Roastmarket Bohnen 7 Monate nach Rüstung?

Diskutiere Roastmarket Bohnen 7 Monate nach Rüstung? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo Zusammen, ich habe über Roastmarket Bohnen von Speicherstadt Kaffee bestellt (ich meine direkt Bestellung ging bis letzte Woche nicht) und...

  1. #1 Baristaflo, 29.05.2020
    Baristaflo

    Baristaflo Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2018
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe über Roastmarket Bohnen von Speicherstadt Kaffee bestellt (ich meine direkt Bestellung ging bis letzte Woche nicht) und bin ziemlich schockiert dass mir Roastmarket 7 Monte alte Bohnen geschickt hat.

    Konkret handelt es sich um zwei Packungen „Speicherstadt Burundi Kayanza“ die schon sehr alt sind. (Röstdatum ist der 31.10.2019). Also mittlerweile fast 7 Monate alt!

    Ich schlage mich gerade mit Roastmarket herum um die Packungen zurückzugeben da in dieser Preisklasse 7 Monate alte Rüstung für mich nicht akzeptabel ist.
    (Preis war aufs Kilo gerechnet 37,80, Single Origin Kaffee!)

    Hat jemand hier schonmal die Erfahrung gemacht?

    Auf meine Email an Roastmarket habe ich einen Standardtext bekommen in dem Kaffeebohnen mit Wein verglichen werden der bei Lagerung immer besser wird.........

    Ich bin echt sprachlos...

    Viele Grüße,
    Florian
     
  2. #2 domimü, 29.05.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.546
    Zustimmungen:
    3.768
    Such mal nach roastmarket über die Boardsuche, da findest du einige ähnlich gelagerte Erfahrungen. Neben der seltsamen Art, mit Bewertunge numzugehen.
     
    Silas und -Dune- gefällt das.
  3. #3 Hr. Jan, 29.05.2020
    Hr. Jan

    Hr. Jan Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    25
    Krass, ich war sonst schon nicht von der Frische begeistert und habe dort nicht mehrer bestellt, aber dann auch noch so eine Antwort! ...
    An deiner Stelle würde ich denen einfach den Widerruf erklären und die alten Bohnen für dich kostenfrei an Roastmarket zurücksenden.

    Widerrufsbelehrung
     
    Silas gefällt das.
  4. #4 Joe West, 29.05.2020
    Joe West

    Joe West Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    31
    Habe auf die Nachfrage nach dem Alter von Röstungen in diesem Hause eine ähnliche Antwort bekommen und dazu einen Link auf deren Hompage zum Thema "Frischegarantie"
    Was kann ich unter Frische-Garantie verstehen?
    Ich zitiere:
    "Mit der Frische-Garantie versichern wir, dass Kaffees von lokalen Röstereien noch mindestens ein halbes Jahr haltbar sind, wenn diese bei Ihnen ankommen. Kaffees von internationalen Röstereien sind mindestens noch ein Jahr haltbar, wenn diese bei Ihnen ankommen."
    Da wissen wir jetzt also Bescheid!
     
    Silas und Sebastiano gefällt das.
  5. #5 Baristaflo, 29.05.2020
    Baristaflo

    Baristaflo Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2018
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hab gerade festgestellt dass bei den Burundi Bohnen das MHD (31.10.2020) nichtmal mehr das per "Frische-Garantie" zugesicherte halbe Jahr ist! (sondern 5 Monate). So gesehen meine ich Roastmarket muss die zwei Packungen zurücknehmen.

    Die gesamte Bestellung umfasst noch drei Beutel von dem Kenia AB (Röstdatum 30.04 - da sag ich ja gar nichts), daher wollte ich eigentlich nicht die gesamte Lieferung widerrufen.
     
  6. #6 pastajunkie, 29.05.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    1.897
    Ein halbes Jahr Mindesthaltbarkeit bei lokalen Röstereien heißt erfahrungsgemäß, weil viele lokale Röstereien 1 Jahr Mindesthaltbarkeit angeben, dass der Kaffee bis zu einem halben Jahr alt ist.
    Bei internationalen Röstereien sind es erfahrungsgemäß 2 Jahre Mindesthaltbarkeit, da kann der Kaffee bis zu einem Jahr alt sein.
    Wenn man das weiß und das liest, bestellt man nicht dort!
    Es gibt soviele tolle kleine Röstereien, die frischen Kaffee verkaufen, da muß ich auf ein solches Angebot nicht eingehen. Zum Glück!
    Sieh es als Lehrgeld und schicke den Kaffee zurück, wenn möglich!
     
    Silas, CasuaL, Schoki und 4 anderen gefällt das.
  7. #7 Hr. Jan, 29.05.2020
    Hr. Jan

    Hr. Jan Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    25
    Jo, dann so. Oft ist bloß die Lösung über das Widerrufsrecht einfacher, gerade wenn die Kosten des Rückversands übernommen werden, da es hier nichts zu diskutieren gibt und auch nicht zuerst eine Nacherfüllung im Raum steht.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Roadtmarket auch mit einem Teilwiderruf einverstanden wer, wenn du gleichzeitig ersatzweise einen kompletten Widerruf erklärst.

    Definitiv!

    Kosten wird es zum Glück nichts, nur den Weg zur Post.
     
  8. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    680
    Wenn du alles zurückgibst, unterstützt du den Shop und seine Geschäftspraktiken nicht unnötig :D
     
    Silas, Sebastiano und Tigr gefällt das.
  9. #9 pastajunkie, 29.05.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    1.897
    Meist bestellt man Kaffee, um ihn zu trinken und nicht um ihn zurückzuschicken! Blöd wäre wenn dann keine Reserven mehr da sind! :D:p
     
    Sebastiano und Schoki gefällt das.
  10. #10 Sebastiano, 29.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    2.579
    So ist es wohl… ;)

    Indes – sollte ein 'aufgeklärter, mündiger Mensch, 'wissender' Homebarista und nicht zuletzt 'Kaffee-Netz-Informierter' nicht eigenständig handeln und beim Einkauf eines frischerelevanten Produktes nicht in der Lage sein, den Frische-Zustand des gewünschten (zumal hochpreisigen) Produktes vor der Bestellung zu erfragen, statt sich auf interpretationsfähige 'WischiWaschi-Informationen' eines hier bereits mehrfach kritisch bewerteten Großversenders einzulassen und sich hinterher hier im Forum zu beschweren…?

    Aber selbst eine Nachfrage bei Versendern wie Roastmarket könnte sinnvoll und hilfreich sein, um damit gleichzeitig zu signalisieren, dass es eben 'wissende' und interessierte Kunden gibt, denen es ganz und gar nicht gleichgültig ist, in welchem Frische- und damit Qualitätszustand ein Genuss-Produkt wie Kaffee – zumal einer höheren Preiskategorie – die gewünschte Ware geliefert wird. Mitunter kann sich auch eine recht interessante Unterhaltung ergeben… mit dem Ergebnis, dass der Anbieter/Versender/Röster entweder den begründeten Kundenwünschen folgt und den Kunden behält, ja seine Kundenbasis quantitativ wie qualitativ vergrößert – oder den Kundenwünschen nicht folgt, ihn mit fragwürdigen Argumenten abwimmelt und den Kunden dadurch verliert mit der Gefahr, dass sein Gebahren sich in einschlägigen Foren wie zum Beispiel diesem hier negativ niederschlägt. Auf meine Mail-Anfrage an Speicherstadt Kaffee zu Röst- oder Mindeshaltbarkeitsdaten beim Versand über 'Partner' wie z.B. Roastmarket habe ich übrigens keine Antwort erhalten.
    Sie auch: Röstdatum Speicherstadt Kaffee

    Ich habe in der Vergangenheit mehrfach interessante Gespräche mit Röstern und Versendern führen können mit positiven, wie negativen Erfahrungen. Nicht selten wurden selbst kritische Nachfragen allerdings geschätzt, auch dass sich Kunden 'überhaupt' melden und den sachlichen Informationsaustausch suchen, denn das ist speziell bei Kaffee-Versendern wohl immer noch eine Ausnahme – nicht wenigen Kunden ist wohl immer noch nicht klar, was die eigentliche Qualität und Frische bei Kaffee bedeutet und bewirkt.

    Klar, je größer das Sortiment, desto größer die logistische Herausforderung… Dass es auch anders funktionieren kann wird von vielen Kleinröstern, aber auch größeren Versendern wie zum Beispiel der Kaffeezentrale Bochum, eindrucksvoll vorgeführt: auf deren Webseite werden das Röstdatum, sowie das Mindesthaltbarkeitsdatum zu den einzelnen Produkten aktualisiert eingepflegt – ohne explizit nachfragen zu müssen. Aber selbst bei Nachfrage kann sich gerne mal eine erbauliche und fruchtbare Fachsimbelei ergeben… Das soll mitnichten ein werbliches Plädoyer sein, sondern einfach nur mein persönlicher Erfahrungsbericht der 'anderen Art'…

    Etwas weiter gefasst – hier ein Gedanke zum Thema 'Marktmacht' aktiver, informiert-aufgeklärter und kritischer 'Konsumenten',. die durch ihre 'wissende' kompetente Nachfrage positiv auf Produzenten einwirken können und dadurch im günstigen Fall sogar das Qualitätsniveau insgesamt steigern können. Anbieter sind schließlich nicht 'dumm', sie liefern letztendlich das, was der Markt oder hier der 'aufgeklärte Kunde' nachfragt…
    Es bleibt also bei der großen Aufgabe – 1871 von Kaiser Franz-Josef zum ersten Mal schriftlich erwähnt in der Gründungsurkunde der Wiener 'Hochschule Angewandte Kunst', damals noch 'Werkkunstschule' – nämlich: Professionalisiert das Publikum! Das bedeutet Stimulierung der Nachfrage nach qualitativ 'guten' Produkten durch die Befähigung des Publikums, hinreichende Geschmacks- und Urteilskriterien auszubilden, die das Publikum gegenüber den Produzenten in eine Position des Fordernden bringen kann. Hier können Foren, wie zum Beispiel dieses, durchaus einen fruchtbaren Beitrag leisten – allerdings sollten diese Informationen auch inhaltlich wahrgenommen und angewandt werden – vermehrt aufschlagende Trivial-Beiträge können hier mitunter allerdings recht nachdenklich stimmen…

    Dies mal so als themenbegleitende Randbemerkung… ;)

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  11. #11 BigFlow, 29.05.2020
    BigFlow

    BigFlow Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    170
    Hatte ich auch mal bei denen. Ich weiß nicht mehr wie alt, aber für mich waren sie zu alt. Kurzer Anruf, Entschuldigung vom Servicemitarbeiter und umgehende Rückerstattung. Bohnen konnte ich behalten. Ich will damit nur sagen: Es geht auch anders.
     
    pastajunkie gefällt das.
  12. #12 Tolga, 29.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2020
    Tolga

    Tolga Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    300
    Aus genau solchen Gründen habe ich bisher jede Anfrage von solchen Seiten abgelehnt.
    Ihr habt doch alle die Möglichkeit direkt bei den Röstern zu bestellen. Da ist doch nur jemand, der auch noch mitverdienen möchte. Vielleicht bieten die Seiten Aktionen wie keine Versandkosten an aber zu welchem Preis siehst man ja.
    Grüße Tolga
     
    Chefkoch874, mat76, pastajunkie und 4 anderen gefällt das.
Thema:

Roastmarket Bohnen 7 Monate nach Rüstung?

Die Seite wird geladen...

Roastmarket Bohnen 7 Monate nach Rüstung? - Ähnliche Themen

  1. Koffeinfreiee Bohnen für Lungo

    Koffeinfreiee Bohnen für Lungo: Hallo, ich trinke seit Jahren den Espresso N°4 vom Olivier Caffè aus dem Siebträger. Meine Frau trinkt entkoffeinierten Lungo aus der...
  2. Starbucks Bohnen, Geschmack normal?

    Starbucks Bohnen, Geschmack normal?: Guten Tag, ich habe mir vor 1-2 Monaten mit einer Quickmill Maschine in die Kaffeewelt eingetaucht. Ich habe auch Bohnen dazu gekauft. Jetzt waren...
  3. Fausto Bohnen - Monaco

    Fausto Bohnen - Monaco: Ich habe mir von Fausto Kaffee die Bohnen Monaco gekauft. Ich verwende als Mühle eine Bezzera BB005 und als Siebträgermaschine eine Bezzera...
  4. Alte Bohnen reanimieren..?

    Alte Bohnen reanimieren..?: Hallo, mir ist kürzlich ein Misgeschick passiert und zwar habe ich eine Packung eines ordentlichen Espressos anscheinend zu lange liegen lassen...
  5. Gleiche Bohne, völlig anderer Geschmack?

    Gleiche Bohne, völlig anderer Geschmack?: hallo und guten Tag, seit längerem trinken wir unseren Kaffee aus einem Vollautomaten von DeLonghi. Auch unsere Bohne hatten wir gefunden, Lavazza...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden