Solis oder Zassenhaus

Diskutiere Solis oder Zassenhaus im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Boarder, ich bin Student und hab ne Solis 166 Mühle und Maschiene ist Krups Novo Plus:oops:. Jaja ich weiss nicht der Wahnsinn aber für den...

  1. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    84
    Liebe Boarder,

    ich bin Student und hab ne Solis 166 Mühle und Maschiene ist Krups Novo Plus:oops:. Jaja ich weiss nicht der Wahnsinn aber für den Anfang mit schmalem Budget war das nicht unbedingt das Schlechteste. Ich wollte mir jetzt erstmal ne bessere Mühle besorgen. Bei Demoka & Co schreckt mich ein bisserl der Preis und bei den Gebrauchten das Risiko.:cry: Wie siehts denn mit ner Zassenhaus Santiago oder so aus. Wäre das ein wesentliches Update oder ist das von der Mahlqualität her vergleichbar mit der Solis und ich hab in absehbarer Zeit wieder das Problem? Ich trinke so ca. 2-3 Espressi am Tag also ist die Kurbelei nicht so das Drama.:cool:

    Sorry wenn das schon irgenwo bespochen worden sein sollte.

    Flix
     
  2. #2 Pvt_Joker, 23.07.2008
    Pvt_Joker

    Pvt_Joker Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Habe vor ein paar Tagen hier gelesen die neuen Zassenhausen wären evtl. nicht mehr espressotauglich. Ansonsten habe ich nur gutes darüber gehört.

    Andererseits kann ich auch berichten, dass die Scala (166) für meine 964 locker gereicht hat und da die Maschine der begrenzende Faktor war.
     
  3. #3 Quintus, 23.07.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Hi, auch ich bin Student und habe mich daher für eine Handmühle (Zassenhaus Santiago) entschieden.
    Wenn du die ca. zwei Minuten Mahlzeit in Kauf nehmen kannst würde ich dir die Santiago auf jeden Fall empfehlen!
    Die Qualität des Kaffeepulvers ist sehr gut!!

    Schau dir doch mal diesen Thread hier an:

    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/20287-handm-hle-oder-elektrische.html
     
  4. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    84
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Ja den hatte ich auch gelesen. Wie siehts denn mit den "neuen" Zassenhaus aus?? Ist das die Qualität von den 80ern? Mit meiner Solis krieg ichs auch so fein dasss die Maschiene nix ausspuckt oder ist das Mahlgut bei der zu unterschiedlich gemahlen?
     
  5. #5 Quintus, 23.07.2008
    Quintus

    Quintus Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Hmm, also ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeiten bezüglich der Gleichmäßigkeit, aber mit meiner Santiago kann ich locker so feines Mahlgut erzeugen dass aus der Maschine kein Tropfen mehr rauskommt.
    Die Mahlqualität ist also wie gesagt top, ich weiß aber leider nicht ob die Santiago in Bezug auf die Solis ne deutliche Verbesserung ist... zwei Pro-Punkte sind zB der Platz und kein Stromverbrauch.
     
  6. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    147
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Hallo Flix,
    ich habe eine Nach-Insolvenz-Santiago. Die Dallacorte Mini hat mit Mahlgut aus meiner Santiago kein Problem, die Magister Stella auch nicht.

    Wie es im Vergleich zur Solis aussieht, kann ich nicht beurteilen.

    Meine i-mini schmeckt anders und kann am Limit sehr viel feiner verstellt werden. Dafür hat sie andere Macken, die ich bei meinem geringen Bedarf nerviger als die Kurbelei finde.

    Wenn man die Ausrüstung langfristig betrachtet, kann man mit der Santiago nicht viel falsch machen. Sie kostet relativ wenig und kann auch später erst mal mit einem hochwertigen Siebträger betrieben werden, bis Geld für eine richtige gute mackenfreie Mühle da ist. Als Notfall-/Urlaubslösung ist sie ebenfalls prima und als Küchendeko macht sie auch was her. Ausserdem ist sie sehr leise und ein ungestörter, kinderfreier Kaffee mit ihr kein Problem.
     
  7. #7 mr.smith, 23.07.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    815
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Das ist nicht die Kunst - bekommst du auch mit billigen Mühlen hin.
    Wenn du es auf Dauer so hinbekommst - das sich die Pumpe zwar plagt - es aber trotzdem 25-30 sek für einen Espresso in die Tasse rinnt -
    u. das dann auch noch die nächsten 5 mal bei gleicher Einstellung,
    DANN kannst du sie verwenden!

    Gruß
    Jürgen
     
  8. #8 Pvt_Joker, 24.07.2008
    Pvt_Joker

    Pvt_Joker Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Auch das ist mit meiner Solis (sollen ja rel. große Schwankungen aufweisen) kein Problem.

    Ist aber nicht die alles entscheidende Frage, wie es am Ende schmeckt? Angeblich sollen ja die besseren Mühlen ganz unabh. v. Durchlaufzeit u. Reproduzierbarkeit eine höhere Aromenvielfalt des Kaffees bieten.
     
  9. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    84
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Liebe Helfer,

    das sind alles gute Argumente. Ich glaub ich nehm die Santiago. Wie sind denn Eure Erfahrungen mit gebrauchten elektrischen Mühlen Demoka 203, Iberital Challenger etc.? Lohnt sich das oder ist eine neue Santiago für 80 Euronen besser als ne Gebrauchte für ca. 100 Euronen??

    Danke schon mal für die rege Hilfe!!
     
  10. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    147
    AW: Solis oder Zassenhaus

    @Joker
    Wie schon geschrieben, die i-mini schmeckt ganz anders, obwohl sie auch ein konisches Mahlwerk hat. Mein Mann nimmt die Unterschiede aber nicht wahr. Leider merkt man nur nach dem Kauf, ob die Ausrüstung für einen passt.

    @Flix
    das kommt darauf an, wo Du hinwillst und wie sich Deine Finanzen / Dein Platz in der Küche und Deine Trinkmengen in absehbarer Zeit entwickeln.
    Irgendwann ist die Krups hin und dann muss auch ein neuer Siebträger her. Was nutzt dann eine richtig geile Mühle, wenn dann beim Siebträger zu viel gespart werden muss?

    Keine Ahnung, wie man das Problem am besten löst. Ich bin mir auch noch nicht sicher, wie lange ich mit meiner zukünftigen Gaggia Classic zufrieden sein werde oder ob ich das Ding von Anfang an täglich verfluchen werden. Ich hoffe auf deutlich besser als Brikka. Einmal Dallacorte Mini hat mir jedenfalls gezeigt, daß ich auch mit einem Zweikreiser >1000 nicht 100% glücklich geworden wäre. Mich nervt einfach die Surferei und die damit verbunden geschmacklichen Abweichungen.
     
  11. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Also ich habe die neue Santiago von Zassenhaus und ich muss sagen, die Qualität ist voll ok. Mein Bruder hat die Demoka, die ich aber für die Zassenhaus nicht eintauschen möchte.

    1. Ist die Zassenhaus deutlich billiger
    2. Konstantes Mahlgut, Einstellung verstellt sich auch nach 10x mahlen nicht (habs mit Folienstiftstrich getestet). Ok, das ist bei Demoka auch so
    3. Kein "sabbern". Die Demoka saut manchmal schon ein bisschen herum, was mich irgendwie nervt. Bei Zassenhaus sut nichts
    4. Top Verarbeitung des Holgehäuses => sehr schöne Haptik! Bei der Demoka ist das Gehäuse so-la-la

    Natürlich - man muss selber kurbeln. Wer das nicht will, für den ist es nichts. Aber ich finde, gerade die Zassenhaus ist für ein studentischen Budget top. Supergute Mühle für unter 100 EUR. Fraglich, ob da Demoka in allen Punkten mithalten kann.
     
  12. #12 florenz-k, 24.07.2008
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    354
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Aussagen zu neuen Zassenhausmühlen hast du jetzt wahrscheinlich genug.
    Ich habe seit kurzem eine Demoka M-203 für 100 € aus der Bucht. Die mahlt (wie mr.smith und andere vorausgesagt haben) viel besser als die braun-Mühle die ich vorher benutzt habe (die auch fein genung mahlen kann) – d.h. die Ergebnisse sind stabiler. Die Investition hat sich gelohnt wenn die Mühle noch lange hält. Die Gebrauchtpreise sind halt wirklich hoch, in der Bucht und hier im Forum. Man hört hier allerdings wenig über defekte Demokas, oder? Und der Wiederverkaufswert bleibt wahrscheinlich gut.
    Ich habe mir überlegt es einfach auszuprobieren, zu ähnlichem Preis wiederverkaufen sollte ggf. kein Problem sein. Bei einer neuen Zassenhaus wirst du das nur mit Verlust machen können. Saubermachen musst du eine Gebrauchte halt auch noch, aber dabei lernst du sie gleich von innen kennen.
    Gruß
    Frank
     
  13. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    84
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Hallo,

    wie immer bekommt man bei Euch wirklich was geboten. Vielen herzlichen für die weisen Ratschäge. Die Zassenhaus Santiago wird wohl das Rennen machen wg. Preis/Leistung und Nachhaltigkeit.

    Nochmals vielen Dank!!!
     
  14. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Machst nix falsch damit.
     
  15. #15 willich, 01.08.2008
    willich

    willich Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    18
    AW: Solis oder Zassenhaus

    Seh ich auch so.

    Hab die Zassenhaus seit zwei Monaten und bin sehr zufrieden damit.
    Abgesehen davon hab ich gehört, dass die Solis für Espresso eher grenzwertig sind, also grad noch geeignet.

    Wie gesagt ist meine Zassenhaus eine nagelneue. Ein Kompromiss ist so eine Mühle nicht, eher das Gegenteil. Insofern kann man mit so einem Gerät durchaus glücklich werden. Ich trink so drei bis fünf Tassen Espresso am Tag und seh aber auch gar keinen Grund für so eine elektrische Monstrosität ;-)

    Schon alleine die absolut exakte Mahlmenge hat bei mir einen großen Stein im Brett. Auch wenn man durch die stufenlose Verstellung und die Mahlmenge in kleinsten Schritten ein paar (schlaflose) Tage braucht, bis man die passende Mischung hat ;-)
     
Thema:

Solis oder Zassenhaus

Die Seite wird geladen...

Solis oder Zassenhaus - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Solis Type 1150 -> Maschinen-Mühlen-Kombi

    Erfahrungen Solis Type 1150 -> Maschinen-Mühlen-Kombi: Moin, meine Frau hat mir heute diese Maschine geschenkt. Derzeit habe ich ne Lilit + Mahlkönig Vario. Kann jemand was zu der Kombi sagen, auch...
  2. Überdruck an Solis Ultra

    Überdruck an Solis Ultra: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen: Meine Solis Ultra One Touch Cappucino fängt urplötzlich an Dampf abzulassen. Währenddessen...
  3. Solis 166 Motor dreht nicht

    Solis 166 Motor dreht nicht: Hallo liebe Kaffee-Netz-Gemeinde, ich bin seit einiger Zeit hier stiller Mitleser und habe eben eine Solis 166 gebraucht gekauft. Leider musste...
  4. Milch schäumen zu schnell und zu heiss (Solis Trippel Heat)

    Milch schäumen zu schnell und zu heiss (Solis Trippel Heat): Hallo Ich habe kürzlich auf eine Solis Barista Trippel Heat (Dual Boiler) entsprechend der Sage Dual Boiler umgestellt, weil ich mir vorgenommen...
  5. Solis Caffespresso Pro

    Solis Caffespresso Pro: Hallo, ich hätte eine Frage, weil ich blicke da nicht mehr ganz durch. Ist diese Solis Caffespresso Pro die gleiche Maschine wie eine Sage Barista...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden