheinbar? - nicht funktionieren Maschine; ihr müsst euch glatt freuen. ;-) Die...
  4. Lelit PL41TEM [2018] - Dampfdüse dreht durch

    Lelit PL41TEM [2018] - Dampfdüse dreht durch: Hallo zusammen, ich habe heute bei meiner Lelit PL41TEM beim Aufschäumen zum ersten Mal das Problem gehabt, dass die Düse nicht mehr auf- bzw....
  5. Lelit PL41TEM - Puk immer angesaugt / nach hälfte des Bezugs sehr wässrig

    Lelit PL41TEM - Puk immer angesaugt / nach hälfte des Bezugs sehr wässrig: Hallo liebe Community, ich komme gleich mit 2 Problemen die ich hoffe mit eurer Hilfe zu lösen. Setup: Lelit PL41TEM Smart Grinder Pro Zum...