Manometer anbringen an M6 Gewinde

Diskutiere Manometer anbringen an M6 Gewinde im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Aloha, Ich habe eine Rancilio S26 bei der ich gerne ein Brühdruck Manometer anbringen würde. Die Brühgruppe hat einen ähnlichen...

  1. Spaddl

    Spaddl Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    44
    Aloha,

    Ich habe eine Rancilio S26 bei der ich gerne ein Brühdruck Manometer anbringen würde. Die Brühgruppe hat einen ähnlichen Produktionsbedingten Schacht, der mit einer m6 Imbiss Schraube zugeschraubt wird, wie es die E61 Gruppen haben.
    Mein Gedanke war einfach das Manometer, welches bei diversen Ersatzteil Shop Shops angeboten wird zu nehmen, sollte prinzipiell auch funktionieren. Sichtbar ist es dann auch nur wenn man ein Teil des Gehäuses abnimmt, würde mir gefallen, da so die original Optik erhalten bleibt und bei Bedarf immer geschaut werden kann. Für den "alltäglichen"Espresso sollte das auch eher uninteressant sein, nachdem es einmal richtig eingestellt ist (channeling und andere starke Einflüsse auf den Druck dürften auch anders bemerkt werden).

    Das Problem: es passt nicht, weil ein Blech vom Rahmen im Weg ist.

    Mögliche Lösung: Zur Not könnte ich das Blech zum Teil weg Pfeilen, so dass es passt. Lieber wäre mir aber eine Art M6 Verlängerung mit leichtem Winkel. Oder irgendeine andere Lösung die ohne irreversible Bearbeitung der Maschine funktioniert.

    Hierbei bräuchte ich Rat und wäre äußerst dankbar: ein passendes Verlängerung Teil zu finden (war schon in zwei Baumärkten und mehrere Stunden im Netz unterwegs), oder eine andere Lösung bei der ich nichts nachhaltig ändern müsste an der Maschine.

    Beste Grüße und danke im vorraus
     
  2. Spaddl

    Spaddl Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    44
    Hilfe :D irgendwer eine Idee?
     
  3. #3 Cappu_Tom, 12.07.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.025
    Zustimmungen:
    1.630
    Ich kenne deine Maschine nicht aus eigener Anschauung. Ich würde dir ein Manometer mit Kapillare vorschlagen. Verbreitet ist da ein 1/8" Anschluss, da bräuchtest du einen entsprechenden Adapter/Reduziernippel 1/8" auf M6. Möglicherweise findest du auch eines mit direktem M6 Anschluss - wirst halt ein wenig durch das Netz wühlen müssen.
    Die Frage ist, ob du das Manometer nicht doch fix in die Front einbaust - durch die Kapillare bist du ja flexibel in Bezug auf den Einbauort. Ich finde das eine recht hilfreiche Rückmeldung im Betrieb, auch wenn es nicht zwingend notwendig ist.
     
  4. #4 The Rolling Stone, 12.07.2019
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.302
    Zustimmungen:
    1.798
    Prinzipiell könnte ich mir eine Lösung mit Panzerschlauch oder Kapillarrohr - ah, seh grade - so wie @Cappu_Tom das vorgeschlagen hat vorstellen - allerding haben diese Dinge normalerweise Rohrgewinde oder Überwurfverschraubungen als Anschluss - einen Adapter auf ein M6 "Imbiss" - Gewinde müßte man schon selbst zurechtfeilen.

    Bei dieser MAschine - sieht meiner Pratika ja sehr ähnlich - würde ich allerdings eher die Druckleitung zur Brühgruppe auftrennen und hier ein T-Stück einbauen - wesentlich einfacher.

    Zum Einstellen des Brühdrucks genügt aber auch ein Siebträgermanometer, das man bei Bedarf einspannt. Wozu den ganzen Aufwand treiben wenn man eh nur ab- und zu draufguckt?

    Rancilio Siebträger mit Manometer Befestigung ø 81,6mm 0-16bar

    Siebträger mit Manometer Vibiemme 71,40 € Günstige Ersatzteile

    Siebträger-manometer selber bauen?
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  5. Spaddl

    Spaddl Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    44
    Danke:)
    Prinzipiell geht es nur um eine flexible/gebogene Verlängerung des M6 Gewinde (das innen hohl ist).

    Die Kappilahrrohre gibt es die auch mit anderen Anschluss als dieser Metalldichtung und überstülp Mutter?
     
  6. Spaddl

    Spaddl Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    44
    Das wäre auch eine Option, allerdings ist das Gewinde in der Brühgruppe vorhanden und das Manometer auch schon, dachte es würde passen. Das wäre dann innerhalb von 1 Minute installiert gewesen.

    Der Aufwand deswegen, weil ich gerne während des Bezugs schauen mag wie sich das ganze unter realen Bedingungen verhält, u.a. habe ich eine preinfusion über Leitungsdruck nachgerüstet. Da würde ich ganz gerne wissen wie schnell der Druck ansteigt, bzw abfällt wenn die Pumpe oder nur der Leitungsdruck geschaltet sind.

    Ein Siebträger Manometer habe ich bereits, darüber lässt sich der Pumpendruck einstellen und auch der Leitungsdruck samt druckminderer.


    Ja ich sehe :D eine M6 rot Weiß vom Imbiss. Es war die Autokorrektur ;)
     
    The Rolling Stone gefällt das.
  7. #7 Espressojung, 12.07.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    415
    Ich hab mir sowas hier mal gebaut.
    [​IMG] [​IMG]
     
  8. #8 Cappu_Tom, 12.07.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.025
    Zustimmungen:
    1.630
     
  9. #9 McGyver, 12.07.2019
    McGyver

    McGyver Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    17
    Wie soll das funktionieren ? Du hast kein Wasserauslauf oder Hahn angebaut.Wie entlastest du den Druck wieder ? Ich hab das anderst gelöst.
    Die Anzeige geht doch immer auf Vollanschlag.
     
  10. Spaddl

    Spaddl Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    44
    Bei mir habe ich einfach das Manometer statt des Auslauf am Siebträger genommen. Dann ohne Sieb einspannen und es wird der maximal Druck angezeigt, den man am Bypass der Pumpe einstellt, bzw. Am opv. Bei den Rotationspumpen sollte das ziemlich genau den max Brühdruck darstellen, sofern der Puck genügend Widerstand liefert.
     
  11. #11 Cappu_Tom, 12.07.2019
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    2.025
    Zustimmungen:
    1.630
    Ohne Sieb wird das üblicherweise nicht dicht, darum hat @Espressojung das Manometer ja am Blindsieb montiert.
    Aber das führt eigentlich von der Ausgangsfrage weg, sorry.
     
  12. Spaddl

    Spaddl Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    44
    Naja bei mir hab ich's dicht bekommen ohne Probleme.

    Zurück zu der Verlängerung, habt ihr da evtl. Ne Adresse wo es etwas passendes gibt?
    Finde leider nicht so dass passende, überlege schon ob ich Mal zum Metall Betrieb fahre bei uns.
     
  13. #13 Espressojung, 12.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    415
    Mir ist schon klar das es um ein fest angebautes Manometer geht,
    aber um ab und zu den Brühdruck zu überprüfen reicht ein Siebträgermanometer vollkommen aus.
    P.S. meist sind die BG-Manometer auch genauer als die fest eingebauten "Dinger".
    Übrigens gibt es bei den Manometern auch Qualitäts- b.z.w. Toleranz- Klassen.
    diese sind dann unten rechts angegeben.
    Kl 1,6 bedeutet z.B. das im gesamten Messbereich der Druck um max. ± 1,6% abweichen darf.
    So viel ich weiß, sind die bei unseren Espressomaschinen angebauten Manometer
    keiner Toleranzklasse zugewiesen. ==> was bedeutet das?
    [​IMG]
     
  14. #14 Oldtimer, 13.07.2019
    Oldtimer

    Oldtimer Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    81
    Hier mein Prüfmanometer womit ich über den Bypass an der Pumpe den Brühdruck einstellen kann. Mit Ablasshahn um den Druck im Siebträger zu entspannen. Das Manometer ist mit Oel gefüllt, damit der Zeiger nicht "flattert" wenn der Pumpenmotor läuft.
    Gruß, Oldtimer 20190713_134751.jpg 20190713_134726.jpg 20190713_134706.jpg
     
Thema:

Manometer anbringen an M6 Gewinde

Die Seite wird geladen...

Manometer anbringen an M6 Gewinde - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Lelit PL41TEM Einkreis-Espressomaschine mit PID

    Lelit PL41TEM Einkreis-Espressomaschine mit PID: Hallo zusammen, ich biete hier eine gebrauchte Lelit PL41TEM Espressomaschine zum Verkauf an. Es handelt sich bei diesem Modell um eine...
  2. ECM Casa IV Temperatur zu hoch. Pumpendruck Manometer defekt!?

    ECM Casa IV Temperatur zu hoch. Pumpendruck Manometer defekt!?: Hallo liebe Kaffee Gemeinde, ich habe als kleines Bastelobjekt vergangene Woche eine ECM Casa IV gereinigt, entkalkt, alle relevanten Dichtungen...
  3. Quickmill 03035 (Pegaso) Manometer zittert

    Quickmill 03035 (Pegaso) Manometer zittert: Hallo zusammen, Maschine: Quickmill 03035 Pegaso Problem: Manometer zittert Bisherige Maßnahmen: - Membranregler (Pulsor) getauscht -...
  4. GRAEF ES 91 Dampfdüse Aufsatz austauschen

    GRAEF ES 91 Dampfdüse Aufsatz austauschen: Hi, gibt es irgendeinen Dampfdüsenaufsatz, idealerweise mit mehr als einem Loch, der auf die Dampfdüse der ES 91 passt? Habe eine gute alte mit 4...
  5. Lelit PL 42 EM - Manometer defekt

    Lelit PL 42 EM - Manometer defekt: Hi Community, ich habe ein kleines Problem mit meiner Lelit PL 42 EM. Seit einiger Zeit funktioniert der Manometer nicht mehr. Die Maschine lässt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden