Siebträgermaschine für kleines Café gesucht

Diskutiere Siebträgermaschine für kleines Café gesucht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hi Leute, ich überlege, nächstes Jahr einen eigenen kleinen Laden zu eröffnen und möchte dort auch Espresso, Cappucino und Co anbieten, aber...

  1. Pixma

    Pixma Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    Hi Leute,

    ich überlege, nächstes Jahr einen eigenen kleinen Laden zu eröffnen und möchte dort auch Espresso, Cappucino und Co anbieten, aber eher als Nebengeschäft und für wartende Kunden. Wieviele Tassen pro Tag da dann am Ende durchgehen ist natürlich schwer zu sagen, aber mehr als im Hausgebrauch allemal.
    Könnt ihr mir hier einen Rat geben welche Maschine Sinn macht? Finanziell möchte ich mich erstmal nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen (max. 1000Eu) und lieber später upgraden wenn das Geschäft besser läuft als erwartet.
    Ich dachte mal grob an eine Zweikreiser-Maschine mit einer Gruppe, z.B. die Bezzera BZ10 S PM. Wie ist eure Meinung dazu?

    Freue mich schon auf eure Antworten und Empfehlungen!

    PS: Wäre auch dankbar für Tipps bez. einer passenden Mühle ;-)
     
  2. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.277
    Gastrobetrieb ohne Festwasser- bzw. Abwasseranschluss wuerde ich nur ungerne wollen, bei mehr Durchsatz halte ich auch programmierbaren Bezug fuer sinnvoll, dann kannst Du nebenher Tassen rumschieben, Schaeumen, Bohnen nachfuellen usw. usf.

    Die Muehle muss (!) schnell sein, "so schnell wie geht", dann geht einem das Gekreische nicht so lange auf die Nerven.
     
    jabu gefällt das.
  3. #3 Kantenhocker, 07.02.2016
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    529
    Wer soll den Kaffee machen? Wenn du Zeit hättest müssten die Kunden nicht warten oder?
     
    domo gefällt das.
  4. Pixma

    Pixma Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    Den Kaffee würde ich oder meine Lebensgefährtin machen, wir wollen das Projekt zu zweit starten, später wäre dafür auch eine Aushilfe denkbar.

    Habt ihr denn konkrete Tipps für die Maschine? Glaubt ihr eingruppig reicht? Was die Gastro-Maschinen angeht habe ich bisher nur welche gesehen, die preislich jenseits von Gut und Böse lagen. Wäre sehr dankbar für Tipps.
     
  5. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.277
    Ist eine Frage Deiner technischen Faehig- und Fertigkeiten. Ich wuerde mir einen runtergerockte zweigruppigen Gastrobomber fuer 200€ holen und diesen komplett ueberholen, Fest- und Abwasser dran und los geht's. Du brauchst natuerlich auch noch Tassen, Kaennchen usw. usf. - da kommt auch nochmal was zusammen.

    Welche "Espressoskills" hast Du denn schon? Oder faengst Du damit erst an?
     
    jabu und dharbott gefällt das.
  6. #6 quick-lu, 07.02.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.012
    Zustimmungen:
    7.241
    Zuerst würde ich mir mal überlegen mache ich selbst den Service oder übernimmt das eine Firma.
    Gebraucht gibt es z.B. zweigruppig wie Sand am Meer in allen Preislagen von sehr gepflegt bis hin zu da würde ich niemals einen Espresso trinken wollen.
    Ihr wollt aber an Kundschaft etwas verkaufen, das sollte nicht nur geschmacklich passen, hygienisch gibt es auch das ein oder andere zu beachten.
    Mühle wäre z.B. die Mazzer Super Jolly eine Empfehlung, ausreichend schnell, gebraucht zu vernünftigen Preisen mit Doser zu bekommen, so kann man schon mal anfangen.

    Gruß
    Ludwig
     
  7. #7 Skunkworks, 07.02.2016
    Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    923
    Ich will euch die Idee madig machen. Warum? Weil nichts Gutes dabei raus kommen kann. Wenn alles gut läuft werdet ihr keine Zeit haben. Wenn es schlecht läuft habt ihr unnötige Ausgaben am Bein. Entweder ihr verkauft hauptsächlich Kaffee&Co oder ihr nehmt für Nebenbei am besten eine Nespresso.

    Frage: Habt ihr schon eine Siebträgermaschine privat? Kennt ihr den Aufwand?
    Wenn nein, dann am besten damit anfangen.

    Ich kenne Geschäfte, die Espresso "nebenbei" anbieten. Die meisten "echten" Cafés bekommen keinen gescheiten Espresso oder Cappuccino hin. Meist ist es mangelnde Präzision und Sauberkeit oder beides und mehr.
    Bei den Nebenbei-Geschäften steht es damit eher noch schlechter.

    Wirklich Geld kann man damit nebenbei auch nicht verdienen.
    Beispiel:
    20 Espressi (2,50€) und 15 Cappuccini (3,50€) sind schon hoch gegriffen und bringen 102,50€.
    Dem ggü.steht die Fertigungszeit von ca. 2 min für einen Espresso und mindestens 3 min für den Cappuccino (fast immer einzelne Zubereitung), das wären dann schon mal 85 min. Da ist kein Geschirr spülen und Maschine- und Mühle reinigen eingerechnet (Täglich! Weil es soll ja gute Qualität sein). Das wären dann noch mal 40-60 min. Also gut 2,5h euer Zeit für 102,50€ Brutto.

    Also: ohne starten oder mit Nespresso und schauen wie es denn Kunden gefällt, dann selbige befragen und dann entscheiden ob man eine "echte" Kaffeemaschine anschafft.
     
    Pappi und mergimmuja gefällt das.
  8. Pixma

    Pixma Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    @helges: ich habe vor ein paar Jahren in einem Café gejobbt und hatte lange Zeit eine Gaggia Classic für private Zwecke. Also nicht ganz jungfreulich was das Thema angeht, aber weit entfernt vom Profi. Daher will ich auch nicht zu lange warten mit der Anschaffung der Maschine und schon mal üben bevors losgeht.

    @quick-lu: Service würde ich selbst machen wollen. Ich denke auch langsam, dass es auf eine gebraucht rausläuft. Zwar gibt es hier sehr viele Angebote, aber wenn man nicht weiß worauf man achten muss oder welche Modelle in Frage kommen ist es echt schwierig.

    @Skunkworks: danke für deine ehrlichen Ratschläge. Mir ist klar, dass das auf den ersten Blick recht unwirtschaftlich erscheint, aber gehen wir doch einfach mal davon aus dass es sich irgendwie lohnt, z.B. weil die erstmal nur kaffeetrinkenden Kunden dann noch was für 30€ kaufen :)
     
  9. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    531
    Um was für ein Geschäft wird es sich denn handeln? Wieviel Kundschaft werden sich (geschätzt) die Klinke in die Hand geben?

    Ich kann mir gerade kein Geschäft vorstellen, in dem der wartenden Kundschaft Kaffee angboten wird, außer beim Frisör.
    Wirklich Sinn macht es wohl nur bei hochpreisigen Waren und zeitraubender Beratung und/oder längeren Wartezeiten.

    Ich weiß aber das so etwas nicht immer nur Sinn machen muss oder sofort Geld bringen muss.
    Manchmal ist es ja auch schon fürs Feeling der Kundschaft wichtig und sorgt so für Dauerkundschaft die beste Mund zu Mundpropaganda ever.
    UND: da zählt dann auch nicht nur die Qualität des Kaffees, sondern auch die Geste. (Es sei denn man muss den Tasseninhalt als Körperverletzung ansehen)
    ABER: Die Reinigungszeiten musst Du wirklich einkalkulieren. Nach einem langen Tag mit Kundschaft kann einem ab und an schon mal die Lust zum Warten und Reinigen fehlen. Mir ginge es ab und zu ganz sicher so. UND Festwasser, Eigendrucktank, Fow Jet und Abwasser (Kanister etc) ist echt ein Muss. Ich würde mich über die Sauerei die zwangsläufig entsteht echt ärgern
    Ich finde die Idee aber prinzipiell super! Ich gehe zum Beispiel immer (selten genug) in den selben Dönerschuppen weil mir dort jedesmal superfreundlich ein Tee angeboten wird. Obwohl ich den Tee überhaupt nicht mag und desahlb auch nicht annehme, finde ich die Geste einfach toll! Ist so ein schönes "Herzlich Willkommen"
    welches unserem verkümmerten Servicesystem leider fast überall abgeht. Da ich so etwas aber zu schätzen weiß, bin ich ein sehr treuer Kunde!
    Wenn es sich also wirklich gut in Euren Geschäftsaltag einbinden lässt, nicht zu viele Kosten verursacht, etc, dann bleibt dran!
     
  10. Pixma

    Pixma Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    Es soll ein Fahrradladen sein, eine Art Bike Café. Die Idee ist eben nicht nur mit dem Kaffee Geld zu machen, sondern auch einem Kunden der auf eine Reparatur wartet oder einfach nur auf seiner Samstagsrunde vorbeikommt, einen guten Kaffee oder Cappucinio anbieten zu können. Der Kunde soll sich wohlfühlen und auch gerne mal eine Minute länger warten. Und evtl. findet der Wartende dabei noch etwas schönes :)
    Ich war eben auch mal in einem ähnlichen Laden und fand es sehr gemütlich so. Und grob überschlagen würde ich sagen dass das Konzept aufgehen könnte. Notfalls sieht es hübsch aus und ich mach mir selbst stündlich nen Cappu :-D

    Den Tipp mit dem Wasseranschluss kann ich voll nachvollziehen, daher begebe ich mich dann mal auf die Suche nach einer hübschen gebrauchten... habt ihr hier irgendwelche Empfehlungen für typische Modelle/ 'Klassiker'? Vllt auch was man keinesfalls kaufen sollte?
     
  11. #11 Skunkworks, 07.02.2016
    Skunkworks

    Skunkworks Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2015
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    923
    Wo denn?
    Ich komme gerne auf nen Cappu vorbei.
     
  12. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    531
    Ich würde ja jetzt gerne sagen: Nimm Dir Zeit, lese viel im KN und Wiki, schaue mal in der Bucht....
    Aber ich glaube, Du hast es eilig oder?
    Für die Kunden sollte ein bißchen Optik schon sein.Obwohl Fahrradladen mit Siebträgermaschine ja schon sowieso extrem cool kommt. Mühlen gibt es ja genug günstige! La San Marco 90 als Tipp. Gibt aber noch viele andere gute.
    Wenn Du die Maschine selbst servicieren willst, würde sich doch tatsächlich eine gebrauchte Gastrobombe anbieten. Dann hast Du sie im Schadensfall gleich wieder im Griff, weil Du sie ja quasi nackend kennst. Aber eingruppige sind da leider seltener und teurer.
    Um ein bischen Lesen wirst Du wohl nicht rum kommen.
    Aber ich bin sicher Du findest was Passendes!
     
  13. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    531
    :)
    Das "Wo denn" ging mir auch gerade durch den Kopf!
    Brauche ich ein neues Rad?...
     
  14. #14 quick-lu, 07.02.2016
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.012
    Zustimmungen:
    7.241
  15. #15 mcblubb, 07.02.2016
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    Ein Freund betreibt einen Fahrradladen. Seit ca. 1,5 Jahren. So erfolgreich, dass es Ihm zum Leben reicht. Während der Saison hätte er nicht die Zeit um Kaffee auszuschenken. Das ganze funktioniert nur, wenn eine "unproduktive" Person diese Arbeit übernimmt. Aber dir verdient dann kein Geld im Kerngeschäft...

    ich würde erst mal den Radladen als solches ans Laufen bringen. Dann evtl. Ne Cialdemaschine. Bloss nix was Dich aufhält.

    Die Schlimmsten im Radladen sind die Schwätzer. Auch für wartende Kunden...
     
    Brodo gefällt das.
  16. Pixma

    Pixma Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    11
    @Antea: Eilig habe ich es nicht wirklich, frühestens nächstes Frühjahr könnte es losgehen. Aber ich habe noch großen Respekt vor der 'richtigen' Kaffeezubereitung und der Beherrschung so einer Maschine, zudem ist das Angebot ja auch recht vielfältig und die Anschaffungskosten varieren irgendwo zwischen 500 und 5000€, da frag ich lieber zu früh als zu spät die Experten hier im Forum.
    Die Idee eine gebrauchte wieder flott zu machen gefällt mir immer besser, dann gerne auch zweigruppig :)

    @mcblubb: Sehe ich ähnlich, alleine kann ich das nicht stemmen, das ist klar. Unsere Idee wäre, dass meine bessere Hälfte am Nachmittag und samstags mit dabei ist und ansonsten einen reduzierten Job nebenher hat. Wie es läuft muss man dann eh sehen...

    Danke für eure Beiträge, ihr helft mir schon mal ein ganzes Stück weiter!
     
  17. #17 silverhour, 07.02.2016
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.964
    Zustimmungen:
    5.566
    Den ein oder andern Laden kenne ich, in dem "nebenher" Kaffee ausgeschänkt wird: Espressomaschinenläden (was'n Zufall...), Lebensmittelgeschäft, mein Optiker, ein Waschsalon im Nachbarstadtteil, ein Fair-Trade-Franchisebude, usw... so ungewöhnlich ist die Idee nicht, aber dennoch kein Mainstream.

    Die Frage ist vor allem, wie "nebenher" das ganze statt finden soll: Soll es (wie bei meinem Optiker) einfach nur eine Machine "zur Eigennutzung" sein, aus der dann der ein oder andere Kunde einen Kaffee angeboten bekommt? Oder soll es ein "richtiger" Cafebetrieb sein (wie im Waschsalon), so daß zwei Geschäfte im gleichen Laden zusammen betrieben werden?

    Je nach Konzept sind auch unterschiedliche Maschinen nötig. Für einen "so nebenher" Kaffee reicht eine Maschine, wie man sie sich auch daheim hinstellen würde. Z.B. ein Zweikreiser der 1.000-1.500-€-Klasee (wozu es viele Kaufberatungen hier im Forum gibt) samt Mühle. Für ein "richtigen Cafebetrieb" ist vor allem ein Servicepartner notwendig, der die Maschine auch wartet und im Notfall auch schnell repariert.
     
  18. #18 TobiasJ, 07.02.2016
    TobiasJ

    TobiasJ Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    63
    Hallo pixma,

    Muss es denn Espresso sein? Warum nicht ne gute Filterkaffeemaschine? Die Moccamaster mit der Thermoskanne zum Beispiel. Dazu ne einfache Mühle (Solis Scala, Baratza Enore Etc) und ein paar leckere Bohnen vom Röster des Vertrauens. Da bist du dann in Summe unter 500Eur.

    Wenn es stressig ist kann sich ein Kunde selbst einen Kaffee nehmen, wenn es ruhig ist kann man wieder eine frische Kanne kochen. Dazu ein paar Kekse und gut ist, definitiv 100mal besser als eine Nespresso oder ein Vollautomat.

    Gruß Tobi
     
  19. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    531
    Wenn es eine zweigruppige sein soll, dann findest Du in der Bucht ganz sicher etwas Passendes.
    Ich als Elektro DAU finde das bei Selbstwartung und Reparatur möglichst wenig Elektronik verbaut sein sollte. Erleichtert auch die Restaurierung.
    Am Besten eine mittelalte Maschine mit Standartteilen. So ist noch alles zu bekommen und der Preis stimmt auch.
    Handwerkliche Fertigkeiten dürften bei einem Fahrradmechaniker ja vorhanden sein. Bei Gratisausschank wäre ja ein Ausfall von ein paar Tagen zu verkraften bis Teile da sind und die Reparatur durchgeführt ist.
    In der Bucht ist wirklich viel zu finden oder eben auch hier in den Verkaufsthreads.
     
  20. #20 Iskanda, 08.02.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.817
    Zustimmungen:
    8.956
    Die ist für diesen Zweck in einer nebensächlich klingenden Hinsicht weniger tauglich: Die Maschine bleibt beimEIndrehen des Filterhalters nicht stehen, sondern dreht sich mit.
    Und man muss beim Einspannen eher mehr Kraft aufwenden, als bei anderen Maschine, sonst sptitzt es beim Bezug raus. Das kann ziemlich nerven.
     
Thema:

Siebträgermaschine für kleines Café gesucht

Die Seite wird geladen...

Siebträgermaschine für kleines Café gesucht - Ähnliche Themen

  1. Bestimmte Cappuccinotasse gesucht

    Bestimmte Cappuccinotasse gesucht: Hallo, ich habe schon in dem Tassenthread gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Ich suche dickwandige Tassen plus Unterteller in Pastellfarben...
  2. Kleinerer Hopper für MK E65S

    Kleinerer Hopper für MK E65S: Hallo, da mir die originalen 1.200g Hopper für meine beiden E65S zu groß sind wollte ich eigentlich kleinere Glashopper bei TorrToys bestellen....
  3. Ideen gesucht: Diebstahlsicherung für Arbeit

    Ideen gesucht: Diebstahlsicherung für Arbeit: Hallo Forum, Ich habe vielleicht vor meine Orione und ne Mühle an meinem Arbeitsplatz aufzustellen. Ist ne größere Firma und sie wäre quasi für...
  4. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  5. Kaufberatung Reisetaugliche Siebträgermaschine

    Kaufberatung Reisetaugliche Siebträgermaschine: Hallo, Ich heiße Tom und lebe in Norddeutschland. Wir haben den Umstieg vom Automaten zum Siebträger mit einer Ascaso Steel Duo PID gemacht. Und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden