Mal wieder ein Vollautomat, oder doch mal einen Siebträger?

Diskutiere Mal wieder ein Vollautomat, oder doch mal einen Siebträger? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo :) ich versuche momentan auch morgens meine French Press zu nutzen :) Funktioniert sehr gut muss ich sagen. Ich mache es nach der Methode...

  1. #61 Michi2606, 11.12.2020
    Michi2606

    Michi2606 Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2020
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Hallo :)
    ich versuche momentan auch morgens meine French Press zu nutzen :)
    Funktioniert sehr gut muss ich sagen. Ich mache es nach der Methode von James Hoffman und bin sehr zufrieden mit dem geschmacklichen Ergebnis ;)
    Ich nehme für 300 ml Wasser 20 gr Bohnen, das entspricht genau deiner Dosierung. Ich giesse auf, rühre kurz um und warte dann 5 Minuten. Dann hole ich den Schaum heraus und warte weitere 4 Minuten. Dann Stempel nur bis zur Kaffeeoberfläche drücken und ausgiessen. Nicht sauer, nicht bitter. Toller Geschmack und auch schon auf Trinktemperatur :) für die French Press verwende ich die Dinzler San Miguel, nicht zu stark, aber für den Kaffee morgens sehr angenehm aromatisch.
    LG
     
    Skjaldar gefällt das.
  2. #62 Skjaldar, 11.12.2020
    Skjaldar

    Skjaldar Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Also dein Kaffee zieht insgesamt ca 9 Minuten? Ist das nicht zu lang?

    Aber wenn er dir schmeckt, scheint es ja gut zu sein, das probiere ich morgen nochmal aus;)
     
  3. #63 quick-lu, 11.12.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.049
    Zustimmungen:
    13.242
    Er sagt nein:
     
    Skjaldar gefällt das.
  4. #64 Michi2606, 11.12.2020
    Michi2606

    Michi2606 Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2020
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    22
    Genau, das Video wollte ich auch vorschlagen. Ich war etwas skeptisch, aber probiere eben gerne aus :)
    Wobei ich auch bei normaler Ziehzeit von 5 Minuten ein positives Ergebnis erzielt habe. Ich würde es empfehlen die Methode einfach mal zu testen ;) so rückt bei mir nach und nach der KVA immer weiter in den Hintergrund bis zur nicht mehr Verwendung xD
     
    Skjaldar gefällt das.
  5. #65 Skjaldar, 11.12.2020
    Skjaldar

    Skjaldar Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Er muss sich ja auskennen, schaue ich mir gleich mal an:)
     
  6. #66 OnkelKalle, 17.12.2020
    OnkelKalle

    OnkelKalle Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    34
    Ich bereite meinen FP Kaffee genau so zu, funktioniert super, du hast hinterher weniger "schlamm" in der Tasse, weil die Fines nicht durch das Sieb laufen. Idee ist wohl, dass die eigentliche Extraktionszeit des Kaffee bis zum Umrühren nach 4 Minuten geschieht, durch das Umrühren dann stoppt. Dann fallen alle Partikel zu Boden und schwimmen nicht mehr im Kaffeewasser rum, sodass du hinterher ein saubereres Ergebnis in der Tasse hast.

    Ich nutze zur Zeit 16 Gramm Kaffee auf 250ml Wasser, habe aber auch den Mahlgrad von mittlerer Stellung ein wenig gröber justiert, habe jetzt einen relativ dünnen Kaffee.
    Vorher habe ich immer 18 Gramm genommen und mittlere Stellung, tolles Mundgefühl, viel Geschmack, aber auch recht "stark".
    Ich arbeite mich jetzt wieder auf ein gutes Mundgefühl hin und werde deshalb feiner mahlen.
     
    Skjaldar gefällt das.
  7. #67 Skjaldar, 18.12.2020
    Skjaldar

    Skjaldar Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Ich konnte die Tage leider weniger probieren aufgrund viel Arbeit und Stress (Pflegefachkraft , Kind, und die üblich unübliche Vorweihnachtszeit wegen Corona, *seufz)

    Ich war gestern mit 6gramm auf 100ml sowie 5 Minuten Ziehzeit und dann umfüllen in eine Thermoskanne recht zufrieden. Ich werde die Comandante nochmal 5 Klicks feiner einstellen, morgen, und mal schauen wie er dann wird.
     
    OnkelKalle gefällt das.
  8. #68 OnkelKalle, 18.12.2020
    OnkelKalle

    OnkelKalle Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    34
    Wichtig is: inne Tasse. Wenns dir jetzt bereits schmeckt, hast du ja alles richtig gemacht. In großen Schritten den Mahlgrad verstellen ist für mich auch die Art des vorgehens, weil man so die Extreme schneller erkennt (ist es zu dünn und sauer? Doch zu bitter?).

    Mein Kaffee ist jetzt eigentlich auch zu alt um noch vernünftige Ergebnisse zu bekommen, aber mit den nächsten Probierpacks wirds wieder.
     
    Skjaldar gefällt das.
  9. Skjaldar

    Skjaldar Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Hallöchen,

    Nach langem hin und her, überlegen ob ja oder nein, habe ich es nun getan.

    Ich habe mir, ganz Anfänger Like eine Rancilio Silvia bestellt. Die Mühle habe ich ja schon in Form der Comandante.

    Ich habe hier den Delonghi Primadonna Soul stehen, welcher mir super Ergebnisse liefert, wenn es schnell gehen soll, oder Gäste da sind die "einfach nur Kaffee" trinken wollen, ohne große Ansprüche. Dazu dann noch die French Press, mit welcher ich in letzter Zeit leider weniger probiert habe, aufgrund allgemein viel Stress und Umbau der gesamten Küche.

    Als ich den Thread startete, stand ich vor der Entscheidung Entweder/oder. Ich bin Kaffeetrinker, gerne aber auch ein Espresso um ein leckeres kleines Schmankerl im Tag zu haben. Über die Ergebnisse eines KVA in Sachen Espressi brauche ich ja nichts zu erzählen. Kann man machen, muss man aber nicht. Da weiche ich dann aktuell lieber auf einen Cortado aus.

    Da sich mein Leben nun etwas beruhigt hat (Pandemie als Pflegefachkraft, Trennung von meiner Frau, Einzug in eine neue Wohnung) will ich mich nun dem Thema Espresso gerne näher widmen und bin gespannt, wie weit ich es bringe;)

    Wie kam ich zu der Silvia? Viele gute Berichte, auch hier, Coffeeness, Die Kaffeemacher, James Hofmann. Ich denke mal, da liege ich als Anfänger nicht falsch.

    Ich habe keine Frage, wollte einfach mal meinen Senf nach etwas vergangener Zeit wieder dazu geben!;)
     
    Flob-, FbiEssi und cbr-ps gefällt das.
  10. benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    3.321
    Es ist gut, sich auch selber zu belohnen und das nachzuholen, was man während anderer Lebensphasen hinten an stellen musste. Silvia und Comandate lassen Dich anderen Ärger vergessen.
     
    Flob- gefällt das.
Thema:

Mal wieder ein Vollautomat, oder doch mal einen Siebträger?

Die Seite wird geladen...

Mal wieder ein Vollautomat, oder doch mal einen Siebträger? - Ähnliche Themen

  1. Lelit Elizabeth - Dampfboiler schaltet wiederholt ab

    Lelit Elizabeth - Dampfboiler schaltet wiederholt ab: Hallo zusammen, ich habe meine Maschine jetzt auch seit ein paar Wochen. Die Dampftemperatur habe ich aktuell auf 140 Grad hoch gedreht. Letztens...
  2. Vibiemme Domobar Heizung immer wieder defekt....

    Vibiemme Domobar Heizung immer wieder defekt....: Hallo Ihr lieben Kaffee- und Espressomaschinen-Tüftler obwohl ich mich in Sachen Strom nicht super auskenne, denke ich, dass ich dennoch...
  3. Gaggia Classic heizt nicht mehr nach (fehlerhaftem) Wiederaufbau

    Gaggia Classic heizt nicht mehr nach (fehlerhaftem) Wiederaufbau: Liebe Community, nachdem ich meine Gaggia Classic vollständig gereinigt/entkalkt hab, sind mir beim Wiederzusammenbauen zwei blöde Fehler...
  4. Carimali BJ. ? wieder in Gang setzen

    Carimali BJ. ? wieder in Gang setzen: Liebe Forumsmitglieder, ich habe da eine alte Carimali, die seit ca. 15 Jahren in meinem Besitz ist und die ich wiederbeleben möchte....
  5. Wiederbefüllbare Kaffeekapsel

    Wiederbefüllbare Kaffeekapsel: Hallo, meine erste ST-Maschine ist gekauft und der Kaffee schmeckt mir total gut. :) Meine Freundin möchte sich leider nicht damit anfreunden. -...