Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

Diskutiere Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht) im Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Hallo zusammen, letzten Samstag war ich in Münster und habe der Röstbar einen Besuch abgestattet. Hier mein (natürlich subjektiver) Bericht: Die...

  1. #1 Sanug, 23.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2009
    Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    Hallo zusammen,

    letzten Samstag war ich in Münster und habe der Röstbar einen Besuch abgestattet. Hier mein (natürlich subjektiver) Bericht:

    Die Roestbar ist in einem schönen, alten Gebäude untergebracht und liebevoll eingerichtet. Vom Café aus hat man durch eine Glasscheibe hindurch einen Blick auf die Röstmaschine von Probat. Man sieht auch unzählige Kaffeesäcke sowie eine Kannen-Sammlung an der Wand. Neben dem Kaffeeausschank gibt es unter anderem auch Schok-Mok, eine sehr leckere Mischung aus Schokolade und Espresso. Außerdem wird Kaffee und Espresso aus eigener Röstung in ganzen Bohnen oder vorgemahlen verkauft. Ferner sind einige Schokoladenspezialitäten sowie Zassenhaus-Handmühlen im Angebot.

    Kritik (meine ganz persönliche Meinung):
    Ich habe erst mal einen Cappuccino bestellt. Sieht ganz gut aus, mit ein wenig unspektakulärer Latte-Art. Aber für meinen Geschmack kann sich die Roestbar-Hausmischung viel zu wenig gegen die Milch durchsetzen. Im Schok-Mok meiner Freundin habe ich überhaupt nicht herausschmecken können, dass da überhaupt ein Espresso drin war, trotzdem sehr lecker, denn ich mag Kakao und Schokolade.

    Natürlich habe ich das sehr freundliche Thekenpersonal mit meiner Meinung konfrontiert und, um mir ein genaueres Urteil bilden zu können, einen Espresso von der Hausmischung bestellt. Man klärt mich auf, dass die Frau-Meyers-Mischung kräftiger und besser für den Cappuccino geeignet sei. Ich frage mich, warum man die dann nicht gleich die für den Cappu verwendet, wenn man es weiß? Oder verkehren hier nur Leute, die den Geschmack von Kaffee nicht wirklich mögen :-??

    Die Roestbar-Hausmischung, die in einer extrem schlanken und für meinen Geschmack zu vollen Tasse serviert wird, schmeckt fein, aber auch unspektakulär und sehr, sehr mild. Kein Wunder, dass die im Cappu keine Chance hat :roll:. Flugs ordere ich noch einen Espresso aus der Frau-Meyers-Mischung. Der ist in der Tat etwas würziger, aber immer noch sehr mild :-|. Einen Cappuccino daraus probiere ich nicht mehr, denn direkt nach dem Espressogenuss schmeckt der mir jetzt bestimmt auch nur nach Milch. Außerdem ist es mittlerweile nach 18 Uhr.

    Die Roestbar schließt um 18 Uhr :-(. Auch nach 18 Uhr bleibt das Personal noch sehr freundlich, aber es ist dann nach einer Vorankündigung Schluss mit Ausschank. Den Mitarbeiterinnen ist anzumerken, dass sie den Feierabend herbeisehnen und den Laden schließen wollen. Es wird damit begonnen, den Thekenbereich und die Maschinen zu putzen. Dass das Café um diese Zeit bis auf den letzten Platz voll besetzt ist, stört die Damen dabei herzlich wenig :evil:. In Deutschland ist der letzte Kunde leider nicht König, außer wenn der Chef selbst im Laden steht.

    Preise:
    Espresso € 1,80
    Cappuccino € 2,50
    Espresso-Kaffeebohnen aus eigener Rösterei pro Kilo von € 19,20 bis 20,80

    Webseite:
    roestbar - traditionelle Kaffeerösterei und innovative Kaffeebar Münster

    Mein persönliches Fazit:
    Durchwachsen. Wenn die Kunden eines voll besetzten Geschäfts vor die Tür gekehrt werden, weil Feierabend ist, kommt bei mir die Galle hoch, auch wenn das Personal sich um Freundlichkeit bemüht. Der Espresso war mir durchweg zu mild. Aber das ist Geschmackssache. Ich werde bei Gelegenheit trotzdem wiederkommen, denn das Ambiente ist ganz nett. Und Cappuccino aus Frau Meyers Mischung muss ich noch probieren. Kaffee mitgenommen habe ich nicht, denn ca. 20 Euro pro Kilo ist schon teuer, und geschmacklich war für mich keine Offenbarung dabei.
     
  2. #2 Buamandi, 23.02.2009
    Buamandi

    Buamandi Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    9
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Dann bist du in der Rösterei gewesen. Es gibt noch ein weiteres Ladenlokal im Kreuzviertel mit Sitzplätzen. Ist auch eher klein und gemütlich. Immer sehr nettes Personal und auch immer nettes "Völkchen" im Laden.
     
  3. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Danke für den Hinweis, das ist mir bekannt, und ich wollte eigentlich auch die Adressen dazu angeben. Aber leider habe ich sie nicht zur Hand, und die bescheidene Webseite der roestbar gibt sie auch nicht her... nur "Nordstraße 2" ohne einen Hinweis, ob es das Café, die Rösterei oder ein Büro ist. Die Öffnungszeiten werden ja immerhin bekanntgegeben, aber warum keine Adressen? :shock:

    Das gibt noch mal Punktabzug :evil:

    Selbst im Telefonbuch ist keine Anschrift zu finden (gar keine :evil:).
     
  4. #4 Münsteraner, 24.02.2009
    Münsteraner

    Münsteraner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Also die Rösterei, in der Du warst, ist in der Martinistraße (oder vertue ich mich mit dem Namen?).
    Das Café selbst ist in der Nordstraße im Kreuzviertel. Hier ist auch i.d.R. die Chefin am Werk, zusammen mit etwa 2-3 weiteren Bedienungen.

    Die Einrichtung ist ganz witzig, ne Mischung aus zusammengebastelt und Wiener Kaffeehaus mit leichtem Industrieambiente an der Decke ;-).
    Dementsprechend ist allerdings auch die Hälfte der Kundschaft. Ich weiß nicht, aber aus irgendeinem mir nicht ganz verständlichen Grund fühle ich mich da nicht ganz wohl. Es ist zwar ganz lustig, sich hin und wieder eine Mixtur aus Bohemiens und Kunstmenschen anzugucken, aber irgendwie wurde mir bislang auch immer das Gefühl vermittelt, dass ich dem nicht ganz zugehörig bin.
    Kann das schlecht beschreiben, aber man meint, dass die Angestellten + Chefin mit den o.g. Leuten unter sich bleiben wollen, oder zumindest den Normalmenschen eine Spur weniger beachten als den beschriebenen Typus.

    Es kann auch sein, dass ich mich irre und bislang immer einen schlechten Tag in der Roestbar erwischt habe.
    Möglicherweise halten die aber auch einfach eine ganze Menge auf sich, weil sie in Münster Marktführer sind.
    Sowas sollte man die Kundschaft aber nur dann merken lassen, wenn man Bentleys oder Ferraris verkauft, nicht jedoch Kaffee.
    Achja, und an der Latte Art kann's auch nicht liegen. Das kriege sogar ich fast genauso hin.
    Da empfehle ich für den nächsten Besuch in Münster schon eher eine andere Rösterei, die gerade erst vor ein paar Monaten aufgemacht hat.
    Hierzu findet sich auch ein Thread im Netz.

    Beste Grüße,
    Münsteraner

    (hoffe, ich habe niemandem auf den Schlips getreten. Das ist hier als Meinungs-, und nicht als Tatsachenäußerung zu verstehen! ;-)
     
  5. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Hallo Leute,

    war die letzten beiden Tage nach ewiger Zeit mal wieder in Münster. Und wollte natürlich guten Kaffee genießen. Da ich leider keinen Internet-Zugang hatte, war ich auf mein suboptimales Gedächtnis angewiesen und hatte aus dem Kaffee-Netz nur noch die roestbar in Erinnerung. Habe heute gelesen, dass es bisher eher - sagen wir mal - gemischt aufgenommen wurde.

    Ganz anders mein Eindruck, ich war begeistert! Nachdem ein Freund für mich die Adresse des Cafés aus dem Netz gefischt hatte (fußläufig bequem erreichbar), direkt hinmarschiert und einen Espresso und einen (doppelten) Espresso Machiato bestellt, beide Hausmischung.

    Nebenbei:Was ist an der Adressen-Angabe "Nordstraße 2" in Münster unvollständig?

    Die Hausmarke wird im Laden und auf der Website als "kräftig mit dezenten Bitternoten, Fruchtaromen und einem Kick aus feiner Säure" beschrieben. Mir waren es in meinem Espresso ein wenig Bitternoten zu viel, dennoch ziemlich lecker. Meine Begleitung war sehr zufrieden.

    Anschließend habe ich mir noch einen Cappuccino von der zweiten in den Mühle befindlichen Espresso-Sorte bestellt: Frau Meyers Mischung, "intensives schokoladenartiges Aroma,vollmundige Fülle" und war - wie meine Begleitung - hellauf begeistert.

    Außerdem hat uns das außergewöhnlich nette Personal, die - unserer Meinung nach - total gelungene Gestaltung des Lokals enorm zugesagt (die gerade in den Laden scheinende Sonne hat uns des Winters überdrüssige Berliner natürlich ein wenig bestochen).

    Fazit: Frau Meyers Mischung könnte neben Faustos Giasing, Olivers Nr. 4 und Langens Tatico meine absolute Lieblingsmarke werden.

    Das Café hat uns sehr, sehr gut gefallen, obig zitiertes Gefühlt kam bei uns gar nicht auf (einmal Besuch mit zwei "normal" gekleideten Erwachsenen, einmal mit einem Erwachsenem und zwei Kindern + Gepäck)

    LG Andreas
     
  6. Urisk

    Urisk Gast

    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Hallo!

    Ich kann es auch schlecht in Worte fassen, aber was du da geschrieben hast trifft ziemlich bis absolut exakt das Gefühl, das ich hatte wenn ich mal da war. Bisher kam das drei oder vier mal vor. Den Kaffee dort mag ich, aber hinzu kam noch als zweiter Faktor zu dem von dir beschriebenen Gefühl, dass ich nach meinem Getränk irgendwie auch so ein subtiles emfpinden hatte ein diffuses "mach den Platz frei"-Signal zu empfangen. Komisch angesehen oder gar zu mir gekommen ist niemand, aber irgendwie war das dennoch jedes mal mein Eindruck ... "warum" kann ich auch dabei nicht wirklich fest machen, aber eins ist mit Sicherheit der Fall:
    Wenn ich bei Starbucks (ja ... kommt hier im Board sicher nicht gut an ;) ) nach 20 Minuten oder etwas länger meine French-Press leer habe und noch nen Stündchen sitzen bleibe und was lese passiert mir das dort nie. Nicht ein einziges mal bisher. Vielleicht bin ich noch nicht weit genug in meinen Kaffee-Erfahrungen um irgendwelche Vorteile für roestbar heraus zu schmecken, aber allein aufgrund dieser Erfahrungen lande ich dann im Endeffekt doch immer bei der großen Kette ... wo ich mich zumindest hier in Münster viel freundlicher und herzlicher empfangen fühle. (Was ein Widerspruch... ^^)

    Ich mag natürlich auch auf dem Holzweg sein, aber das ist halt mein Eindruck ... und ich war wie erwähnt nicht nur ein einziges mal dort.
     
  7. fpark

    fpark Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Ich bin ja z.Zt. in Münster gestrandet und wohne um die Ecke der Roestbar im Kreuzviertel. Bis ich eine gebrauchte Espressomaschine über das Forum hier erstehen konnte bin oft in der Roestbar gewesen.

    Also: der Kuchen ist excellent… Der Mittagstisch (es gibt meist eine Suppe) und die Sandwiches auch.

    Die Bedienung erschien mir immer reserviert - ich kann nicht sagen, obs an der Chefin lag, die immer dabei war - so genau hab ich das nicht beobachtet. Manchmal wirkten die Studentinnen aber auch recht gelöst, - zuweilen nett. Aber eigentlich immer eine Spur verkrampft.

    Das Kaffee ist klein und eng und daher ist man weniger "unter sich", sondern teil eigentlich auch private Gespräche mit dem Nachbarn.

    Das Publikum setzte sich aus wohlerzogenen Studenten, wohlhabenden Rentnern, modischen Mit-50gerinnen und Porsche-fahrenden Anwälten zusammen. Irgendwie elitär - aber auch recht gewöhnlich für Münster.

    Bohemians und Kusntmenschen (was immer sich dahinter verbirgt) hab ich weder dort noch in anderen Kaffees in Münster gesehen. Vielleicht meint Ihr Menschen, die sich nicht gewöhnlich, sondern individuell kleiden und nicht gerade zw. 18 & 29 Jahre alt sind??

    Anyway: die Atmosphäre finde ich nicht schlecht, sondern ganz angenehm - außer es ist »knüppelvoll« - da wirds mir selbst zu bunt. Die Einrichtung gefällt und ist recht liebevoll.

    Zum Espresso: ich weiß nicht welche Espresso-Sorte für den Espresso macchiato verbrüht wurde, aber in der Regel schmeckte dieser verbrannt/bitter. Da lobe ich mir gerade meinen Monaco aus der z.Zt. richtig getunten Bezzi 99 (Temperatur-mäßig)…
     
  8. #8 Gomez147, 01.05.2010
    Gomez147

    Gomez147 Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    8
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Hi,

    wir waren gestern in Münster unterwegs und haben auch die Röstbar im Kreuzviertel getestet. Der Laden an sich ist wirklich nett eingerichtet, schönes Ambiente. Die Karte ist ganz gut, auch einige Snacks (Panini usw.) werden gereicht.

    Wir haben dann zwei Cappus bestellt. Unsere Begeisterung hielt sich leider sehr in Grenzen. Meine Freundin wollte ihren erst gar nicht weitertrinken, so daß ich mir zwei einverleiben musste.

    Optisch sah das zwar zunächst OK aus mit nettem LA-Ansatz. Geschmacklich fand ich jedoch den enthaltenen Espresso sehr aufdringlich und viel zu dominant. Also ganz andere Eindrücke, als hier zunächst angegeben. Die Geschmacksnoten waren wirklich unangenehm, schmeckte irgendwie nach günstiger Supermarktbohne.

    Die Milch war auch definitiv zu heiss geschäumt. Maschine ist eine Dalla Corte, mehr konnte ich nicht erkennen.

    Unterm Strich eine Enttäuschung, hatte wirklich mehr erwartet.

    Ganz schlimm ist natürlich der direkte Vergleich zu den Bonanza Coffee Heroes, den ich letzte Woche erst in Berlin hatte. Da liegen wirklich Galaxien dazwischen in puncto Cappu-Qualität.

    Grüße,
    Gomez
     
  9. #9 Käpt´n T-Shirt, 08.06.2010
    Käpt´n T-Shirt

    Käpt´n T-Shirt Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    @ fpark:
    Das Verkrampfte werden die kleinen (Neu-)Münsteranerinnen auch nicht
    ganz loswerden, warum das so ist hast Du ja weiter unten in Deinem Beitrag
    schon begründet: so richtig entspannen kann man (frau) als hauptberuflich
    Gazelle fahrendes, Barbour-bejacktes Gant-Katalog-Model ja auch nicht ;-)

    Ansonsten finde ich die Atmosphäre dort auch ganz nett aber bis zu den BCH
    ist es wircklich weiter als eine Galaxie, nicht nur in Hinblick auf die Cappu-Qualität...

    Christian

    P.S. Wobei ich die eine oder andere These, die im BCH an die Wand genagelt zu lesen
    war doch recht provokant fand !
     
  10. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Wer oder was ist BCH? :confused:
     
  11. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    17
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    BCH = Bonanza Coffee Heroes ;)

     
  12. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
  13. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    32
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Danke! Kürzel machen es für den Leser nicht immer leicht :cool:
     
  14. #14 Käpt´n T-Shirt, 09.06.2010
    Käpt´n T-Shirt

    Käpt´n T-Shirt Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    ´tschuldigung !
     
  15. Hotzi

    Hotzi Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    3
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Moin,

    ich war die Tage auch mal in der Roestbar (Ecke Martinistraße) und muss sagen, dass ich recht zufrieden bin. Preise gehen in Ordnung, nette Bedienung, schöne Terrasse (Sonnenschein vorausgesetzt :cool: ) und der Espresso ist gut. Verglichen mit dem was man in der anderen Münsteraner Rösterei, die hier ungenannt bleiben soll, vorgesetzt bekommt, sehr gut.

    Grüße

    Hotzi
     
  16. #16 Stardust, 03.03.2014
    Stardust

    Stardust Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Nun, ich bin auch dort gewesen und kann Dein doch eher negatives Fazit gar nicht teilen.
    Der Kaffee ist erst einmal sehr gut, es gibt in Münster nicht viele Cafés die einen selbst gerösteten Espresso anbieten und ihn dann auch noch vernünftig zubereiten können.

    Im Café (Martinistrasse) hab ich einen Espresso getrunken, woraufhin mir gesagt wurde das nur die Hausmischung im Ausschank ist und die anderen Mischungen lediglich käuflich erworben werden können.
    Das ist auch so in Ordnung wie ich finde - die meisten anderen Café´s bieten einem nur industriell hergestellte Standardmischungen an.

    Der Fokus der Rösterei liegt offenbar weniger auf Espresso, sondern auf Kaffeemischungen die im Handbrühverfahren zubereitet werden. Entsprechendes Zubehör, insbesondere "AeroPress", wird ebenfalls angeboten.
    Derzeit besteht das Bohnenangebot aus folgenden Sorten:

    Espresso:
    Röstbar Mischung
    Frau Meyers Mischung
    Adeles Schwarze Seele (Espresso Sortenrein)

    Kaffee:
    Münster´s Mischung
    Ruanda Musawa /Dukundekawa
    Kolumbien Supremo Finca Santa Ana
    Äthiopien Yirgacheffe
    Kenia AA Plus Kurumandi Baragwi Kooperative
    Indien Malabar
    Brasilien Fazenda Passeio
    Peru Entkoffeiniert
    Indonesien Flores Bajawa

    Den Onlineshop kann man hier aufrufen: Shop

    In anderen Café´s in Münster habe ich ebenfalls speziell geröstete Mischungen gesehen, die exklusiv für diese Cafés geröstet werden.
    Es hat also den Anschein als ob sich auch hier eine Kaffeegeniesserszene langsam etabliert. Natürlich ist Münster nicht Berlin oder gar Auckland, doch es freut mich das so ein Trend auch hier zu verzeichnen ist.
     
  17. #17 Der-Graf, 03.03.2014
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Dass dein Urteil anders ausfällt, dürfte u.a. daran liegen, dass der letzte Beitrag dieses Threads 3 1/2 Jahre her ist... Mittlerweile kommt die aktuelle Deutsche Barista Meisterin aus der Roestbar. ;)
     
  18. #18 Stardust, 03.03.2014
    Stardust

    Stardust Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    Ja, das ist richtig. Wobei das noch nichts über den Service aussagt der ja im Eingangspost besonders kritisiert wurde. Also ich kann jedenfalls nichts negatives berichten und ob die Mischung zu mild ist oder nicht ist eben Geschmackssache.
     
  19. #19 Communicator, 03.03.2014
    Communicator

    Communicator Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    1
    AW: Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

    ...aus 02/2009, fünf Jahre und -zig Generationen von Baristas, Kunden und "Möchtegern-Kritikern" zuvor...

    Wer selbst mal in Münster studiert/gelebt hat, weiß selbst, dass man in Münster immer schnell mal gefühlsmäßig "nicht dazu gehören" kann je nachdem, welchem "Stand" man angehört (PhilFak, BWL'er, Mediziner, "Zu-Ende-studiert-oder-auch-nicht-und-im-top-renovierten-Altbau-im-Kreuzviertel-lebend", die "wir-haben's-geschafft-Fraktion"). Hab das bewußt mal überzeichnet, aber wer da war, wird wissen, was ich meine. Kaffee hin, Kaffee her, den Service von vor Jahren mit heute vergleichen zu wollen ist, mit Verlaub gesagt, sinnfrei. Es scheint doch bloß darum zu gehen, den Laden überhaupt mal wieder ins Gespräch zu bringen. Ich empfehle von daher das Aasee-Mensa-Café ;-) Gibt's nicht mehr? Ooops :)
     
Thema:

Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht)

Die Seite wird geladen...

Roestbar in Münster (Erfahrungsbericht) - Ähnliche Themen

  1. VitAir Turbo Smart: Erfahrungsbericht + Rezeptbuch

    VitAir Turbo Smart: Erfahrungsbericht + Rezeptbuch: Hallöchen, ich bin ein rechter Frischling, was das Kaffee-selbst-rösten betrifft. Da ich nicht gleich in den richtig teuren Bereich einsteigen...
  2. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  3. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  4. Ascaso Dream (PID) / Erfahrungsberichte & Tipps

    Ascaso Dream (PID) / Erfahrungsberichte & Tipps: Da ich lange auf der Suche nach einer neuen Maschine war und mich letztendlich auf die Ascaso Dream PID eingeschossen habe, konnte ich relativ...
  5. Quickmill Orione Erfahrungsbericht

    Quickmill Orione Erfahrungsbericht: Nachdem meine Vibiemme Domobar Junior defekt ist und eine Reparatur zu teuer, suchte ich nach einer Maschine, die sehr sehr wenig Strom verbraucht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden