Quick Mill 3135 Evolution 70 tropft/läuft nach

Diskutiere Quick Mill 3135 Evolution 70 tropft/läuft nach im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Liebes Kaffee-Netz, ich habe hier schon vieles lernen können und hoffe, dass ihr mir auch in diesem Fall einen schlauen Tip geben könnt....

  1. #1 quick_miller, 01.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebes Kaffee-Netz,

    ich habe hier schon vieles lernen können und hoffe, dass ihr mir auch in diesem Fall einen schlauen Tip geben könnt.

    Ich bin seit Kurzem im Besitz einer Quick Mill 3135 Evolution 70 (neu gekauft) und habe folgendes Problem:

    Nach dem Bezug eines Espresso oder von Heißwasser tropft bzw. läuft ungewöhnlich lange Wasser nach. Nach dem Bezug von Espresso tropft es (min. 15 sec) aus den Ausgängen des ST und nach dem Bezug von Heißwasser läuft ein richtiger Strahl (min. 10 sec) Wasser aus der Dampflanze.

    Hat jemand eine Idee wo hier das Problem oder vielmehr die Lösung liegen könnte?

    Den Händler habe ich bereits kontaktiert, würde die Rücksendung aber wenn möglich umgehen.

    Ist das bei QM ein bekanntes Problem oder hatte ich nur Pech?

    Vielen Dank für eure Tips und Ideen!
     
  2. #2 quick_miller, 02.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
  3. #3 quick_miller, 02.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Im heutigen Telefonat mit einem Mitarbeiter des technischen Supportteams des Verkäufers wurde mir mitgeteilt das diese Maschine gar kein Magnetventil besitzt und das Nachlaufen somit normal wäre (!?) aber sicherheitshalber nochmal bei Quick Mill in Italien nachgefragt wird.

    Jetzt brauche ich wirklich eure Hilfe!
     
  4. #4 Schrauber, 02.01.2017
    Schrauber

    Schrauber Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe eine 3035. Ich würde sagen, dass auch meine 3035 nach dem Kafeebezug so tropft. Müsste ich mal drauf achten....
     
  5. #5 quick_miller, 02.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schrauber. Danke für Dein Feedback. Ich bin kein Fachmann aber ist nicht um genau das zu verhindern das Magnetventil gedacht? Bei mir ähnelt es schon einem Geschicklichkeitsspiel wenn man versucht die Tassen kurz nach dem Bezug zu entfernen ohne den Tassenrand zu versauen...
     
  6. #6 quick-lu, 03.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.575
    Zustimmungen:
    6.577
    Du hast dir eine Maschine mit Thermoblock gekauft, das ist normal, hängt aber auch vom Mahlgrad und den verwendetet Bohnen ab, wie lange es nachtropft.
    Ich kenne aber die neuen Geräte nicht und bei meiner 3004 habe ich eigentlich nie den Heißwasserauslaß benutzt, ich meine aber, dass auch bei mir das Wasser noch etwas nachgelaufen ist, nach dem Ausschalten, wenn auch nicht so lange.
    Getropft hat es bei mir nach dem Bezug auch, allerdings bei weitem nicht so lange.
    Das die Maschine kein MV hat, hat auch den Vorteil, dass du dann auch nicht rückspülen mußt.
    Hast du das Duschsieb schon einmal abgeschraubt?
    Die Hohlschraube, die das Sieb hält sollte einen kleinen Stift mit einer Feder haben, schau mal, ob die da sind und ob die sich leichtgängig bewegen.

    Aber wenn ich mir die Videos so ansehe, kann ich keinen Fehler bei der Maschine erkennen. Ich meine, dass ist so und ob der Tassenrand ein paar Tropfen abbekommt, tut dem Geschmack keinen Abbruch, du kannst da auch einfach einen Löffel unter den Auslauf halten und dann erst die Tasse wegziehen, wenn dich das so sehr stört.

    Wieviel Kaffeemehl füllst du in das Sieb?
     
  7. #7 quick_miller, 03.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen quick_lu! Das es bei Dir deutlich kürzer nachtropft stimmt mich schonmal optimistisch :)

    Das heisst, meine Maschine hat tatsächlich kein Magnetventil?

    Stift und Feder sind in der Hohlschraube vorhanden und sind auch leichtgängig, habe eben nochmals kontrolliert. Welche Funktion haben denn die Feder und der Stift?

    Ich habe 18g im LM2er Sieb (beim Originalsieb war es aber auch nicht besser).
    Habe auch schon verschiedene Kaffeesorten (regionale Rösterei, Fausto Monaco und India Monsooned Malabar sowie Kibata) probiert und keinen Unterschied festgestellt. Heute kommen noch 3 Sorten von Quijote. Vielleicht hab ich da mehr Glück.

    Die Idee mit dem Löffel ist interessant, überzeugt mich aber leider nicht so richtig :)
     
  8. #8 quick-lu, 03.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.575
    Zustimmungen:
    6.577
    Stift und Feder sollen ein nachtropfen minimieren.
    Und nein, die Thermoblockmaschinen haben kein MV und brauchen dieses auch nicht.
    Warte mal ab, es mag dich jetzt stören, evtl. erledigt sich das aber ganz von selbst.

    Auf die Quijote Bohnen kannst du dich schon freuen.
     
  9. #9 quick_miller, 03.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Lässt sich dann vielleicht noch was am Stift oder der Feder optimieren? Vielleicht wurde in meiner Maschine der Stift nicht 100% korrekt gefertigt und sie tropft dadurch mehr als Andere?

    Wieso meinst Du, dass es sich von selbst erledigen könnte? Wegen der Quijote Bohnen?
     
  10. #10 Schrauber, 03.01.2017
    Schrauber

    Schrauber Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Bei mir tropft es auch nach.

    Die zuvor beschriebene Funktionsweise des Stiftes kann ich auch bestätigen.

    Wichtig erscheint mir in diesem Zusammenhang noch etwas anderes. Nach dem Bezug wird bei meiner Maschine der Druck im System abgebaut. Man hört dann ein Fauchen im Wasserbehälter. Restwasser und Dampf werden dabei in den Vorratsbehälter zurückgeführt. Du könntest noch einmal horchen, ob dieser Druckabbau stattfindet.
     
  11. #11 quick-lu, 03.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.575
    Zustimmungen:
    6.577
    Ich glaube nicht, dass sich etwas optimieren läßt, es wird zur Gewohnheit, wenn nicht, wirst du die Maschine wieder verkaufen wenn es dich so sehr stört.
    Ich denke aber, es wird von Röstung zu Röstung unterschiedlich stark tropfen, mal mehr mal weniger, je nachdem, wie schnell sich das Restwasser im Puck abbaut. Denn dieses Wasser wird nachtropfen, nicht welches aus dem Thermoblock oder Kreislauf.
     
  12. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    Ich kenne zwar das Modell nicht, um das es sich handelt, gehe aber davon aus, dass QM auf bewährte Technik zurückgegriffen hat und die beinhaltet ein MV, um nach dem Bezug den Thermoblock zu entleeren.
    Gruß
    Achmed
     
    Caruso gefällt das.
  13. #13 quick_miller, 03.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Der Druckabbau findet gut hörbar statt. Daran liegt es leider nicht.
     
  14. #14 Sebastiano, 03.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    1.661
    Beim Ausschalten verschließt der Ventilstift in der Feder der Brühkopf-Hohlschraube den Wasserzulauf im Brühkopf. Der Restdruck aus dem Thermoblock wird (als 'quasi' frisches Restwasser) zurück in den Tank geleitet – und der Restdruck im Filtersieb (Caffè-Wasser) wird systembedingt über den Kaffeepuck abgebaut. Also anders, als bei E-61 Gruppen, bei denen der Restdruck aus dem Filtersieb/Kaffeepuck über das Magnetventil schlagartig entweicht. Wenn aus Deinem Siebträger etwas Caffè nachtropft wäre das also normal, daher den Siebträger erst nach 30-40 Sekunden entnehmen, dann sollte auch der Puck im Filtersieb relativ trocken und nahezu rückstandslos auszuschlagen sein.

    • Optimiere den Bezug durch Mahlgrad/Füllmenge/Pressen so, dass Du auf 20-25 Sekunden kommst. Ich beobachte, dass sich durch unterschiedliches Quellverhalten der verwendeten Kaffees, Mahlgradeinstellung oder durch einen dichteren/volleren Kaffeepuck das systembedingt 'normale' Nachtropfen verändert/reduziert.

    Begleitende Information:
    Hier einige Beispiele, wie sich das Frischwasserprinzip Deines Quickmill Thermoblocks gegenüber der stärkeren Verschmutzungsneigung einer E61 Brühgruppe darstellt, und warum es dort aus dem Filtersieb zwar kaum nachtropft – dafür aber Rückspülen systembedingt notwendig ist.
    Beispiel eines Lelit-Duschensiebes, das etwa einen Monat in Gebrauch war und bereits zwei mal rück-gespült wurde. Bedenke wie sich ursprünglich neutrales Frischwasser geschmacklich verändert, wenn es durch einen solchen 'Filter' aus altem, verranzten 'Kaffeesirup' durchlaufen muss…

    An den folgenden Beispielen kannst Du Dir das gegenläufige Funktions-Prinzip einer E61-Brühgruppe mal in Ruhe zu vergegenwärtigen. Das erklärt recht gut, warum dort Rückspülen von Bedeutung ist. Dein Quickmill Thermoblock umgeht diesen Caffè-Restwasser-Rücklauf, der Duschensieb und Leitungswege verschmutzt, weitgehend durch das vor dem Thermoblock liegende Magnetventil – Rückspülen ist technisch gar nicht möglich bzw. überflüssig, dafür kann es dann eben systembedingt aus dem Fitersieb etwas nachtropfen…

    E61 Group Revealed - Funktionsprinzip
    www.youtube.com/embed/Rc-5k4x0aUs?wmode=opaque

    E61 Internals of an E61 Brew Head
    www.youtube.com/watch?v=2jn28YTS3OQ

    Sehr frühe Modelle hatten wohl in der Tat kein Magnetventil, aber alle aktuellen Baureihen dürften wohl das vor dem Thermoblock, also im Frischwasserleitungssystem positionierte Magnetventil haben.
    Da es schon eine Zeit her ist, dass mal wieder über Magnetventil ja oder nein diskutiert wurde, krame ich das mal aus den Tiefen des Forums hervor:
    https://www.kaffee-netz.de/threads/...rlicher-erfahrungsbericht.85010/#post-1007921

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  15. #15 quick_miller, 03.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sebastiano,

    vielen Dank auch für Deine ausführliche Antwort. Ich werde mal versuchen das Volumen des Pucks zu erhöhen und die Durchlaufzeit etwas zu reduzeiren. Aktuell bin ich bei einer Durchlaufzeit von 25-28sec (ab dem ersten Tropfen gemessen) bei 60-65ml mit dem 2er Sieb. Zum Zeitpunkt des Videos hatte ich diese Einstellungen noch nicht gefunden. An der Dauer des Nachtropfens hat sich aber bislang nichts geändert. Vielleicht schaffe ich durch noch feineres Mahlen und/oder festeres Tampen noch mehr Volumen in den Puck zu bekommen, sodass dieser mehr überschüssiges Wasser binden kann und es dadurch nicht ganz so lange nachtropft. Ich werde berichten ob ich damit Erfolg hatte.
     
  16. #16 quick_miller, 03.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Welchen Brühdruck würden mir die Quick Mill Nutzer denn empfehlen? Vielleicht hat es auch damit zu tun!? Ich bin aktuell bei 9-10bar.
     
  17. #17 quick-lu, 03.01.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.575
    Zustimmungen:
    6.577
    Entschuldigt,
    ich hatte mich falsch ausgedrückt, ihr habt natürlich recht.
     
  18. #18 quick_miller, 04.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Sooo, heute kamen die Quijote Bohnen an. Das Frettchen ist schonmal seeeehr gut! Leider bin ich mit meinem Inkontinenzproblem nicht weiter gekommen...

    Ich habe folgendes versucht:

    - Druck auf 8 bar, 10 bar, 12 bar und 14 bar --> kein Unterschied

    - 16g Kaffee, 18g und 20g (mehr krieg ich nicht eingespannt) --> kein Unterschied

    - Temperatur 99 bis 107 Grad --> kein Unterschied

    Ich habe auch mal nachgewogen wieviel g nach Abschalten der Pumpe noch nachläuft, wenn ich abwarte bis nichts mehr tropft: es tropfen aus dem 2er ST 11,9g nach. Das ist schon fast ein Espresso, das kann doch nicht normal sein!?

    Bezugszeit und Menge ist aktuell wie von Quijote für das Frettchen angegeben mit 16g, 30g Espresso in 27sec.

    Hat noch jemand eine Idee? Ansonsten bestell ich mit jetzt weitere Stifte und Federn für die Hohlschraube und hoffe, dass die bei mir verbauten versehentlich unter Maß gefertigt wurden...
     
  19. #19 quick_miller, 08.01.2017
    quick_miller

    quick_miller Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Nach langem hin und her ist das Problem nun nahezu perfekt gelöst! Nachdem ich neue Federn und Stifte gekauft und getestet habe, die Originalfeder etwas "gestreckt" habe und alles ohne Erfolg verlief, habe ich in meiner Verzweiflung um zu sehen wieviel schlimmer es komplett ohne Feder und Stift ist, beides entfernt.

    Das Nachtropfen ist fast komplett weg! Es tropft jetzt noch ein paar mal (was ich als normal empfinde) und das war's dann!

    Jetzt stellt sich mir die Frage: ist es bedenklich komplett auf Feder und Stift zu verzichten? Kann dadurch etwas kaputt gehen oder verschmutzen oder kann ich ruhigen Gewissens so weitermachen?
     
  20. #20 Fraenky, 08.01.2017
    Fraenky

    Fraenky Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    66
    Hi

    Ich glaube bei den quickmill ist es so, daß der Druckabbau in den Tank erfolgt. Wenn die Feder draußen ist, kommt Kaffeesatz mit in das System und auch in den Tank. Es gibt User die stellen dazu extra ne kleine Flasche in den Tank um das Wasser vom Druckabbau nicht in den Tank zu fördern.
    Kurzum die Feder und der Stößel haben Sinn.

    Ich finde die Nachtropfzeit in dem Video nicht unbedingt außergewöhnlich. Schau dir mal Videos von Profis an, viele machen die Löffelmethode. Und die Leute, die mit Waagen unter dem Auslauf arbeiten ziehen sogar die Tasse bei laufender Extraktion zur Seite.

    NACHTRAG : Die Nachtropfzeit wird mit Bodenlosen etwas kürzer. Ich glaube die gibts seit neuestem für die quickmill bei Tidaka. Vorher musste man selbst umbauen. Allerdings spritzen die Bodenlose je nach Erfahrungsgrad des Anwenders nicht schlecht an den Tassenrand.
     
Thema:

Quick Mill 3135 Evolution 70 tropft/läuft nach

Die Seite wird geladen...

Quick Mill 3135 Evolution 70 tropft/läuft nach - Ähnliche Themen

  1. Domobar Nero Wasseraustritt am Temperaturfühler

    Domobar Nero Wasseraustritt am Temperaturfühler: Hallo zusammen, da mir hier bereits schon sehr gut bei meiner alten Isomac Venus geholfen wurde, wende ich mich nun nochmals an euch, nun wegen...
  2. Programmierung der Quick Mill Evolutione 70 - 03135

    Programmierung der Quick Mill Evolutione 70 - 03135: Hi, vielleicht kann mir mal jemand helfen. Ich versuche die Durchflußzeit auf einen festen Wert in Sekunden zu programmieren. Kann es sein, dass...
  3. Quick Mill Automatica Omre Motor der Pumpe fest

    Quick Mill Automatica Omre Motor der Pumpe fest: Hallo in die Runde. Ich bin neu hier. Ich habe mir neulich eine alte QUick Mill Automatica gekauft (ebay, Italien etc. ), die angeblich...
  4. [Erledigt] LM1 Sieb & Bottom Less Siebträger für Quick Mill 0820

    LM1 Sieb & Bottom Less Siebträger für Quick Mill 0820: Verkauf hier ein "handgedängeltes" LM1 Sieb für die Quick Mill 0820. Handgedängelt, da der Rand des Siebes für die Quickmill platt sein muss. Ist...
  5. [Verkaufe] Quick Mill 0820 aus 2018 und wenig genutzt

    Quick Mill 0820 aus 2018 und wenig genutzt: Zum Verkauf steht hier die Quick Mill 0820. Die Maschine haben wir im April 2018 neu gekauft und in unserem Wochenendhaus genutzt. Ich würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden