Quickmill Orione 3000 / meine Erfahrungen mit PID Aufrüstung

Diskutiere Quickmill Orione 3000 / meine Erfahrungen mit PID Aufrüstung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Da ich viel von kaffee-netz über Maschinen und Espresso gelernt habe möchte ich nun meinen Teil betragen. Anfang 2015 habe ich mir die QM Orione...

  1. #1 Busschiner, 21.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Da ich viel von kaffee-netz über Maschinen und Espresso gelernt habe möchte ich nun meinen Teil betragen.
    Anfang 2015 habe ich mir die QM Orione 3000 gegönnt. Leider ist mir die Temperatursurferei auf den Keks gegangen und ich habe mich für einen Nachrüstung eines PID-Reglers entschieden und nicht bereut. Nach eineinhalb Jahren mein Fazit. Nie wieder ohne PID. Den Temperaturregler hab ich als PD eingestellt, also ohne Integral damit kein Überschwingen stattfindet. Ich kann nun Espresso nach belieben, von sauer bis bitter oder perfekt erzeugen ohne mir den Kopf zu zerbrechen wie heiß der Thermoblock gerade ist.
    P1080354.JPG upload_2017-8-21_18-19-25.png P1080364.JPG P1080362.JPG P1080360.JPG
     
    st. k.aus, Winterson, Sebastiano und 2 anderen gefällt das.
  2. #2 Sebastiano, 21.08.2017
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    1.255
    Kompliment… als langjähriger Temperatursurfer 'mit Spaß am Gerät'… bin ich dennoch an einer PID-Lösung interessiert, mir erschien ein nachträglicher Einbau allerdings bisher zu diffizil, zumindest so, wie er in diesem lobenswerten Thread dokumentiert wurde:
    Temperatur-Tuning Quickmill

    Wie stellt sich der Einbau Deiner Version dar, magst Du mal etwas detaillierter berichten?

    Vielen Dank und Gruß, Sebastiano
    .
     
  3. #3 zteneeffak, 21.08.2017
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    58
    Ja, bitte gib uns einen detaillierten Bericht!
     
  4. #4 Busschiner, 21.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Sebastiano,

    ich werde gerne berichten! Der Einbau war für mich nicht sehr schwierig (Gewohnheitsverbesserer, heißt alles was mir in die Finger kommt wird optimiert)

    Ich habe mir bei Amazon den Inkbird Regler mit Relais und K-Sensor bestellt.

    K-Sensor deshalb weil dieser abartig schnell regiert, da kannste einen P100 vergessen, K- ist halt nicht so genau was bei diesem Thema aber egal ist.

    Bin zu hiesigem Schrotthändler gegangen und habe mir ein Edelstahl Vierkantprofil 50 x 50 Wandstärke 2mm besorgt, da passt der Inkbird genau rein.

    Habe 2 Löcher in die Edelstahlverkleidung gebohrt und das Relais und das Vierkant mit Unterlegscheiben zusammen geschraubt( Unterlegscheiben wegen der Wärmeentkopplung).

    Am K-Senor musste ich an der Spitze die Metallhülse entfernen da diese die Wärmeweiterleitung blockiert. Hab dann noch eine Aufnahme für den Sensor mit M4- Gewinde gedreht und alles verkabelt.

    Man kann so, die Espressos in Serie raus lassen. Bevor ich das Pulver befüllt hab, ist die Maschine wieder auf Soll-Temperatur .
     
  5. #5 Busschiner, 21.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Die meiste Arbeit war, den PID – Regler einzustellen.
    Ich habe alles Mögliche versucht. Das beste Ergebnis hab ich erreicht als ich den Integralregler deaktiviert habe ansonsten war die Überschwingung zu groß.
     
  6. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    929
    Hi, echt coole Sache! Das Temperatursurfen funktioniert zwar erstaunlich zuverlässig, aber gegen ein PID für rund 40€ hätt ich auch nichts zu meckern. ;)

    Ich bin leider absoluter Elektr(on)ik Laie. Daher würde ich mich über eine deutlich detailliertere möglichst Schritt-für-Schritt-Anleitung freuen. Insbesondere diese Punkte sind mir völlig unklar:
    Die Metallhülse entfernen heißt einfach abschneiden? Ist diese nicht eigentlich als Fühler gedacht? Ich nehme an, der K-Sensor ist dieses drahtig aussehende Kabel? Was ist eine Aufnahme für einen Sensor? Die hast du selber gedreht? Braucht man dafür spezielles Werkzeug? Oder meinst du einfach nur dass du eine normale Schraube in ein fertig vorhandenes Gewinde geschraubt hast? Alles verkabelt? Was wird womit verkabelt? Hat der Regler ein eigenes Netzteil oder bezieht er den Strom direkt aus der Maschine? Wenn ja, wie muss ich die Anschlüsse verkabeln? Sind die Kabel alle dabei oder in der Maschine vorhanden? Brauche ich weiteres Material oder spezielle Werkzeuge? Macht es einen Unterschied, welchen Thermostat man lässt und welchen man ab macht? Fragen über Fragen...
     
    zteneeffak und Sebastiano gefällt das.
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1.442
    Bilder der internen Modifikationen wären extrem hilfreich :)
    Das lässt sich sicher auch auf andere Maschinen übertragen
     
    osugi und Winterson gefällt das.
  8. #8 Dale B. Cooper, 22.08.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    1.198
    Der integrale Teil wird halt dann benötigt, wenn der Regler die Zieltemperatur nicht ganz getroffen hat und da quasi festhängt. Wenn das auftritt, kann man minimal I-Anteil dazugeben.

    Die prinzipielle Einstellung geht in der Tat auch erstmal ohne I.

    Grüße,
    Dale.
     
  9. #9 Busschiner, 22.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Ist schon eineinhalb Jahre her als ich den umbau gemacht habe.
    Weiß nicht mehr alle Einzelheiten und muss erst in mich gehen. Werde aber Fotos machen und einen Bezug Filmen damit Ihr seht ob es für euch taugt.

    Kabel vom K-Sensor ja nicht abschneiden. Die Hülse mit dem Gewinde (Glaube M6) kann man Abziehen diese ist nur geklemmt. Mit der Zange 90° von der Klemmung leicht gegendrücken so geht diese ein wenig auf. Die Aufnahme habe ich an eine Drehmaschine selber gedreht. Man könnte den Fühler auch mit einem Blech auf dem Thermoblock fixieren. Wichtig ist das sich der Fühler sich nicht lösen kann sonst brennt euch im besten Fall die Thermosicherung durch. Ich habe noch Wärmeleitpaste verwendet. Der Regler wird direkt an Stromkreis geschlossen,(werde ich noch Fotos machen). Die Kabel, Kabelschuh,Schrumpfschlauch, habe ich aus meinen Modellbauzeiten übrig gehabt. Kabel sollten nicht zu dünn sein und hochwertig.
    Dampfthermostat bleibt der alte. Der 105°C Thermostat wird durch den K-Sensor ersetzt.

    upload_2017-8-22_18-1-9.png upload_2017-8-22_18-1-9.png upload_2017-8-22_18-1-9.png
     
    zteneeffak, osugi und joost gefällt das.
  10. #10 Busschiner, 22.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Zieltemperatur wird um ca. 0,3°C nicht erreicht, was aber für mich keine Rolle spielt.
     
    Dale B. Cooper und osugi gefällt das.
  11. #11 zteneeffak, 22.08.2017
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    58
    @Busschiner,
    auf dem Wiring Diagram vermutl. das Relais (das im Gehäuse der QM untergebracht ist)?
    9,10: Stromversorgung vom Hauptschalter bzw Phase & Null
    6,8: Thermoblock; aber der Rest?
    Grüße
     
  12. #12 Busschiner, 22.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Nr. 3 Temperatursensor / Nr. 6 und 8 Schaltspannung 3-32V zum SSR / Nr. 9 und 10 Stromversorgung
    Die anderen Anschlüsse werden nicht gebraucht.
    P1080794.JPG
     
  13. #13 Busschiner, 22.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    P1080793.JPG P1080795.JPG P1080796.JPG P1080797.JPG P1080798.JPG P1080799.JPG P1080800.JPG P1080806.JPG P1080807.JPG
     

    Anhänge:

    Warmhalteplatte, osugi und zteneeffak gefällt das.
  14. #14 Busschiner, 22.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Im Falle das jemand die Bude abfackelt oder einen Stromschlag bekommt.

    Haftungsausschluss
    "Ich übernehme keine Gewähr für die Korrektheit, Richtigkeit, Vollständigkeit der bereitgestellten und beschriebenen Informationen damit übernehme keine Verantwortung für die Nutzung dieser Beschreibung. Ich hafte nicht für Schäden irgend einer Art."
     
    osugi gefällt das.
  15. #15 Busschiner, 22.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Ich habe mal einen Schaltplan gezeichnet, hoffentlich hab ich nichts vergessen.
    upload_2017-8-22_22-33-57.png
     
    osugi, zteneeffak und joost gefällt das.
  16. #16 zteneeffak, 24.08.2017
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    58
    @Busschiner: kannst Du noch bissl was sagen zu der Einstellung/Programmiering des PID? ist da eine Anleitung dabei, gibt's was im Netz? Braucht man einen Thermometer zur Kalibrierung?
    Merci
     
  17. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    929
    Danke @Busschiner! Ich glaube, ich verstehe nun die Verkabelung und Befestigung des Sensors. Trotzdem traue ich mich noch nicht so recht an die Sache ran... :(
     
  18. #18 Flitzpiepe23, 24.08.2017
    Flitzpiepe23

    Flitzpiepe23 Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    7
    Geht mir übrigens genauso wie osugi.

    Weiß jemand von euch ob es irgendwelche Händler hier in D gibt, die einem ein PID nachrüsten?

    Bin ansonsten kurz davor mir eine Ascaso mit PID zu kaufen... aber irgendwie hänge ich doch an der QM...
     
  19. #19 Busschiner, 24.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Anleitung:
    http://pmod79883.pic31.websiteonline.cn/upload/itc-100_manual_v1_1w57.pdf

    Man muss nur 4 Werte anpassen, M50 = Integral (mein Wert 0) / P = Differential ( mein Wert 50 / t = P-Regler ( mein Wert 22) / control periode (mein Wert 5 sec).
    Ich finde den Regler für diesen Preis der Hammer. Man kann die untere Anzeige von Soll-Temperatur auf Leistung in % umschalten. Bedeutet, wenn die Leistung 5% Anzeigt wird für 0,5 sec geheizt ausgehend von dem control periode Wert von bei mir 5 sec (die Leistung wird alle 5 sec Aktualisiert).
    Ich hab nicht kalibriert, finde ich auch unnötig da es mir egal ist ob mein Kaffee bei 100° oder 105° schmeckt.
     
  20. #20 Busschiner, 24.08.2017
    Busschiner

    Busschiner Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    18
    Nur Mut, lass Dir Zeit und wenn Du fertig bist hast du ein Unikat mit Top Leistung!
    Besitzt du einen Multimeter? war bei mir sehr hilfreich.
    Löten sollte man auch können.
    220 V vom Ein-Schalter zum PID und vom SSR zum Heizelement, fertig.
     
Thema:

Quickmill Orione 3000 / meine Erfahrungen mit PID Aufrüstung

Die Seite wird geladen...

Quickmill Orione 3000 / meine Erfahrungen mit PID Aufrüstung - Ähnliche Themen

  1. Mühle Quickmill 5000 - Motorkohlen

    Mühle Quickmill 5000 - Motorkohlen: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen 1. Woher ich Motorkohlen bekomme (ich finde nur Saeco/Jura - ggf. Kompatibel)? 2. wie ich die vorhandenen...
  2. [Verkaufe] QUICKMILL Thermoblock Dualboiler

    QUICKMILL Thermoblock Dualboiler: Biete hier die letzte Maschine eines alten Users an , welcher sich nicht mehr selbst darum kümmern kann der er seit September Solaranlagen in...
  3. Quickmill 0835 Temperatur

    Quickmill 0835 Temperatur: Moin, ich hätte da mal eine Frage zur Wassertemperatur. Schon seit längerem beschleicht mich der Verdacht, dass die Temperatur meiner 0835 zu...
  4. Neue PID für ECM Synchronika und Profitec 700

    Neue PID für ECM Synchronika und Profitec 700: Hallo zusammen, für die Synchronika und Profitec 700 gibt's eine neue PID inkl. Überdruckventil. Siehe hier: [MEDIA] holgr
  5. alte bezzera deb 3000, welche siebtraeger(maße)

    alte bezzera deb 3000, welche siebtraeger(maße): hallo ich hab vor kurzem eine bezzera deb 3000 baujahr 1999 erstanden, allerdings leider ohne siebtraeger, andere die ich von einer faema hab...